IT-Sicherheit at Hochschule Für Wirtschaft Und Recht Berlin | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für IT-Sicherheit an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen IT-Sicherheit Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN
Integrität 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Daten bzw. Informationen, welche durch ein IT-System bereitgestellt werden, sollen ohne Manipulation (unversehrt) und in korrekter Weise vorliegen. Schadhafte Veränderungen von Daten
sollen stets feststellbar sein, daher sind die Unversehrtheit, Korrektheit, Widerspruchsfreiheit und Vollständigkeit von Informationen feste Bestandteile des IT-Schutzziels Integrität. Integrität
bedeutet auch, dass Daten nur von den dazu befugten Personen in zulässigerweise modifiziert werden dürfen (z.B. notwendige Aktualisierungen).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vertraulichkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Informationen dürfen nur den dazu Befugten zugänglich sein und sollen weder unbefugt gewonnen noch ungewollt offenbart werden können. Dafür sind entsprechende präventive
(IT)-Sicherheitsmaßnahmen zu treffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verschiedene Sichtweisen IT- Sicherheit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Reine Sicherstellung der Funktionssicherheit eines Systems
- Zusätzlicher Schutz der Technik gegen Angriffe und Manipulation von Daten (präventiv)
- IT-Sicherheit als ökonomische Größe
(Abwägung des finanziellen Aufwands
gegenüber dem möglichen Schaden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Risiken vermeiden
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Diversifikation der Technik / möglichst
nicht nur Technik von einem Anbieter
nutzen
- Speichermedien überprüfen (z.B.
kompromittierte USB-Sticks,
Speicherkarten oder Festplatten erkennen)
- Schwachstellen technischer Geräte
(Computer, Smartphones, Tablets, etc.)
schließen/patchen
- Unzureichendes Problembewusstsein (z.B. keine
oder unsichere Passwörter) bei Mitarbeitern
beheben / Sensibilisierung des Personals z.B.
durch Schulungen und Fortbildungen
sicherstellen
- Mangelnde Sicherheit vernetzter Anlagen (z.B.
IT-Risiken bei Industrie 4.0) berücksichtigen
- Social Engineering (u.a. Ausnutzung von
Vertrauen und feindliche Einschleusung von
Mitarbeitern) verhindern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Normen und welche wichtig
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Bereich der IT-Sicherheit gibt es einige zentrale Normen und Standards, welche grundlegende Anforderungen regeln und auch konkrete Maßnahmen zur Umsetzung beschreiben
- ISO-Normen 27001 und 27002 (Informationssicherheit) sowie ISO 27701
(Informationssicherheit und Datenschutz)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was stellt das BSI?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
verschiedene Hilfsmittel für Einrichtung, Ausbau und Kontrolle der IT-Sicherheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das BSI?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
u.a. zentrale Zertifizierungsstelle für die
Sicherheit von IT-Systemen in Deutschland
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was macht das BSI?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Prüft IT-Produkte in Hinsicht auf Sicherheit, umfasst
auch „kritische Infrastrukturen“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist am BSI angegliedert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zum 1. April 2011 gestartete „Nationale Cyber-Abwehrzentrum“ ist ebenfalls beim BSI angegliedert, BSI hat Federführung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziel des BSI 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sensibilisierung für IT-Sicherheit in allen Teilen der Öffentlichkeit zu
erhöhen, dafür betreibt es verschiedene Plattformen (u.a. „BSI für Bürger“)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was stellt das BSI bereit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stellt mit IT-Grundschutz-Kompendium (früher: IT-Grundschutzkataloge)
Informationen, Anleitungen und Tipps für einen zuverlässigen Schutz von IT-Systemen bereit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verfügbarkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bereitstellung von
