Fügen(Fertigungstechnik) at Hochschule Karlsruhe | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Fügen(Fertigungstechnik) an der Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fügen(Fertigungstechnik) Kurs an der Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie fünf Fügeverfahren.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Schrauben

• Kleben

• Schweißen

• Löten

• Nieten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition vom Fügen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fügen ist das auf Dauer angelegte Verbinden oder sonstige Zusammenbringen von zwei oder mehr Werkstücken geometrisch bestimmter Form oder von ebensolchen Werkstücken mit formlosen Stoff.


Dabei wird jeweils der Zusammenhalt örtlich geschaffen und im Ganzen vermehrt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie Wirkprinzipen beim Fügen.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Fügen durch Kraftschluss

• Fügen durch Formschluss

• Fügen durch Haftschluss

• Fügen durch Stoffvereinigung

• Fügen durch Stoffverbindung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie den Unterschied zwischen Fügen und Montieren.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Montieren ist ein Überbegriff von Verschieden Fügeverfahren. 

   Fügen ist das zusammenbringen von zwei Bauteilen

• Montieren wird zwar stets unter Anwendung von Fügeverfahren durchgeführt, es schließt jedoch zusätzlich auch alle Handhabungs- und Hilfsvorgänge einschließlich des Messens und Prüfens mit ein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weshalb ist die Streuung beim Drehwinkelgesteuerten Anzugsverfahren besser beherrschbar als beim Drehmomentgesteuerten Anzugsverfahren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

→ Messen des Anzugsmomentes und Berechnung der Montage-Vorspannkraft aus

dem Verhältnis Drehmoment /Vorspannkraft


→ Verhältnis ist abhängig von:

  • geometrischen Größen
  • Formgenauigkeit und -zustand
  • Schmierung
  • Gleitgeschwindigkeit


→ Nachteil: große Streuung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie drei Anwendungsarten von Schrauben.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Befestigungsschraube, als lösbare Verbindung von Bauteilen

Bewegungsschraube, zur Umwandlung von Drehbewegung in Längsbewegung und Erzeugung großer Kräfte, z.B.: Leitspindel, Schraubstock

Einstellschraube, zum Ausrichten von Geräten u. Instrumenten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie Beispiele für Fügen.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• An und Einpressen

◦ Nageln

◦ Aufschrumpfen

◦ Klemmen

• Schrauben

• Umformen

• Nieten

• Schweißen

• ...

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man den Anzugsfaktor verbessern?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch ein besseres Anzugsverfahren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weshalb ist der Anzugsfaktor zur Berechnung der Montage-Vorspannkraft essenziell?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit einem genaueren Anzugsfaktor kann man die Schraube kleiner dimensionieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie grob das Anziehen mit Verlängerungsmessen. Was ist der große Vorteil dieses Anzugssystems?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

→ Schraube wird gelängt und die Mutter danach weitergedreht („Beidrehen“)

→ thermisches / hydraulisches Längen


Vorteil: Anzugsfaktor kA = 1 kann erreicht werden

Anwendung: → Durchsteckschraubenverbindung

                      → für höchstbelastete Verbindungen

                      → Reaktorbau

                      → Antriebswellen von Schiffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Formel zur Berechnung der Montage-Vorspannkraft bei Schraubverbindungen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ka * Fv

• Ka Montagefaktor

• Fv Vorspannkraft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgaben hat das Fügen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• System höherer Komplexität schaffen (Wertschöpfung)

• Aufbau aus Teilsystemen

Lösung ausblenden
  • 66497 Karteikarten
  • 1393 Studierende
  • 91 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fügen(Fertigungstechnik) Kurs an der Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen sie fünf Fügeverfahren.

A:

• Schrauben

• Kleben

• Schweißen

• Löten

• Nieten

Q:

Definition vom Fügen


A:

Fügen ist das auf Dauer angelegte Verbinden oder sonstige Zusammenbringen von zwei oder mehr Werkstücken geometrisch bestimmter Form oder von ebensolchen Werkstücken mit formlosen Stoff.


Dabei wird jeweils der Zusammenhalt örtlich geschaffen und im Ganzen vermehrt.

Q:

Nennen sie Wirkprinzipen beim Fügen.


A:

• Fügen durch Kraftschluss

• Fügen durch Formschluss

• Fügen durch Haftschluss

• Fügen durch Stoffvereinigung

• Fügen durch Stoffverbindung

Q:

Erklären sie den Unterschied zwischen Fügen und Montieren.

A:

• Montieren ist ein Überbegriff von Verschieden Fügeverfahren. 

   Fügen ist das zusammenbringen von zwei Bauteilen

• Montieren wird zwar stets unter Anwendung von Fügeverfahren durchgeführt, es schließt jedoch zusätzlich auch alle Handhabungs- und Hilfsvorgänge einschließlich des Messens und Prüfens mit ein.

Q:

Weshalb ist die Streuung beim Drehwinkelgesteuerten Anzugsverfahren besser beherrschbar als beim Drehmomentgesteuerten Anzugsverfahren?

A:

→ Messen des Anzugsmomentes und Berechnung der Montage-Vorspannkraft aus

dem Verhältnis Drehmoment /Vorspannkraft


→ Verhältnis ist abhängig von:

  • geometrischen Größen
  • Formgenauigkeit und -zustand
  • Schmierung
  • Gleitgeschwindigkeit


→ Nachteil: große Streuung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen sie drei Anwendungsarten von Schrauben.


A:

Befestigungsschraube, als lösbare Verbindung von Bauteilen

Bewegungsschraube, zur Umwandlung von Drehbewegung in Längsbewegung und Erzeugung großer Kräfte, z.B.: Leitspindel, Schraubstock

Einstellschraube, zum Ausrichten von Geräten u. Instrumenten

Q:

Nennen sie Beispiele für Fügen.


A:

• An und Einpressen

◦ Nageln

◦ Aufschrumpfen

◦ Klemmen

• Schrauben

• Umformen

• Nieten

• Schweißen

• ...

Q:

Wie kann man den Anzugsfaktor verbessern?


A:

Durch ein besseres Anzugsverfahren

Q:

Weshalb ist der Anzugsfaktor zur Berechnung der Montage-Vorspannkraft essenziell?


A:

Mit einem genaueren Anzugsfaktor kann man die Schraube kleiner dimensionieren

Q:

Erklären sie grob das Anziehen mit Verlängerungsmessen. Was ist der große Vorteil dieses Anzugssystems?


A:

→ Schraube wird gelängt und die Mutter danach weitergedreht („Beidrehen“)

→ thermisches / hydraulisches Längen


Vorteil: Anzugsfaktor kA = 1 kann erreicht werden

Anwendung: → Durchsteckschraubenverbindung

                      → für höchstbelastete Verbindungen

                      → Reaktorbau

                      → Antriebswellen von Schiffen

Q:

Wie lautet die Formel zur Berechnung der Montage-Vorspannkraft bei Schraubverbindungen?


A:

Ka * Fv

• Ka Montagefaktor

• Fv Vorspannkraft

Q:

Welche Aufgaben hat das Fügen?


A:

• System höherer Komplexität schaffen (Wertschöpfung)

• Aufbau aus Teilsystemen

Fügen(Fertigungstechnik)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fügen(Fertigungstechnik) an der Hochschule Karlsruhe

Für deinen Studiengang Fügen(Fertigungstechnik) an der Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fügen(Fertigungstechnik)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fügen(Fertigungstechnik)