Nachhaltigkeitsmanagement at Hochschule Für Wirtschaft Und Umwelt Nürtingen-Geislingen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Nachhaltigkeitsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Nachhaltigkeitsmanagement Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nachhaltigkeitsdimension, Sozial , Dependencies

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gute und gesunde Arbeiter
  • Talentiertes Umfeld
  • Infrastruktur
  • Vielfalt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wirtschaftliche Nachhaltigkeitsdimension : Welche Aufgaben haben Unternehmen im Angesicht der Nachhaltigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eigne Bedürfnisbefriedigung und Wohlstand für alle leisten
  • Für die eigenen Auswirkungen der Tätigkeiten Verantwortung übernehmen
  • Die Grundlagen für ein zukünftiges Wirtschaften zu schonen / erhalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auswirkung eines Unternehmens auf die Umwelt in dem Angesicht der Natur Impacts:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Emissionen 
  • Lichtverschmutzung etc.
  • Abfall/ Verschwendung
  • Grundwasserverschmutzung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Umweltbezogene Auswirkungen des Unternehmens Dependencies

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Energie 
  • Materialien 
  • Pollination
  • Erosion Regulation
  • Sturm und Flut Schutz
  • Wasser
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Klassisches Vorgehen zu einem Handlungsfeld der Nachhaltigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Grundsatzerklärung: Thema ist relevant; Bezug auf
internationale bzw. anerkannte Normen
2. Verfahren zur Ermittlung tatsächlicher und potenziell
nachteiliger Auswirkungen im Handlungsfeld
3. Maßnahmen zur Abwendung potenziell negativer
Auswirkungen und Überprüfung der Wirksamkeit dieser
Maßnahmen
4. Berichterstattung – über verschiedene Medien möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachhaltigkeitsmanagement: Gründe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Risiken minimieren und Kosten mindern
  • Innovationen , Gestalungen und Transformation des Unternehmens + Umfeld
  • Änderung der Unternehmenskultur
  • Wettbewerbsvorteile und Marktchancen nutzen
  • Unternehmenskultur verändern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachhaltigkeitsmanagement:

Ziel

Fokus

Form

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel: Negative Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaftund Gesellschaft minimieren, positivie Auswirkungen stärken

Fokus : Relevante Unternehmensaktivitäten ( Kerngeschäft) und ihre Auswirkung außerhalb des Unternehmens

Form: symstematisch und kontinuierlich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Greenwashing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Greenwashing dient dazu, mit Marketing und Werbemaßnahmen einen Wandel im Unternehmen vorzugaukeln, welcher nicht stattfinden soll.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hinweise auf Greenwashing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Aktivitäten, welche hervorgehoben werden, haben nichts mit dem Kerngeschäft des Unternehmens zu tun
  • Die Berichterstattung folgt keinem Berichtstandard
  • Die Präsentation enthält wenige Sachinformationen und baut vorallem auf einen Emotionalen Effekt auf
  • Erfolge werden als positive Entwicklung dargestellt ohne vergleich zu jeglichen Branchendaten etc.
  • Es fehlt jegliche Verifizierung der angegeben Daten und Informationen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Grundidee von Engagement?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aktivitäten außerhalb des Kerngeschäfts bzw. nicht bezogen auf den Produktkern / das Gesamtprodukt
  • Einsetzen von Gewinnen/  von vorhandenen Ressourcen zur Unterstützung Bedürftiger oder für den Umweltschutz
  • In der Regel kein systematisches Vorgehen sondern einzelne Aktivitäten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Attitude-Intention-Behaviour-Gap

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die empirischen Ergebnisse hinsichlich eines nachhaltigen Konsums zeigt, dass eine deutliche Inkosistenz zwischen der Einstellung zu nachhaltigem Konsum und tatsächlich nachhaltigem Handeln besteht.

Die Lücke zeigt sich darin, dass 30-50 Prozent der Verbraucher gerne nachhaltig Konsumieren würden, allerdings beträgt die tatsächliche sparte meist bei unter 5 Prozent

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Attitüde Intetion- Behaviour Gap, Definition bezogen auf nachhaltigen Konsum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibt die Lücke zwischen

Einstellung: prinzipiell positiv gegenüber nachhaltigen Produkten gestimmt

Absicht: Absicht, Produktasuswahl und Konsumstil nachhaltiger auszurichten

und 

Verhalten: Kauf von nachhaltigen Produkten bzw. generell nachhaltiger Konsum

Lösung ausblenden
  • 47845 Karteikarten
  • 1146 Studierende
  • 8 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Nachhaltigkeitsmanagement Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nachhaltigkeitsdimension, Sozial , Dependencies

A:
  • Gute und gesunde Arbeiter
  • Talentiertes Umfeld
  • Infrastruktur
  • Vielfalt
Q:

Wirtschaftliche Nachhaltigkeitsdimension : Welche Aufgaben haben Unternehmen im Angesicht der Nachhaltigkeit?

