Verteilte Anwendungen at Hochschule Furtwangen | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Verteilte Anwendungen an der Hochschule Furtwangen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Verteilte Anwendungen Kurs an der Hochschule Furtwangen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Sicherheitseigenschaften garantiert SSL?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vertraulichkeit
    • Die Daten werden verschlüsselt übertragen so dass sie von keinem dritten mitgelesen werden können
  • Integrität
    • Es wird sichergestellt dass die Daten auf dem Übertragungsweg nicht unbemerkt verändert wurden
  • Authentizität
    • Mit Hilfe eines Zertifikats wird sichergestellt, dass der Server der ist, der er vorgibt zu sein. Zusätzlich kann auch eine Zertifikatsbasierte Client Authentifizierung durch geführt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was macht Connection-Pooling?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Da Verbiindungen aufzubauen Zeit benötigt, werden Verbindungen auf Vorrat aufgebaut und Working-Threads je nach Bedarf bereitgestellt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Prozess?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Prozess führt einen bestimmten Programmcode aus.

  • Prozesse werden vom Betriebssystem verwaltet
  • Prozesse werden gleichzeitig ausgeführt
  • Jeder Prozess bekommt einen Bereich im Hauptspeicher zugeteilt (logischer Adressraum)
  • Prozesse können nur auf Dateien im eigenen logischen Adressraum zugreifen
  • Prozesse können vom Betriebssystem Ressourcen anfordern welche sie nach der Zuteilung exklusiv nutzen können
  • Zur Kommunikation und Synchronisation zwischen Prozessen müssen explizit Mechanismen des Betriebssystems verwendet werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rollen gibt es beim Verbindungsaufbau von TCP/IP Verbindungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es gibt den Initiator und den Beantworter. Nach dem der Initiator den Verbindungswunsch geäußert hat und der Beantworter diesen angenommen hat sind beide gleichberechtig und es stehen ihnen die gleichen Empfangs- und Sende-Operationen zur Verfügung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine indirekte Kommunikation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Daten werden zuerst an einen Server gesendet auf dem sie eventuell zuerst abgespeichert werden. Der andere Anwender kann sie dann zu einem beliebigen zeitpunkt abrufen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Thread Pools?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Thred-Pool ist ein Sammelbehälter für Working-Threads. Ein einmal erzeugter und gestarteter Thread soll nacheinander für mehrere Verbindungen eingesetzt werden. Es stehen schon vor der ersten Verbindung eine bestimmte Anzahl an Working-Threads im Thread-Pool bereit um einkommende Verbindungen zu bearbeiten (Warteschlange). Working-Threads sind um Wartezustand und werden durch notify deblockiert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum kann es bei Programmen, welche Nebenläufig programmiert wurden, zu unterschiedlichen Ausgaben kommen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Betriebssystem gibt keine Garantie das Threads immer in derselben Reihenfolge abgearbeitet werden. So kann es passieren das 2 Threads mit der gleichen Ausgabe auf unterschiedliche Ergebnisse kommen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet synchronized?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wird einer Objektmethode einer Klasse synchronized angegeben, so kann zu jedem zeitpunkt immer nur maximal ein Thread diese synchtonized Methode ausführen
  • Es wird immer geprüft, ob gerade schon ein anderer Thread eine synchronized Methode ausführt
  • Ist eine synchronized Methode bereit in Nutzung von einem anderen Thread, so muss der aktuelle Thread in eine Warteschlange und wird blockiert
  • Er wird solange blockiert, bis alle Threads vor ihm in der Warteschlange ihre synchronized Methoden aufgerufen haben
  • Solange ein Thread blockiert wird, verbraucht er keine Rechenleistung
  • Alternativ kann man auch nur ein Stück in der Methode als synchronized Block deklarieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Monitor eines Objekts?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Threads die in diesem Moment eine synchronized Methode eines Objekts ausführen haben den Monitor des Objekts
  • Es kann immer nur ein Thread gleichzeitig desn Monitor eines Objekts besitzen
  • Der Monitor wird dann immer an den nächsten Thread in der Warteschlange weiter gegeben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung haben folgende Begriffe beim Aufbau einer TCP/IP Verbindung?

