Betriebliche Kernprozesse at Hochschule Hannover | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Betriebliche Kernprozesse an der Hochschule Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebliche Kernprozesse Kurs an der Hochschule Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Vorteile Global Sourcing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erschließung der weltweit leistungsstärksten bzw. kostengünstigsten Lieferanten -> geringe Material- und Einstandskosten
  • Transparenz über globale Leistungen
  • Vorbereitung möglicher Outsourcing-Entscheidungen
  • Aneignung von neuem Produkt-Know-How
  • Akquisition neuer und evtl. umweltschonender Technologien und Kompetenzen
  • Ausnutzung von Konjunktur-, Wachstums- und Inflationsunterschieden
  • Unterstützung der eigenen Vertriebsaktivitäten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele der Beschaffung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kostenziele
    • Unternehmenserfolg hängt erheblich von den Aufwendungen für Material und fremdbezogene Leistungen ab
  • Qualitätsziele
    • Qualität der Endprodukte ist abhängig von der Qualität der eingesetzten Rohstoffe/Vorprodukte.Es ist wichtig die Qualitätsstandards zu definieren und einzuhalten
  • Logistikziele
    • Erfolgskritisch ist eine bestandsreduzierende Beschaffungsstrategie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Determinanten einer innovationsfördernden Innovationskultur

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Offene Kommunikation
    • Teilen von Wissen
    • Offene Information
    • Gutes Betriebsklima
    • Vertrauen und Sicherheit
  • Tolerierung von Fehlern
    • Konfliktfähigkeit
    • Risikooerientierung
    • Emotionale Sicherheit
  • Kooperationsbereitschaft
  • Veränderungsbereitschaft
  • Lernorientierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aktionsfelder des Vertriebs im Rahmen CRM

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Marketing Maßnahmen
  2. Interessenten-Management
  3. Neukunden-Management
  4. Zufriedenheits-Management
  5. Beschwerde-Management
  6. Erhaltungs-Management
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben des Innovationsmanagements

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Innovationsziele und Innovationsstrategien festlegen und verfolgen
  • Zukünftige Kundenwünsche richtig und rechtzeitig erkennen
  • Entscheidungen für die Durchführung der Innovation treffen
  • Innovationsprozesse gezielt planen und steuern
  • Eine Innovationsfördernde Unternehmensstruktur und Unternehmenskultur schaffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vertriebsprozess Angebot & Auftrag

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erstellung Angebote
  • Verwaltung Angebote
  • Priorisierung Angebote
  • Auftragsmanagement
  • Auslieferungsmanagement
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Arten von Servicefällen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wartung
  • Inspektion
  • Instandsetzung
  • Vorbeugende Instandhaltung 

-> werden abgedeckt durch die drei Serviceprozesse Self Service, Remote Service und Technikeinsatz mit/ohne ET

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum kann Multiple Sourcing die Economics of Scale einschränken?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • weil die gleiche Materialart  von mehreren unterschiedlichen Quellen beschafft wird, können z.B. die Einkaufspreise der Materialien von den einzelnen Anbietern teurer sein, als wenn man das komplette Material von einem Anbieter kaufen würde 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibung Erfahrenkurven-Konzept

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Werden die Stückkosten eines Produktes verdoppelt, dann sinkt die Produktions- und Absatzmenge.

Das liegt an den Fixkosten, die sich auf die Menge verteilen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorgehensweise, um von der unternehmerischen Vision die operative Steuerung abzuleiten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • das unternehmerpolitische Führungssystem beginnt mit einer unternehmerischen Vision  die erreicht werden soll durch die Unternehmenspolitik, die Mission
  • zusammen bilden diese beiden Aspekte die Unternehmensphilosophie
  • ein Leitbild, das Statement zur Mission folgt sowie die Unternehmenskultur
  • Für die Erreichung der Vision werden Strategien entwickelt, di dann in das Tagesgeschäft miteingebet werden
  • man endet bei der operativen Unternehmenssteuerung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachteile einer Nutzwertanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hoher Aufwand
  • die Bewertung ist von subjektiven Einflüssen abhängig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Innovationsmanagement

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zielorientierter Einsatz von Ressourcen zur Durchführung von Innovationen


Innovationen können beziehen auf:

  • Produkte
  • Services
  • Prozesse
Lösung ausblenden
  • 67654 Karteikarten
  • 1546 Studierende
  • 24 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebliche Kernprozesse Kurs an der Hochschule Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Vorteile Global Sourcing

