Abfallwirtschaft (Puscher) at Hochschule für Technik Stuttgart

Flashcards and summaries for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Das KrGW formuliert in §1 den Zweck des Gesetzes. Beschreiben Sie diese, im 1. § grundsätzliche Aussage

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Beschreiben Sie die Begriffsbestimmungen für Abfälle im Sinne des KrWG §3 Absatz 1.

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Da die Verwertung von Abfällen im KrWG eine zentrale Rolle spielt, muss es Festlegungen geben zu den Fragen: Wie verwerten?
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Da die Verwertung von Abfällen im KrWG eine zentrale Rolle spielt, muss es Festlegungen geben zu den Fragen: Wann verwerten?

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Da die Verwertung von Abfällen im KrWG eine zentrale Rolle spielt, muss es Festlegungen geben zu den Fragen: Bedingungen?

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Zeichnen Sie das Schema einer Müllverbrennungsanlage und benennen Sie die einzelnen Verfahrensschritte.

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Welche Pflichten haben die für "Alle-nicht-Sonderabfälle" zuständige örE (Stadt- und Landkreise) gemäß KrWG? Können sie neue Aufgaben übernehmen?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Abfälle, die nicht verwertet werden, sind dauerhaft von der Kreislaufwirtschaft auszuschließen. Dies soll durch Beseitigung geschehen, die das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigt. Welche Beeinträchtigungen sind damit gemeint?

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Abfallwirtschaft ist, für ungefährliche Abfälle, international geregelt. Wie heißt das Regelwerk und was ist darin geregelt? Was geschieht bei Nichteinhaltung?

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Nennen Sie die Rechtsabhängigkeiten in hierarchischer Form.

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Das KrWG regelt die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft im §6 in fünf Schritten. Beschreiben Sie diese Abfallhierarchie.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Wie lautet die „neue Verantwortung“?

Your peers in the course Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart on StudySmarter:

Abfallwirtschaft (Puscher)

Das KrGW formuliert in §1 den Zweck des Gesetzes. Beschreiben Sie diese, im 1. § grundsätzliche Aussage
1. Kreislaufwirtschaft fördern (zur Schonung natürlicher Ressourcen)
2. Schutz von Mensch und Umwelt bei Erzeugung und Bewirtschaftung von Abfällen

Abfallwirtschaft (Puscher)

Beschreiben Sie die Begriffsbestimmungen für Abfälle im Sinne des KrWG §3 Absatz 1.
1. Stoffe oder Gegenstände, deren sich ihr Besitzer entledigt, entledigen will oder muss
2. Abfall zur Verwertung werden verwertet
3. Abfall, der nicht Verwertet wird, ist Abfall zur Beseitigung

Abfallwirtschaft (Puscher)

Da die Verwertung von Abfällen im KrWG eine zentrale Rolle spielt, muss es Festlegungen geben zu den Fragen: Wie verwerten?
1. Ordnungsgemäß und schadlos
2. Stofflich oder energetisch
(Vorrang hat die Methode, welche am Besten den Schutz für Mensch und Umwelt gewährleistet)

Abfallwirtschaft (Puscher)

Da die Verwertung von Abfällen im KrWG eine zentrale Rolle spielt, muss es Festlegungen geben zu den Fragen: Wann verwerten?
1. Soweit dies technisch möglich und wirtschaftlich zumutbar ist
2. wenn eine Entledigung vorliegt

Abfallwirtschaft (Puscher)

Da die Verwertung von Abfällen im KrWG eine zentrale Rolle spielt, muss es Festlegungen geben zu den Fragen: Bedingungen?
Energetische Verwertung nur zulässig wenn:

1. der Heizwert des einzelnen Abfalls, ohne Vermischung mit anderen Stoffen, mindestens 11.000 kJ/kg beträgt

2. ein Feuerwirkungsgrad von mind. 75% erzielt wird

3. entstehende Wärme selbst genutzt oder an dritte weitergegeben wird

4. Die im Rahmen der Verwertung anfallenden weiteren Abfälle möglichst ohne weitere Behandlung abgelagert werden können

Abfallwirtschaft (Puscher)

Zeichnen Sie das Schema einer Müllverbrennungsanlage und benennen Sie die einzelnen Verfahrensschritte.
?

