Definitionen at Hochschule Für Polizei Und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Definitionen an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Definitionen Kurs an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) zu.

TESTE DEIN WISSEN

Öffentlicher Verkehrsraum (öVR)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Öffentlich Verkehrsraum sind Wege, Plätze und Straßen, die im Sinne des Wegerechts des Bundes und der Länder gewidmet sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Halten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jede gewollte Fahrtunterbrechung, die nicht durch die Verkehrslage oder eine Anordnung veranlasst ist


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Überholen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorbeifahren von hinten nach vorn an einem VT, der sich auf derselben Fahrbahn in derselben Richtung bewegt oder nur mit Rücksicht auf die Verkehrslage anhält

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wenden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewegung, durch die das Fahrzeug auf baulich einheitlicher Straße in die entgegengesetzte Fahrtrichtung gebracht wird


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verkehrsteilnehmer

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verkehrsteilnehmer ist, wer sich verkehrserheblich verhält, d.h., wer körperlich und unmittelbar durch Handeln oder pflichtwidriges Unterlassen in Beteiligungsabsicht auf den Verkehrsvorgang einwirkt (BGH)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durchgehende Fahrbahn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Fahrstreifen des Längsverkehrs


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gefährdung


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine konkrete Gefahr liegt vor, wenn nach allgemeiner Lebenserfahrung die im Einzelfall zu beurteilende Gefahr so nahe liegt, dass sie unmittelbar auf einen Unfall hindeutet, wenn keine plötzliche Wendung eintritt. Die Sicherheit einer bestimmten Person oder einer fremden Sache muss so stark beeinträchtigt sein, dass es nur vom Zufall abhängt, ob das Rechtsgut verletzt wird oder nicht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anderer

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle genannten Verkehrsteilnehmer, aber auch alle „Anderen“ (auch wenn sie nicht am Verkehr teilnehmen; grundsätzlich jeder außer dem Verursacher selbst)

Also auch der                

-Mitfahrer                     

-Fahrgast

-Anwohner etc. 

Bei Gefährdung auch: Sachen, die der   Verkehrssicherheit dienen oder sonst verkehrsbezogen sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kraftfahrzeug (KFZ)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Landfahrzeug, das durch Maschinenkraft angetrieben wird, ohne an Schienen gebunden zu sein. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fußgänger

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verkehrsteilnehmer, die sich nicht mit Fahrzeugen fortbewegen (auch mit §24 bes. Fortbew.mittel)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fahrbahn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Teil d. Straße und durch Art seiner Befestigung für den Fahrzeugverkehr geeignet u. freigegeben


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tatsächlich (faktisch) öffentlicher Verkehrsraum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Verkehrsfläche im privaten oder öffentlichen Eigentum (zivilrechtlich Privatgelände), die durch die Allgemeinheit mit ausdrücklicher oder stillschweigender Duldung des Verfügungsberechtigten tatsächlich benutzt.

Lösung ausblenden
  • 76428 Karteikarten
  • 2247 Studierende
  • 74 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Definitionen Kurs an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Öffentlicher Verkehrsraum (öVR)

A:

Öffentlich Verkehrsraum sind Wege, Plätze und Straßen, die im Sinne des Wegerechts des Bundes und der Länder gewidmet sind.

Q:

Halten

A:

Jede gewollte Fahrtunterbrechung, die nicht durch die Verkehrslage oder eine Anordnung veranlasst ist


Q:

Überholen

A:

Vorbeifahren von hinten nach vorn an einem VT, der sich auf derselben Fahrbahn in derselben Richtung bewegt oder nur mit Rücksicht auf die Verkehrslage anhält

Q:

Wenden

A:

Bewegung, durch die das Fahrzeug auf baulich einheitlicher Straße in die entgegengesetzte Fahrtrichtung gebracht wird


Q:

Verkehrsteilnehmer

A:

Verkehrsteilnehmer ist, wer sich verkehrserheblich verhält, d.h., wer körperlich und unmittelbar durch Handeln oder pflichtwidriges Unterlassen in Beteiligungsabsicht auf den Verkehrsvorgang einwirkt (BGH)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Durchgehende Fahrbahn

A:

Alle Fahrstreifen des Längsverkehrs


Q:

Gefährdung


A:

Eine konkrete Gefahr liegt vor, wenn nach allgemeiner Lebenserfahrung die im Einzelfall zu beurteilende Gefahr so nahe liegt, dass sie unmittelbar auf einen Unfall hindeutet, wenn keine plötzliche Wendung eintritt. Die Sicherheit einer bestimmten Person oder einer fremden Sache muss so stark beeinträchtigt sein, dass es nur vom Zufall abhängt, ob das Rechtsgut verletzt wird oder nicht.

Q:

Anderer

A:

Alle genannten Verkehrsteilnehmer, aber auch alle „Anderen“ (auch wenn sie nicht am Verkehr teilnehmen; grundsätzlich jeder außer dem Verursacher selbst)

Also auch der                

-Mitfahrer                     

-Fahrgast

-Anwohner etc. 

Bei Gefährdung auch: Sachen, die der   Verkehrssicherheit dienen oder sonst verkehrsbezogen sind

Q:

Kraftfahrzeug (KFZ)

A:

Ein Landfahrzeug, das durch Maschinenkraft angetrieben wird, ohne an Schienen gebunden zu sein. 

Q:

Fußgänger

A:

Verkehrsteilnehmer, die sich nicht mit Fahrzeugen fortbewegen (auch mit §24 bes. Fortbew.mittel)

Q:

Fahrbahn

A:

Teil d. Straße und durch Art seiner Befestigung für den Fahrzeugverkehr geeignet u. freigegeben


Q:

Tatsächlich (faktisch) öffentlicher Verkehrsraum

A:

Eine Verkehrsfläche im privaten oder öffentlichen Eigentum (zivilrechtlich Privatgelände), die durch die Allgemeinheit mit ausdrücklicher oder stillschweigender Duldung des Verfügungsberechtigten tatsächlich benutzt.

Definitionen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Definitionen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

VR Definitionen

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs
definitionen

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Definitionen VR

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
BGB Definitionen

Universität Mannheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Definitionen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Definitionen