Biochemie at Hochschule Fulda | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Biochemie an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biochemie Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind Enzyme und welche Stoffgruppe sind sie? Was bewirken sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Biokatalysatoren, Proteine

beschleunigen biochemische Reaktionen, indem sie die Aktivierungsenergie herabsetzten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie 2 Beispiele von Mikronährstoffen, die über Transkriptionsfaktoren die Transkription beeinflussen können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

->Vitamin A und D

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Transkription

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. DNA- Polymerase setzt sich an Promotor einer DNA- Region

2. DNA- Polymerase enspiralisiert Doppelhelix, so entsteht Transkriptionsblase

3. Am codogenen Strang der DNA lagern sich Basenpaare komplementär an -> Verknüpfung durch Ester- Bindung zw. Phosphat und Ribose

4. Synthese der komplementären DNA

5. Beendigung der Transkription am Terminator (Stopp- Codon) -> mRNA- Transkript wird entlassen

6. Polymerase löst sich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt man die drei Prozesse bei denen in der DNA gespeicherte Informationen übertragen werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transkription

Translation

Replikation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zwei Funktionen des ER:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Posttranslationale Modifikation

Proteintransport

Translation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Energiestoffwechsel Kohlenhydrate, Fette, Proteine

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

KH: Glucose -> Pyruvat -> AcetylCoA -> Citratcyclus

Fette: FS + glyccerin -> AcetylCoA-> beta- Oxidation -> AcetylCoA-> Citratcyclus

Proteine: AS->oxidative Desaminierung -> alpha- Keto- Glutamat -> Citratcyclus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Pyruvat?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Glucose wird durch phosphorilierung zu Glucose- b- phosphat

- >in 2C3- Körper gespalten

= Pyruvat + 1 NADH2 + 1 ATP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Transkriptionsfaktoren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschleunigen oder bremsen Reaktion an der RNA- Polymerase

Aktivierungsprotein und Ligand benötigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Translation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Initiation: AUG (Start- Codon), Ribosom- Untereinheit setzt an mRNA ->ATP überträgt ENergie auf AS-> AS bindet an tRNA -> Beladene tRNA setzt sich an mRNA

2. ELongation: tRNA setzt sich an A- Platz -> durch Peptidbindungen werden beide AS verknüpft -> leere tRNA fällt ab -> Ribosom rutscht ein Triblet weiter

3. Termination: Abbruch bei Stopp- Codon (UAA, UAG, UGA) -> Abspaltung des Proteins-> letzte entladene tRNA fällt ab -> Ribosom zerfällt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Codon, Anticodon? Wo liegt der Zusammenhang?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Codon = Basentriplett

Anticondon = Basentriplett mit dem sich die tRNA im Zuge der Translation der Proteinsynthese an das Codon der mRNA bindet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die beta- Oxidation und wo findet sie statt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In den Mitochondrien und Peroxisomen

biochemischer Abbaumechanismus der Fettsäuren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum wird aus 1 mol Triglycerid mehr ATP als aus 1 mol Glukose gewonnen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- > 1 Mol Glucose = 38 ATP

Lösung ausblenden
  • 47757 Karteikarten
  • 1221 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biochemie Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind Enzyme und welche Stoffgruppe sind sie? Was bewirken sie?

A:

Biokatalysatoren, Proteine

beschleunigen biochemische Reaktionen, indem sie die Aktivierungsenergie herabsetzten

Q:

Nennen sie 2 Beispiele von Mikronährstoffen, die über Transkriptionsfaktoren die Transkription beeinflussen können

A:

->Vitamin A und D

Q:

Transkription

A:

1. DNA- Polymerase setzt sich an Promotor einer DNA- Region

2. DNA- Polymerase enspiralisiert Doppelhelix, so entsteht Transkriptionsblase

3. Am codogenen Strang der DNA lagern sich Basenpaare komplementär an -> Verknüpfung durch Ester- Bindung zw. Phosphat und Ribose

4. Synthese der komplementären DNA

5. Beendigung der Transkription am Terminator (Stopp- Codon) -> mRNA- Transkript wird entlassen

6. Polymerase löst sich

Q:

Wie nennt man die drei Prozesse bei denen in der DNA gespeicherte Informationen übertragen werden?

A:

Transkription

Translation

Replikation

Q:

Zwei Funktionen des ER:

A:

-> Posttranslationale Modifikation

Proteintransport

Translation

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Energiestoffwechsel Kohlenhydrate, Fette, Proteine

A:

KH: Glucose -> Pyruvat -> AcetylCoA -> Citratcyclus

Fette: FS + glyccerin -> AcetylCoA-> beta- Oxidation -> AcetylCoA-> Citratcyclus

Proteine: AS->oxidative Desaminierung -> alpha- Keto- Glutamat -> Citratcyclus

Q:

Was ist Pyruvat?

A:

Glucose wird durch phosphorilierung zu Glucose- b- phosphat

- >in 2C3- Körper gespalten

= Pyruvat + 1 NADH2 + 1 ATP

Q:

Was sind Transkriptionsfaktoren?

A:

Beschleunigen oder bremsen Reaktion an der RNA- Polymerase

Aktivierungsprotein und Ligand benötigt

Q:

Translation

A:

1. Initiation: AUG (Start- Codon), Ribosom- Untereinheit setzt an mRNA ->ATP überträgt ENergie auf AS-> AS bindet an tRNA -> Beladene tRNA setzt sich an mRNA

2. ELongation: tRNA setzt sich an A- Platz -> durch Peptidbindungen werden beide AS verknüpft -> leere tRNA fällt ab -> Ribosom rutscht ein Triblet weiter

3. Termination: Abbruch bei Stopp- Codon (UAA, UAG, UGA) -> Abspaltung des Proteins-> letzte entladene tRNA fällt ab -> Ribosom zerfällt 

Q:

Was ist Codon, Anticodon? Wo liegt der Zusammenhang?

A:

Codon = Basentriplett

Anticondon = Basentriplett mit dem sich die tRNA im Zuge der Translation der Proteinsynthese an das Codon der mRNA bindet

Q:

Was ist die beta- Oxidation und wo findet sie statt?

A:

In den Mitochondrien und Peroxisomen

biochemischer Abbaumechanismus der Fettsäuren

Q:

Warum wird aus 1 mol Triglycerid mehr ATP als aus 1 mol Glukose gewonnen

A:

- > 1 Mol Glucose = 38 ATP

Biochemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Biochemie an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Biochemie an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Biochemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biochemie

Universität Bielefeld

Zum Kurs
Biochemie

Universität Göttingen

Zum Kurs
Biochemie

Universität Rostock

Zum Kurs
biochemie

Veterinärmedizinische Universität Wien

Zum Kurs
Biochemie

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biochemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biochemie