BWL Kompakt at Hochschule Karlsruhe

Flashcards and summaries for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Inflation

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

1d: Was ist ein Betrieb?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Fall der Mauer 1989

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Rabattgesetz, Ladenöffnungszeiten (2001)

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Negativzinsen

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Dynamische Sichtweise der nachhaltigen Wertschöpfung: 

3 Größen

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Dynamische Sichtweise der nachhaltigen Wertschöpfung: 

3 Größen

- Nachhhaltigkeit

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Dynamische Sichtweise der nachhaltigen Wertschöpfung: 

3 Größen

- Gemeinsam

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Dynamische Sichtweise der nachhaltigen Wertschöpfung: 

3 Größen

- Wertschöpfung

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Das Wettbewerbskonzept nach Porter

Die drei Kernkonzepte Porters

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

Definition Marktforschung

Your peers in the course BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe on StudySmarter:

BWL Kompakt

Inflation

Geldentwertung durch Preiserhöhungen


allgemeine und anhaltende Erhöhung des Preisniveaus von Gütern und Dienstleistungen, gleichbedeutend mit einer Minderung der Kaufkraft des Geldes 


Mit dem Begriff Inflation wird die Geldentwertung (Absinken des Geldwertes) bezeichnet, welche durch ein beständiges Ansteigen des Preisniveaus für Endprodukte (Konsumgüter, Investitionsgüter) gekennzeichnet ist.


• Die Inflationsrate errechnet sich aus dem Preisanstieg eines durch das Statistische Bundesamt definierten Produktwarenkorbs. Dieser Warenkorb enthält Produkte und Dienstleistungen, für die ein durchschnittlicher Endverbraucher in Deutschland im Jahresverlauf Geld ausgibt. Hierin enthalten sind unter anderem Ausgaben für Lebensmittel, Bekleidung, Miete, Strom, Telekommunikation, Freizeitausgaben und Rohstoffe (bspw. Benzin, Heizöl) sowie staatliche Gebühren und Steuern. 


BWL Kompakt

Bruttoinlandsprodukt (BIP)

• Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist ein Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitraum

Es misst den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen (Wertschöpfung), soweit diese nicht als Vorleistungen für die Produktion anderer Waren und Dienstleistungen verwendet werden. 


• Auf Vorjahrespreisbasis wird die "reale" Wirtschaftsentwicklung im Zeitablauf frei von Preiseinflüssen dargestellt. 

Die Veränderungsrate des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukt (BIP) dient als Messgröße für das Wirtschaftswachstum der Volkswirtschaften. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist damit die wichtigste Größe der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen.

BWL Kompakt

1d: Was ist ein Betrieb?

Als Betrieb bezeichnet man eine planvoll organisierte Wirtschaftseinheit, in der Produktionsfaktoren kombiniert werden, um Güter und Dienstleistungen herzustellen und abzusetzen.

  • Die Produktion ist also ein konstituierendes (begründendes) Merkmal des Betriebs 
  • Produziert werden Sachgüter und Dienstleistungen 
  • Betriebe sind damit abgegrenzt von Haushalten, die Güter konsumieren
  • Kein Betrieb ist wie der andere (Größe, Produkte, Märkte, Mitarbeiter, Branche....)

BWL Kompakt

Fall der Mauer 1989

- Beitritt der DDR zum deutschen Staatsgebiet, zusätzlich > 16 Mio. Einwohner
- Ungeahnte neue Absatzchancen
- Erheblicher Konsummachholbedarf der „neuen“ Bundesländer
- Währungsunion: Umtauschkurs 2:1 (Bargeldschwemme in der DDR)
- „Blühende Landschaften“ (Helmut Kohl)
- Riesige Investitionen in die Infrastruktur vonnöten, um Niveau beider Teile anzugleichen

BWL Kompakt

Rabattgesetz, Ladenöffnungszeiten (2001)

• Bis 25. Juli 2001 galt in Deutschland ein von den Nazis 1933 eingeführtes Rabattgesetz, das die Gewährung von Rabatten streng reglementierte (inkl. Zugabeverordnung). Seit der Liberalisierung des Gesetzes können Händler in fast allen Bereichen individuelle Rabatte aushandeln. Eine Ausnahme bildet die Buchpreisbindung. 

• Damit sind die Beschränkungen bei Preisnachlässen bis drei Prozent und Werbegeschenken ersatzlos gestrichen, der Händler darf mit höheren Rabatten und Geschenken locken. 

