Pflegewissenschaften Luc at Hochschule Furtwangen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Pflegewissenschaften Luc an der Hochschule Furtwangen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pflegewissenschaften Luc Kurs an der Hochschule Furtwangen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Weiterbildungen - Beispiele 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bobath-Konzept
  • Wundmanagement 
  • Schmerzmanagement 
  • Grundlagen der Gruppendynamik 
  • etc.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Mobilität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Körperposition ändern und aufrecht erhalten 
  • elementare Körperposition wechseln 
  • sich verlagern 
  • Gegenstände tragen, bewegen und anhaben 
  • Gegenstände anheben und tragen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pflege im 16. Jhr.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • weitere religiöse Pflegeorden im Ideal christlicher Nächstenliebe 
  • 1540 Johannes von Gott gegründet in Granada ein Hospital für "Tobsüchtige"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kurative Pflege (=Heilung ringt Erkrankung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wiederherstellung des Zustandes vor der Erkrankung 
  • Beschwerden und Einschränkungen verbessern 
  • Fortschreiten einer Krankheit verhindern 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hydrozephalus 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erweiterung der Liquorräume durch eine Erhöhung des Liquordrucks im menschlichen Gehirn 
  • Abflusstötung des Liquors
  • Diagnostik: CT; MRT; Hirndruckmessung; Ultraschall; Infusionstest
  • Symptome: Demenz und Wesensveränderung; Gangstörung; Inkontinenz
  • Auswirkungen im Alltag: Kopf- und Nackenschmerzen; Übelkeit und Erbrechen; Seh- und Bewusstseinsstörungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer ist besonders bei einem Dekubitus gefährdet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ältere Menschen (Fehlende Elastizität der Haut)
  • Diabetiker (verminderte Durchblutung)
  • Bettlägerige (Druck zu lange auf einer Stelle)
  • Kachexie (Vitamin C und Zink fehlen für eine widerstandsfähige Haut)
  • Gelähmte (Signale für Positionswechsel nicht vorhanden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hemmnisse der beruflichen Entwicklung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. inhaltliche Diffusität: Unklarheit des pflegerischen Aufgabenbereichs 
  2. strikte Unterordnung unter die Medizin: Ausbildung und Etablierung hierarchischer Strukturen 
  3. geschlechtsspezifische Konstruktion: Vermischung persönlicher, angeblich weiblicher Eigenschaften mit fachlichen Anforderungen 
  4. berufsfeindliche Elemente: Pflege als Berufung und nicht als Beruf für den die gesetzte der Arbeitswelt gelten 
  5. berufspolitische Zersplitterung: mangelnde Bereitschaft oder Fähigkeit sich mit anderen Berufsangehörigen zu solidarisieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pflege in den 1950er


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Pflege neu positionieren und Anschluss an internationale Entwicklung zu finden 
  • Pflegeschule mit internationalen Standards in Heidelberg (3 jährige Ausbildung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pflege im frühen Christentum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nächstenliebe (Liebe zu Gott wird gleichgesetzt mit der Liebe zum Nächsten)
  • Form der christ. motivierten Zuwendung zum Nächsten: Caritas
  • Verbreitung zunächst in Gemeinden der Urchristen, Fürsorge der Armen, Kranken etc.
  • Herbergen für Fremde und Kranke durch die Römerin Fabiola im 4. Jhd. n. Chr.
  • erste organisierte Fürsorge in Westeuropa mit dem Diakonat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Maßnahmen der Behandlungspflege 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ermitteln von Patientendaten 
  • auf körperliche, soziale und seelische Bedürfnisse eingehen 
  • ärztliche Verordnungen ausführen
  • Patienten vorbereiten auf diagnostische, therapeutische und operative Maßnahmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Diagnostik bei Demenz 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anamnese 
  • körperliche Untersuchung 
  • kognitive Kurzstests
  • Labordiagnostik 
  • bildgebende Verfahren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pflege im Mittelalter 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Medizin als Studienfach 
  • Pflege in Ordensgemeiscnahften 
  • Zentrale Probleme der Pflege: Lepra und Pest
  • spezielle Spitäler für Pestkranke (Johanniter, Franziskaner, Antoniter, Dominikaner, Augustiner)
Lösung ausblenden
  • 51056 Karteikarten
  • 1158 Studierende
  • 65 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pflegewissenschaften Luc Kurs an der Hochschule Furtwangen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Weiterbildungen - Beispiele 

A:
  • Bobath-Konzept
  • Wundmanagement 
  • Schmerzmanagement 
  • Grundlagen der Gruppendynamik 
  • etc.
Q:

Was bedeutet Mobilität?

