Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Recht 1 Öffentliches Recht an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Recht 1 Öffentliches Recht Kurs an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Grad der Verbindlichkeit/Sozialkontrolle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wie stark Verhalten in der Gesellschaft kontrolliert wird ist im Grad der Verbindlichkeit geregelt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Normen gibt es? Und wie hoch ist der Grad der Verbindlichkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Brauch=regelmäßig wiederkehrende Verhaltensweise (Tischsitte) --> niedriger Grad Verbindlichkeit

Sitte/Moral=überlieferte Lebensgewohnheiten (Hand schütteln zum Begrüßen) oder Moral = Verbindung mit z.b. religiösen Werten --> mittlerer Grad Verbindlichkeit

Recht=verbindliche Vorschriften, die durchgesetzt werden bei Nichteinahltung --> hoher Grad der Verb.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das materielle Recht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= "Recht haben" --> WIE ist die Rechtslage? (=Fragen der Rechtsgebiete)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Verfahrensrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= "Recht habe" --> WIE wird das Recht durchgesetzt

Also Erweiterung der Fragen zu: Wie kann d. Geschädigte den Schadensersatzanspruch durchsetzten?; Wie läuft das Strafverfahren ab und welche Strafe wird vollstreckt?; Wie kann ich mich als Täter wehren gegen Verhängung von Strafe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bereiche fallen unter das Privat-/Zivilrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Familienrecht; Kaufvertrag; Mietvertrag; Erbrecht;... -> immer wenn rechtlich gleichberechtigte Personen zusammen agieren!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bereiche fallen unter das Strafrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Greift immer dann, wenn Strafen verhängt werden sollen/müssen!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bereiche fallen unter das Öffentliche Recht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bafög; Gebühren; Steuerbescheide; In Fragen zu Schulen/Hochschulen, weil sie öffentliche Träger sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

​Wie ist der Aufbau der Gerichtsbarkeit in DE?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gerichtsbarkeit teilt sich in die ordentliche und die besondere Gerichtsbarkeit:

wenn es für eine Streitigkeit kein Gericht in der besonderen Gerichtsbarkeit gibt, dann landet der Fall bei der ordentlichen Gerichtsbarkeit  (=Auffangfunktion)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Im Bereich der Gerichtsbarkeit: Was versteht man unter der Berufung und was unter der Revision?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Berufung kann dann vom Angeklagten eingelegt werden, wenn er mit dem Urteil (und somit mit dem gesamten Verfahren) nicht einverstanden ist. Der Fall geht dann zum Berufungsgericht und dieses rollt den Fall neu auf. Wenn danach das Urteil "in Ordnung" ist, ist der Fall beendet. 

Wenn der Angeklagte sich danach jedoch fragt, ob eventuell Fehler gemacht wurden, dann kann er Revision verlangen. Diese kommt erst NACH der Berufung. Wenn das Revisionsgericht durch ist, geht der Fall wieder an das Berufungsgericht und dieses fällt dann auch wieder das Urteil!

Wichtig: Es gibt eine Rechtsmittelfrist, diese regelt, wie lange nach der Urteilaussprechung ein Angeklagter Zeit hat um sich gegen diese zu wehren!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Rechtsquellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rechtsquellen/Quellen = sind der Ursprung von rechtlichen Regeln!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rechtsquellen: Die Parlamentsgesetze

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Parlamentsgesetze werden NUR vom Parlament (= Bundes- oder Landesparlament) erlassen und sind Teil der Legislativen (also der gesetzgebenden Gewalt).
--> Parlamentsgesetze müssen mit dem Grundgesetz und dem vorgeschriebenen Gesetzgebungsverfahren vereinbar sein!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rechtsquellen: Die Verfassung(s) (Gesetze)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Verfassung ist die grundlegendste Rechtsquelle in einem Land. Sie gibt den Staatsaufbau vor.
In DE ist das Grundgesetz die Verfassung!

Lösung ausblenden
  • 17841 Karteikarten
  • 627 Studierende
  • 10 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Recht 1 Öffentliches Recht Kurs an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht man unter dem Grad der Verbindlichkeit/Sozialkontrolle?

A:

Wie stark Verhalten in der Gesellschaft kontrolliert wird ist im Grad der Verbindlichkeit geregelt.

