LM 3 Arbeitsblätter at Hochschule Fulda | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für LM 3 Arbeitsblätter an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen LM 3 Arbeitsblätter Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

flüssig -> fest

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erstarren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

flüssig -> gasförmig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

verdampfen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

fest -> flüssig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

schmelzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

gasförmig -> flüssig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kondensieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

fest -> gasförmig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sublimieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

gasförmig -> fest

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

resublimieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Absolute Luftfeuchte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Partialdruck von Wasser in Luft 

= die in einer Volumeneinheit enthaltenen Menge Wasser

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Maximale Luftfeuchtigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

f(max) ist die maximal mögliche, absolute Luftfeuchtigkeit der Atmosphäre bei gegebener Temperatur

 

= Sättigungsdampfdruck von Wasser bei gegebener Temperatur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Luftfeuchtigkeit:

Unterschied von absoluter, maximaler und relativer Luftfeuchtigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Absolut bzw. fabs: Masse Wasserdampf in g / Volument in m3

Maximal bzw. fmax: max. mögliche absolute Luftfeuchtigkeit der Atmosphäre bei gegebener Temperatur (= Sättigungsdampfdruck)

Relativ: frel = Verhältnis von absolut zu maximal (in %)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ideales Gas 

Druck-Volumen-Diagramm

-> temperaturabhängig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

p = (n*R*T) / V

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ideales Gas 

Druck-Temperatur-Diagramm

-> volumenabhängig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

p = (n*R*T) / V

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wird eine Flüssigkeit verdampft, so gelten welche der folgenden Aussagen?


-> Temperatur bleibt konstant, obwohl weiter Wärme zugeführt wird
-> es wird Verdampfungswärme benötigt
-> Siedetemperatur hängt vom äußeren Druck ab
-> die spezifiscche Verdampfungswärmeist eine Materialkonstante
-> die Siedetemperatur nimmt mit steigendem Druck ab
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Temperatur bleibt konstant, obwohl weiter Wärme zugeführt wird

-> es wird Verdampfungswärme benötigt

-> Siedetemperatur hängt vom äußeren Druck ab

-> die spezifische Verdampfungswärme ist eine Materialkonstante

-> die Siedetemperatur nimmt mit steigendem Druck ab

Lösung ausblenden
  • 47837 Karteikarten
  • 1222 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen LM 3 Arbeitsblätter Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

flüssig -> fest

A:

erstarren

Q:

flüssig -> gasförmig

A:

verdampfen

Q:

fest -> flüssig

A:

schmelzen

Q:

gasförmig -> flüssig

A:

kondensieren

Q:

fest -> gasförmig

A:

sublimieren

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

gasförmig -> fest

A:

resublimieren

Q:

Absolute Luftfeuchte

A:

= Partialdruck von Wasser in Luft 

= die in einer Volumeneinheit enthaltenen Menge Wasser

Q:

Maximale Luftfeuchtigkeit

A:

f(max) ist die maximal mögliche, absolute Luftfeuchtigkeit der Atmosphäre bei gegebener Temperatur

 

= Sättigungsdampfdruck von Wasser bei gegebener Temperatur

Q:

Luftfeuchtigkeit:

Unterschied von absoluter, maximaler und relativer Luftfeuchtigkeit

A:

Absolut bzw. fabs: Masse Wasserdampf in g / Volument in m3

Maximal bzw. fmax: max. mögliche absolute Luftfeuchtigkeit der Atmosphäre bei gegebener Temperatur (= Sättigungsdampfdruck)

Relativ: frel = Verhältnis von absolut zu maximal (in %)

Q:

Ideales Gas 

Druck-Volumen-Diagramm

-> temperaturabhängig

A:

p = (n*R*T) / V

Q:

Ideales Gas 

Druck-Temperatur-Diagramm

-> volumenabhängig

A:

p = (n*R*T) / V

Q:

Wird eine Flüssigkeit verdampft, so gelten welche der folgenden Aussagen?


-> Temperatur bleibt konstant, obwohl weiter Wärme zugeführt wird
-> es wird Verdampfungswärme benötigt
-> Siedetemperatur hängt vom äußeren Druck ab
-> die spezifiscche Verdampfungswärmeist eine Materialkonstante
-> die Siedetemperatur nimmt mit steigendem Druck ab
A:

-> Temperatur bleibt konstant, obwohl weiter Wärme zugeführt wird

-> es wird Verdampfungswärme benötigt

-> Siedetemperatur hängt vom äußeren Druck ab

-> die spezifische Verdampfungswärme ist eine Materialkonstante

-> die Siedetemperatur nimmt mit steigendem Druck ab

LM 3 Arbeitsblätter

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang LM 3 Arbeitsblätter an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang LM 3 Arbeitsblätter an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten LM 3 Arbeitsblätter Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Arbeitlehre 3

TU Darmstadt

Zum Kurs
Arbeitsrecht l

Universität Stuttgart

Zum Kurs
ArbeitsR

Universität zu Köln

Zum Kurs
Arbeitsblätter

Universität Marburg

Zum Kurs
Hydrologie Arbeitsblätter

Universität Potsdam

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden LM 3 Arbeitsblätter
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen LM 3 Arbeitsblätter