Personal (MK) at Hochschule Für Angewandtes Management | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Personal (MK) an der Hochschule für angewandtes Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Personal (MK) Kurs an der Hochschule für angewandtes Management zu.

TESTE DEIN WISSEN
Formuliere eine Stellenbeschreibung für einen Grundschulllehrer (Beispiel)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stellenbezeichnung: Grundschullehrer (m/w/d)
    • ID: 0123456
  • Stelleneinordnung: 
    • direkte Vorgesetzte: Konrektor Herr Mustermann
    • übergeordnete Vorgesetzte: Rektorin Frau Müller
  • Stellenaufgaben:
    • Vorbereitung/Durchführung und Nachbereitung des Unterrichts
    • Unterrichten in den Hauptfächern (Deutsch, Mathe, HSU)
    • Vertretungsweise aushelfen in Sport und Musik
  • Stellenziele:
    • Schüler angemessen auf vorstehende Aufgaben vorbereiten
    • erfolgreichen Übertritt gestalten 
  • Stellenbefugnisse:
    • Weisungsbefugnis gegenüber Schülern
    • Benotung der Schüler
  • Stellenverantwortung:
    • Eigenverantwortliches Leiten des Unterrichts 
    • Verantwortung (Klassenleitung) der Klasse 1a und 3b
  • Stellenanfoderung:
    • Studium (Grundschullehramt)
    • AdA-Schein
    • Erfahrungen im Umgang mit Kindern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter dem AGG und inwiefern ist dies bei der Personalauswahl relevant?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beachtung des AGG (Allgmeines Gleichbehandlungsgesetz)
    • Im Rahmen der Personalauswahl darf kein Bewerber diskriminiert werden
    • AGG verbietet Ungleichbehandlungen aufgrund von
      • Rasse und Herkunft
      • Geschlecht
      • Religion
      • Behinderung
      • Alter
      • Sexueller Identität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre Vor- und Nachteile wenn das Personalmangement ein externer Dienstleister übernimmt (Outsourcing)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= ein externer Dienstleistung übernimmt Aufgaben des Personalmanagements z.B. Recruiting, Lohnabrechung
  • Vorteile:
    • Kostengünstiger 
    • Hohes Know-How (Dienstleister ist Spezialisiert)
 
  • Nachteile:
    • Hohe Abhängikeit
    • Verlust von internem Know-How
    • Hoher Kommunikationsaufwand
    • Datenschutz kann ggfs. Nicht gewährleistet werden
    • Interne Betriebsdaten (ggfs. Betriebsgeheimnisse) gelangen an Dritte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne und erkläre die 7 wichtigsten Bestandteile einer Sellenbeschreibung:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stellenbezeichnung
    • Stellenname und Stellennummer
  • Stelleneinordnung
    • eindeutige hierarchische Einordnung (Vorgesetzte Stellen, Abteilungszugehörigkeit, nachgeordnete Stellen)
  • Stellenaufgaben 
    • Aufgaben die regelmäßig auszuführen sind
  • Stellenziele
  • Stellenbefugnisse
    • Unterschriftsbefugnisse
    • Allgemeine Stellenbefugnisse
  • Stellenverantwortung
  • Stellenanforderungen 
    • Ausbildung
    • Fachkenntnisse
    • Erfahrungen
    • Fähigkeiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Unterschied zwischen einer Stellenbeschreibung und einem Anforderungsprofil bzw. Einer Stellenanzeige
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stellenbeschreibung beschreibt die Stelle und ist personenunabhängig
  • Anforderungsprofil bezieht sich auf die Person - (welche Kenntnisse, Fähigkeiten braucht ein Mitarbeiter um die Stelle auszufüllen
  • Stellenanzeige beschreibt die Ausschreibung einer Stelle im Rahmen eines Einstellungsvorgangs
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Ziel eines Personalfragebogens und welche Fragen sind grundsätzlich zulässig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ziel: einheitliche Bewertungsgrundlage (es werden allgemeine Fragen gestellt wie z.B. spezielle Kompetenzen, etc.)

