Lipide at Hochschule Fulda | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lipide an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lipide Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie läuft die Verdauung der Lipide ab, also der Triglyceride, CHolesterolester und Phospholipide im Dünndarm? In welcher Form werden die Lipide an den Ductus thoracicus abgegeben? Wozu dienen prinzipiell Lipoproteine?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Triacylglycerole werde durch Lipkes und Colipase in FFS, Glycerol und 2MAG (2-Monoacylglycerole) gespalten
  • FFS und Glycerol können durch Membran (FS über Monocarboxylat Transporter und Glycerin über Aquaporine)  in Enterozyt und werden dort zu kk FS, mk FS und Glycerol umgewandelt, von dort gelangen sie ins Blut 
  • können auch wie 2-MAG in Mizellen eingeschlossen werden und damit in Enterozyt gelangen
  • CHolesterolester werden durch Cholesterolesterase in Cholesterol und FFS gespalten in Eizelle und in Enterozyt
  • Phospholipide durch Phospholipase in Lysophospholipide und FFS und in Mizellen
  • Im Enterozyt kommt es zur Re-Veresterung; Fette werden im Lumen gespalten und im Enterozyt wieder zusammengesetzt 
  • Produkte werden in Chylomirkonen (Lipoproteine) verpackt und an Lymphe abgegeben -> über Lymphe ins Blut
  • durch die Lipoproteine können Wasserunlösliche Bestandteile transportiert werden (hydrophober Kern und hydrophile Hülle)
    • Aktivator oder Hemmstoff von Enzymen
    • Liganden von Rezeptoren, die für die Aufnahme von Lipoproteinen in die Zelle dienen
    • Trägerproteine = Apoproteine
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sieht die Fettzufuhr in Deutschland aus? Welche Lm gelten als Hauptquelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  ca. bei 110-120% 
  • Männer mehr als Frauen
  • Fette, Fleisch, Wurst, Milch, Käse, Backwaren, Süßwaren, Gerichte Gemüse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Fette liefern besonders viele gesättigte FS, welche besonders viel a-Linolensäure?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

gesättigte: überwiegend tierische Lm: Butter, Fleisch und Wurst, Sahne


a-Linolensäure: Leinöl, Walnussöl, Rapsöl, Sojaöl


Eicosapentaen und Docosahexaensäure: Hering, Lachs, Makrele



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cholesterol ist eine wichtige Substanz für den Organismus und wird in Leber und Darm gebildet. Wie viel wird pro Tag synthetisiert? Ist der Anteil höher oder Niedriger als Nahrungszufuhr? Über welche Wege wird es ausgeschieden? Welche wichtigen Substanzen werden aus Cholesterol gebildet?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • endogene Synthese: 850-950 mg/Tag
  • Aufnahme: 
    • Frauen: 265-335 mg/Tag
    • Männer: 375-500 mg/Tag
  • Ausscheidung:
    • Darm: 600 mg/Tag
    • Haut 50-100 mg/Tag
  • Ausgangssubstanz für Gallensäuren, Vitamin D3 und Steroide (Cortisol, Aldosteron, Androstenedione Östradiol)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sieht das Serum-Lipidprofil in Bezug auf Cholesterol aus? In welchem Bereich sollten Gesamtcholesterol, LDL-Cholesterol und HDL-CHolesterol liegen? Wie kann über  die Ernährung Einfluss auf die CHolesterolkonzentrationen im Plasma genommen werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Referenzbereich für die Cholesterolkonzentration im Serum beträgt kleiner gleich 200 mg/dl
  • beim Menschen ohne sonstige Risikofaktoren sind folgende Werte anzustreben:
    • HDL: > 50 mg/dl
    • LDL: ≤ 150 mg/dl 
    • sodass Risikoindex von < 3,0 ergibt
    • bei Personen mit Herzkreislauferkrankungen sollte der Quotient unter 2,5 liegen


Einfluss Nahrung:

  • bei alimentärer Aufnahme spielt nicht nur Gehalt an Cholesterol sondern auch Art und Menge der anderen Nahrungsbestandteilen eine Rolle
  • gesättigte FS führen zu einer Erhöhung der Cholesterolspiegel
  • BS (Pektine, Guar) senken den Cholesterolspiegel
  • Energiegehalt der Nahurng
  • Augangskonzentration des Cholesterols im Serum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie hoch soll die Cholesterolzufuhr mit der Nahrung liegen? Welche Lebensmittel sind besonders cholesterolreich?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erwachsene 300 mg/Tag nicht wesentlich überschreiten
  • Kinder 80 mg/1000 Kcal
  • besonders reich sind:
    • Aal
    • Krabben
    • Miesmuscheln
    • Innereien
    • Bratwurst
    • Leberwurst
    • Eigelb
    • Butter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche drei biochemischen Stoffwechselwege laufen ständig nebeneinander ab? Wie werden sie hormonell reguliert. Welche Schlüsselenzyme werden durch Insulin aktiviert? Wird dadurch die Triglyceridsynthese oder der Trriglyceridabbau gefördert Welche Hormone fördern die Triglycerid-Lipase?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lipogenese (triacylglycerin-Biosynthese)
  • Lipolyse (Triacylglycerin-Hydrolyse)
  • Reveresterungszyklus (FS aus Lipolyse werden mit a-Glycerophosphat verestert)


Lipogenese

  • Lipoproteinlipase (löst aus CM fFS raus und dadurch werden sie aufgenommen)
  • Acetyl-CoA- Carboxylase ( glucose in Zelle wird zu Acetyl-CoA abgebaut und kann dann durch Carboxylase und Fettsäuresynthase in Acyl-CoA umgewandelt werden -> zum Aufbau von Triglyceriden)
  • Stimulation der Enzyme erfolgt durch Insulin und Katecholamin
    • Insulin fördert Aktivität der Lipoproteinlipase und fördert Einstrom von Glucose in die Zelle


Lipolyse

  • Enzym: Triaglycerid-Lipase (baut Triglyceride zu fFS und Glycerin ab)
  • Stimulation durch Katecholamine und Glucagon; Gegenspieler ist Insulin
  • auch Schilddrüsenhormone und Glucocorticoide tragen zur Steigerung bei
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert bei einer Überernährung mit den Fettzellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bei Überernährung resultiert zuerst Hypertrophie der Fettzelle bis zu Triacylglycerolgehalt von 0,6-0,7 Mikrogram pro Zelle, was Gesamtfettmasse von 30 Kg entspricht
  • dann Fettgewebehyperplasie; Fettzahl steigt. Dabei werden Adipozytenvorläufer in Adipozyten umgewandelt die sich dann mit Tiacylglycerolen füllen
  • Bei Gewichtsreduktion bleiben leere Adipozyten noch jahrelang erhalten, bevor sie endgültig abgebaut werden
  • Bei positiven Energiebilanz füllen sie sich rasch wieder auf
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Fett- und KHspeicher müssen aufeinander abgestimmt werden. Wie gelingt es, dass eine Mindestkonzentration von Glucose im Blut aufrecht erhalten werden kann? Welche Organe nutzen FS als energieliefernde Substrate und können den Glucoseverbrauch zugunsten der Fettoxidation einstellen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Konstante Blutglucosekonzentration liegt vor da manche Gewebe Glucose abhängig sind
  • Mindestkonzentration muss also dann Aufrecht erhalten werden wenn Kohlenhydratvorräte aufgebraucht sind
  • gewährleistet durch Drosselung des Glucoseverbrauchs der nicht obligat glucoseabhängigen Gewebe und andererseits durch die Synthese von Glucose aus anderen Vorstufen (Gluconeogenese)
  • Hauptversorgungsorgane energieliefernder Substrate (Muskel, Niere, Herz) können sowohl Glucose als auch FS umsetzen. 
    • können Glucoseverrbauch zugunsten der Fettsäureoxidation Einstelen; erhebliche Einsparnis
  • Gehirn utilisiert normalerweise ausschließlich Glucose
  • Leber speichert Glycogen und kann damit Blutglucosespiegel anheben
  • Wenn Glycogenvorrat verbraucht ist kann Glucose aus Laktat, Glycerol und Alanin in kleinen Mengen produziert werden
  • kann außerdem auf vollständigen Abbau der FS verzichten und Ketonkörper aufbauen
  • Niere kann nur sehr geringen Teil Glucose synthetisieren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Machen Kohlenhydrate dick?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bedeutung der KH ist für die FSSynthese unter physiologischen Bedingungen sehr gering:
    • in Adipozyten
      • ist Kapazität zur Synthese von FS sehr begrenzt 
      • liegen Enzyme für die FSSynthese aus KH in sehr geringer Aktivität vor
  • Erst bei Aufnahme von mehr als 400-500 g Kh pro Tag erfolgt Fettaufbau 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wie lauten die Referenzwerte für die Zufuhr von Lipiden für Erwachsene und für Kinder. Empfehlung, Schätzwert oder Richtwert? Wie lauten Referenzwerte für die Zufuhr der verschiedenen Fettfraktionen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Richtwert
  • Erwachsene 30 % der Energie, Kinder 30-35/40 % der Energie mehr wenn jünger 
  • gesättigte FS:7-10 EN%
  • mehrfach ungesättigte FS 7-10% EN
  • einfach ungesättigte: ergibt sich aus Differenz der genannten FS zum Gesamtfett (30%)
  • trans FS kleiner als 1%
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lipoproteine werden in 6 Klassen unterteilt. In welchen Lipoproteinen liegt ein besonders hoher Anteil an Triglyceriden vor? In welchen ein besonders hoher Anteil an Cholesterin?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Chylomikronen: entstehen bei Fettverdauung
  • Very Low Density Lipoproteine (VLDL): von Leber gebildet; in IDL umgewandelt
  • Intermediate Density Lipoproteine (IDL): werden in LDL umgewandelt
  • Low density Lipoproteine (LDL)
  • High density Lipoproteine (HDL): Transportrichtung aus Peripherie zurück zur Leber
  • Lipoprotein a (ähnlich LDL)


