Kroke at Hochschule Fulda | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Kroke an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kroke Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wo wird der Intrinsc Faktor gebildet

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Parietalzellen des Magens

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Liegt ein Upperl Level für Vitaim K vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nein, es liegt keines vor


Zur Hypervitaminosen kommt es zudem nur bei Einnahme von K3 (synthetisch)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Gründe für die frühkindliche Supplematation von Vitamin K

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mangel bei Neugeborenen

  • prophylaktische Gabe zur Verhinderung von (Hirn)blutungen
  • Schlechte Versorgung von Neugeborenen

→ Schlechter Transport von Vitamin K über die Plazenta

→ Muttermilch (und Flaschenmilchen) nur geringe Dosen

→ Gabe von 3 x 2 mg Vitamin K oral

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die Absorption und Ausscheidung von Natrium

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 - Absorptionsrate 100 %

 - aktiver Transport

 - enge Kopplung der Absorption an Glucose und Aminsäuren

 - Ausscheidung erfolgt primär über Urin und Schweiß

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert bei eine Überdosierung von B12 und gibt es dementsprechend ein Upper Level

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

keine Überdosierungserscheinungen, auch bei Dosen von 5 mg/d


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Benenne Vorkommen/Quellen von Vitamin K

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Phyllochinon (Vitamin K1) ist in den Chloroblasten von Pflanzen vorhanden

→ roher Grünkohl, Spnat, Brokkoli, Rosenkohl, Speisequark (40 % Fett)

  • K2 wird von Bakterien im Darm hergestellt
  • K3 ist synthetisch hergestellt (Menadion)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne oder leite die Mangelsymptomatik von Vitamin K ab

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mangelsymptomatik

  • Blutungen (Hämorrhagien)
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Mangel tritt auf, wenn Gerinnung (z.B. nach Herzinfarkt/Thrombose) verhindert /reduziert werden soll → Gabe von Vitamin K Antagonisten (Gerinnungshemmer)


Mangel bei Neugeborenen

  • prophylaktische Gabe zur Verhinderung von (Hirn)blutungen
  • Schlechte Versorgung von Neugeborenen

→ Schlechter Transport von Vitamin K über die Plazenta

→ Muttermilch (und Flaschenmilchen) nur geringe Dosen

→ Gabe von 3 x 2 mg Vitamin K oral

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutere grob den Stoffwechsel von Vitamin K

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vitamin K wird im Zuge der Fettverdauung im proximalen Abschnitt des Dünndarmes aktiv resobiert. (fettlöslich)
  • die Resorptionsquote liegt bei 20 - 30 %
  • Resorption vermidert bei Fettresorptionsstörungen & Einnahme von Gerinnungshemmern (Cumarin)
  • der Transport zur Leber erfolgt durch Chylos; z.T. durch Lipoproteinfraktionen (LDL)
  • Vitamin K2 wird auch von Darmbakterien in unteren Dünndarmabschnitten und im Kolon synthetisiert. Die Gallensäurekonzentration ist in diesen Bereichen sehr gering, sodass die Resorption des fettlöslichen K2 aus Darmbakterien keine große Bedeutung hat.
  • Vit K3 in Dünndarm → passive Diffussion im Jejunum und Colon →Pfortader → Leber
  • Speicherung in der Leber (geringe Speicherung); liegt v.A. extrahepatisch vor
  • Ausscheidung erfolgt v.A. durch Galle; weniger über Urin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe den Panthotensäuremangel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kommt praktisch nicht vor
  • Eindeutige Symptome nur experimentell
  • Kopfschmerzen, Müdigkeit
  • Gesichtsfeldausfälle
  • Dermatitis
  • Reflexstörungen, Parösthesien
  • Burning Feet Syndrome 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne allgemeine chemische Eigenschaften der Pantothensäure

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

empfindlich gegenüber Hitze, Säuren, Alkalien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe die Funktionen von Pantothensäure
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Universell, CoA (CoASH) an unzähligen Resktionen beteiligt
  • Stoffwechselwege Energie-/
  • Lipidmetabolismus: ß Oxidation, Triglycerid-/Phospholipidsynthese, Fettsäuresynthese
  • Citratzyklus: Acetyl-CoA
  • Kohlenhydratstoffwechsel: C Transfer
  • Aminosäurensynthese
  • Synthese von Acetylcholin
  • Übertragen von aktivierten Acyl-/Acetylresten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe den Stoffwechsel der Pantothensäure
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Transport im Blut erfolgt an Proteine gebunden
  • Keine ausgesprochen Speicherorgane
  • CoA vor allem in der Leber
  • Ausscheidung erfolgt unverändert  über Urin; 15 % über Atmung und Faezes
Lösung ausblenden
  • 47813 Karteikarten
  • 1221 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kroke Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wo wird der Intrinsc Faktor gebildet

A:

Parietalzellen des Magens

Q:

Liegt ein Upperl Level für Vitaim K vor?