  • Fragen auf Daten beschränkt, die für die spätere Tätigkeit relevant sind (AGG muss beachtet werden)
    • Erlaubt sind Fragen die die Eignung zur Stelle hinterfragen (beruflicher Werdegang, allgemeine persönliche Verhältnisse (Familienstand, etc.)
    • Unzulässig sind Fragen, die nicht für die Eignung der Stelle relevant sind und nur persönliche Interessen Hinterfragen (private Gewohnheiten, Pläne z.B. Hochzeit, Kinderwunsch)
    • Gewisse Fragen sind in der Regel unzulässig, in Einzelfällen aber erlaubt z.B. Gewerkschafts- Religionszugehörigkeit (z.B. bei Anstellung in katholischen Kindergarten),
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie werden Personalaufgaben üblicherweise in kleinen, mittleren und großen Unternehmen verteilt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abhängig von der Unternehmensgröße:
    • In kleinen Unternehmen (< 100 MA): Personalaufgaben werden vom Eigentümer oder Führungskräften übernommen
    • Kleine mittelständische Unternehmen (KMU ab ca 100 MA): meist 1 Personaler, der alle Personalthemen verantwortet
    • Große mittelständische Unternehmen / Großunternehmen: Personalabteilung mit mehreren Fachgebieten wie Recruiting / Personalentwicklung (Bedarf von Experten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre Merkmale eines Selbstständigen und eines Freiberuflers 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Selbständige
- müssen Gewerbe anmelden
 zahlen Gewerbesteuer
 
  • Freiberufler
- nur mit besonderer, fundierter Ausbildung
- gehören freien Berufen an, z. B. Rechtsanwälte, Steuerberater,Notare,Coaches,Trainer etc.
- können sich von der Gewerbesteuer befreien lassen (!) per Antrag beim Gewerbeamt

Merkmale für Selbstständige und Freiberufler:
arbeiten auf eigenes Risiko (Auslastung, Kosten)
- zahlen KV, Rente etc. selbst
- Urlaub -> keine Einnahmen
 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum ist Personalplanung wichtig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Warum ist Personalplanung wichtig?
    • Alle Unternehmen verbindet die Abhängigkeit vom Personal
    • 4 Dimensionen: Anzahl, Qualität, Zeit und Ort
      1. Die richtige Anzahl der benötigten Mitarbeiter (quantitativ)
      2. Mit den richtigen Qualifikationen (Qualität)
      3. Zum richtigen Zeitpunkt (zeitliche Dimension)
      4. Am richtigen Ort (räumliche Dimension)
—> Demografische Entwicklung muss beobachtet werden (Überalterung der Belegschaft vermeiden)
—> Trends beobachten z.B. Elektrifizierung, Globalisierung —> löst Personalbewegungen aus (neue Fachkräfte werden benötigt, ggfs. Fallen alte Tätigkeiten weg)
 
—> selbst gleichbleibender Personalbestand beinhaltet Veränderung:
Z.B. durch Schwangerschaften, Langzeiterkrankte, Kündigungen, Renteneintritte, 
—> frühzeitige Maßnahmen müssen getroffen werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Beispiele für die Veränderung des Personalbestands (Zugänge/Abgange)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Veränderung des Personalbestands:
    • Zugänge
      • Neue Einstellungen
      • Übernahmen z.B. von Azubis
      • Versetzungen innerhalb des Unternehmens
      • Rückkehr aus ruhendem Arbeitsverhältnis z.B. Elternzeit
      • Arbeitsaufnahme nach Langzeiterkrankung
    • Abgänge:
      • Kündigung
      • Befristete Arbeitsverhältnisse
      • DAV‘s
      • Todesfall
      • Renteneintritt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Leiharbeitnehmern und welche Vor- bzw. Nachteile bringen diese mit sich?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Arbeitnehmerüberlassung liegt vor, wenn Arbeitnehmer von einem Arbeitgeber einem Dritten gegen Entgelt für begrenzte Zeit überlassen werden. Rechte und Pflichten des Arbeitgebers übernimmt der Verleiher.
  • Vorteile:
    • Gute Lösung bei temporären/akuten Personalbedarf  (geringer Rekrutierungsbedarf, entlasten Stammbelegschaft, hohe Flexibilität, gut kalkulierbar)
    • gute Kräfte kann man ggfs. Übernehmen und der Leihfirma abwerben
  • Nachteile:
    • Kein Zugehörigkeitsgefühl/Loyalität zur Firma, welche die Mitarbeiter ausleiht) --> ggfs. Geringe Motivation
    • Einarbeitungszeit
    • Teuer (Unternehmen bezahlt Leihunternehmen--> Aufschlag)
 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne zwei Ziele mit je zwei Beispielen der Personalerhaltung bzw. Bindung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sicherung der notwendigen Personalkapazität
    • durch Senkung der Fluktuationsrate
    • durch Analyse betrieblicher personalabgänge und das Ergreifen von Maßnahmen zur Anpassung des Bestands
  • Erhalten der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter
    • durch Reduzierung der Krankheiten, Arbeitsunfälle
    • Schaffung von motivationsfördernden Arbeitsbedigungen
    • Erkennen betrieblicher Schwachpunkte
Lösung ausblenden
  • 68328 Karteikarten
  • 1630 Studierende
  • 130 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Personal (MK) Kurs an der Hochschule für angewandtes Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Formuliere eine Stellenbeschreibung für einen Grundschulllehrer (Beispiel)
A:
  • Stellenbezeichnung: Grundschullehrer (m/w/d)
    • ID: 0123456
  • Stelleneinordnung: 
    • direkte Vorgesetzte: Konrektor Herr Mustermann
    • übergeordnete Vorgesetzte: Rektorin Frau Müller
  • Stellenaufgaben:
    • Vorbereitung/Durchführung und Nachbereitung des Unterrichts
    • Unterrichten in den Hauptfächern (Deutsch, Mathe, HSU)
    • Vertretungsweise aushelfen in Sport und Musik
  • Stellenziele:
    • Schüler angemessen auf vorstehende Aufgaben vorbereiten
    • erfolgreichen Übertritt gestalten 
  • Stellenbefugnisse:
    • Weisungsbefugnis gegenüber Schülern
    • Benotung der Schüler
  • Stellenverantwortung:
    • Eigenverantwortliches Leiten des Unterrichts 
    • Verantwortung (Klassenleitung) der Klasse 1a und 3b
  • Stellenanfoderung:
    • Studium (Grundschullehramt)
    • AdA-Schein
    • Erfahrungen im Umgang mit Kindern
Q:
Was versteht man unter dem AGG und inwiefern ist dies bei der Personalauswahl relevant?
A:
  • Beachtung des AGG (Allgmeines Gleichbehandlungsgesetz)
    • Im Rahmen der Personalauswahl darf kein Bewerber diskriminiert werden
    • AGG verbietet Ungleichbehandlungen aufgrund von
      • Rasse und Herkunft
      • Geschlecht
      • Religion
      • Behinderung
      • Alter
      • Sexueller Identität
Q:
Erkläre Vor- und Nachteile wenn das Personalmangement ein externer Dienstleister übernimmt (Outsourcing)
A:
= ein externer Dienstleistung übernimmt Aufgaben des Personalmanagements z.B. Recruiting, Lohnabrechung
  • Vorteile:
    • Kostengünstiger 
    • Hohes Know-How (Dienstleister ist Spezialisiert)
 
