Kognitive Psychologie at Hochschule Furtwangen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Kognitive Psychologie an der Hochschule Furtwangen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kognitive Psychologie Kurs an der Hochschule Furtwangen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Konzept Intelligenz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Konzept der differenziellen Psychologie (/Psychologie der Persönlichkeit)
  • Psychologie der Persönlichkeit = empirische Wissenschaft der individuellen Besonderheit des Erlebens und Verhaltens des Menschen
  • komplementär zu allgemeiner Psychologie (-> beschreibt & erklärt was Menschen gemeinsam haben)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird im Informationsverarbeitungsparadigma zu menschlichen Verhalten und Erleben angenommen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • beruht auf Informationsübertragung im Nervensystem
  • das über Rezeptoren Reize aus Umwelt und eigenem Körper empfängt,
  • in andere Informationen umwandelt, die u.a. verantwortlich für bewusstes Erleben sind, und
  • über motorische Aktivität Informationen auf Umwelt überträgt (Verhalten)
  • Dabei nutzen diese Prozesse Infos, die aktuelle Situation überdauern: Wissen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie definiert sich die Intelligenz nach den meisten Psychologen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

auf Grund der Komplexität des Begriffes:


"Intelligenz ist, was Intelligenztests messen."

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was strebt die differenzielle Psychologie an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Persönlichkeitsunterschiede in einer oder mehreren Persönlichkeitseigenschaften empirisch zu beschreiben
  • dazu Personen nach Persönlichkeit klassifiziert / Persönlichkeitseigenschaften gemessen
  • Persönlichkeitsbereich: Fähigkeiten des Menschen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche ist die am besten untersuchte Persönlichkeitseigenschaft zur Ermittlung von Fähigkeiten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Intelligenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Fähigkeiten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Persönlichkeitseigenschaften, die Leistungen ermöglichen

Leistungen: Ergebnisse von Handlungen, die nach Gütemaßstab bewertbar sind -> das Ergebnis (erbrachte Leistung) ist gut oder schlecht

  • Typische Aufteilung in Effektivität und Effizienz
  • Erzielte Leistung hängt von FähigkeitAnstrengung ab


-> Eingeschränkte Operationalisierung der Fähigkeitsunterschiede zwischen Personen anhand ihrer Leistungsunterschiede

  • Leistungstests bilden nur dann Fähigkeitsunterschiede ab, wenn sich Probanden in gleicher Weise anstrengen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welchen zwei unterschiedlichen Quellen beruhen nach dem Informationsverarbeitungsparadigma Persönlichkeitseigenschaften (Dispositionen)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. individualtypische, zeitlich stabile Parameter informationsverarbeitender Prozesse (z.B. Geschwindigkeit, Schwelle der Auslösung oder Intensität einer Reaktion, Kapazität des Arbeitsgedächtnisses)
  2. individualtypischen Gedächtnisinhalten im (zeitlich stabilen) Langzeitgedächtnis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Mental Speed (Verarbeitungsgeschwindigkeit)?

// Welchen Bezug gibt es zur Intelligenz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arthur Jensen (1979): Zusammenhang zwischen Intelligenz und der Reaktionszeit bei

einfachen Entscheidungen


  • Versuchspersonen sollten so schnell wie möglich Taste drücken, wenn eines von mehreren Lämpchen aufleuchtet (Jensen & Munroe, 1979).
  • Intelligente Personen drücken Taste im Mittel über viele Testdurchgänge schneller als weniger intelligente.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum wird Intelligenz gemessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Diagnostik zur

  • Vorhersage von Leistungs- / Bildungserfolg
  • Einstufung / Auswahl von Menschen
    • Personalauswahl, Berufsberatung, Schultypempfehlung
  • Feststellung von Erkrankungen
    • Demenz, Intelligenzminderung
  • Empfehlung / Rechtfertigung von Rehabilitationsmaßnahmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenfassungs-Fragen

  • Warum sagen Intelligenztests Bildung & Berufserfolg so gut vorher?
  • Worin unterschiedet sich Intelligenzunterschiede?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Intelligenztests sagen deshalb Bildung und Berufserfolg (zum Teil auch Berufsprestige) so gut vorher, weil sie Vielzahl unterschiedlicher kognitiver & motivationaler Anforderungen erfassen.
  • Intelligenzunterschiede beruhen wesentlich auf Unterschieden in Geschwindigkeit elementarer Informationsverarbeitungsprozesse & in Kapazität des Arbeitsgedächtnisses.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die 2 vorherrschenden Theorien zur Objekterkennung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Schablonenvergleich
  2. Geontheorie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Dispositionsbegriff?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Disposition (trait) ist Merkmal einer Person, das mittelfristige Stabilität aufweist (min. Wochen/Monate). Eine Disposition lässt Person in bestimmten Situationen bestimmtes Verhalten zeigen
  • Disposition einer Person muss streng von ihrem Verhalten unterschieden werden. Verhalten fluktuiert jede Sekunde & ist direkt beobachtbar
  • Dispositionen sind zeitlich stabiler und nicht direkt beobachtbar, nur aus Verhaltensregelmäßigkeiten erschließbar
Lösung ausblenden
  • 61549 Karteikarten
  • 1305 Studierende
  • 73 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kognitive Psychologie Kurs an der Hochschule Furtwangen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist das Konzept Intelligenz?