Daten und Funktionen eines IT-Systems, meist
innerhalb einer vorab definierten Zeitspanne.
Üblicherweise wird Hochverfügbarkeit
angestrebt, dies bedeutet dass die Daten und
Funktionen des IT-Systems möglichst rund um
die Uhr zur Verfügung stehen sollen
(gelegentliche Downtimes für Updates und zu
Wartungszwecken sind einkalkuliert).
Lösung ausblenden
  • 19830 Karteikarten
  • 915 Studierende
  • 27 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen IT-Sicherheit Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Integrität 
A:
Daten bzw. Informationen, welche durch ein IT-System bereitgestellt werden, sollen ohne Manipulation (unversehrt) und in korrekter Weise vorliegen. Schadhafte Veränderungen von Daten
sollen stets feststellbar sein, daher sind die Unversehrtheit, Korrektheit, Widerspruchsfreiheit und Vollständigkeit von Informationen feste Bestandteile des IT-Schutzziels Integrität. Integrität
bedeutet auch, dass Daten nur von den dazu befugten Personen in zulässigerweise modifiziert werden dürfen (z.B. notwendige Aktualisierungen).
Q:
Vertraulichkeit
A:
Informationen dürfen nur den dazu Befugten zugänglich sein und sollen weder unbefugt gewonnen noch ungewollt offenbart werden können. Dafür sind entsprechende präventive
(IT)-Sicherheitsmaßnahmen zu treffen
Q:
Verschiedene Sichtweisen IT- Sicherheit
A:
- Reine Sicherstellung der Funktionssicherheit eines Systems
- Zusätzlicher Schutz der Technik gegen Angriffe und Manipulation von Daten (präventiv)
- IT-Sicherheit als ökonomische Größe
(Abwägung des finanziellen Aufwands
gegenüber dem möglichen Schaden)
Q:
Risiken vermeiden
A:
- Diversifikation der Technik / möglichst
nicht nur Technik von einem Anbieter
nutzen
- Speichermedien überprüfen (z.B.
kompromittierte USB-Sticks,
Speicherkarten oder Festplatten erkennen)
- Schwachstellen technischer Geräte
(Computer, Smartphones, Tablets, etc.)
schließen/patchen
- Unzureichendes Problembewusstsein (z.B. keine
oder unsichere Passwörter) bei Mitarbeitern
beheben / Sensibilisierung des Personals z.B.
durch Schulungen und Fortbildungen
sicherstellen
- Mangelnde Sicherheit vernetzter Anlagen (z.B.
IT-Risiken bei Industrie 4.0) berücksichtigen
- Social Engineering (u.a. Ausnutzung von
Vertrauen und feindliche Einschleusung von
Mitarbeitern) verhindern
Q:
Was sind Normen und welche wichtig
A:
- Bereich der IT-Sicherheit gibt es einige zentrale Normen und Standards, welche grundlegende Anforderungen regeln und auch konkrete Maßnahmen zur Umsetzung beschreiben
- ISO-Normen 27001 und 27002 (Informationssicherheit) sowie ISO 27701
(Informationssicherheit und Datenschutz)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was stellt das BSI?
A:
verschiedene Hilfsmittel für Einrichtung, Ausbau und Kontrolle der IT-Sicherheit
Q:
Was ist das BSI?
A:
u.a. zentrale Zertifizierungsstelle für die
Sicherheit von IT-Systemen in Deutschland
Q:
Was macht das BSI?
A:
Prüft IT-Produkte in Hinsicht auf Sicherheit, umfasst
auch „kritische Infrastrukturen“
Q:
Was ist am BSI angegliedert?
A:
zum 1. April 2011 gestartete „Nationale Cyber-Abwehrzentrum“ ist ebenfalls beim BSI angegliedert, BSI hat Federführung
Q:
Ziel des BSI 
A:
Sensibilisierung für IT-Sicherheit in allen Teilen der Öffentlichkeit zu
erhöhen, dafür betreibt es verschiedene Plattformen (u.a. „BSI für Bürger“)
Q:
Was stellt das BSI bereit?

A:
Stellt mit IT-Grundschutz-Kompendium (früher: IT-Grundschutzkataloge)
Informationen, Anleitungen und Tipps für einen zuverlässigen Schutz von IT-Systemen bereit
Q:
Verfügbarkeit
A:
Bereitstellung von
Daten und Funktionen eines IT-Systems, meist
innerhalb einer vorab definierten Zeitspanne.
Üblicherweise wird Hochverfügbarkeit
angestrebt, dies bedeutet dass die Daten und
Funktionen des IT-Systems möglichst rund um
die Uhr zur Verfügung stehen sollen
(gelegentliche Downtimes für Updates und zu
Wartungszwecken sind einkalkuliert).
IT-Sicherheit

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten IT-Sicherheit Kurse im gesamten StudySmarter Universum

IT Sicherheit

RWTH Aachen

Zum Kurs
IT Sicherheit

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden IT-Sicherheit
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen IT-Sicherheit