  • VLDL werden durch teilweise Abspaltung von Apoproteinen, Abgabe von FS und Glycerin über IDL zu LDL konvertiert 


  • Größe abnehmend: VLDL, IDL, LDL, HDL


Besonders hoher Anteil Cholesterin: LDL dann HDL


Besonders hoher Anteil Triglyceriden: VLDL 


Lösung ausblenden
  • 47175 Karteikarten
  • 1210 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lipide Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie läuft die Verdauung der Lipide ab, also der Triglyceride, CHolesterolester und Phospholipide im Dünndarm? In welcher Form werden die Lipide an den Ductus thoracicus abgegeben? Wozu dienen prinzipiell Lipoproteine?

A:
  • Triacylglycerole werde durch Lipkes und Colipase in FFS, Glycerol und 2MAG (2-Monoacylglycerole) gespalten
  • FFS und Glycerol können durch Membran (FS über Monocarboxylat Transporter und Glycerin über Aquaporine)  in Enterozyt und werden dort zu kk FS, mk FS und Glycerol umgewandelt, von dort gelangen sie ins Blut 
  • können auch wie 2-MAG in Mizellen eingeschlossen werden und damit in Enterozyt gelangen
  • CHolesterolester werden durch Cholesterolesterase in Cholesterol und FFS gespalten in Eizelle und in Enterozyt
  • Phospholipide durch Phospholipase in Lysophospholipide und FFS und in Mizellen
  • Im Enterozyt kommt es zur Re-Veresterung; Fette werden im Lumen gespalten und im Enterozyt wieder zusammengesetzt 
  • Produkte werden in Chylomirkonen (Lipoproteine) verpackt und an Lymphe abgegeben -> über Lymphe ins Blut
  • durch die Lipoproteine können Wasserunlösliche Bestandteile transportiert werden (hydrophober Kern und hydrophile Hülle)
    • Aktivator oder Hemmstoff von Enzymen
    • Liganden von Rezeptoren, die für die Aufnahme von Lipoproteinen in die Zelle dienen
    • Trägerproteine = Apoproteine
Q:

Wie sieht die Fettzufuhr in Deutschland aus? Welche Lm gelten als Hauptquelle?

A:
  •  ca. bei 110-120% 
  • Männer mehr als Frauen
  • Fette, Fleisch, Wurst, Milch, Käse, Backwaren, Süßwaren, Gerichte Gemüse
Q:

Welche Fette liefern besonders viele gesättigte FS, welche besonders viel a-Linolensäure?

A:

gesättigte: überwiegend tierische Lm: Butter, Fleisch und Wurst, Sahne


a-Linolensäure: Leinöl, Walnussöl, Rapsöl, Sojaöl


Eicosapentaen und Docosahexaensäure: Hering, Lachs, Makrele



Q:

Cholesterol ist eine wichtige Substanz für den Organismus und wird in Leber und Darm gebildet. Wie viel wird pro Tag synthetisiert? Ist der Anteil höher oder Niedriger als Nahrungszufuhr? Über welche Wege wird es ausgeschieden? Welche wichtigen Substanzen werden aus Cholesterol gebildet?


