Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Rechnungswesen an der Hochschule Heilbronn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Rechnungswesen Kurs an der Hochschule Heilbronn zu.

TESTE DEIN WISSEN
Kurzfristige Schulden
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verbindlichkeiten 
Kontokredite 
bis 1 Jahr
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne 4 Punkt zu Internes Rechnungswesen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Keine gesetzliche Grundlage 
Gegenwart und Zukunft
Planung, Steuerung und Kontrolle des Geschäftsverlauf
Unternehmensführung, Management
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann ist man von der Buchführungspflicht befreit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zwei aufeinander folgende Geschäftsjahre
o weniger als 600.000 € Jahresumsatz und
o weniger als 60.000 € Jahresgewinn erzielen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grundsätze der Buchführung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Klar und übersichtlich 
  • keine Verrechnung zwischen Schulden und Vermögen 
  • Geschäftsfälle richtig, geordnet und zeitgerecht Buchen 
  • keine Buchung ohne Beleg
  • 10 Jahre aufbewahren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Inventur?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vermögen und Schulden seines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt festzustellen (Bestandsaufnahm)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann mache ich eine Inventur?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• bei Gründung oder Übernahme eines Unternehmens
• für den Schluss eines jeden Geschäftsjahres (i.d.R. 31. Dezember)
• bei Auflösung oder Veräußerung seines Unternehmens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Körperliche Inventur 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
sachen die man anfassen kann
  •  zählen
  • messen
  • wiegen
  • schätzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Buchinventur
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bestände die nicht greifbar sind
  • Wertmäßige Erfassung der nicht körperlichen Vermögensgegenstände und Schulden 
  • Buchhalterische Belege und Aufzeichnungen 
  • Gegenprüfung bei Kunden und Lieferern (Saldenbestätigung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Inventurverfahren gibt es ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stichtagsinventur
Stichprobeninventur
Verlegte Inventur 
Permanente Inventur 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Inventar ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine ausführliche Aufzeichnung aller Vermögensgegenstände und Schulden unter Angabe ihrer Werte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gehört zum Anlagevermögen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• bildet die Grundlage der Betriebsbereitschaft.
• dazu gehören alle Vermögensposten, die dem Unternehmen langfristig dienen

Grundstücke,Maschinen,Fuhrpark,Büroeinrichtung,Finanzanlage
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Umlaufvermöge?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• umfasst alle Vermögensposten, die sich kurzfristig in
• ihrer Höhe verändern, weil sie sich ständig „im Umlauf“ befinden.

Rohstoffe,Betriebsstoffe,Erzeugnisse,Forderung,Bankguthaben,
Kassenbestand

nach Liquidität ordnen
Lösung ausblenden
  • 45845 Karteikarten
  • 1042 Studierende
  • 35 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Rechnungswesen Kurs an der Hochschule Heilbronn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Kurzfristige Schulden
A:
Verbindlichkeiten 
Kontokredite 
bis 1 Jahr
Q:
Nenne 4 Punkt zu Internes Rechnungswesen
A:
Keine gesetzliche Grundlage 
Gegenwart und Zukunft
Planung, Steuerung und Kontrolle des Geschäftsverlauf
Unternehmensführung, Management
Q:
Wann ist man von der Buchführungspflicht befreit?
A:
zwei aufeinander folgende Geschäftsjahre
o weniger als 600.000 € Jahresumsatz und
o weniger als 60.000 € Jahresgewinn erzielen
Q:
Grundsätze der Buchführung 
A:
  • Klar und übersichtlich 
  • keine Verrechnung zwischen Schulden und Vermögen 
  • Geschäftsfälle richtig, geordnet und zeitgerecht Buchen 
  • keine Buchung ohne Beleg
  • 10 Jahre aufbewahren
Q:
Was ist eine Inventur?
A:
Vermögen und Schulden seines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt festzustellen (Bestandsaufnahm)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wann mache ich eine Inventur?
A:
• bei Gründung oder Übernahme eines Unternehmens
• für den Schluss eines jeden Geschäftsjahres (i.d.R. 31. Dezember)
• bei Auflösung oder Veräußerung seines Unternehmens
Q:
Körperliche Inventur 
A:
sachen die man anfassen kann
  •  zählen
  • messen
  • wiegen
  • schätzen
Q:
Buchinventur
A:
Bestände die nicht greifbar sind
  • Wertmäßige Erfassung der nicht körperlichen Vermögensgegenstände und Schulden 
  • Buchhalterische Belege und Aufzeichnungen 
  • Gegenprüfung bei Kunden und Lieferern (Saldenbestätigung)
Q:
Welche Inventurverfahren gibt es ?
A:
Stichtagsinventur
Stichprobeninventur
Verlegte Inventur 
Permanente Inventur 
Q:
Was ist das Inventar ?
A:
Eine ausführliche Aufzeichnung aller Vermögensgegenstände und Schulden unter Angabe ihrer Werte
Q:
Was gehört zum Anlagevermögen?
A:
• bildet die Grundlage der Betriebsbereitschaft.
• dazu gehören alle Vermögensposten, die dem Unternehmen langfristig dienen

Grundstücke,Maschinen,Fuhrpark,Büroeinrichtung,Finanzanlage
Q:
Was ist das Umlaufvermöge?

A:
• umfasst alle Vermögensposten, die sich kurzfristig in
• ihrer Höhe verändern, weil sie sich ständig „im Umlauf“ befinden.

Rohstoffe,Betriebsstoffe,Erzeugnisse,Forderung,Bankguthaben,
Kassenbestand

nach Liquidität ordnen
Rechnungswesen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Rechnungswesen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rechnungswesen

Hochschule Kempten

Zum Kurs
Rechnungswesen (6)

Fachhochschule für Verwaltung

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Rechnungswesen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Rechnungswesen