A:
  • Erschließung der weltweit leistungsstärksten bzw. kostengünstigsten Lieferanten -> geringe Material- und Einstandskosten
  • Transparenz über globale Leistungen
  • Vorbereitung möglicher Outsourcing-Entscheidungen
  • Aneignung von neuem Produkt-Know-How
  • Akquisition neuer und evtl. umweltschonender Technologien und Kompetenzen
  • Ausnutzung von Konjunktur-, Wachstums- und Inflationsunterschieden
  • Unterstützung der eigenen Vertriebsaktivitäten
Q:

Ziele der Beschaffung

A:
  • Kostenziele
    • Unternehmenserfolg hängt erheblich von den Aufwendungen für Material und fremdbezogene Leistungen ab
  • Qualitätsziele
    • Qualität der Endprodukte ist abhängig von der Qualität der eingesetzten Rohstoffe/Vorprodukte.Es ist wichtig die Qualitätsstandards zu definieren und einzuhalten
  • Logistikziele
    • Erfolgskritisch ist eine bestandsreduzierende Beschaffungsstrategie
Q:

Determinanten einer innovationsfördernden Innovationskultur

A:
  • Offene Kommunikation
    • Teilen von Wissen
    • Offene Information
    • Gutes Betriebsklima
    • Vertrauen und Sicherheit
  • Tolerierung von Fehlern
    • Konfliktfähigkeit
    • Risikooerientierung
    • Emotionale Sicherheit
  • Kooperationsbereitschaft
  • Veränderungsbereitschaft
  • Lernorientierung
Q:

Aktionsfelder des Vertriebs im Rahmen CRM

A:
  1. Marketing Maßnahmen
  2. Interessenten-Management
  3. Neukunden-Management
  4. Zufriedenheits-Management
  5. Beschwerde-Management
  6. Erhaltungs-Management
Q:

Aufgaben des Innovationsmanagements

A:
  • Innovationsziele und Innovationsstrategien festlegen und verfolgen
  • Zukünftige Kundenwünsche richtig und rechtzeitig erkennen
  • Entscheidungen für die Durchführung der Innovation treffen
  • Innovationsprozesse gezielt planen und steuern
  • Eine Innovationsfördernde Unternehmensstruktur und Unternehmenskultur schaffen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Vertriebsprozess Angebot & Auftrag

A:
  • Erstellung Angebote
  • Verwaltung Angebote
  • Priorisierung Angebote
  • Auftragsmanagement
  • Auslieferungsmanagement
Q:

4 Arten von Servicefällen

A:
  • Wartung
  • Inspektion
  • Instandsetzung
  • Vorbeugende Instandhaltung 

-> werden abgedeckt durch die drei Serviceprozesse Self Service, Remote Service und Technikeinsatz mit/ohne ET

Q:

Warum kann Multiple Sourcing die Economics of Scale einschränken?

A:
  • weil die gleiche Materialart  von mehreren unterschiedlichen Quellen beschafft wird, können z.B. die Einkaufspreise der Materialien von den einzelnen Anbietern teurer sein, als wenn man das komplette Material von einem Anbieter kaufen würde 
Q:

Beschreibung Erfahrenkurven-Konzept

A:

Werden die Stückkosten eines Produktes verdoppelt, dann sinkt die Produktions- und Absatzmenge.

Das liegt an den Fixkosten, die sich auf die Menge verteilen.

Q:

Vorgehensweise, um von der unternehmerischen Vision die operative Steuerung abzuleiten

A:
  • das unternehmerpolitische Führungssystem beginnt mit einer unternehmerischen Vision  die erreicht werden soll durch die Unternehmenspolitik, die Mission
  • zusammen bilden diese beiden Aspekte die Unternehmensphilosophie
  • ein Leitbild, das Statement zur Mission folgt sowie die Unternehmenskultur
  • Für die Erreichung der Vision werden Strategien entwickelt, di dann in das Tagesgeschäft miteingebet werden
  • man endet bei der operativen Unternehmenssteuerung
Q:

Nachteile einer Nutzwertanalyse

A:
  • Hoher Aufwand
  • die Bewertung ist von subjektiven Einflüssen abhängig
Q:

Definition Innovationsmanagement

A:

Zielorientierter Einsatz von Ressourcen zur Durchführung von Innovationen


Innovationen können beziehen auf:

  • Produkte
  • Services
  • Prozesse
Betriebliche Kernprozesse

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Betriebliche Kernprozesse Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Betriebliche Prozesse

Europäische Fernhochschule Hamburg

Zum Kurs
Betrieblicher Kernprozess: Absatz

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Betrieblicher Kernprozess: Führungsprozesse

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Betriebliche Prozesse

Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft

Zum Kurs
BWL1 Betriebliche Kernprozesse

Hochschule Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebliche Kernprozesse
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebliche Kernprozesse