A:
  • endogene Synthese: 850-950 mg/Tag
  • Aufnahme: 
    • Frauen: 265-335 mg/Tag
    • Männer: 375-500 mg/Tag
  • Ausscheidung:
    • Darm: 600 mg/Tag
    • Haut 50-100 mg/Tag
  • Ausgangssubstanz für Gallensäuren, Vitamin D3 und Steroide (Cortisol, Aldosteron, Androstenedione Östradiol)


Q:

Wie sieht das Serum-Lipidprofil in Bezug auf Cholesterol aus? In welchem Bereich sollten Gesamtcholesterol, LDL-Cholesterol und HDL-CHolesterol liegen? Wie kann über  die Ernährung Einfluss auf die CHolesterolkonzentrationen im Plasma genommen werden?

A:
  • Referenzbereich für die Cholesterolkonzentration im Serum beträgt kleiner gleich 200 mg/dl
  • beim Menschen ohne sonstige Risikofaktoren sind folgende Werte anzustreben:
    • HDL: > 50 mg/dl
    • LDL: ≤ 150 mg/dl 
    • sodass Risikoindex von < 3,0 ergibt
    • bei Personen mit Herzkreislauferkrankungen sollte der Quotient unter 2,5 liegen


Einfluss Nahrung:

  • bei alimentärer Aufnahme spielt nicht nur Gehalt an Cholesterol sondern auch Art und Menge der anderen Nahrungsbestandteilen eine Rolle
  • gesättigte FS führen zu einer Erhöhung der Cholesterolspiegel
  • BS (Pektine, Guar) senken den Cholesterolspiegel
  • Energiegehalt der Nahurng
  • Augangskonzentration des Cholesterols im Serum
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie hoch soll die Cholesterolzufuhr mit der Nahrung liegen? Welche Lebensmittel sind besonders cholesterolreich?


A:
  • Erwachsene 300 mg/Tag nicht wesentlich überschreiten
  • Kinder 80 mg/1000 Kcal
  • besonders reich sind:
    • Aal
    • Krabben
    • Miesmuscheln
    • Innereien
    • Bratwurst
    • Leberwurst
    • Eigelb
    • Butter
Q:

Welche drei biochemischen Stoffwechselwege laufen ständig nebeneinander ab? Wie werden sie hormonell reguliert. Welche Schlüsselenzyme werden durch Insulin aktiviert? Wird dadurch die Triglyceridsynthese oder der Trriglyceridabbau gefördert Welche Hormone fördern die Triglycerid-Lipase?


A:
  • Lipogenese (triacylglycerin-Biosynthese)
  • Lipolyse (Triacylglycerin-Hydrolyse)
  • Reveresterungszyklus (FS aus Lipolyse werden mit a-Glycerophosphat verestert)


Lipogenese

  • Lipoproteinlipase (löst aus CM fFS raus und dadurch werden sie aufgenommen)
  • Acetyl-CoA- Carboxylase ( glucose in Zelle wird zu Acetyl-CoA abgebaut und kann dann durch Carboxylase und Fettsäuresynthase in Acyl-CoA umgewandelt werden -> zum Aufbau von Triglyceriden)
  • Stimulation der Enzyme erfolgt durch Insulin und Katecholamin
    • Insulin fördert Aktivität der Lipoproteinlipase und fördert Einstrom von Glucose in die Zelle


Lipolyse

  • Enzym: Triaglycerid-Lipase (baut Triglyceride zu fFS und Glycerin ab)
  • Stimulation durch Katecholamine und Glucagon; Gegenspieler ist Insulin
  • auch Schilddrüsenhormone und Glucocorticoide tragen zur Steigerung bei
Q:

Was passiert bei einer Überernährung mit den Fettzellen?

