Beispielfach at Hochschule Für Wirtschaft Und Umwelt Nürtingen-Geislingen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Beispielfach an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Beispielfach Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nenne die 6 wesentlichen Kostenbestimmungsfaktoren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
(1) Beschäftigung (Produktionsmenge)
(2) Kapazität
(3) Faktorpreise
(4) Faktorqualitäten
(5) Fertigungsprogramm
(6) Externe Effekte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kostenbegriffe nach Zeitbezug
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ist-Kosten
- Normalkosten
- Plankosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter dem Begriff "Rechnungswesen"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das (betriebswirtschaftliche) Rechnungswesen ist das Informationsversorgungssystem der Unternehmung. In ihm werden wirtschaftlich relevante Informationen über anfallende und geplante Geschäftsvorgänge und -ergebnisse erfasst, gespeichert und entsprechend dem zugrundeliegenden Rechnungszweck verarbeitet und an die Informationsadressaten weitergegeben. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere „Einzahlungen“/„Auszahlungen“
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zugänge/Abgänge von liquiden Mitteln (Bargeld und Sichtguthaben) einer Periode. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere „Einnahmen“ 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zunahme des Geldvermögens.
Unter Einnahmen versteht man den Wert aller veräußerten Güter und Dienstleistungen einer Periode. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere „Ausgaben“
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Abnahme des Geldvermögens.
Unter Ausgaben versteht man den Wert aller zugegangenen Gütwr und Dienstleistungen einer Periode (zum Beschaffungswert).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere „Erträge“ 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wert aller erstellten Güter und Dienstleistungen einer Periode. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere „Aufwendungen“

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wert aller verbrauchten Güter und Dienstleistungen einer Periode, die gemäß gesetzlicher Bestimmungen in der Finanzbuchhaltung verrechnet werden dürfen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere „Leistungen“ 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wert aller erstellen Güter und Dienstleistungen einer Periode im Rahmen der „eigentlichen“ (typischen) betrieblichen Tätigkeiten. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere „Kosten“ 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wert aller verbrauchten Güter und Dienstleistungen einer Periode für die Erstellung der „eigentlichen“ (typischen) betrieblichen Leistungen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie setzt sich das betriebsnotwendige Vermögen zusammen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gesamtvermögen - nicht betriebsnotwendiges Vermögen + bilanzier nicht aktivierungsfähiges kalkulatorisches Vermögen +/- Bewertungsunterschiede 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die wesentlichen Merkmale der KLR? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• kalkulatorische bzw. eher konstruierte Rechnung
• vorwiegend kurzfristige Rechnungen
• Erfolgsrechnung
• Freiwillige Rechnungen 
Lösung ausblenden
  • 36449 Karteikarten
  • 1020 Studierende
  • 8 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Beispielfach Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nenne die 6 wesentlichen Kostenbestimmungsfaktoren
A:
(1) Beschäftigung (Produktionsmenge)
(2) Kapazität
(3) Faktorpreise
(4) Faktorqualitäten
(5) Fertigungsprogramm
(6) Externe Effekte
Q:
Kostenbegriffe nach Zeitbezug
A:
- Ist-Kosten
- Normalkosten
- Plankosten
Q:
Was versteht man unter dem Begriff "Rechnungswesen"?
A:
Das (betriebswirtschaftliche) Rechnungswesen ist das Informationsversorgungssystem der Unternehmung. In ihm werden wirtschaftlich relevante Informationen über anfallende und geplante Geschäftsvorgänge und -ergebnisse erfasst, gespeichert und entsprechend dem zugrundeliegenden Rechnungszweck verarbeitet und an die Informationsadressaten weitergegeben. 
Q:
Definiere „Einzahlungen“/„Auszahlungen“
A:
Zugänge/Abgänge von liquiden Mitteln (Bargeld und Sichtguthaben) einer Periode. 
Q:
Definiere „Einnahmen“ 
A:
Zunahme des Geldvermögens.
Unter Einnahmen versteht man den Wert aller veräußerten Güter und Dienstleistungen einer Periode. 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Definiere „Ausgaben“
A:
Abnahme des Geldvermögens.
Unter Ausgaben versteht man den Wert aller zugegangenen Gütwr und Dienstleistungen einer Periode (zum Beschaffungswert).
Q:
Definiere „Erträge“ 
A:
Wert aller erstellten Güter und Dienstleistungen einer Periode. 
Q:
Definiere „Aufwendungen“

A:
Wert aller verbrauchten Güter und Dienstleistungen einer Periode, die gemäß gesetzlicher Bestimmungen in der Finanzbuchhaltung verrechnet werden dürfen. 
Q:
Definiere „Leistungen“ 
A:
Wert aller erstellen Güter und Dienstleistungen einer Periode im Rahmen der „eigentlichen“ (typischen) betrieblichen Tätigkeiten. 
Q:
Definiere „Kosten“ 
A:
Wert aller verbrauchten Güter und Dienstleistungen einer Periode für die Erstellung der „eigentlichen“ (typischen) betrieblichen Leistungen. 
Q:
Wie setzt sich das betriebsnotwendige Vermögen zusammen? 
A:
Gesamtvermögen - nicht betriebsnotwendiges Vermögen + bilanzier nicht aktivierungsfähiges kalkulatorisches Vermögen +/- Bewertungsunterschiede 
Q:
Was sind die wesentlichen Merkmale der KLR? 
A:
• kalkulatorische bzw. eher konstruierte Rechnung
• vorwiegend kurzfristige Rechnungen
• Erfolgsrechnung
• Freiwillige Rechnungen 
Beispielfach

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Beispielfach an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Für deinen Studiengang Beispielfach an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Beispielfach Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Beispielfragen

Katholische Hochschule Mainz

Zum Kurs
Beispiele, Fragen

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Beispielfach
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Beispielfach