A:
  • Konzept der differenziellen Psychologie (/Psychologie der Persönlichkeit)
  • Psychologie der Persönlichkeit = empirische Wissenschaft der individuellen Besonderheit des Erlebens und Verhaltens des Menschen
  • komplementär zu allgemeiner Psychologie (-> beschreibt & erklärt was Menschen gemeinsam haben)
Q:

Was wird im Informationsverarbeitungsparadigma zu menschlichen Verhalten und Erleben angenommen?

A:
  • beruht auf Informationsübertragung im Nervensystem
  • das über Rezeptoren Reize aus Umwelt und eigenem Körper empfängt,
  • in andere Informationen umwandelt, die u.a. verantwortlich für bewusstes Erleben sind, und
  • über motorische Aktivität Informationen auf Umwelt überträgt (Verhalten)
  • Dabei nutzen diese Prozesse Infos, die aktuelle Situation überdauern: Wissen
Q:

Wie definiert sich die Intelligenz nach den meisten Psychologen?

A:

auf Grund der Komplexität des Begriffes:


"Intelligenz ist, was Intelligenztests messen."

Q:

Was strebt die differenzielle Psychologie an?

A:
  • Persönlichkeitsunterschiede in einer oder mehreren Persönlichkeitseigenschaften empirisch zu beschreiben
  • dazu Personen nach Persönlichkeit klassifiziert / Persönlichkeitseigenschaften gemessen
  • Persönlichkeitsbereich: Fähigkeiten des Menschen
Q:

Welche ist die am besten untersuchte Persönlichkeitseigenschaft zur Ermittlung von Fähigkeiten?

A:

die Intelligenz

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter Fähigkeiten?

A:

Persönlichkeitseigenschaften, die Leistungen ermöglichen

Leistungen: Ergebnisse von Handlungen, die nach Gütemaßstab bewertbar sind -> das Ergebnis (erbrachte Leistung) ist gut oder schlecht

  • Typische Aufteilung in Effektivität und Effizienz
  • Erzielte Leistung hängt von FähigkeitAnstrengung ab


-> Eingeschränkte Operationalisierung der Fähigkeitsunterschiede zwischen Personen anhand ihrer Leistungsunterschiede

  • Leistungstests bilden nur dann Fähigkeitsunterschiede ab, wenn sich Probanden in gleicher Weise anstrengen
Q:

Auf welchen zwei unterschiedlichen Quellen beruhen nach dem Informationsverarbeitungsparadigma Persönlichkeitseigenschaften (Dispositionen)?

A:
  1. individualtypische, zeitlich stabile Parameter informationsverarbeitender Prozesse (z.B. Geschwindigkeit, Schwelle der Auslösung oder Intensität einer Reaktion, Kapazität des Arbeitsgedächtnisses)
  2. individualtypischen Gedächtnisinhalten im (zeitlich stabilen) Langzeitgedächtnis
Q:

Was ist die Mental Speed (Verarbeitungsgeschwindigkeit)?

// Welchen Bezug gibt es zur Intelligenz?

A:

Arthur Jensen (1979): Zusammenhang zwischen Intelligenz und der Reaktionszeit bei

einfachen Entscheidungen


  • Versuchspersonen sollten so schnell wie möglich Taste drücken, wenn eines von mehreren Lämpchen aufleuchtet (Jensen & Munroe, 1979).
  • Intelligente Personen drücken Taste im Mittel über viele Testdurchgänge schneller als weniger intelligente.
Q:

Warum wird Intelligenz gemessen?

A:

Diagnostik zur

  • Vorhersage von Leistungs- / Bildungserfolg
  • Einstufung / Auswahl von Menschen
    • Personalauswahl, Berufsberatung, Schultypempfehlung
  • Feststellung von Erkrankungen
    • Demenz, Intelligenzminderung
  • Empfehlung / Rechtfertigung von Rehabilitationsmaßnahmen
Q:

Zusammenfassungs-Fragen

  • Warum sagen Intelligenztests Bildung & Berufserfolg so gut vorher?
  • Worin unterschiedet sich Intelligenzunterschiede?
A:
  • Intelligenztests sagen deshalb Bildung und Berufserfolg (zum Teil auch Berufsprestige) so gut vorher, weil sie Vielzahl unterschiedlicher kognitiver & motivationaler Anforderungen erfassen.
  • Intelligenzunterschiede beruhen wesentlich auf Unterschieden in Geschwindigkeit elementarer Informationsverarbeitungsprozesse & in Kapazität des Arbeitsgedächtnisses.
Q:

Welches sind die 2 vorherrschenden Theorien zur Objekterkennung?

A:
  1. Schablonenvergleich
  2. Geontheorie
Q:

Was ist der Dispositionsbegriff?

A:
  • Disposition (trait) ist Merkmal einer Person, das mittelfristige Stabilität aufweist (min. Wochen/Monate). Eine Disposition lässt Person in bestimmten Situationen bestimmtes Verhalten zeigen
  • Disposition einer Person muss streng von ihrem Verhalten unterschieden werden. Verhalten fluktuiert jede Sekunde & ist direkt beobachtbar
  • Dispositionen sind zeitlich stabiler und nicht direkt beobachtbar, nur aus Verhaltensregelmäßigkeiten erschließbar
Kognitive Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kognitive Psychologie an der Hochschule Furtwangen

Für deinen Studiengang Kognitive Psychologie an der Hochschule Furtwangen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Kognitive Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Kognitive Psychologie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
kognitive Psychologie

Leuphana Universität

Zum Kurs
Kognitive Psychologie I

Universität Würzburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kognitive Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kognitive Psychologie