Industriemeister NTG at Hochschule Hamm-Lippstadt | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Industriemeister NTG an der Hochschule Hamm-Lippstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Industriemeister NTG Kurs an der Hochschule Hamm-Lippstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sagt der ph-Wert aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der ph-Wert sagt aus, wie stark alkalisch oder wie sauer Wasser/Lösung reagiert.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutere den Begriff Ion!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es handelt sich um ein Teilchen, das positiv oder negativ geladen ist. Anionen sind negativ geladene Ionen und Kationen tragen eine positive Ladung. Ionen sind wässriger Lösung und Schmelzen frei beweglich.
Negativ Ionen=Anionen=durch Aufnahme von Elektronen
Positive Ionen=Kationen=durch Abgabe von Elektronen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Maßnahmen müssen bei Verschütten von Salzsäure gegenüber Ihrem Personal sofort angeordnet werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Personal sofort aus dem Gefahrenbereich abziehen, da sich Chlorwasserstoffdämpfe in dem Atemwege wieder lösen und zu Verätzungen führen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutere den Begriff Isotop!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es handelt sich um eine Atomsorte eines Elements, die eine bestimmte Neutronenzahl aufweist und sich dadurch von dem anderen Atomsorten unterscheidet.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne 4 Beispiel zum Korrosionsschutz mit dem Verfahren „metallische Überzüge“!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tauchen
  • Metallspritzen
  • Plattieren
  • Galvanisieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Indikator`
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hierbei handelt es sich um eine Verbindung, die bei Anwesenheit einer Säure oder einer Base ihre Farbe ändern kann und anzeigen kann, ob eine Lösung sauer, alkalisch oder neutral ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutere die störungsbedingte Instandhaltung!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie findet nur dann statt, wenn Störungen an den Anlagen oder Maschinen auftreten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Schutzmaßnahmen an elektrischen Maschinen zum Schutz vor elektrischen Unfällen!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mögliche Schutzmaßnahmen wären:
  • Einsatz von Sicherungen und Schutzschaltern
  • Schutztrennung
  • Schutzisolierung besteht aus Grundisolierung und einer zusätzlichen Isolierung aller Teile
  • Abdeckung durch Gehäuse bzw. Absperrung durch Gitter von stromführenden Teilen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne 1 Beispiel zum Korrisionsschutz mit dem Verfahren „Schutzanoden“!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Herstellen einer leitenden Verbindung zwischen dem zu schützenden Metall und einem unedleren Metall (z.B. Brücken, Tanklager)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist bei der Lagerung verschiedener Metalle im Bezug auf Korrosion zu beachten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Werden die verschiedenen Metalle bei der Lagerung miteinander in irgendeiner Form verbunden, so können bei Zutritt von Feuchtigkeit elektrochemische Elemente entstehen, die zur schnelleren Korrosion führen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne 1 Beispiel zum Korrosionsschutz mit dem Verfahren „Legieren“!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Herstellen von Werkstoffen aus Mischungen verschiedener Metalle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gitter aus Stahl erhalten meistens eine Öberflächenverzinkung zum Schutz vor Rost. begründe diese Maßnahme!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zink ist unedler als Eisen und opfert sich für das Eisen so lange wie Zink vorhanden ist, Eisen bleibt somit geschützt
Lösung ausblenden
  • 30874 Karteikarten
  • 867 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Industriemeister NTG Kurs an der Hochschule Hamm-Lippstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sagt der ph-Wert aus?

A:
Der ph-Wert sagt aus, wie stark alkalisch oder wie sauer Wasser/Lösung reagiert.


Q:
Erläutere den Begriff Ion!
A:
Es handelt sich um ein Teilchen, das positiv oder negativ geladen ist. Anionen sind negativ geladene Ionen und Kationen tragen eine positive Ladung. Ionen sind wässriger Lösung und Schmelzen frei beweglich.
Negativ Ionen=Anionen=durch Aufnahme von Elektronen
Positive Ionen=Kationen=durch Abgabe von Elektronen
Q:
Welche Maßnahmen müssen bei Verschütten von Salzsäure gegenüber Ihrem Personal sofort angeordnet werden?
A:
Das Personal sofort aus dem Gefahrenbereich abziehen, da sich Chlorwasserstoffdämpfe in dem Atemwege wieder lösen und zu Verätzungen führen
Q:
Erläutere den Begriff Isotop!
A:
Es handelt sich um eine Atomsorte eines Elements, die eine bestimmte Neutronenzahl aufweist und sich dadurch von dem anderen Atomsorten unterscheidet.
Q:
Nenne 4 Beispiel zum Korrosionsschutz mit dem Verfahren „metallische Überzüge“!

A:
  • Tauchen
  • Metallspritzen
  • Plattieren
  • Galvanisieren
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist ein Indikator`
A:
Hierbei handelt es sich um eine Verbindung, die bei Anwesenheit einer Säure oder einer Base ihre Farbe ändern kann und anzeigen kann, ob eine Lösung sauer, alkalisch oder neutral ist
Q:
Erläutere die störungsbedingte Instandhaltung!
A:
Sie findet nur dann statt, wenn Störungen an den Anlagen oder Maschinen auftreten.
Q:
Nenne Schutzmaßnahmen an elektrischen Maschinen zum Schutz vor elektrischen Unfällen!
A:
Mögliche Schutzmaßnahmen wären:
  • Einsatz von Sicherungen und Schutzschaltern
  • Schutztrennung
  • Schutzisolierung besteht aus Grundisolierung und einer zusätzlichen Isolierung aller Teile
  • Abdeckung durch Gehäuse bzw. Absperrung durch Gitter von stromführenden Teilen
Q:
Nenne 1 Beispiel zum Korrisionsschutz mit dem Verfahren „Schutzanoden“!
A:
Herstellen einer leitenden Verbindung zwischen dem zu schützenden Metall und einem unedleren Metall (z.B. Brücken, Tanklager)
Q:
Was ist bei der Lagerung verschiedener Metalle im Bezug auf Korrosion zu beachten?
A:
Werden die verschiedenen Metalle bei der Lagerung miteinander in irgendeiner Form verbunden, so können bei Zutritt von Feuchtigkeit elektrochemische Elemente entstehen, die zur schnelleren Korrosion führen
Q:
Nenne 1 Beispiel zum Korrosionsschutz mit dem Verfahren „Legieren“!
A:
Herstellen von Werkstoffen aus Mischungen verschiedener Metalle
Q:
Gitter aus Stahl erhalten meistens eine Öberflächenverzinkung zum Schutz vor Rost. begründe diese Maßnahme!
A:
Zink ist unedler als Eisen und opfert sich für das Eisen so lange wie Zink vorhanden ist, Eisen bleibt somit geschützt
Industriemeister NTG

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Industriemeister NTG Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Industrielle Galenik

Universität Graz

Zum Kurs
Industrielle Galenik

Universität Graz

Zum Kurs
Industrial Chemistry<

Fachhochschule Krems

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Industriemeister NTG
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Industriemeister NTG