Lebensmittel 2 Mikrobiologie at Hochschule Fulda | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lebensmittel 2 Mikrobiologie an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lebensmittel 2 Mikrobiologie Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche drei Arten pathogener Mikroorganismen in LM gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- pathogene Keime

- fakultativ pathogene Keime

- Keime mit schädigender Aktivität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiede Pro- und Eukaryoten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prokaryoten:

- ringförmige DNA

- keine hochkomplexen Zellorganellen

- Teilung asexuell

- Vielfalt durch Mutation

- können Stickstoffixierend sein


Eukaryoten:

- DNA in Zellkern

- hochkomplexe Zellorganellen 

- Vermehrung durch Mitose und Meiose

- keine Fähigkeit zur Stickstofffixierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ökologische Bedeutung von Bakterien?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Symbionten

- Geochemische Stoffkreisläufe (Destruenten)

- technologischer Nutzen

- Krankheitserreger

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wonach lassen sich Bakterien einteilen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Pholygenetische Marker

- Sporenbildung

- Wachstumsanforderungen

- Beweglichkeit

- Form und Organisation

- Koloniemorphologie

- Gramverhalten

- Schleimhülle/Kapsel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied von gramnegativ und grampositiv?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Gram-Einfärbung halten grampositive Bakterien den lila Farbkomplex fest und sind lila sichtbar unter dem Mikroskop. Gramnegative Bakterien können den Farbkomplex nicht halten, es kommt zu einer Wechselwirkung und Rot-Färbung. 


Grampositive haben dickere Mureinschicht als 

Wand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist die Differenzierung von Bakterien in Lebensmitteln nach Form, Gramverhalten, Katalase- und Peroxidaseaktivität?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Grampositive Kokken:

- Katalase positiv z.B. Mikrokokken

- Katalase negativ z.B. Streptokokken

b) Grampositive Stäbchen:

- Katalase negativ z.B. Lactobacillus

- Katalase positiv mit oder ohne Sporen

c) Gramnegative Stäbchen:

- Oxidase negativ z.B. Enterobacteriacae

- Oxidase positiv z.B. Pseumonaden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Kontaminationsquellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Primäre Kontamination = Keime gelangen bereits im tierischen Organismus in das zu gewinnende Produkt


Sekundäre Kontamination = Keimübertragung direkt oder indirekt aufs Lebensmittel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die häufigsten Kontaminationsquellen von LM?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Erdboden

- Wasser 

- Luft

- Pflanzen

- Tiere 

- Mensch 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach welchen drei Kategorien lassen sich Keime bzgl. der Temperatur einteilen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Psychrophil z.B. Lactobacillus

- Mesophil z.B. Salomellen

- Thermophil z.B. Sporenbildner

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Einflussfaktoren für Überleben/Vermehrung der M.o. in Lebensmitteln?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Temperatur: psychrophil, mesophil und thermophil

- pH-Wert

- Wassergehalt

- osmotischer Druck

- Sauerstoff: aerob, fakultatik-anaerob, obligat aerob, mikroaerophile

- Salzgehalt --> technologische Nutzung durch Salzen und Pökeln

- Nährstoffgehalt

- Struktur des LM


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der aw-Wert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Ausdruck für frei verfügbaren Wasser im LM

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür sind erwünschte Mikroorganismen in LM gut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Reifeprozess bspw. Starterkulturen

- Verdrängung von pathogenen Mikroorganismen

Lösung ausblenden
  • 47837 Karteikarten
  • 1222 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lebensmittel 2 Mikrobiologie Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche drei Arten pathogener Mikroorganismen in LM gibt es?

A:

- pathogene Keime

- fakultativ pathogene Keime

- Keime mit schädigender Aktivität

Q:

Unterschiede Pro- und Eukaryoten?

A:

Prokaryoten:

- ringförmige DNA

- keine hochkomplexen Zellorganellen

- Teilung asexuell

- Vielfalt durch Mutation

- können Stickstoffixierend sein


Eukaryoten:

- DNA in Zellkern

- hochkomplexe Zellorganellen 

- Vermehrung durch Mitose und Meiose

- keine Fähigkeit zur Stickstofffixierung

Q:

Ökologische Bedeutung von Bakterien?

A:

- Symbionten

- Geochemische Stoffkreisläufe (Destruenten)

- technologischer Nutzen

- Krankheitserreger

Q:

Wonach lassen sich Bakterien einteilen?

A:

- Pholygenetische Marker

- Sporenbildung

- Wachstumsanforderungen

- Beweglichkeit

- Form und Organisation

- Koloniemorphologie

- Gramverhalten

- Schleimhülle/Kapsel

Q:

Was ist der Unterschied von gramnegativ und grampositiv?

A:

Bei der Gram-Einfärbung halten grampositive Bakterien den lila Farbkomplex fest und sind lila sichtbar unter dem Mikroskop. Gramnegative Bakterien können den Farbkomplex nicht halten, es kommt zu einer Wechselwirkung und Rot-Färbung. 


Grampositive haben dickere Mureinschicht als 

Wand

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie ist die Differenzierung von Bakterien in Lebensmitteln nach Form, Gramverhalten, Katalase- und Peroxidaseaktivität?


A:

a) Grampositive Kokken:

- Katalase positiv z.B. Mikrokokken

- Katalase negativ z.B. Streptokokken

b) Grampositive Stäbchen:

- Katalase negativ z.B. Lactobacillus

- Katalase positiv mit oder ohne Sporen

c) Gramnegative Stäbchen:

- Oxidase negativ z.B. Enterobacteriacae

- Oxidase positiv z.B. Pseumonaden 

Q:

Was sind Kontaminationsquellen?

A:

Primäre Kontamination = Keime gelangen bereits im tierischen Organismus in das zu gewinnende Produkt


Sekundäre Kontamination = Keimübertragung direkt oder indirekt aufs Lebensmittel

Q:

Was sind die häufigsten Kontaminationsquellen von LM?

A:

- Erdboden

- Wasser 

- Luft

- Pflanzen

- Tiere 

- Mensch 

Q:

Nach welchen drei Kategorien lassen sich Keime bzgl. der Temperatur einteilen?

A:

-  Psychrophil z.B. Lactobacillus

- Mesophil z.B. Salomellen

- Thermophil z.B. Sporenbildner

Q:

Was sind Einflussfaktoren für Überleben/Vermehrung der M.o. in Lebensmitteln?

A:

- Temperatur: psychrophil, mesophil und thermophil

- pH-Wert

- Wassergehalt

- osmotischer Druck

- Sauerstoff: aerob, fakultatik-anaerob, obligat aerob, mikroaerophile

- Salzgehalt --> technologische Nutzung durch Salzen und Pökeln

- Nährstoffgehalt

- Struktur des LM


Q:

Was ist der aw-Wert?

A:

= Ausdruck für frei verfügbaren Wasser im LM

Q:

Wofür sind erwünschte Mikroorganismen in LM gut?

A:

- Reifeprozess bspw. Starterkulturen

- Verdrängung von pathogenen Mikroorganismen

Lebensmittel 2 Mikrobiologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lebensmittel 2 Mikrobiologie an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Lebensmittel 2 Mikrobiologie an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Lebensmittel 2 Mikrobiologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Lebensmittelmikrobiologie

TU München

Zum Kurs
Lebensmittelmikrobiologie

Universität Hohenheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lebensmittel 2 Mikrobiologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lebensmittel 2 Mikrobiologie