Lebensmittelqualtiät at Hochschule Fulda | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lebensmittelqualtiät an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lebensmittelqualtiät Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie werden SPS in Hauptgruppen klassifiziert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Carotinoide (Carotine, Xanthophylle) -> Früchte
  • Polyphenole (Flavonoide, Phenolsäuren)
  • Phytoösterogene (Isoflavone, Ligane, Coumestane) -> Leinsamen, Getreideflocken
  • Phytosterole/( Phytostanole -> nüsse, Sonnenblumenkerne
  • Glucosinolate-> Kohl, gartenkresse, Brokkoli
  • Saponine-> Hülsenfrüchte, Amaranth
  • Monoterpene -> Minze, Kümmel, Zitronen
  • Sulfide -> Knoblauch, Zwiebel
  • Flavonoide -> Früchte
  • Phenolsäuren -> Leinsamen, Sonnenblumenkerne
  • Phytinsäure -> Getreidevollkorn, Buchweizen, Amaranth, Quinoa
  • Proteinaseinhibitoren (Hülsenfrüchte, Getreidekörner
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche LM sind in Deutschland strahlenbelastet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wild wachsende Speisepilze
  • Wildschweine, Rehwild
  • Radiocäsiumgrenzwerte für Milch und Kleinkindnahrung und alle anderen VO
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie können Zusatzstoffe gesundheitlich bewertet werden?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesetzliche Zulassung von Zusatzstoffen
  • Diskussion über gesunheitliche Risiken von zusatzstoffen:
    • Allergische Reaktionen insb. Farb und Konservierungsstoffe
    • Unsicherheiten bei der toxikologischen Bewertung (Cyclamat USA verboten)
    • Addative, synergistische, potenzierende Wechselwirkungen von Zusatzstoffen können in Toxizitätsüberprüfungen kaum berücksichtigt werden
  • Unsicherheiten über die quantitative Aufnahme von Zusatzstoffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo entstehen sekundäre Pflanzenstoffe?

Wo kommen sie allgemein vor und welche Funktion erfüllen sie dabei?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Synthese im sekundären Stoffwechsel
  • Vielzahl verschiedener Stoffe in der Nahrung
  • Kommen in geringern Mengen in der Pflanze vor
  • Funktion für Pflanze: u.a Abwehrstoffe gegen schädlinge, Anlocken von Bienen, Wachstumsregulatoren für die Pflanze
  • Können pharmakologische Wirkung beim Menschen haben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann wird ein Nachweis als wissenschaftlich gesichert angesehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wirkung von LM werden als wissenschaftlich gesichert angesehen, wenn der Nachweis...

  • Den Standards für statistische und biologische Signifikanz im Sinne einern erwünschten Wirkungn entspricht
  • Möglichst an mehreren Studien, jedenfalls aus Untersuchungen an Menschen abgeleitet wurde (Interventionsstudien, Epidemiologische Studien bringen nur Hinweise)
  • Plausibel ist hinsichtlich des Zusammenhangs zwischen der Intervention und den Ergebnissen
  • Fachlich möglichts allgemien ist
  • Die Ergebnisse sollen wiederholbar und wissenschaftlich überprüfbar sein zB durch Veröffentlichung in wissenschaftlich anerkannten Zeitschriften


-->Problem: Menschen essen viel zu verschieden

-->Tiere (zB Ratten im Labor) leben weniger lange (Langzeitfolgen unklar)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich die Wirksamkeit von SPS beurteilen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • In vitro Untersuchungen und Tierversuchen sind nicht direkt übertragbar auf den menschen
  • Epidemiologische Untersuchungen: beobachtete Wirkungen von pflanzlichen LM in Studien können durch das komplexe system in der Pflanze vorhandenen Inhaltsstoffe bestimmt sein
  • Nicht ausreichend interventionsstudien vorhanden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Co2 Fußabdruck?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-der CO2-Fußabdruck drückt die Menge an CO2 und CO2- Äquivalenten (in Tonnen) aus, die ein einzelner durch seinen Lebensstil verursacht. 