  • IP-Adresse
  • Port
  • Initator
  • Beantworter
  • Socket
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • IP-Adresse
    • Dient der Adressierung des Computers aus Sicht des Netzwerkes
  • Port
    • Mithilfe von Ports können Datenpakete zweifelsfrei einem bestimmten Prozess im Zielnetzwerk zugewiesen werden
  • Initiator
    • Signalisiert den Wunsch eine Verbindung aufzubauen
  • Beantworter
    • Reagiert auf den Wunsch des Initiators und signalisiert dass er die Verbindung annehmen möchte -> Damit ist die Verbindung aufgebaut
  • Socket
    • Sockets sind Endpunkte in der Verbindung ud stellen Sende- und Empfangs Opterationen (Input- Outputstream) zur Kommunikation bereit. Jeweils der Initiator und der Beantworter erhält ein Socket
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe drei unterschiedliche Nebenläufige Vorgänge

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nebenläufige Vorgänge
    • jew durch einen Thread gelöst
  • Beschleunigung durch "Parralelisierung"
    • Problem in mehrere Teilaufgaben aufteilen und Teilergebnisse zusammenführen
  • Nebenläufige Dienste
    • Z.b. Datenbanken
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist reentranter Programmcode?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein reentranter Programmcode ist, wenn er von mehreren Prozessen/Threads gleichzeitig ausgeführt werden kann.

In Java sind alle Methoden von Grundauf reentrant, es ist jedoch möglich die gleichzeitige Ausführung einer Methode durch mehrere Threads explizit durch das synchronized keyword zu unterbinden.

Lösung ausblenden
  • 35708 Karteikarten
  • 799 Studierende
  • 59 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Verteilte Anwendungen Kurs an der Hochschule Furtwangen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Sicherheitseigenschaften garantiert SSL?

A:
  • Vertraulichkeit
    • Die Daten werden verschlüsselt übertragen so dass sie von keinem dritten mitgelesen werden können
  • Integrität
    • Es wird sichergestellt dass die Daten auf dem Übertragungsweg nicht unbemerkt verändert wurden
  • Authentizität
    • Mit Hilfe eines Zertifikats wird sichergestellt, dass der Server der ist, der er vorgibt zu sein. Zusätzlich kann auch eine Zertifikatsbasierte Client Authentifizierung durch geführt werden
Q:

Was macht Connection-Pooling?

A:

Da Verbiindungen aufzubauen Zeit benötigt, werden Verbindungen auf Vorrat aufgebaut und Working-Threads je nach Bedarf bereitgestellt.

Q:

Was ist ein Prozess?

A:

Ein Prozess führt einen bestimmten Programmcode aus.

  • Prozesse werden vom Betriebssystem verwaltet
  • Prozesse werden gleichzeitig ausgeführt
  • Jeder Prozess bekommt einen Bereich im Hauptspeicher zugeteilt (logischer Adressraum)
  • Prozesse können nur auf Dateien im eigenen logischen Adressraum zugreifen
  • Prozesse können vom Betriebssystem Ressourcen anfordern welche sie nach der Zuteilung exklusiv nutzen können
  • Zur Kommunikation und Synchronisation zwischen Prozessen müssen explizit Mechanismen des Betriebssystems verwendet werden
Q:

Welche Rollen gibt es beim Verbindungsaufbau von TCP/IP Verbindungen?

A:

Es gibt den Initiator und den Beantworter. Nach dem der Initiator den Verbindungswunsch geäußert hat und der Beantworter diesen angenommen hat sind beide gleichberechtig und es stehen ihnen die gleichen Empfangs- und Sende-Operationen zur Verfügung

Q:

Was ist eine indirekte Kommunikation?

A:

Die Daten werden zuerst an einen Server gesendet auf dem sie eventuell zuerst abgespeichert werden. Der andere Anwender kann sie dann zu einem beliebigen zeitpunkt abrufen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Thread Pools?