A:
  • Eigne Bedürfnisbefriedigung und Wohlstand für alle leisten
  • Für die eigenen Auswirkungen der Tätigkeiten Verantwortung übernehmen
  • Die Grundlagen für ein zukünftiges Wirtschaften zu schonen / erhalten
Q:

Auswirkung eines Unternehmens auf die Umwelt in dem Angesicht der Natur Impacts:

A:
  • Emissionen 
  • Lichtverschmutzung etc.
  • Abfall/ Verschwendung
  • Grundwasserverschmutzung
Q:

Umweltbezogene Auswirkungen des Unternehmens Dependencies

A:
  • Energie 
  • Materialien 
  • Pollination
  • Erosion Regulation
  • Sturm und Flut Schutz
  • Wasser
Q:

Klassisches Vorgehen zu einem Handlungsfeld der Nachhaltigkeit

A:

1. Grundsatzerklärung: Thema ist relevant; Bezug auf
internationale bzw. anerkannte Normen
2. Verfahren zur Ermittlung tatsächlicher und potenziell
nachteiliger Auswirkungen im Handlungsfeld
3. Maßnahmen zur Abwendung potenziell negativer
Auswirkungen und Überprüfung der Wirksamkeit dieser
Maßnahmen
4. Berichterstattung – über verschiedene Medien möglich

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nachhaltigkeitsmanagement: Gründe

A:
  • Risiken minimieren und Kosten mindern
  • Innovationen , Gestalungen und Transformation des Unternehmens + Umfeld
  • Änderung der Unternehmenskultur
  • Wettbewerbsvorteile und Marktchancen nutzen
  • Unternehmenskultur verändern
Q:

Nachhaltigkeitsmanagement:

Ziel

Fokus

Form

A:

Ziel: Negative Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaftund Gesellschaft minimieren, positivie Auswirkungen stärken

Fokus : Relevante Unternehmensaktivitäten ( Kerngeschäft) und ihre Auswirkung außerhalb des Unternehmens

Form: symstematisch und kontinuierlich

Q:

Definition Greenwashing

A:

Greenwashing dient dazu, mit Marketing und Werbemaßnahmen einen Wandel im Unternehmen vorzugaukeln, welcher nicht stattfinden soll.

Q:

Hinweise auf Greenwashing

A:
  • Die Aktivitäten, welche hervorgehoben werden, haben nichts mit dem Kerngeschäft des Unternehmens zu tun
  • Die Berichterstattung folgt keinem Berichtstandard
  • Die Präsentation enthält wenige Sachinformationen und baut vorallem auf einen Emotionalen Effekt auf
  • Erfolge werden als positive Entwicklung dargestellt ohne vergleich zu jeglichen Branchendaten etc.
  • Es fehlt jegliche Verifizierung der angegeben Daten und Informationen
Q:

Was ist die Grundidee von Engagement?

A:
  • Aktivitäten außerhalb des Kerngeschäfts bzw. nicht bezogen auf den Produktkern / das Gesamtprodukt
  • Einsetzen von Gewinnen/  von vorhandenen Ressourcen zur Unterstützung Bedürftiger oder für den Umweltschutz
  • In der Regel kein systematisches Vorgehen sondern einzelne Aktivitäten
Q:

Attitude-Intention-Behaviour-Gap

A:

Die empirischen Ergebnisse hinsichlich eines nachhaltigen Konsums zeigt, dass eine deutliche Inkosistenz zwischen der Einstellung zu nachhaltigem Konsum und tatsächlich nachhaltigem Handeln besteht.

Die Lücke zeigt sich darin, dass 30-50 Prozent der Verbraucher gerne nachhaltig Konsumieren würden, allerdings beträgt die tatsächliche sparte meist bei unter 5 Prozent

Q:

Attitüde Intetion- Behaviour Gap, Definition bezogen auf nachhaltigen Konsum

A:

Beschreibt die Lücke zwischen

Einstellung: prinzipiell positiv gegenüber nachhaltigen Produkten gestimmt

Absicht: Absicht, Produktasuswahl und Konsumstil nachhaltiger auszurichten

und 

Verhalten: Kauf von nachhaltigen Produkten bzw. generell nachhaltiger Konsum

Nachhaltigkeitsmanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Nachhaltigkeitsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Für deinen Studiengang Nachhaltigkeitsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Nachhaltigkeitsmanagement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Nachhaltigkeitsmanagement II

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Risiko und Nachhaltigkeitsmanagement

Hochschule für Technik Stuttgart

Zum Kurs
BW43 Nachhaltigkeitsmanagement

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
BA 53 Nachhaltigkeitsmanagement

Alanus Hochschule

Zum Kurs
Risiko - und Nachhaltigkeitsmanagement

Hochschule für Technik Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Nachhaltigkeitsmanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Nachhaltigkeitsmanagement