  • Nachteile:
    • Hohe Abhängikeit
    • Verlust von internem Know-How
    • Hoher Kommunikationsaufwand
    • Datenschutz kann ggfs. Nicht gewährleistet werden
    • Interne Betriebsdaten (ggfs. Betriebsgeheimnisse) gelangen an Dritte
Q:
Nenne und erkläre die 7 wichtigsten Bestandteile einer Sellenbeschreibung:
A:
  • Stellenbezeichnung
    • Stellenname und Stellennummer
  • Stelleneinordnung
    • eindeutige hierarchische Einordnung (Vorgesetzte Stellen, Abteilungszugehörigkeit, nachgeordnete Stellen)
  • Stellenaufgaben 
    • Aufgaben die regelmäßig auszuführen sind
  • Stellenziele
  • Stellenbefugnisse
    • Unterschriftsbefugnisse
    • Allgemeine Stellenbefugnisse
  • Stellenverantwortung
  • Stellenanforderungen 
    • Ausbildung
    • Fachkenntnisse
    • Erfahrungen
    • Fähigkeiten
Q:
Was ist der Unterschied zwischen einer Stellenbeschreibung und einem Anforderungsprofil bzw. Einer Stellenanzeige
A:
  • Stellenbeschreibung beschreibt die Stelle und ist personenunabhängig
  • Anforderungsprofil bezieht sich auf die Person - (welche Kenntnisse, Fähigkeiten braucht ein Mitarbeiter um die Stelle auszufüllen
  • Stellenanzeige beschreibt die Ausschreibung einer Stelle im Rahmen eines Einstellungsvorgangs
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist das Ziel eines Personalfragebogens und welche Fragen sind grundsätzlich zulässig?
A:
Ziel: einheitliche Bewertungsgrundlage (es werden allgemeine Fragen gestellt wie z.B. spezielle Kompetenzen, etc.)

  • Fragen auf Daten beschränkt, die für die spätere Tätigkeit relevant sind (AGG muss beachtet werden)
    • Erlaubt sind Fragen die die Eignung zur Stelle hinterfragen (beruflicher Werdegang, allgemeine persönliche Verhältnisse (Familienstand, etc.)
    • Unzulässig sind Fragen, die nicht für die Eignung der Stelle relevant sind und nur persönliche Interessen Hinterfragen (private Gewohnheiten, Pläne z.B. Hochzeit, Kinderwunsch)
    • Gewisse Fragen sind in der Regel unzulässig, in Einzelfällen aber erlaubt z.B. Gewerkschafts- Religionszugehörigkeit (z.B. bei Anstellung in katholischen Kindergarten),
Q:
Wie werden Personalaufgaben üblicherweise in kleinen, mittleren und großen Unternehmen verteilt? 
A:
  • Abhängig von der Unternehmensgröße:
    • In kleinen Unternehmen (< 100 MA): Personalaufgaben werden vom Eigentümer oder Führungskräften übernommen
    • Kleine mittelständische Unternehmen (KMU ab ca 100 MA): meist 1 Personaler, der alle Personalthemen verantwortet
    • Große mittelständische Unternehmen / Großunternehmen: Personalabteilung mit mehreren Fachgebieten wie Recruiting / Personalentwicklung (Bedarf von Experten)
Q:
Erkläre Merkmale eines Selbstständigen und eines Freiberuflers 