A:

nein, es liegt keines vor


Zur Hypervitaminosen kommt es zudem nur bei Einnahme von K3 (synthetisch)

Q:

Nenne Gründe für die frühkindliche Supplematation von Vitamin K

A:

Mangel bei Neugeborenen

  • prophylaktische Gabe zur Verhinderung von (Hirn)blutungen
  • Schlechte Versorgung von Neugeborenen

→ Schlechter Transport von Vitamin K über die Plazenta

→ Muttermilch (und Flaschenmilchen) nur geringe Dosen

→ Gabe von 3 x 2 mg Vitamin K oral

Q:

Beschreibe die Absorption und Ausscheidung von Natrium

A:

 - Absorptionsrate 100 %

 - aktiver Transport

 - enge Kopplung der Absorption an Glucose und Aminsäuren

 - Ausscheidung erfolgt primär über Urin und Schweiß

Q:

Was passiert bei eine Überdosierung von B12 und gibt es dementsprechend ein Upper Level

A:

keine Überdosierungserscheinungen, auch bei Dosen von 5 mg/d


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Benenne Vorkommen/Quellen von Vitamin K

A:
  • Phyllochinon (Vitamin K1) ist in den Chloroblasten von Pflanzen vorhanden

→ roher Grünkohl, Spnat, Brokkoli, Rosenkohl, Speisequark (40 % Fett)

  • K2 wird von Bakterien im Darm hergestellt
  • K3 ist synthetisch hergestellt (Menadion)
Q:

Nenne oder leite die Mangelsymptomatik von Vitamin K ab

A:

Mangelsymptomatik

  • Blutungen (Hämorrhagien)
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Mangel tritt auf, wenn Gerinnung (z.B. nach Herzinfarkt/Thrombose) verhindert /reduziert werden soll → Gabe von Vitamin K Antagonisten (Gerinnungshemmer)


Mangel bei Neugeborenen

  • prophylaktische Gabe zur Verhinderung von (Hirn)blutungen
  • Schlechte Versorgung von Neugeborenen

→ Schlechter Transport von Vitamin K über die Plazenta

→ Muttermilch (und Flaschenmilchen) nur geringe Dosen

→ Gabe von 3 x 2 mg Vitamin K oral

Q:

Erläutere grob den Stoffwechsel von Vitamin K

A:
  • Vitamin K wird im Zuge der Fettverdauung im proximalen Abschnitt des Dünndarmes aktiv resobiert. (fettlöslich)
  • die Resorptionsquote liegt bei 20 - 30 %
  • Resorption vermidert bei Fettresorptionsstörungen & Einnahme von Gerinnungshemmern (Cumarin)
  • der Transport zur Leber erfolgt durch Chylos; z.T. durch Lipoproteinfraktionen (LDL)
  • Vitamin K2 wird auch von Darmbakterien in unteren Dünndarmabschnitten und im Kolon synthetisiert. Die Gallensäurekonzentration ist in diesen Bereichen sehr gering, sodass die Resorption des fettlöslichen K2 aus Darmbakterien keine große Bedeutung hat.
  • Vit K3 in Dünndarm → passive Diffussion im Jejunum und Colon →Pfortader → Leber
  • Speicherung in der Leber (geringe Speicherung); liegt v.A. extrahepatisch vor
  • Ausscheidung erfolgt v.A. durch Galle; weniger über Urin
Q:
Beschreibe den Panthotensäuremangel
A:
  • Kommt praktisch nicht vor
  • Eindeutige Symptome nur experimentell
  • Kopfschmerzen, Müdigkeit
  • Gesichtsfeldausfälle
  • Dermatitis
  • Reflexstörungen, Parösthesien
  • Burning Feet Syndrome 
Q:

Nenne allgemeine chemische Eigenschaften der Pantothensäure

A:

empfindlich gegenüber Hitze, Säuren, Alkalien

Q:
Beschreibe die Funktionen von Pantothensäure
A:
  • Universell, CoA (CoASH) an unzähligen Resktionen beteiligt
  • Stoffwechselwege Energie-/
  • Lipidmetabolismus: ß Oxidation, Triglycerid-/Phospholipidsynthese, Fettsäuresynthese
  • Citratzyklus: Acetyl-CoA
  • Kohlenhydratstoffwechsel: C Transfer
  • Aminosäurensynthese
  • Synthese von Acetylcholin
  • Übertragen von aktivierten Acyl-/Acetylresten
Q:
Beschreibe den Stoffwechsel der Pantothensäure
A:
  • Transport im Blut erfolgt an Proteine gebunden
  • Keine ausgesprochen Speicherorgane
  • CoA vor allem in der Leber
  • Ausscheidung erfolgt unverändert  über Urin; 15 % über Atmung und Faezes
Kroke

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kroke an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Kroke an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Kroke Kurse im gesamten StudySmarter Universum

KE

Fachhochschule Aachen

Zum Kurs
Stroke

Universität Bremen

Zum Kurs
KRI

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Zum Kurs
Stroke

National University of Singapore

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kroke
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kroke