A:

Ein Thred-Pool ist ein Sammelbehälter für Working-Threads. Ein einmal erzeugter und gestarteter Thread soll nacheinander für mehrere Verbindungen eingesetzt werden. Es stehen schon vor der ersten Verbindung eine bestimmte Anzahl an Working-Threads im Thread-Pool bereit um einkommende Verbindungen zu bearbeiten (Warteschlange). Working-Threads sind um Wartezustand und werden durch notify deblockiert.

Q:

Warum kann es bei Programmen, welche Nebenläufig programmiert wurden, zu unterschiedlichen Ausgaben kommen?

A:

Das Betriebssystem gibt keine Garantie das Threads immer in derselben Reihenfolge abgearbeitet werden. So kann es passieren das 2 Threads mit der gleichen Ausgabe auf unterschiedliche Ergebnisse kommen.

Q:

Was bedeutet synchronized?

A:
  • Wird einer Objektmethode einer Klasse synchronized angegeben, so kann zu jedem zeitpunkt immer nur maximal ein Thread diese synchtonized Methode ausführen
  • Es wird immer geprüft, ob gerade schon ein anderer Thread eine synchronized Methode ausführt
  • Ist eine synchronized Methode bereit in Nutzung von einem anderen Thread, so muss der aktuelle Thread in eine Warteschlange und wird blockiert
  • Er wird solange blockiert, bis alle Threads vor ihm in der Warteschlange ihre synchronized Methoden aufgerufen haben
  • Solange ein Thread blockiert wird, verbraucht er keine Rechenleistung
  • Alternativ kann man auch nur ein Stück in der Methode als synchronized Block deklarieren
Q:

Was ist der Monitor eines Objekts?

A:
  • Threads die in diesem Moment eine synchronized Methode eines Objekts ausführen haben den Monitor des Objekts
  • Es kann immer nur ein Thread gleichzeitig desn Monitor eines Objekts besitzen
  • Der Monitor wird dann immer an den nächsten Thread in der Warteschlange weiter gegeben
Q:

Welche Bedeutung haben folgende Begriffe beim Aufbau einer TCP/IP Verbindung?

  • IP-Adresse
  • Port
  • Initator
  • Beantworter
  • Socket
A:
  • IP-Adresse
    • Dient der Adressierung des Computers aus Sicht des Netzwerkes
  • Port
    • Mithilfe von Ports können Datenpakete zweifelsfrei einem bestimmten Prozess im Zielnetzwerk zugewiesen werden
  • Initiator
    • Signalisiert den Wunsch eine Verbindung aufzubauen
  • Beantworter
    • Reagiert auf den Wunsch des Initiators und signalisiert dass er die Verbindung annehmen möchte -> Damit ist die Verbindung aufgebaut
  • Socket
    • Sockets sind Endpunkte in der Verbindung ud stellen Sende- und Empfangs Opterationen (Input- Outputstream) zur Kommunikation bereit. Jeweils der Initiator und der Beantworter erhält ein Socket
Q:

Beschreibe drei unterschiedliche Nebenläufige Vorgänge

A:
  • Nebenläufige Vorgänge
    • jew durch einen Thread gelöst
  • Beschleunigung durch "Parralelisierung"
    • Problem in mehrere Teilaufgaben aufteilen und Teilergebnisse zusammenführen
  • Nebenläufige Dienste
    • Z.b. Datenbanken
Q:

Was ist reentranter Programmcode?

A:

Ein reentranter Programmcode ist, wenn er von mehreren Prozessen/Threads gleichzeitig ausgeführt werden kann.

In Java sind alle Methoden von Grundauf reentrant, es ist jedoch möglich die gleichzeitige Ausführung einer Methode durch mehrere Threads explizit durch das synchronized keyword zu unterbinden.

Verteilte Anwendungen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Verteilte Anwendungen an der Hochschule Furtwangen

Für deinen Studiengang Verteilte Anwendungen an der Hochschule Furtwangen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Verteilte Anwendungen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Entwicklung verteilter Anwendungen

Fachhochschule Dortmund

Zum Kurs
Mobile Anwendungen 1

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs
Webanwendungen

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
PB2-Anwendungen

Universität Würzburg

Zum Kurs
Office Anwendungen

Fachhochschule Wedel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Verteilte Anwendungen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Verteilte Anwendungen