-Teil des ökologische Fußabdrucks 

-ökologischer Rucksack im Vergleich bezieht sich meist nur auf ein Produkt

-Umfasst: Herstellung, Gewinnung, Transport- Produktion, Nutzung, Entsorgung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Zusatzstoffe gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zusatzstoffe und technische Hilfsstoffe
  • LM zusatzstoffe gemäss Zusatzstoff Zulassung VO
  • Antooxidationsmittel
  • Backtriebmittel
  • Emulgatoren
  • Farbstoffe
  • Feuchthaltemittel
  • Geliermittel
  • Geschmacksverstärker
  • Konservierungsstoffe
  • Modifizierte Stärke
  • Schutz und Packgase
  • Säuerungsmittel
  • Säureregulatoren
  • Süßungsmittel
  • Trägerstoffe
  • Trennmittel
  • Überzugsmittel
  • Verdickungsmittel
  • Stabilisatoren
  • Schmelzsalze
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind gesundheitliche Folgen von Strahlenbelastung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Könne. Krebs auslösen
  • Erbgut schädigen

Bei schwangeren Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen des Ungeborenen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter BNE zu verstehen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • Bildung ist ein wichtiges Instrument für nachhaltige Entwicklung
  • Von vereinten Nationen wurde Weltdekadea „der bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerugen
  • Neue Dekade dieses Jahr begonnen unter Motto „Biodiversität“
    • Vielfalt der Lebensräume
    • Leistungen der Natur
    • Klimawandel und biologische Vielfalt
    • Konsum und biologiesche Vielfalt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Treibhausgase

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • sind (Spuren)Gase, die zum Treibhauseffekt beitragen und sowohl natürlichen als auch anthropogenen Ursprungs sein können. 
  • Ausstoßes von wichtigen Treibhausgasen: CO2 (als Referenzwert), Methan (CH4), Distickstoffoxid (Lachgas, N2O), teilhalogenierte Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW/HFC), perfluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW/PFC), Schwefelhexafluorid (SF6), 
  • seit 2012 Stickstofftrifluorid (NF3), fluorierte Treibhausgase (F-Gase) 
  • andere Treibhausgase wie z. B. Kohlenstoffmonoxid (CO), Stickoxide (NOx) oder flüchtige Kohlenwasserstoffe ohne Methan (sogenannte NMVOC), sind im Montreal-Protokoll geregelt, weil sie zur Zerstörung der Ozonschicht beitragen
  • Wirkung von Treibhausgasen wird in CO2 Äquivalenten angegeben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Nachhaltigkeit definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Nachhaltigkeit ist eine dauerhafte Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeit künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse befriedigen zu können“

--> wir müssen also schonend mit den natürlichen Ressourcen Wasser, Luft und Boden sowie mit Rohstoffen umgehen, damit auch die künftigen Generationen in der Welt gut leben können und ausreichend Nahrungsmittel zur Verfügung haben

--> Nachhaltigkeit wird in den kommenden Jahren im LM sektor immer mehr zur zentralen Perspektive unternehmerischen Handelns werden, dabei muss nachhaltiges Wirtschaften auf allen Stufen der Wertschöpfungskette sichtbar umgesetzt werden

--> mit steigenden Interesse der Vb an nachhaltig erzeugten LM steigt auch der Info bedarf


3 Säulen der Nachhaltigkeit:

·Ökologische Nachhaltigkeit: keinen Raubbau an der Natur betreiben,  eine Lebensweise, die die natürlichen Lebensgrundlagen nur in dem Maße beansprucht, wie diese sich regenerieren. 

·Ökonomische Nachhaltigkeit: wirtschaftlich nicht über  Verhältnisse leben, sonst Einbußen der nachkommenden Generationen, Wirtschaftsweise = nachhaltig: wenn dauerhaft möglich 

·Soziale Nachhaltigkeit: Möglichst wenig soziale Spannungen, konflikte nicht eskalieren sondern friedlicher und zivilisierter Weg

Lösung ausblenden
  • 47837 Karteikarten
  • 1222 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lebensmittelqualtiät Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie werden SPS in Hauptgruppen klassifiziert?

