AG II at Hochschule Für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für AG II an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AG II Kurs an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet die Kompositanlage ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die komposite Ordnung ist eine der fünf klassischen Säulenordnungen. In der Hierarchie der Säulenordnungen nimmt sie den obersten Platz über der korinthischen Ordnung ein. Somit wird sie auch in der mehrstöckigen Fassadengestaltung für das oberste Stockwerk verwendet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Laubwerk ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ornamente und Verzierungen die blätterhaft-skulpturale Bilder erzeugen und an Gesimse, Kapitelle etc. angefügt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo befindet sich der Kämpfer ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Kämpfer oder Impost ist der oberste Teil des Widerlagers eines Bogens oder Gewölbes.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktion hat das Stabwerk ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Stäbe übernehmen die Funktion des Tragwerkes, die Flächen dazwischen fungieren nur als Verkleidung.  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet ein Joch ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das heißt der Achsenabstand zwischen zwei Säulen oder Pfeilern. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Blendsturz ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Abdeckung einer Mauerwerksöffnung, meist waagrecht. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Eselsrücken ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Kielbogen, auch Eselsrücken, Sattelbogen, Schottischer Bogen oder Akkolade genannt, bezeichnet in der Architektur einen Bogen mit geschweiften Kanten, die im unteren Teil konvex und im oberen Teil konkav geschwungen sind. Der Umriss des Bogens gleicht damit einem auf den Kopf gestellten Schiffskiel.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Phasen der Renaissance gab es und wann waren diese ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


FRÜH: ~1400-1480

HOCH: ~1480-1520/30

SPÄT / MANIERISMUS: ~1520/30-1550/1600.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Konche ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein halbrunder Raum 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Kymation ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine fortlaufende Zierleiste mit friesartigen Ornamenten, meist an Säulen oder Fassaden.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Kalathos ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der kelchförmige Kapitellkörper der korinthischen Säule.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Trikonchos 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Drei-Konchen-Chor ist eine bestimmte Grundrissform in der mittelalterlichen Architektur von Kirchengebäuden


Lösung ausblenden
  • 34249 Karteikarten
  • 917 Studierende
  • 10 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AG II Kurs an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was bedeutet die Kompositanlage ?

A:

Die komposite Ordnung ist eine der fünf klassischen Säulenordnungen. In der Hierarchie der Säulenordnungen nimmt sie den obersten Platz über der korinthischen Ordnung ein. Somit wird sie auch in der mehrstöckigen Fassadengestaltung für das oberste Stockwerk verwendet.

Q:

Was ist ein Laubwerk ?

A:

Ornamente und Verzierungen die blätterhaft-skulpturale Bilder erzeugen und an Gesimse, Kapitelle etc. angefügt werden.

Q:

Wo befindet sich der Kämpfer ?

A:

Der Kämpfer oder Impost ist der oberste Teil des Widerlagers eines Bogens oder Gewölbes.

Q:

Welche Funktion hat das Stabwerk ?

A:

Die Stäbe übernehmen die Funktion des Tragwerkes, die Flächen dazwischen fungieren nur als Verkleidung.  

Q:

Was bedeutet ein Joch ?

A:

Das heißt der Achsenabstand zwischen zwei Säulen oder Pfeilern. 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist ein Blendsturz ?

A:

Die Abdeckung einer Mauerwerksöffnung, meist waagrecht. 

Q:

Was ist ein Eselsrücken ?

A:

Ein Kielbogen, auch Eselsrücken, Sattelbogen, Schottischer Bogen oder Akkolade genannt, bezeichnet in der Architektur einen Bogen mit geschweiften Kanten, die im unteren Teil konvex und im oberen Teil konkav geschwungen sind. Der Umriss des Bogens gleicht damit einem auf den Kopf gestellten Schiffskiel.

Q:

Welche 3 Phasen der Renaissance gab es und wann waren diese ?

A:


FRÜH: ~1400-1480

HOCH: ~1480-1520/30

SPÄT / MANIERISMUS: ~1520/30-1550/1600.


Q:

Was ist eine Konche ?

A:

Ein halbrunder Raum 

Q:

Was ist Kymation ?

A:

Eine fortlaufende Zierleiste mit friesartigen Ornamenten, meist an Säulen oder Fassaden.


Q:

Was ist Kalathos ?

A:

Der kelchförmige Kapitellkörper der korinthischen Säule.


Q:

Trikonchos 

A:

Der Drei-Konchen-Chor ist eine bestimmte Grundrissform in der mittelalterlichen Architektur von Kirchengebäuden


AG II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang AG II an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Für deinen Studiengang AG II an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten AG II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

AC II

Universität Wien

Zum Kurs
AG

Universität Bochum

Zum Kurs
A1 II

TU Dresden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AG II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AG II