Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Immobiliarsachenrecht an der Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Immobiliarsachenrecht Kurs an der Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Das Grundstück als Rechtsbegriff

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ein räumlich abgegrenzter Teil der Erdoberfläche
  • der nach seiner katastermäßigen Vermessung und Bezeichnung 
  • im Grundbuch im Bestandsverzeichnis unter einer gesonderten Nummer geführt wird


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was steht in der dritten Abteilung des Grundbuchs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Belastungen des Grundstücks durch Grundpfandrechte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind wesentliche Bestandteile?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gem. §94 BGB

wesentliche Bestandteile eines Grundstücks sind, mit dem Grund und Boden fest verbundene Sachen + Erzeugnisse des Grundstücks

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Scheinbestandteil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bestandteile, die nur zum vorübergehenden Zweck mit Grund und Boden verbunden sind, §95 BGB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man unmittelbar auf ein Recht einwirken?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Indem man es 

  • aufhebt
  • überträgt
  • belastet
  • oder inhaltlich ändert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum hat die Absicherung eines Kredites mit einer Grundschuld einen erheblichen Vorteil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Bänker könnte zwar in Vermögen des Schuldners vollstrecken, §§864 ff ZPO

-> Aber mit Grundschuld steht dem Gläubiger das Grundstück als Haftungsmasse zur Verfügung selbst wenn der Schuldner es Veräußert

-> Ohne dieses könnte nach Veräußerung nicht mehr in das Grundstück vollstreckt werden, da es dann nicht mehr zum Vermögen des Schuldners gehört

-> Grundpfandrechtsinhaber ist auch bei Insolvenzeröffnung abgesichert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist einer katastermäßige Vermessung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

eine Grundstücksvermessung nach bestimmten technischen und formellen Vorschriften, auf Antrag des Eigentümers oder von Amts wegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was steht in der zweiten Abteilung des Grundbuchs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Alle was nicht in der 1 und 3 Abteilung steht
  • Grundstücksbelastungen außer Grundpfandrechten
  • Verfügungsbeschränkungen
  • Vormerkungen
  • Widersprüche
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer ist i.S.d. §873 I BGB Berechtigter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • der verfügungsbefugte Eigentümer
  • der verfügungsbefugte Nichteigentümer
  • ermächtigter Nichteigentümer, §185 I BGB
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entstehung eines Anwartschaftsrechts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I) Auflassung §§873 I, 925 BGB

II) Auflassungsvormerkung oder

II) Eintragungsantrag des Erwerbers

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundsätze des Sachenrechts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Publizität (Grundbuch = Mittel dafür)
  • Absolutheit (wirkt gegen jedermann)
  • Spezialität / Bestimmtheit  (Sache = bestimmt genug)
  • Typenzwang ( gesetzlich abschließend geregelt)
  • Trennungs- und Abstraktionsprinzip (unabhängig)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Flurstück?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die kleinste katastertechnische Einheit der Erdoberfläche; ist auf Flurkarten verzeichnet und mit einer Flurnummer versehen

Lösung ausblenden
  • 5107 Karteikarten
  • 150 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Immobiliarsachenrecht Kurs an der Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Das Grundstück als Rechtsbegriff

A:
  • Ein räumlich abgegrenzter Teil der Erdoberfläche
  • der nach seiner katastermäßigen Vermessung und Bezeichnung 
  • im Grundbuch im Bestandsverzeichnis unter einer gesonderten Nummer geführt wird


Q:

Was steht in der dritten Abteilung des Grundbuchs?

A:

Belastungen des Grundstücks durch Grundpfandrechte

Q:

Was sind wesentliche Bestandteile?

A:
Gem. §94 BGB

wesentliche Bestandteile eines Grundstücks sind, mit dem Grund und Boden fest verbundene Sachen + Erzeugnisse des Grundstücks

Q:

Was ist ein Scheinbestandteil?

A:

Bestandteile, die nur zum vorübergehenden Zweck mit Grund und Boden verbunden sind, §95 BGB

Q:

Wie kann man unmittelbar auf ein Recht einwirken?

A:

Indem man es 

  • aufhebt
  • überträgt
  • belastet
  • oder inhaltlich ändert
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Warum hat die Absicherung eines Kredites mit einer Grundschuld einen erheblichen Vorteil?

A:

-> Bänker könnte zwar in Vermögen des Schuldners vollstrecken, §§864 ff ZPO

-> Aber mit Grundschuld steht dem Gläubiger das Grundstück als Haftungsmasse zur Verfügung selbst wenn der Schuldner es Veräußert

-> Ohne dieses könnte nach Veräußerung nicht mehr in das Grundstück vollstreckt werden, da es dann nicht mehr zum Vermögen des Schuldners gehört

-> Grundpfandrechtsinhaber ist auch bei Insolvenzeröffnung abgesichert

Q:

Was ist einer katastermäßige Vermessung?

A:

eine Grundstücksvermessung nach bestimmten technischen und formellen Vorschriften, auf Antrag des Eigentümers oder von Amts wegen

Q:

Was steht in der zweiten Abteilung des Grundbuchs?

A:
  • Alle was nicht in der 1 und 3 Abteilung steht
  • Grundstücksbelastungen außer Grundpfandrechten
  • Verfügungsbeschränkungen
  • Vormerkungen
  • Widersprüche
Q:

Wer ist i.S.d. §873 I BGB Berechtigter?

A:
  • der verfügungsbefugte Eigentümer
  • der verfügungsbefugte Nichteigentümer
  • ermächtigter Nichteigentümer, §185 I BGB
Q:

Entstehung eines Anwartschaftsrechts

A:

I) Auflassung §§873 I, 925 BGB

II) Auflassungsvormerkung oder

II) Eintragungsantrag des Erwerbers

Q:

Grundsätze des Sachenrechts

A:
  • Publizität (Grundbuch = Mittel dafür)
  • Absolutheit (wirkt gegen jedermann)
  • Spezialität / Bestimmtheit  (Sache = bestimmt genug)
  • Typenzwang ( gesetzlich abschließend geregelt)
  • Trennungs- und Abstraktionsprinzip (unabhängig)
Q:

Was ist ein Flurstück?

A:

die kleinste katastertechnische Einheit der Erdoberfläche; ist auf Flurkarten verzeichnet und mit einer Flurnummer versehen

Immobiliarsachenrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Immobiliarsachenrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mobiliarsachenrecht

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs
Sachenrecht

Universität Mannheim

Zum Kurs
Sachenrecht

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Immobiliarsachenrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Immobiliarsachenrecht