A:
  • Carotinoide (Carotine, Xanthophylle) -> Früchte
  • Polyphenole (Flavonoide, Phenolsäuren)
  • Phytoösterogene (Isoflavone, Ligane, Coumestane) -> Leinsamen, Getreideflocken
  • Phytosterole/( Phytostanole -> nüsse, Sonnenblumenkerne
  • Glucosinolate-> Kohl, gartenkresse, Brokkoli
  • Saponine-> Hülsenfrüchte, Amaranth
  • Monoterpene -> Minze, Kümmel, Zitronen
  • Sulfide -> Knoblauch, Zwiebel
  • Flavonoide -> Früchte
  • Phenolsäuren -> Leinsamen, Sonnenblumenkerne
  • Phytinsäure -> Getreidevollkorn, Buchweizen, Amaranth, Quinoa
  • Proteinaseinhibitoren (Hülsenfrüchte, Getreidekörner
Q:

Welche LM sind in Deutschland strahlenbelastet?

A:
  • Wild wachsende Speisepilze
  • Wildschweine, Rehwild
  • Radiocäsiumgrenzwerte für Milch und Kleinkindnahrung und alle anderen VO
Q:

Wie können Zusatzstoffe gesundheitlich bewertet werden?


A:
  • Gesetzliche Zulassung von Zusatzstoffen
  • Diskussion über gesunheitliche Risiken von zusatzstoffen:
    • Allergische Reaktionen insb. Farb und Konservierungsstoffe
    • Unsicherheiten bei der toxikologischen Bewertung (Cyclamat USA verboten)
    • Addative, synergistische, potenzierende Wechselwirkungen von Zusatzstoffen können in Toxizitätsüberprüfungen kaum berücksichtigt werden
  • Unsicherheiten über die quantitative Aufnahme von Zusatzstoffen
Q:

Wo entstehen sekundäre Pflanzenstoffe?

Wo kommen sie allgemein vor und welche Funktion erfüllen sie dabei?

A:
  • Synthese im sekundären Stoffwechsel
  • Vielzahl verschiedener Stoffe in der Nahrung
  • Kommen in geringern Mengen in der Pflanze vor
  • Funktion für Pflanze: u.a Abwehrstoffe gegen schädlinge, Anlocken von Bienen, Wachstumsregulatoren für die Pflanze
  • Können pharmakologische Wirkung beim Menschen haben
Q:

Wann wird ein Nachweis als wissenschaftlich gesichert angesehen?

A:

Wirkung von LM werden als wissenschaftlich gesichert angesehen, wenn der Nachweis...

  • Den Standards für statistische und biologische Signifikanz im Sinne einern erwünschten Wirkungn entspricht
  • Möglichst an mehreren Studien, jedenfalls aus Untersuchungen an Menschen abgeleitet wurde (Interventionsstudien, Epidemiologische Studien bringen nur Hinweise)
  • Plausibel ist hinsichtlich des Zusammenhangs zwischen der Intervention und den Ergebnissen
  • Fachlich möglichts allgemien ist
  • Die Ergebnisse sollen wiederholbar und wissenschaftlich überprüfbar sein zB durch Veröffentlichung in wissenschaftlich anerkannten Zeitschriften


-->Problem: Menschen essen viel zu verschieden

-->Tiere (zB Ratten im Labor) leben weniger lange (Langzeitfolgen unklar)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie lässt sich die Wirksamkeit von SPS beurteilen?

A:
  • In vitro Untersuchungen und Tierversuchen sind nicht direkt übertragbar auf den menschen
  • Epidemiologische Untersuchungen: beobachtete Wirkungen von pflanzlichen LM in Studien können durch das komplexe system in der Pflanze vorhandenen Inhaltsstoffe bestimmt sein
  • Nicht ausreichend interventionsstudien vorhanden
Q:

Was ist der Co2 Fußabdruck?

A:

-der CO2-Fußabdruck drückt die Menge an CO2 und CO2- Äquivalenten (in Tonnen) aus, die ein einzelner durch seinen Lebensstil verursacht. 

-Teil des ökologische Fußabdrucks 

-ökologischer Rucksack im Vergleich bezieht sich meist nur auf ein Produkt

-Umfasst: Herstellung, Gewinnung, Transport- Produktion, Nutzung, Entsorgung

Q:

Welche Zusatzstoffe gibt es?

