Außenhandel at Hochschule Karlsruhe | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Außenhandel an der Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Außenhandel Kurs an der Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Grenzen Sie die Begriffe Außenhandel und Export bzw. Import ab.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Außenhandel: Der Außenhandel als betriebliche Außenwirtschaft umfasst alle betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten bei der Unterhaltung von wirtschaftlichen Beziehungen zum Ausland auf der Grundlage des grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehrs sowie von Rechtsübertragungen.


Export bzw. Ausfuhr: Grenzüberschreitende Bereitstellung von wirtschaftlichen Leistungen an das Ausland, das fremde Wirtschaftsgebiete darstellt. Wirtschaftliche Leistungen sind sowohl Güter als auch Dienstleistungen  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Außenhandel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Außenhandel umfasst alle betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten bei der Unterhaltung von wirtschaftlichen Beziehungen zum Ausland.

Das bezieht sich auf den grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehrs sowie von Rechtsübertragungen.


Institutioneller Außenhandel:

Schwerpunkt der Wertschöpfung ist die Außenhandelsabwicklung.


Außenhandel als betriebswirtschaftliche Funktion:

bezieht sich auf das grenzüberschreitende Handeln von Unternehmen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition:

Exportvolumen eines Landes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Summe aller bewerteten Exporte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Donald Trump wollte die Jobs in der Stahlbranche zurück nach USA, in den sogenannten „Rust Belt“ mit den „Swing States“ bringen – zur Not mit protektionistischen Maßnahmen.


Wie beurteilen Sie das? Ist das sinnvoll aus wohlfahrtsökonomischer Perspektive? Warum? Warum nicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Ricardo: Absolute und komparative Kostenvorteile im Austauschverhältnis von Waren 

 --> Sollten sie aus „Ricardo-Sicht“ argumentiert haben, kann es bei den Arbeitern trotzdem nicht gut ankommen weil:

     • Geografische Re-Allokation von Jobs 

     • „Verlorene Generation“ i. S. der Qualifizierung für neue Tätigkeiten


• Wohlfahrtsgewinne (Win-Win) durch Spezialisierung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition: Welthandelsvolumen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Summe aller Warenexporte weltweit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Treiber und Bremser globaler Wertschöpfungsketten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Expansionstreiber: 

- Absolute und komparative Kostenvorteile

- Technologischer Fortschritt (Kommunikation, Transport, Information)

- Senkung von Handelsbarrieren

Bremser:

- langsameres Wirtschaftswachstum und schwächeres Investitionsklima

- größere Wertschöpfungstiefe in Schwellenländern

- Ölförderung in USA

- Unsicherheit in der Handelspolitik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen und erklären Sie die wesentlichen Gründe zur Aufnahme von Außenhandelsbeziehungen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 1. Nichtverfügbarkeit von Gütern

 2. Skalenerträge

 3. Produktdifferenzierung

 4. Risikostreuung

 5. Kostenunterschiede (absolute und komparative Kostenvorteile)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Vorteile der globalen Vernetzung in Wertschöpfungsketten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Der Beschäftigungszuwachs durch die höhere Produktivität und den höheren Output überkompensiert bei weitem die negativen Beschäftigungseffekte durch kapitalintensivere Produktion

Hyperspezialisierung und stabile Firmenbeziehungen fördern die Diffusion von Technologie und Kapitalzugang auch in Schwellenländern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Während der Corona-Krise werden globale Wertschöpfungsketten wegen ihrer Anfälligkeit kritisiert. Das Argument der Anfälligkeit ist tatsächlich nicht von der Hand zu weisen. Was sind die Vorteile der globalen Vernetzung in Wertschöpfungsketten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Günstiges Personal.
  • Know-How.
  • Risikostreuung
  • Allgemein Wohlfahrt steigt
  • Wachstum größer als bei nationaler Wertschöpfung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein Unternehmen in Deutschland verkauft und liefert Waren in die USA. Es handelt sich hier um einen ………… in ein …………. Würden die Waren nach Frankreich gehen, dann handelt es sich um ein(e) ………………

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Extrahandel
  2. Drittland
  3. Intrahandel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachteile internationaler Geschäftstätigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hohe  Kosten durch:

- Anpassung der Produkte

- Aufbau von Personal 

- Risikoabsicherung


Risiken:

- Geschäftsmodelle funktionieren nicht im Ausland (siehe NFL)

- Mehrwert kann nicht geschützt werden (Patente $150.000 für 15 Länder, Marken )

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein deutsches Unternehmen verschickt aus Ihrem Maschinenpark eine selbstgenutzte Drehbank in die Schweiz zur Gruezi AG, um diese dort mit einem neuen Motor mit höherer Drehzahl ausrüsten zu lassen. Danach verschickt die Gruezi AG die Maschine wieder nach Deutschland. Erklären Sie diese spezielle Form von Außenhandelsgeschäften. Wie nennt man dieses Geschäft aus Sicht der deutschen Unternehmung? Wie nennt man dieses Geschäft aus der Sicht der Gruezi AG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Veredelungsverkehr

Deutsche Sicht: Passive

Schweizerische Sicht: Aktive

Lösung ausblenden
  • 66472 Karteikarten
  • 1381 Studierende
  • 91 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Außenhandel Kurs an der Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Grenzen Sie die Begriffe Außenhandel und Export bzw. Import ab.

A:

Außenhandel: Der Außenhandel als betriebliche Außenwirtschaft umfasst alle betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten bei der Unterhaltung von wirtschaftlichen Beziehungen zum Ausland auf der Grundlage des grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehrs sowie von Rechtsübertragungen.


