Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Softwareengineering an der Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Softwareengineering Kurs an der Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen dem Wasserfallmodell und einem agilen Entwicklungsprozess?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wasserfallmodell
Aufgabe wird als Ganzes betrachtet

Phasen sind starr und müssen vollständig bearbeitet werden


agil

Entwicklung orientiert sich am Kunden

Neue Anforderungen können im Laufe des Projekts integriert werden


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist der Ablauf des Spiralmodells


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Bestimme Ziele, Alternativen & Beschränkungen

2. Evaluiere Beschränkungen & beseitige Risiken

3. Entwickle & Verifiziere das Produkt

4. Plane nächste Phase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was sind die Eigenschaften von agilen Entwicklungsprozessen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Orientieren sich am Kunden

Neue Anforderungen können im Laufe des Projekts integriert werden 

Zerfällt in Miniprojekte (Sprints) und zyklisch abgearbeitet bis das Ziel erreicht ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wird beim MVC-Muster diese lose Kopplung auch zwischen View und Controller erreicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein (1), typischerweise kennen sich View und Controller gegenseitig (1)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was unterscheidet einen modernen, agilen von einem klassischen Wasserfallprozess?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wasserfall: 

  • Die Aufgabe wird als Ganzes betrachtet (1), 
  • die Phasen sind starr und müssen vollständig bearbeitet werden (1)

modern und agil: 

  • Entwicklung orientiert sich am Kunden (1),
  • neue Anforderungen können im Laufe des Projekts integriert werden (1), 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was bedeutet iterativ im Bezug auf agile Entwicklungsprozesse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Projekt zerfällt in Miniprojekte (Sprints), welche aufeinander aufgebaut sind und nacheinander abgearbeitet werden.

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür stehen die Begriffe „hohe Kohäsion“ und „lose Kopplung“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kohäsion : Aufgaben sind zusammenhängend. => Spezialisierte übersichtliche Klassen und Methoden. 

Kopplung : Beziehungen sind auf das Wesentliche reduziert. => Implementierungen sind unabhängig und ggf. austauschbar.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Software-Engineering?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Teil der Informatik, der sich mit der systematischen Entwicklung und Wartung softwarebasierter Anwendungen beschäftigt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie hilft die Risikoeinschätzung bei der Auswahl der Use Cases

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Große Projekte sind immer mit großen Risiken verbunden. Es ist wichtig diese frühzeitig zu erkennen.

Deswegen ist es sinnvoll Use Cases mit hohem Risiko so früh wie möglich zu realisieren.

Man erkennt frühzeitig die Komplexität der Aufgabe und kann sich mit Kunden neue Ziele abstimmen.

Außerdem sinkt die Gefahr, Entscheidungen aufgrund falscher annahmen revidieren zu müssen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dient das Spiralmodell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Spiralmodell dient zur expliziten Betrachtung des Risikos

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inwiefern wird durch die Anwendung des MVC-Musters eine lose Kopplung zwischen der Oberfläche und der eigentlichen Anwendungslogik erreicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • MVC trennt die Oberfläche (View und Controller) von der Anwendungslogik (Modell) (1). -> Indem es sicherstellt, dass die Kopplung zwischen Oberfläche und Logik streng der Schichtung folgt (1). 
  • Die Anwendungslogik selbst bleibt von der Art der Oberfläche unberührt und definiert lediglich das Interface (Observer), das von View und Controller implementiert werden muss (1). 
  • Die Controller sind dabei nicht für die Bearbeitung der Systemoperation verantwortlich, sondern delegieren dies an das Modell (1). 
  • Bei Änderungen im Modell wird die Oberfläche lediglich indirekt, über die im Observer-Interface definierte Schnittstelle, informiert (1)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inwieweit ergänzen sich agile und Use Case getriebene Software-Entwicklung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei agilen Prozessen ist es wichtig, dass nicht nur schnell auf neue Nutzeranforderungen reagiert werden kann (1), sondern auch über jeden Entwicklungsschritt hinweg ein vom Anwender evaluierbares „Produkt“ vorhanden ist (1). Damit ist es notwendig, dass das System in klar definierten, kleinen aber nutzbaren, bzw. testbaren Teilen entwickelt werden muss (1), die ggf. aufeinander aufbauen. 

Use Cases sind hierfür ideal, da sie überschaubare, zusammenhängende, funktionale Aspekte beschreiben (1) und aus Sicht des Anwenders abgeschlossene Aufgaben darstellen (1).

Lösung ausblenden
  • 39646 Karteikarten
  • 1061 Studierende
  • 57 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Softwareengineering Kurs an der Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist der Unterschied zwischen dem Wasserfallmodell und einem agilen Entwicklungsprozess?