Q:

Welche Normen gibt es? Und wie hoch ist der Grad der Verbindlichkeit?

A:

Brauch=regelmäßig wiederkehrende Verhaltensweise (Tischsitte) --> niedriger Grad Verbindlichkeit

Sitte/Moral=überlieferte Lebensgewohnheiten (Hand schütteln zum Begrüßen) oder Moral = Verbindung mit z.b. religiösen Werten --> mittlerer Grad Verbindlichkeit

Recht=verbindliche Vorschriften, die durchgesetzt werden bei Nichteinahltung --> hoher Grad der Verb.

Q:

Was ist das materielle Recht?

A:

= "Recht haben" --> WIE ist die Rechtslage? (=Fragen der Rechtsgebiete)

Q:

Was ist das Verfahrensrecht?

A:

= "Recht habe" --> WIE wird das Recht durchgesetzt

Also Erweiterung der Fragen zu: Wie kann d. Geschädigte den Schadensersatzanspruch durchsetzten?; Wie läuft das Strafverfahren ab und welche Strafe wird vollstreckt?; Wie kann ich mich als Täter wehren gegen Verhängung von Strafe

Q:

Welche Bereiche fallen unter das Privat-/Zivilrecht?

A:

Familienrecht; Kaufvertrag; Mietvertrag; Erbrecht;... -> immer wenn rechtlich gleichberechtigte Personen zusammen agieren!

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Bereiche fallen unter das Strafrecht?

A:

Greift immer dann, wenn Strafen verhängt werden sollen/müssen!

Q:

Welche Bereiche fallen unter das Öffentliche Recht?

A:

Bafög; Gebühren; Steuerbescheide; In Fragen zu Schulen/Hochschulen, weil sie öffentliche Träger sind

Q:

​Wie ist der Aufbau der Gerichtsbarkeit in DE?

A:

Die Gerichtsbarkeit teilt sich in die ordentliche und die besondere Gerichtsbarkeit:

wenn es für eine Streitigkeit kein Gericht in der besonderen Gerichtsbarkeit gibt, dann landet der Fall bei der ordentlichen Gerichtsbarkeit  (=Auffangfunktion)


Q:

Im Bereich der Gerichtsbarkeit: Was versteht man unter der Berufung und was unter der Revision?

A:

Berufung kann dann vom Angeklagten eingelegt werden, wenn er mit dem Urteil (und somit mit dem gesamten Verfahren) nicht einverstanden ist. Der Fall geht dann zum Berufungsgericht und dieses rollt den Fall neu auf. Wenn danach das Urteil "in Ordnung" ist, ist der Fall beendet. 

Wenn der Angeklagte sich danach jedoch fragt, ob eventuell Fehler gemacht wurden, dann kann er Revision verlangen. Diese kommt erst NACH der Berufung. Wenn das Revisionsgericht durch ist, geht der Fall wieder an das Berufungsgericht und dieses fällt dann auch wieder das Urteil!

Wichtig: Es gibt eine Rechtsmittelfrist, diese regelt, wie lange nach der Urteilaussprechung ein Angeklagter Zeit hat um sich gegen diese zu wehren!

Q:

Was versteht man unter Rechtsquellen?

A:

Rechtsquellen/Quellen = sind der Ursprung von rechtlichen Regeln!

Q:

Rechtsquellen: Die Parlamentsgesetze

A:

Parlamentsgesetze werden NUR vom Parlament (= Bundes- oder Landesparlament) erlassen und sind Teil der Legislativen (also der gesetzgebenden Gewalt).
--> Parlamentsgesetze müssen mit dem Grundgesetz und dem vorgeschriebenen Gesetzgebungsverfahren vereinbar sein!

Q:

Rechtsquellen: Die Verfassung(s) (Gesetze)

A:

Die Verfassung ist die grundlegendste Rechtsquelle in einem Land. Sie gibt den Staatsaufbau vor.
In DE ist das Grundgesetz die Verfassung!

Recht 1 Öffentliches Recht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Recht 1 Öffentliches Recht an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Für deinen Studiengang Recht 1 Öffentliches Recht an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Recht 1 Öffentliches Recht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Öffentliches Recht 1

Fachhochschule Campus Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Recht 1 Öffentliches Recht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Recht 1 Öffentliches Recht