A:
  • Körperposition ändern und aufrecht erhalten 
  • elementare Körperposition wechseln 
  • sich verlagern 
  • Gegenstände tragen, bewegen und anhaben 
  • Gegenstände anheben und tragen 
Q:

Pflege im 16. Jhr.

A:
  • weitere religiöse Pflegeorden im Ideal christlicher Nächstenliebe 
  • 1540 Johannes von Gott gegründet in Granada ein Hospital für "Tobsüchtige"
Q:

Kurative Pflege (=Heilung ringt Erkrankung)

A:
  • Wiederherstellung des Zustandes vor der Erkrankung 
  • Beschwerden und Einschränkungen verbessern 
  • Fortschreiten einer Krankheit verhindern 


Q:

Hydrozephalus 

A:
  • Erweiterung der Liquorräume durch eine Erhöhung des Liquordrucks im menschlichen Gehirn 
  • Abflusstötung des Liquors
  • Diagnostik: CT; MRT; Hirndruckmessung; Ultraschall; Infusionstest
  • Symptome: Demenz und Wesensveränderung; Gangstörung; Inkontinenz
  • Auswirkungen im Alltag: Kopf- und Nackenschmerzen; Übelkeit und Erbrechen; Seh- und Bewusstseinsstörungen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wer ist besonders bei einem Dekubitus gefährdet?

A:
  • ältere Menschen (Fehlende Elastizität der Haut)
  • Diabetiker (verminderte Durchblutung)
  • Bettlägerige (Druck zu lange auf einer Stelle)
  • Kachexie (Vitamin C und Zink fehlen für eine widerstandsfähige Haut)
  • Gelähmte (Signale für Positionswechsel nicht vorhanden)
Q:

Hemmnisse der beruflichen Entwicklung 

A:
  1. inhaltliche Diffusität: Unklarheit des pflegerischen Aufgabenbereichs 
  2. strikte Unterordnung unter die Medizin: Ausbildung und Etablierung hierarchischer Strukturen 
  3. geschlechtsspezifische Konstruktion: Vermischung persönlicher, angeblich weiblicher Eigenschaften mit fachlichen Anforderungen 
  4. berufsfeindliche Elemente: Pflege als Berufung und nicht als Beruf für den die gesetzte der Arbeitswelt gelten 
  5. berufspolitische Zersplitterung: mangelnde Bereitschaft oder Fähigkeit sich mit anderen Berufsangehörigen zu solidarisieren
Q:

Pflege in den 1950er


A:
  • Pflege neu positionieren und Anschluss an internationale Entwicklung zu finden 
  • Pflegeschule mit internationalen Standards in Heidelberg (3 jährige Ausbildung)
Q:

Pflege im frühen Christentum

A:
  • Nächstenliebe (Liebe zu Gott wird gleichgesetzt mit der Liebe zum Nächsten)
  • Form der christ. motivierten Zuwendung zum Nächsten: Caritas
  • Verbreitung zunächst in Gemeinden der Urchristen, Fürsorge der Armen, Kranken etc.
  • Herbergen für Fremde und Kranke durch die Römerin Fabiola im 4. Jhd. n. Chr.
  • erste organisierte Fürsorge in Westeuropa mit dem Diakonat
Q:

Maßnahmen der Behandlungspflege 

A:
  • Ermitteln von Patientendaten 
  • auf körperliche, soziale und seelische Bedürfnisse eingehen 
  • ärztliche Verordnungen ausführen
  • Patienten vorbereiten auf diagnostische, therapeutische und operative Maßnahmen 
Q:

Diagnostik bei Demenz 

A:
  • Anamnese 
  • körperliche Untersuchung 
  • kognitive Kurzstests
  • Labordiagnostik 
  • bildgebende Verfahren 
Q:

Pflege im Mittelalter 

A:
  • Medizin als Studienfach 
  • Pflege in Ordensgemeiscnahften 
  • Zentrale Probleme der Pflege: Lepra und Pest
  • spezielle Spitäler für Pestkranke (Johanniter, Franziskaner, Antoniter, Dominikaner, Augustiner)
Pflegewissenschaften Luc

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Pflegewissenschaften Luc an der Hochschule Furtwangen

Für deinen Studiengang Pflegewissenschaften Luc an der Hochschule Furtwangen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Pflegewissenschaften Luc Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pflegewissenschaften

Universität Tübingen

Zum Kurs
Pflegewissenschaften vokabeln

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pflegewissenschaften Luc
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pflegewissenschaften Luc