Select your language

Select your language
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Informationstechnik an der Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Informationstechnik Kurs an der Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Warum berechnet man die Sprungantwort und nicht die Implusantwort eines Systems?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Definition eines Dirac-Impuls in Realität nicht möglich
  • Einfach Sprungantwort zu ermitteln 
  • Im diskreten lässt sich Impulse darstellen durch Differenz zweier Sprünge
  • Aus Ableitung der Sprungantwort erhält man Implusantwort
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Kausalität?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausgangssignal  eines System zum Zeitpunkt t=t1  hängt nur vom Eingangssignal ab t<= t1 ab


Physikalische System sinnvoll und realisierbare System sind immer kausal


Bsp. Aufhezeivorgang



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kurze Erläuterung Sample & Hold


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wert wird solange gehalten bis nächste Abgeastet --> Gewicht des Impuls wird für Dauer von Ta gehalten
  • Wird über Rechteckfunktion beschrieben (Halteglied) 
  • Mit Tiefpassfilter abgeschnitten


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann die Implusantwort eines Systems beschrieben werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entweder experimentell: Aufschlagen eines Impulses auf ein System und Ausgang messen 
  • --> Führt jedoch zu Problem da System zerstört werden kann (z.B. Hammerschlag)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stabilität lässt sich an Differenzengleichung ablesen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • Bei Stabilen System geht der neue Ausgangswert nur in Bruchteil mit ein
  • Bei Grenzstabilen System sind neuer und alter Ausgangswert identisch
  • Bei instabilen Systemen ergibt sich neuer Ausgangswert mit vielfachem aus alten Ausgangswert

-->1/2 y(k-1) 

-->y(k-1)

-->11/10y(k-1)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Energiesignal


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Energiesignalehaben eine von Null verschiedene und endliche Gesamtenergie


--> Amplituden und Zeitbegrenzt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteil von LTI-Systemen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vergleichsweise einfache anschauliche Lösungen im Zeit-, Bild- und Frequenzbereich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum werden in der Mathematik / Systemtheorie determiniert Signale verwendet?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zur Verdeutlichung der Theorie


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Beispiele für ein zufälliges Signal?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

​Rauschsignal, Fernsehsignal, Sprachsignal


--> Informationen die Übertragen werden sind immer zufällig, da sonst hinfällig da schon bekannt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Zeitinvariante System beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mittels Differentialgleichungen mit konstanten Koeffizienten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Lineare Systeme


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn es auf Linearkombination von Eingagssignale mit lineare Kombination aus Ausgangssignale reagiert.


-->Superpostionsprinzip ist anwendbar


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Leitungssignal

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Haben eine von Null verschiedene endliche mittlere Leistung
  • Energie ist unendlich
  • Amplitudenbegrenzt aber nicht zeitbegrenzt


Lösung ausblenden
  • 38428 Karteikarten
  • 1045 Studierende
  • 57 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Informationstechnik Kurs an der Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Warum berechnet man die Sprungantwort und nicht die Implusantwort eines Systems?


A:
  • Definition eines Dirac-Impuls in Realität nicht möglich
  • Einfach Sprungantwort zu ermitteln 
  • Im diskreten lässt sich Impulse darstellen durch Differenz zweier Sprünge
  • Aus Ableitung der Sprungantwort erhält man Implusantwort
Q:

Was versteht man unter Kausalität?


A:

Ausgangssignal  eines System zum Zeitpunkt t=t1  hängt nur vom Eingangssignal ab t<= t1 ab


Physikalische System sinnvoll und realisierbare System sind immer kausal


Bsp. Aufhezeivorgang



Q:

Kurze Erläuterung Sample & Hold


A:
  • Wert wird solange gehalten bis nächste Abgeastet --> Gewicht des Impuls wird für Dauer von Ta gehalten
  • Wird über Rechteckfunktion beschrieben (Halteglied) 
  • Mit Tiefpassfilter abgeschnitten


Q:

Wie kann die Implusantwort eines Systems beschrieben werden?

A:
  • Entweder experimentell: Aufschlagen eines Impulses auf ein System und Ausgang messen 
  • --> Führt jedoch zu Problem da System zerstört werden kann (z.B. Hammerschlag)
Q:

Stabilität lässt sich an Differenzengleichung ablesen:

A:

  • Bei Stabilen System geht der neue Ausgangswert nur in Bruchteil mit ein
  • Bei Grenzstabilen System sind neuer und alter Ausgangswert identisch
  • Bei instabilen Systemen ergibt sich neuer Ausgangswert mit vielfachem aus alten Ausgangswert

-->1/2 y(k-1) 

-->y(k-1)

-->11/10y(k-1)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Energiesignal


A:

Energiesignalehaben eine von Null verschiedene und endliche Gesamtenergie


--> Amplituden und Zeitbegrenzt 

Q:

Vorteil von LTI-Systemen?


A:

Vergleichsweise einfache anschauliche Lösungen im Zeit-, Bild- und Frequenzbereich

Q:

Warum werden in der Mathematik / Systemtheorie determiniert Signale verwendet?


A:

Zur Verdeutlichung der Theorie


Q:


Beispiele für ein zufälliges Signal?
A:

​Rauschsignal, Fernsehsignal, Sprachsignal


--> Informationen die Übertragen werden sind immer zufällig, da sonst hinfällig da schon bekannt


Q:

Wie werden Zeitinvariante System beschrieben?

A:

Mittels Differentialgleichungen mit konstanten Koeffizienten 

Q:

Definition Lineare Systeme


A:

Wenn es auf Linearkombination von Eingagssignale mit lineare Kombination aus Ausgangssignale reagiert.


-->Superpostionsprinzip ist anwendbar


Q:

Definition Leitungssignal

A:
  • Haben eine von Null verschiedene endliche mittlere Leistung
  • Energie ist unendlich
  • Amplitudenbegrenzt aber nicht zeitbegrenzt


Informationstechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Informationstechnik an der Hochschule Karlsruhe

Für deinen Studiengang Informationstechnik an der Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Informationstechnik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

informationstechnik

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Informationstechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Informationstechnik