A:

Wasserfallmodell
Aufgabe wird als Ganzes betrachtet

Phasen sind starr und müssen vollständig bearbeitet werden


agil

Entwicklung orientiert sich am Kunden

Neue Anforderungen können im Laufe des Projekts integriert werden


Q:

Wie ist der Ablauf des Spiralmodells


A:

1. Bestimme Ziele, Alternativen & Beschränkungen

2. Evaluiere Beschränkungen & beseitige Risiken

3. Entwickle & Verifiziere das Produkt

4. Plane nächste Phase

Q:


Was sind die Eigenschaften von agilen Entwicklungsprozessen?
A:

Orientieren sich am Kunden

Neue Anforderungen können im Laufe des Projekts integriert werden 

Zerfällt in Miniprojekte (Sprints) und zyklisch abgearbeitet bis das Ziel erreicht ist

Q:

Wird beim MVC-Muster diese lose Kopplung auch zwischen View und Controller erreicht?

A:

Nein (1), typischerweise kennen sich View und Controller gegenseitig (1)

Q:

Was unterscheidet einen modernen, agilen von einem klassischen Wasserfallprozess?

A:

Wasserfall: 

  • Die Aufgabe wird als Ganzes betrachtet (1), 
  • die Phasen sind starr und müssen vollständig bearbeitet werden (1)

modern und agil: 

  • Entwicklung orientiert sich am Kunden (1),
  • neue Anforderungen können im Laufe des Projekts integriert werden (1), 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Was bedeutet iterativ im Bezug auf agile Entwicklungsprozesse?
A:

Ein Projekt zerfällt in Miniprojekte (Sprints), welche aufeinander aufgebaut sind und nacheinander abgearbeitet werden.

 

Q:

Wofür stehen die Begriffe „hohe Kohäsion“ und „lose Kopplung“?

A:

Kohäsion : Aufgaben sind zusammenhängend. => Spezialisierte übersichtliche Klassen und Methoden. 

Kopplung : Beziehungen sind auf das Wesentliche reduziert. => Implementierungen sind unabhängig und ggf. austauschbar.

Q:

Was ist Software-Engineering?

A:

Der Teil der Informatik, der sich mit der systematischen Entwicklung und Wartung softwarebasierter Anwendungen beschäftigt.

Q:

Wie hilft die Risikoeinschätzung bei der Auswahl der Use Cases

A:

Große Projekte sind immer mit großen Risiken verbunden. Es ist wichtig diese frühzeitig zu erkennen.

Deswegen ist es sinnvoll Use Cases mit hohem Risiko so früh wie möglich zu realisieren.

Man erkennt frühzeitig die Komplexität der Aufgabe und kann sich mit Kunden neue Ziele abstimmen.

Außerdem sinkt die Gefahr, Entscheidungen aufgrund falscher annahmen revidieren zu müssen.

Q:

Wozu dient das Spiralmodell?

A:

Das Spiralmodell dient zur expliziten Betrachtung des Risikos

Q:

Inwiefern wird durch die Anwendung des MVC-Musters eine lose Kopplung zwischen der Oberfläche und der eigentlichen Anwendungslogik erreicht?

A:
  • MVC trennt die Oberfläche (View und Controller) von der Anwendungslogik (Modell) (1). -> Indem es sicherstellt, dass die Kopplung zwischen Oberfläche und Logik streng der Schichtung folgt (1). 
  • Die Anwendungslogik selbst bleibt von der Art der Oberfläche unberührt und definiert lediglich das Interface (Observer), das von View und Controller implementiert werden muss (1). 
  • Die Controller sind dabei nicht für die Bearbeitung der Systemoperation verantwortlich, sondern delegieren dies an das Modell (1). 
  • Bei Änderungen im Modell wird die Oberfläche lediglich indirekt, über die im Observer-Interface definierte Schnittstelle, informiert (1)
Q:

Inwieweit ergänzen sich agile und Use Case getriebene Software-Entwicklung?

A:

Bei agilen Prozessen ist es wichtig, dass nicht nur schnell auf neue Nutzeranforderungen reagiert werden kann (1), sondern auch über jeden Entwicklungsschritt hinweg ein vom Anwender evaluierbares „Produkt“ vorhanden ist (1). Damit ist es notwendig, dass das System in klar definierten, kleinen aber nutzbaren, bzw. testbaren Teilen entwickelt werden muss (1), die ggf. aufeinander aufbauen. 

Use Cases sind hierfür ideal, da sie überschaubare, zusammenhängende, funktionale Aspekte beschreiben (1) und aus Sicht des Anwenders abgeschlossene Aufgaben darstellen (1).

Softwareengineering

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Softwareengineering
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Softwareengineering