A:
  • Selbständige
- müssen Gewerbe anmelden
 zahlen Gewerbesteuer
 
  • Freiberufler
- nur mit besonderer, fundierter Ausbildung
- gehören freien Berufen an, z. B. Rechtsanwälte, Steuerberater,Notare,Coaches,Trainer etc.
- können sich von der Gewerbesteuer befreien lassen (!) per Antrag beim Gewerbeamt

Merkmale für Selbstständige und Freiberufler:
arbeiten auf eigenes Risiko (Auslastung, Kosten)
- zahlen KV, Rente etc. selbst
- Urlaub -> keine Einnahmen
 

Q:
Warum ist Personalplanung wichtig?
A:
  • Warum ist Personalplanung wichtig?
    • Alle Unternehmen verbindet die Abhängigkeit vom Personal
    • 4 Dimensionen: Anzahl, Qualität, Zeit und Ort
      1. Die richtige Anzahl der benötigten Mitarbeiter (quantitativ)
      2. Mit den richtigen Qualifikationen (Qualität)
      3. Zum richtigen Zeitpunkt (zeitliche Dimension)
      4. Am richtigen Ort (räumliche Dimension)
—> Demografische Entwicklung muss beobachtet werden (Überalterung der Belegschaft vermeiden)
—> Trends beobachten z.B. Elektrifizierung, Globalisierung —> löst Personalbewegungen aus (neue Fachkräfte werden benötigt, ggfs. Fallen alte Tätigkeiten weg)
 
—> selbst gleichbleibender Personalbestand beinhaltet Veränderung:
Z.B. durch Schwangerschaften, Langzeiterkrankte, Kündigungen, Renteneintritte, 
—> frühzeitige Maßnahmen müssen getroffen werden
Q:
Nenne Beispiele für die Veränderung des Personalbestands (Zugänge/Abgange)
A:
  • Veränderung des Personalbestands:
    • Zugänge
      • Neue Einstellungen
      • Übernahmen z.B. von Azubis
      • Versetzungen innerhalb des Unternehmens
      • Rückkehr aus ruhendem Arbeitsverhältnis z.B. Elternzeit
      • Arbeitsaufnahme nach Langzeiterkrankung
    • Abgänge:
      • Kündigung
      • Befristete Arbeitsverhältnisse
      • DAV‘s
      • Todesfall
      • Renteneintritt
Q:
Was versteht man unter Leiharbeitnehmern und welche Vor- bzw. Nachteile bringen diese mit sich?
A:
Arbeitnehmerüberlassung liegt vor, wenn Arbeitnehmer von einem Arbeitgeber einem Dritten gegen Entgelt für begrenzte Zeit überlassen werden. Rechte und Pflichten des Arbeitgebers übernimmt der Verleiher.
  • Vorteile:
    • Gute Lösung bei temporären/akuten Personalbedarf  (geringer Rekrutierungsbedarf, entlasten Stammbelegschaft, hohe Flexibilität, gut kalkulierbar)
    • gute Kräfte kann man ggfs. Übernehmen und der Leihfirma abwerben
  • Nachteile:
    • Kein Zugehörigkeitsgefühl/Loyalität zur Firma, welche die Mitarbeiter ausleiht) --> ggfs. Geringe Motivation
    • Einarbeitungszeit
    • Teuer (Unternehmen bezahlt Leihunternehmen--> Aufschlag)
 
Q:

Nenne zwei Ziele mit je zwei Beispielen der Personalerhaltung bzw. Bindung

A:
  • Sicherung der notwendigen Personalkapazität
    • durch Senkung der Fluktuationsrate
    • durch Analyse betrieblicher personalabgänge und das Ergreifen von Maßnahmen zur Anpassung des Bestands
  • Erhalten der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter
    • durch Reduzierung der Krankheiten, Arbeitsunfälle
    • Schaffung von motivationsfördernden Arbeitsbedigungen
    • Erkennen betrieblicher Schwachpunkte
Personal (MK)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Personal (MK) an der Hochschule für angewandtes Management

Für deinen Studiengang Personal (MK) an der Hochschule für angewandtes Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Personal (MK) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Personal

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
Personal

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Personal

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Zum Kurs
Personal

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
Personal

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Personal (MK)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Personal (MK)