Export bzw. Ausfuhr: Grenzüberschreitende Bereitstellung von wirtschaftlichen Leistungen an das Ausland, das fremde Wirtschaftsgebiete darstellt. Wirtschaftliche Leistungen sind sowohl Güter als auch Dienstleistungen  

Q:

Definition Außenhandel?

A:

Der Außenhandel umfasst alle betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten bei der Unterhaltung von wirtschaftlichen Beziehungen zum Ausland.

Das bezieht sich auf den grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehrs sowie von Rechtsübertragungen.


Institutioneller Außenhandel:

Schwerpunkt der Wertschöpfung ist die Außenhandelsabwicklung.


Außenhandel als betriebswirtschaftliche Funktion:

bezieht sich auf das grenzüberschreitende Handeln von Unternehmen

Q:

Definition:

Exportvolumen eines Landes?

A:

Summe aller bewerteten Exporte

Q:

Donald Trump wollte die Jobs in der Stahlbranche zurück nach USA, in den sogenannten „Rust Belt“ mit den „Swing States“ bringen – zur Not mit protektionistischen Maßnahmen.


Wie beurteilen Sie das? Ist das sinnvoll aus wohlfahrtsökonomischer Perspektive? Warum? Warum nicht?

A:

• Ricardo: Absolute und komparative Kostenvorteile im Austauschverhältnis von Waren 

 --> Sollten sie aus „Ricardo-Sicht“ argumentiert haben, kann es bei den Arbeitern trotzdem nicht gut ankommen weil:

     • Geografische Re-Allokation von Jobs 

     • „Verlorene Generation“ i. S. der Qualifizierung für neue Tätigkeiten


• Wohlfahrtsgewinne (Win-Win) durch Spezialisierung


Q:

Definition: Welthandelsvolumen?

A:

Summe aller Warenexporte weltweit

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Treiber und Bremser globaler Wertschöpfungsketten?

A:

Expansionstreiber: 

- Absolute und komparative Kostenvorteile

- Technologischer Fortschritt (Kommunikation, Transport, Information)

- Senkung von Handelsbarrieren

Bremser:

- langsameres Wirtschaftswachstum und schwächeres Investitionsklima

- größere Wertschöpfungstiefe in Schwellenländern

- Ölförderung in USA

- Unsicherheit in der Handelspolitik

Q:

Nennen und erklären Sie die wesentlichen Gründe zur Aufnahme von Außenhandelsbeziehungen.

A:

 1. Nichtverfügbarkeit von Gütern

 2. Skalenerträge

 3. Produktdifferenzierung

 4. Risikostreuung

 5. Kostenunterschiede (absolute und komparative Kostenvorteile)


Q:

Was sind die Vorteile der globalen Vernetzung in Wertschöpfungsketten?

A:

• Der Beschäftigungszuwachs durch die höhere Produktivität und den höheren Output überkompensiert bei weitem die negativen Beschäftigungseffekte durch kapitalintensivere Produktion

Hyperspezialisierung und stabile Firmenbeziehungen fördern die Diffusion von Technologie und Kapitalzugang auch in Schwellenländern

Q:

Während der Corona-Krise werden globale Wertschöpfungsketten wegen ihrer Anfälligkeit kritisiert. Das Argument der Anfälligkeit ist tatsächlich nicht von der Hand zu weisen. Was sind die Vorteile der globalen Vernetzung in Wertschöpfungsketten?

A:
  • Günstiges Personal.
  • Know-How.
  • Risikostreuung
  • Allgemein Wohlfahrt steigt
  • Wachstum größer als bei nationaler Wertschöpfung
Q:

Ein Unternehmen in Deutschland verkauft und liefert Waren in die USA. Es handelt sich hier um einen ………… in ein …………. Würden die Waren nach Frankreich gehen, dann handelt es sich um ein(e) ………………

A:
  1. Extrahandel
  2. Drittland
  3. Intrahandel
Q:

Nachteile internationaler Geschäftstätigkeit?

A:

Hohe  Kosten durch:

- Anpassung der Produkte

- Aufbau von Personal 

- Risikoabsicherung


Risiken:

- Geschäftsmodelle funktionieren nicht im Ausland (siehe NFL)

- Mehrwert kann nicht geschützt werden (Patente $150.000 für 15 Länder, Marken )

Q:

Ein deutsches Unternehmen verschickt aus Ihrem Maschinenpark eine selbstgenutzte Drehbank in die Schweiz zur Gruezi AG, um diese dort mit einem neuen Motor mit höherer Drehzahl ausrüsten zu lassen. Danach verschickt die Gruezi AG die Maschine wieder nach Deutschland. Erklären Sie diese spezielle Form von Außenhandelsgeschäften. Wie nennt man dieses Geschäft aus Sicht der deutschen Unternehmung? Wie nennt man dieses Geschäft aus der Sicht der Gruezi AG?

A:

Veredelungsverkehr

Deutsche Sicht: Passive

Schweizerische Sicht: Aktive

Außenhandel

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Außenhandel an der Hochschule Karlsruhe

Für deinen Studiengang Außenhandel an der Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Außenhandel Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Foreign Trade 2: Außenhandelsrisiken

Hochschule Worms

Zum Kurs
Foreign Trade 2: Recht im Außenhandel

Hochschule Worms

Zum Kurs
Außenhandelsgeschäfte

Hamburg School of Business Administration

Zum Kurs
zollhandel

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Außenhandel
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Außenhandel