• Aufhebung der strengen SSV- und WSV-Perioden

BWL Kompakt

Negativzinsen


Bankkonto auf dem ich mein Geld sammel- ich muss dafür bezahlen, dass ich mein Geld bei der Bank sammeln kann 

Ganz Europa ist von negativen Renditen gekennzeichnet. Staatsanleihenrenditen bewegen sich weiterhin überwiegend in Negativterrain

BWL Kompakt

Dynamische Sichtweise der nachhaltigen Wertschöpfung: 

3 Größen

  1. Nachhaltigkeit
  2. Gemeinsam
  3. Wertschöpfung

BWL Kompakt

Dynamische Sichtweise der nachhaltigen Wertschöpfung: 

3 Größen

- Nachhhaltigkeit

- Nachhaltigkeit 

Definition der Brundlandt-Kommission (1987): „ Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen heutiger Generationen Rechnung trägt, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen zu gefährden, ihren eigenen Bedürfnissen nachzukommen. Eine Wirtschaftsweise, in der eine natürliche Ressource nur in dem Maß genutzt werden, wie sie sich wieder regenerieren kann.“



EU-Strategie 2020: „ CSR ist die Verantwortung von Unternehmen für Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft.“

  • Abkehr von der Freiwilligkeit 
  • Gleichwertige Verwendung der Begriffe Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR)

BWL Kompakt

Dynamische Sichtweise der nachhaltigen Wertschöpfung: 

3 Größen

- Gemeinsam

Einbindung (proaktiver Dialog) aller direkt und indirekt beteiligten Anspruchsgruppen (stakeholder) 

• Abnehmende Wertschöpfungstiefe in den Unternehmen aufgrund verstärkter Globalisierung ergeben heute selbst bei KMU eine global verteilte Wertschöpfung (Outsourcing: Das Auslagern von Teilen der Produktion, andere Firmen werden in diese Wertschöpfungskette miteingebunden -> daraus folgt dann die Abhängigkeit)

Gegenseitige Abhängigkeiten erfordern daher eine systemische Perspektive

BWL Kompakt

Dynamische Sichtweise der nachhaltigen Wertschöpfung: 

3 Größen

- Wertschöpfung

• In der Literatur ein sehr schlecht abgrenzbarer Begriff 

(Wikiedia: Wertschöpfung ist in einer Geldwirtschaft das Ziel produktiver Tätigkeit. Diese transformiert vorhandene Güter in Güter mit höherem Geldwert.)


Ausgangsperspektive hier: Profitorientierte Unternehmungen, die nach dem ökonomischen Prinzip auf unvollkommenen Märkten mit langfristiger Gewinnmaximierungsabsicht handeln 


• „Jedes Unternehmen ist eine Ansammlung von Tätigkeiten durch die sein Produkt/ Dienstleistung entworfen, hergestellt, vertrieben, ausgeliefert und unterstützt wird“ (Porter 1989: 37) 


• Beschreibung der unternehmerischen Kernprozesse als Wertschöpfungskette (value chain)

BWL Kompakt

Das Wettbewerbskonzept nach Porter

Die drei Kernkonzepte Porters

• 1.Konzept: Betrifft das langfristige Gewinnpotential in verschiedenen Branchen. Die Branchen unterscheiden sich in Bezug auf fünf grundlegende Wettbewerbskräfte


• 2.Konzept: Es gibt nur drei stabile Positionen im Spiel der fünf Wettbewerbskräfte, um die Konkurrenz zu überflügeln. Die zugehörigen Strategien sind Kostenführerschaft, Differenzierung und Fokussierung


• 3.Konzept: Nur anhand einer sorgfältigen Analyse der Wertkette kann ein Unternehmen dauerhafte Wettbewerbsvorteile aufspüren.

BWL Kompakt

Definition Marktforschung

Marktforschung ist die systematisch betriebene Erforschung
(Gewinnung, Aufbereitung, Interpretation) der Absatz- und
Beschaffungsmärkte eines Unternehmens

Sign up for free to see all flashcards and summaries for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Karlsruhe overview page

Französisch A2

Recht kompakt at

AKAD Hochschule Stuttgart

BWL at

International School of Management

BWL at

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

BWL at

Hochschule Niederrhein

BWL at

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Similar courses from other universities

Check out courses similar to BWL Kompakt at other universities

Back to Hochschule Karlsruhe overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for BWL Kompakt at the Hochschule Karlsruhe or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login