Online Recht Und Datenschutz at Hochschule Für Angewandtes Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Online Recht und Datenschutz an der Hochschule für angewandtes Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Online Recht und Datenschutz Kurs an der Hochschule für angewandtes Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Einführung ins Datenschutzrecht: Was bedeutet der räumliche Anwendungsbereich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die DS-GVO findet Anwendung wenn:

  • im Rahmen der Tätigkeit eine Niederlassung eines Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters in der Union besteht, unabhängig davon, ob die Verarbeitung in der Union stattfindet (Sitzland- Niederlassungsprinzip)
  • im Rahmen der Verarbeitung personenbezogene Daten von betroffenen Personen, die sich in der Union befindet verarbeitet werden.
    • D.h. wenn betroffenen Personen in der Union Waren angeboten werden, unabhängig davon ob die Person eine Zahlung zu leisten hat.
    • D.h. wenn die betroffene Person in der Union handelt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Ab wann gilt ein Werk als Veröffentlicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es gilt als Veröffentlicht, wenn es mit der Erlaubnis des Urhebers veröffentlicht wurde. Das Werk muss an die Öffentlichkeit gerichtet sein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Nenne drei Schranken des Urheberrechts


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vorübergehende Vervielfältigungshandlungen
  • Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch
  • Zitatrecht
  • ... (Es gibt mehr aber sind nicht wichtig)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Wer / Was ist der Urheber?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ist Schöpfer des Werks (Miturheberschaft ist möglich)
  • Urheberschafts-/ Schöpferprinzip
  • Ist natürliche Person (Juristische Personen und Personengesellschaften können keine Urheber sein)
  • Führt den Realakt der Schöpfung aus
  • Schutz bis 70 Jahre nach seinem Tod
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Was sind die Urheberpersönlichkeitsrechte?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Veröffentlichungsrecht (§6 UrhG) (hat Recht auf Bestimmung wie und wo sein Werk veröffentlicht wird)
  • Anerkennung der Urheberschafft
  • Bestimmung der Urheberbezeichnung
  • Schutz vor Entstellung (§14 UrhG) (Hat Recht auf Verbot wenn geistige oder persönliche Interesse gefährdet werden - Schutz der Integrität)
  • Zugangsrecht (Urheber kann das Werk zurückverlangen vom Besitzer um an dem Werk Veränderungen vorzunehmen, Besitzer muss nicht zustimmen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Nenne je drei Verwertungsrechte der körperlichen und der unkörperlichen Form


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • körperliche Form
    • Vervielfältigungsrecht
    • Verarbeitungsrecht
    • Ausstellungsrecht
  • unkörperliche Form
    • Vortrags-, Aufführungsrecht- und Vorführungsrecht
    • Recht der öffentlichen Zugänglichmachung
    • Senderecht
    • Recht der Wiedergabe durch Bild- und Tonträger
    • Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher Zugänglichmachung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Welche Aspekte muss ein Werk erfüllen um geschützt zu werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Persönliche Schöpfung (durch den Mensch geschaffen, Hilfsmittel sind möglich)
  • Geistiger Inhalt (Schützt nur das immaterielle Gut)
  • Formgebung / Wahrnehmbarkeit (Das Stück muss Erfahrbar sein - physisch, akustisch..., die Vorstellung reicht nicht aus, Zwischenstufen sind Schützbar)
  • Neu für Urheber (Muss subjektiv neu sein für den Urheber)
  • Schöpfungshöhe / Gestaltungshöhe (Es ist Neuartig und Individuell - eine andere Person hätte es anders gemacht)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Was ist das Ausschließliche Nutzungsrecht?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erlaubt das Werk auf die erlaubte Art zu nutzen und Nutzungsrechte einzuräumen
  • Inhaber besitzt Abwehrrechte
  • Kann nur einmal Vergeben werden, dann ist die Verfügungsmacht des Urhebers ausgeschöpft
  • Bleibt gegen später eingeräumte Nutzungsrechte wirksam (§ 33 UrhG, Sukzessionsschutz)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht:  Was ist das einfache Nutzungsrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Inhaber ist berechtig, das Werk auf die erlaubte Art zu nutzen, ohne dass eine Nutzung durch andere ausgeschlossen ist
  • Bleibt gegenüber später eingeräumten Nutzungsrechten wirksam (§ 33 UrhG, Sukzessionsschutz)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Wie können Nutzungsrechte beschränkt werden?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Inhaltlich
    • Bearbeitung, Vermietrecht, Teile des Werks, Weiterübertragung, Werbezwecke
  • Zeitlich
    • Sperrfristen bei Ausstrahlungsrechten für weitere Nutzungsberechtigte
  • Räumlich
    • Technische Umsetzung ist hier eines der größten Probleme (Stichwort VPN)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Auf was hat der Urheber Anspruch bei einer Rechtsverletzung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beseitigung (§ 97 Abs. 1 S. 1 UrhG)
  • Unterlassung (§ 97 Abs. 1 S. 1 UrhG) 
  • Schadensersatz (§ 97 Abs. 2 UrhG) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urheberrecht: Was wird durch den Werkbegriff geschützt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geschützt werden: Literatur, Kunst und Wissenschaft, aber auch "insbesondere" Schriftwerke und Computerprogramme

Lösung ausblenden
  • 146945 Karteikarten
  • 2250 Studierende
  • 134 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Online Recht und Datenschutz Kurs an der Hochschule für angewandtes Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Einführung ins Datenschutzrecht: Was bedeutet der räumliche Anwendungsbereich?

