Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für SST an der Hochschule Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SST Kurs an der Hochschule Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Zusammenhang: = Reaktionsenthalpie ∆H, freie Reaktionsenthalpie ∆G, Entropie ∆S

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

∆G = ∆H - T*∆S

Entropie ∆S ist Maß für die Verluste im System und ist oft proportional zur Temperatur.

Die elektrisch nutzbare Energie entspricht nicht der in der Batterie gesamt umgesetzten Energie.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Energiewirkungsgrad von Li-ion Batterien liegt im Bereich:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

40 %

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Coulombsche Wirkungsgrad (Ah) von Bleibatterien liegt im
Bereich:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

40 %

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Formierung einer Batterie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozess während der ersten Zyklen, bei denen Coulombsche Wirkungsgrad noch geringer ist, da ein Teil der Li-Ionen mit Elektrolyt an den Elektroden irreversibel reagieren und eine Deckschicht formen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Energiewirkungsgrad von Brennstoffzellen (Niedertemperatur und Hochtemperatur) liegt im Bereich:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

40 - 60 %

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie groß ist die Selbstentladung einer Li-ion Batterie bei einer Lagerung bei Raumtemperatur?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ca. 1,0 bis 3,0 %
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Energiewirkungsgrad von Bleibatterien liegt im Bereich:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

40 %

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1) Wird durch Laden und Entladen mit höheren Strömen der Energiewirkungsgrad verkleinert oder vergrößert? Warum ist dies so?

2) Wie lässt sich dieser Effekt bestimmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Das Entladen und Laden mit hohen Strömen (Peukert-Effekt) führt zur Verkleinerung des Wirkungsgrades, da die Verluste am Innenwiderstand zunehmen.


  • Je höher der Nominalstrom ist, desto schlechter ist die Kapazität der Batterie. Experimentell lässt sich die Peukertzahl n durch die Entladezeit t bei dem Strom I bestimmen (Vergleich mit den Normwerten). Die Werte für die Parameter n und K kann man entweder aus dem Datenblatt der Batterie oder durch zwei Kapazitätstests mit unterschiedlichen Stromstärken bestimmt werden.

Poyka-Zahl wird zur Verfügung gestellt und damit wird gerechnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lithium Ionen Akku und der Einfluss der Temperatur auf das Batterieverhalten. (1)

Welche Aussagen sind korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Ladezeiten vervielfachen sich durch die negativen Temperaturen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit wie viel Energie soll eine Batterie geplant werden, um die realen Anforderungen bei BoL (Begin of Life) und auch EoL (End of Life) zu erfüllen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Energie[bedarf] (real): 80 % Nennenergie [80 % SOC]; 20 % Alterung [80 % C_N]: 

Energie[bedarf] (ideal) / 0,64

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu führt die Anwesenheit von schwachen Zellen in Batteriepacks?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Fatale ist, dass die jeweils schwächste Zelle im Pack zuerst in die Tiefentladung getrieben wird, was die Zelle - und damit den ganzen Pack - weiter schwächt. Wenn die Abschaltspannung zu hoch gewählt wird, schaltet sich der Akku wegen der schwachen Zelle zu früh ab, obwohl noch viel restliche Kapazität vorhanden ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Coulombsche Wirkungsgrad (Ah) von Li-ion Batterien liegt im
Bereich:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

40 %

Lösung ausblenden
  • 50389 Karteikarten
  • 1197 Studierende
  • 24 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SST Kurs an der Hochschule Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Zusammenhang: = Reaktionsenthalpie ∆H, freie Reaktionsenthalpie ∆G, Entropie ∆S

A:

∆G = ∆H - T*∆S

Entropie ∆S ist Maß für die Verluste im System und ist oft proportional zur Temperatur.

Die elektrisch nutzbare Energie entspricht nicht der in der Batterie gesamt umgesetzten Energie.

Q:

Der Energiewirkungsgrad von Li-ion Batterien liegt im Bereich:

A:

40 %

Q:

Der Coulombsche Wirkungsgrad (Ah) von Bleibatterien liegt im
Bereich:

A:

40 %

Q:

Was versteht man unter der Formierung einer Batterie?

A:

Prozess während der ersten Zyklen, bei denen Coulombsche Wirkungsgrad noch geringer ist, da ein Teil der Li-Ionen mit Elektrolyt an den Elektroden irreversibel reagieren und eine Deckschicht formen.

Q:

Der Energiewirkungsgrad von Brennstoffzellen (Niedertemperatur und Hochtemperatur) liegt im Bereich:

A:

40 - 60 %

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie groß ist die Selbstentladung einer Li-ion Batterie bei einer Lagerung bei Raumtemperatur?
A:
ca. 1,0 bis 3,0 %
Q:

Der Energiewirkungsgrad von Bleibatterien liegt im Bereich:

A:

40 %

Q:

1) Wird durch Laden und Entladen mit höheren Strömen der Energiewirkungsgrad verkleinert oder vergrößert? Warum ist dies so?

2) Wie lässt sich dieser Effekt bestimmen?

A:
  • Das Entladen und Laden mit hohen Strömen (Peukert-Effekt) führt zur Verkleinerung des Wirkungsgrades, da die Verluste am Innenwiderstand zunehmen.


  • Je höher der Nominalstrom ist, desto schlechter ist die Kapazität der Batterie. Experimentell lässt sich die Peukertzahl n durch die Entladezeit t bei dem Strom I bestimmen (Vergleich mit den Normwerten). Die Werte für die Parameter n und K kann man entweder aus dem Datenblatt der Batterie oder durch zwei Kapazitätstests mit unterschiedlichen Stromstärken bestimmt werden.

Poyka-Zahl wird zur Verfügung gestellt und damit wird gerechnet

Q:

Lithium Ionen Akku und der Einfluss der Temperatur auf das Batterieverhalten. (1)

Welche Aussagen sind korrekt?

A:

Die Ladezeiten vervielfachen sich durch die negativen Temperaturen

Q:

Mit wie viel Energie soll eine Batterie geplant werden, um die realen Anforderungen bei BoL (Begin of Life) und auch EoL (End of Life) zu erfüllen?

A:

Energie[bedarf] (real): 80 % Nennenergie [80 % SOC]; 20 % Alterung [80 % C_N]: 

Energie[bedarf] (ideal) / 0,64

Q:

Wozu führt die Anwesenheit von schwachen Zellen in Batteriepacks?

A:

Das Fatale ist, dass die jeweils schwächste Zelle im Pack zuerst in die Tiefentladung getrieben wird, was die Zelle - und damit den ganzen Pack - weiter schwächt. Wenn die Abschaltspannung zu hoch gewählt wird, schaltet sich der Akku wegen der schwachen Zelle zu früh ab, obwohl noch viel restliche Kapazität vorhanden ist.

Q:

Der Coulombsche Wirkungsgrad (Ah) von Li-ion Batterien liegt im
Bereich:

A:

40 %

SST

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang SST an der Hochschule Hannover

Für deinen Studiengang SST an der Hochschule Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten SST Kurse im gesamten StudySmarter Universum

SS 1C

Tarlac State University

Zum Kurs
SSH

Université du Droit et de la Sante (Lille II)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SST
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SST