Abfallwirtschaft (Puscher)

Welche Pflichten haben die für "Alle-nicht-Sonderabfälle" zuständige örE (Stadt- und Landkreise) gemäß KrWG? Können sie neue Aufgaben übernehmen?

Sie müssen den in ihrem Gebiet anfallenden und überlassenen Abfall aus privaten Haushalten und Beseitigungsabfall aus den anderen Herkunftsbereichen verwerten oder beseitigen.

Abfallwirtschaft (Puscher)

Abfälle, die nicht verwertet werden, sind dauerhaft von der Kreislaufwirtschaft auszuschließen. Dies soll durch Beseitigung geschehen, die das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigt. Welche Beeinträchtigungen sind damit gemeint?

Beeinträchtigungen, welche:


1. die Gesundheit der Menschen beeinträchtigen

2.Tiere und Pflanzen gefährden

3. Gewässer und Böden schädlich beeinflussen

4. Umwelteinwirkungen durch Luftverschmutzung oder Lärm

5. die Ziele der Raumordnung nicht beachten, Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege sowie des Städtebaus nicht berücksichtigen

6. die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährden oder stören

Abfallwirtschaft (Puscher)

Abfallwirtschaft ist, für ungefährliche Abfälle, international geregelt. Wie heißt das Regelwerk und was ist darin geregelt? Was geschieht bei Nichteinhaltung?

1. Basler Übereinkommen

2. Dieses regelt die grenzübergreifende Verbringung und somit Entsorgung von gefährlichen Abfällen unter den Vertragsparteien.

3. Bei unerlaubter Abfallverbringung war bisher nur eine Ordnungswidrigkeit -> Neu: Freiheitsstrafe bis 5 Jahre oder Geldstrafe

Abfallwirtschaft (Puscher)

Nennen Sie die Rechtsabhängigkeiten in hierarchischer Form.

1. Internationales Recht (Basler Übereinkommen) -> gilt nur für gefährlichen Abfall


2. Europäisches Recht (Verordnungen und Richtlinien) -> gilt für alle Abfälle


3. Deutsches Recht

- Bundesabfallrecht: KrWG + Verordnungen

- Landesabfallrecht: KrWG + Verordnungen + Verwaltungsvorschriften

- Kommunales Satzungsrecht (der ÖrE)

- Abfallwirtschaftskonzept des Abfallbesitzers

Abfallwirtschaft (Puscher)

Das KrWG regelt die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft im §6 in fünf Schritten. Beschreiben Sie diese Abfallhierarchie.

1. Vermeidung

-> Abfälle erst gar nicht entstehen lassen


2. Vorbereitung zur Wiederverwendung

-> nach Prüfung, Reinigung oder Reparatur können die Stoffe, welche zu Abfall geworden sind, ohne weitere Vorbehandlung wieder für denselben Zweck verwendet werden. (z.B. GK für den Straßenbau)


3. Recycling

-> Wiederverwenden mit Vorbehandlung (z.B. Metall einschmelzen und gießen)


4. sonstige Verwertung (energetisch oder Verfüllung)

-> thermische Energiegewinnung durch Abbrand von Abfall oder Verfüllung der Landschaft mit Bauschutt


5. Beseitigung

-> ist jedes Verfahren, was keine Verwertung ist. Verbleib an einem Ort für immer (Deponie)

Abfallwirtschaft (Puscher)

Wie lautet die „neue Verantwortung“?
1. Vom Abfall her denken
2. Produkt oder Abfall
3. Von der Abfall- zur Ressourcenwirtschaft
4. Erst Ressourcenwirtschaft dann Recycling

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule für Technik Stuttgart overview page

Baustoffkunde 2

Projektmanagement

Kreislauf und Abfallwirtschaft at

TU Braunschweig

Abfallwirtschaft at

Universität für Bodenkultur Wien

Kreislauf und Abfallwirtschaft at

Justus-Liebig-Universität Gießen

Kreislauf und Abfallwirtschaft at

TU Darmstadt

Kreislauf- und Abfallwirtschaft at

Justus-Liebig-Universität Gießen

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Abfallwirtschaft (Puscher) at other universities

Back to Hochschule für Technik Stuttgart overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Abfallwirtschaft (Puscher) at the Hochschule für Technik Stuttgart or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login