A:

Die DS-GVO findet Anwendung wenn:

  • im Rahmen der Tätigkeit eine Niederlassung eines Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters in der Union besteht, unabhängig davon, ob die Verarbeitung in der Union stattfindet (Sitzland- Niederlassungsprinzip)
  • im Rahmen der Verarbeitung personenbezogene Daten von betroffenen Personen, die sich in der Union befindet verarbeitet werden.
    • D.h. wenn betroffenen Personen in der Union Waren angeboten werden, unabhängig davon ob die Person eine Zahlung zu leisten hat.
    • D.h. wenn die betroffene Person in der Union handelt.
Q:

Urheberrecht: Ab wann gilt ein Werk als Veröffentlicht?

A:

Es gilt als Veröffentlicht, wenn es mit der Erlaubnis des Urhebers veröffentlicht wurde. Das Werk muss an die Öffentlichkeit gerichtet sein.

Q:

Urheberrecht: Nenne drei Schranken des Urheberrechts


A:
  • Vorübergehende Vervielfältigungshandlungen
  • Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch
  • Zitatrecht
  • ... (Es gibt mehr aber sind nicht wichtig)
Q:

Urheberrecht: Wer / Was ist der Urheber?

A:
  • Ist Schöpfer des Werks (Miturheberschaft ist möglich)
  • Urheberschafts-/ Schöpferprinzip
  • Ist natürliche Person (Juristische Personen und Personengesellschaften können keine Urheber sein)
  • Führt den Realakt der Schöpfung aus
  • Schutz bis 70 Jahre nach seinem Tod
Q:

Urheberrecht: Was sind die Urheberpersönlichkeitsrechte?


A:
  • Veröffentlichungsrecht (§6 UrhG) (hat Recht auf Bestimmung wie und wo sein Werk veröffentlicht wird)
  • Anerkennung der Urheberschafft
  • Bestimmung der Urheberbezeichnung
  • Schutz vor Entstellung (§14 UrhG) (Hat Recht auf Verbot wenn geistige oder persönliche Interesse gefährdet werden - Schutz der Integrität)
  • Zugangsrecht (Urheber kann das Werk zurückverlangen vom Besitzer um an dem Werk Veränderungen vorzunehmen, Besitzer muss nicht zustimmen)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Urheberrecht: Nenne je drei Verwertungsrechte der körperlichen und der unkörperlichen Form


A:
  • körperliche Form
    • Vervielfältigungsrecht
    • Verarbeitungsrecht
    • Ausstellungsrecht
  • unkörperliche Form
    • Vortrags-, Aufführungsrecht- und Vorführungsrecht
    • Recht der öffentlichen Zugänglichmachung
    • Senderecht
    • Recht der Wiedergabe durch Bild- und Tonträger
    • Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher Zugänglichmachung
Q:

Urheberrecht: Welche Aspekte muss ein Werk erfüllen um geschützt zu werden?

A:
  • Persönliche Schöpfung (durch den Mensch geschaffen, Hilfsmittel sind möglich)
  • Geistiger Inhalt (Schützt nur das immaterielle Gut)
  • Formgebung / Wahrnehmbarkeit (Das Stück muss Erfahrbar sein - physisch, akustisch..., die Vorstellung reicht nicht aus, Zwischenstufen sind Schützbar)
  • Neu für Urheber (Muss subjektiv neu sein für den Urheber)
  • Schöpfungshöhe / Gestaltungshöhe (Es ist Neuartig und Individuell - eine andere Person hätte es anders gemacht)
Q:

Urheberrecht: Was ist das Ausschließliche Nutzungsrecht?


A:
  • Erlaubt das Werk auf die erlaubte Art zu nutzen und Nutzungsrechte einzuräumen
  • Inhaber besitzt Abwehrrechte
  • Kann nur einmal Vergeben werden, dann ist die Verfügungsmacht des Urhebers ausgeschöpft
  • Bleibt gegen später eingeräumte Nutzungsrechte wirksam (§ 33 UrhG, Sukzessionsschutz)
Q:

Urheberrecht:  Was ist das einfache Nutzungsrecht?

A:
  • Inhaber ist berechtig, das Werk auf die erlaubte Art zu nutzen, ohne dass eine Nutzung durch andere ausgeschlossen ist
  • Bleibt gegenüber später eingeräumten Nutzungsrechten wirksam (§ 33 UrhG, Sukzessionsschutz)
Q:

Urheberrecht: Wie können Nutzungsrechte beschränkt werden?


A:
  • Inhaltlich
    • Bearbeitung, Vermietrecht, Teile des Werks, Weiterübertragung, Werbezwecke
  • Zeitlich
    • Sperrfristen bei Ausstrahlungsrechten für weitere Nutzungsberechtigte
  • Räumlich
    • Technische Umsetzung ist hier eines der größten Probleme (Stichwort VPN)
Q:

Urheberrecht: Auf was hat der Urheber Anspruch bei einer Rechtsverletzung?

A:
  • Beseitigung (§ 97 Abs. 1 S. 1 UrhG)
  • Unterlassung (§ 97 Abs. 1 S. 1 UrhG) 
  • Schadensersatz (§ 97 Abs. 2 UrhG) 
Q:

Urheberrecht: Was wird durch den Werkbegriff geschützt?

A:

Geschützt werden: Literatur, Kunst und Wissenschaft, aber auch "insbesondere" Schriftwerke und Computerprogramme

Online Recht und Datenschutz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Online Recht und Datenschutz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

(DV-) Recht / Datenschutz

Hochschule Augsburg

Zum Kurs
IT-Recht & Datenschutz

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
RECHT UND DATENSCHUTZ

Frankfurt University of Applied Sciences

Zum Kurs
IT-Recht & Datenschutz MI

Hochschule RheinMain

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Online Recht und Datenschutz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Online Recht und Datenschutz