A:
  • Bei Überernährung resultiert zuerst Hypertrophie der Fettzelle bis zu Triacylglycerolgehalt von 0,6-0,7 Mikrogram pro Zelle, was Gesamtfettmasse von 30 Kg entspricht
  • dann Fettgewebehyperplasie; Fettzahl steigt. Dabei werden Adipozytenvorläufer in Adipozyten umgewandelt die sich dann mit Tiacylglycerolen füllen
  • Bei Gewichtsreduktion bleiben leere Adipozyten noch jahrelang erhalten, bevor sie endgültig abgebaut werden
  • Bei positiven Energiebilanz füllen sie sich rasch wieder auf
Q:

Der Fett- und KHspeicher müssen aufeinander abgestimmt werden. Wie gelingt es, dass eine Mindestkonzentration von Glucose im Blut aufrecht erhalten werden kann? Welche Organe nutzen FS als energieliefernde Substrate und können den Glucoseverbrauch zugunsten der Fettoxidation einstellen?


A:
  • Konstante Blutglucosekonzentration liegt vor da manche Gewebe Glucose abhängig sind
  • Mindestkonzentration muss also dann Aufrecht erhalten werden wenn Kohlenhydratvorräte aufgebraucht sind
  • gewährleistet durch Drosselung des Glucoseverbrauchs der nicht obligat glucoseabhängigen Gewebe und andererseits durch die Synthese von Glucose aus anderen Vorstufen (Gluconeogenese)
  • Hauptversorgungsorgane energieliefernder Substrate (Muskel, Niere, Herz) können sowohl Glucose als auch FS umsetzen. 
    • können Glucoseverrbauch zugunsten der Fettsäureoxidation Einstelen; erhebliche Einsparnis
  • Gehirn utilisiert normalerweise ausschließlich Glucose
  • Leber speichert Glycogen und kann damit Blutglucosespiegel anheben
  • Wenn Glycogenvorrat verbraucht ist kann Glucose aus Laktat, Glycerol und Alanin in kleinen Mengen produziert werden
  • kann außerdem auf vollständigen Abbau der FS verzichten und Ketonkörper aufbauen
  • Niere kann nur sehr geringen Teil Glucose synthetisieren 
Q:

Machen Kohlenhydrate dick?

A:
  • Bedeutung der KH ist für die FSSynthese unter physiologischen Bedingungen sehr gering:
    • in Adipozyten
      • ist Kapazität zur Synthese von FS sehr begrenzt 
      • liegen Enzyme für die FSSynthese aus KH in sehr geringer Aktivität vor
  • Erst bei Aufnahme von mehr als 400-500 g Kh pro Tag erfolgt Fettaufbau 
Q:


Wie lauten die Referenzwerte für die Zufuhr von Lipiden für Erwachsene und für Kinder. Empfehlung, Schätzwert oder Richtwert? Wie lauten Referenzwerte für die Zufuhr der verschiedenen Fettfraktionen 
A:
  • Richtwert
  • Erwachsene 30 % der Energie, Kinder 30-35/40 % der Energie mehr wenn jünger 
  • gesättigte FS:7-10 EN%
  • mehrfach ungesättigte FS 7-10% EN
  • einfach ungesättigte: ergibt sich aus Differenz der genannten FS zum Gesamtfett (30%)
  • trans FS kleiner als 1%
Q:

Lipoproteine werden in 6 Klassen unterteilt. In welchen Lipoproteinen liegt ein besonders hoher Anteil an Triglyceriden vor? In welchen ein besonders hoher Anteil an Cholesterin?

A:
  • Chylomikronen: entstehen bei Fettverdauung
  • Very Low Density Lipoproteine (VLDL): von Leber gebildet; in IDL umgewandelt
  • Intermediate Density Lipoproteine (IDL): werden in LDL umgewandelt
  • Low density Lipoproteine (LDL)
  • High density Lipoproteine (HDL): Transportrichtung aus Peripherie zurück zur Leber
  • Lipoprotein a (ähnlich LDL)


  • VLDL werden durch teilweise Abspaltung von Apoproteinen, Abgabe von FS und Glycerin über IDL zu LDL konvertiert 


  • Größe abnehmend: VLDL, IDL, LDL, HDL


Besonders hoher Anteil Cholesterin: LDL dann HDL


Besonders hoher Anteil Triglyceriden: VLDL 


Lipide

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lipide an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Lipide an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Lipide Kurse im gesamten StudySmarter Universum

lipides

Université René Descartes (Paris V)

Zum Kurs
Lipide (M)

Universität zu Köln

Zum Kurs
BC Lipide

Universität zu Köln

Zum Kurs
lipide

Medizinische Universität Innsbruck

Zum Kurs
9 Lipide

Universität zu Lübeck

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lipide
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lipide