A:
  • Zusatzstoffe und technische Hilfsstoffe
  • LM zusatzstoffe gemäss Zusatzstoff Zulassung VO
  • Antooxidationsmittel
  • Backtriebmittel
  • Emulgatoren
  • Farbstoffe
  • Feuchthaltemittel
  • Geliermittel
  • Geschmacksverstärker
  • Konservierungsstoffe
  • Modifizierte Stärke
  • Schutz und Packgase
  • Säuerungsmittel
  • Säureregulatoren
  • Süßungsmittel
  • Trägerstoffe
  • Trennmittel
  • Überzugsmittel
  • Verdickungsmittel
  • Stabilisatoren
  • Schmelzsalze
Q:

Was sind gesundheitliche Folgen von Strahlenbelastung

A:
  • Könne. Krebs auslösen
  • Erbgut schädigen

Bei schwangeren Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen des Ungeborenen

Q:

Was ist unter BNE zu verstehen?


A:

Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • Bildung ist ein wichtiges Instrument für nachhaltige Entwicklung
  • Von vereinten Nationen wurde Weltdekadea „der bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerugen
  • Neue Dekade dieses Jahr begonnen unter Motto „Biodiversität“
    • Vielfalt der Lebensräume
    • Leistungen der Natur
    • Klimawandel und biologische Vielfalt
    • Konsum und biologiesche Vielfalt
Q:

Was sind Treibhausgase

A:
  • sind (Spuren)Gase, die zum Treibhauseffekt beitragen und sowohl natürlichen als auch anthropogenen Ursprungs sein können. 
  • Ausstoßes von wichtigen Treibhausgasen: CO2 (als Referenzwert), Methan (CH4), Distickstoffoxid (Lachgas, N2O), teilhalogenierte Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW/HFC), perfluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW/PFC), Schwefelhexafluorid (SF6), 
  • seit 2012 Stickstofftrifluorid (NF3), fluorierte Treibhausgase (F-Gase) 
  • andere Treibhausgase wie z. B. Kohlenstoffmonoxid (CO), Stickoxide (NOx) oder flüchtige Kohlenwasserstoffe ohne Methan (sogenannte NMVOC), sind im Montreal-Protokoll geregelt, weil sie zur Zerstörung der Ozonschicht beitragen
  • Wirkung von Treibhausgasen wird in CO2 Äquivalenten angegeben
Q:

Wie wird Nachhaltigkeit definiert?

A:

„Nachhaltigkeit ist eine dauerhafte Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeit künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse befriedigen zu können“

--> wir müssen also schonend mit den natürlichen Ressourcen Wasser, Luft und Boden sowie mit Rohstoffen umgehen, damit auch die künftigen Generationen in der Welt gut leben können und ausreichend Nahrungsmittel zur Verfügung haben

--> Nachhaltigkeit wird in den kommenden Jahren im LM sektor immer mehr zur zentralen Perspektive unternehmerischen Handelns werden, dabei muss nachhaltiges Wirtschaften auf allen Stufen der Wertschöpfungskette sichtbar umgesetzt werden

--> mit steigenden Interesse der Vb an nachhaltig erzeugten LM steigt auch der Info bedarf


3 Säulen der Nachhaltigkeit:

·Ökologische Nachhaltigkeit: keinen Raubbau an der Natur betreiben,  eine Lebensweise, die die natürlichen Lebensgrundlagen nur in dem Maße beansprucht, wie diese sich regenerieren. 

·Ökonomische Nachhaltigkeit: wirtschaftlich nicht über  Verhältnisse leben, sonst Einbußen der nachkommenden Generationen, Wirtschaftsweise = nachhaltig: wenn dauerhaft möglich 

·Soziale Nachhaltigkeit: Möglichst wenig soziale Spannungen, konflikte nicht eskalieren sondern friedlicher und zivilisierter Weg

Lebensmittelqualtiät

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lebensmittelqualtiät an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Lebensmittelqualtiät an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Lebensmittelqualtiät Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Lebensmittel

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Lebensmittel 2

Hochschule Fulda

Zum Kurs
Lebensmittel

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lebensmittelqualtiät
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lebensmittelqualtiät