MVT1 at Hochschule Für Angewandte Wissenschaften Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für MVT1 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen MVT1 Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche drei Approximationsfunktionen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Potenzfunktion, log. Normalverteilung, RRSB Netz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie rechnet man die Mengenart Masse in Anzahl um?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

m=n*Dichte*pi/6*d^3
und dann nach n umstellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne mögliche Kräfte zwischen Partikeln

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Feldkraft - Schwerkraft

Strömungskraft - Widerstandskraft

Druckkraft - Auftrieb

Trägheitskraft - Zentrifugalkraft,Corioliskraft

Bindungskraft - vdWK, Kapillarkräfte

Diffusionskräfte, Brownsche Bewegung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Relativgeschwindwidkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

...wird auf ein mit dem Partikel verbundenen Koordinatensystem bezogen. Sie ist maßgebend für die auf die Partikel wirkende Fluidkraft und die wirkenden Wärme- und Stoffaustauschvorhänge
Bsp.: Absinken eines Partikel im aufwärts gerichteten Strom

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die physikalische Ursache für die Widerstandskraft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reibkraft und Druckkraft zwischen Fluid und Partikeloberfläche

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum verläuft cw (Re) als unrundes PArtikel oder als Blase anders?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bei unrunden Partikeln wird die Widerstandskräft größer, da durch die größere Oberfläche ein größerer Strömungswiderstand besteht.

Bewegliche Phasengrenzen führen zu einer verringerten Relativgeschwindigkeit, die Widerstandskraft wird kleiner (Größere Re -> Tropfen verformt sich und hat eine größere Oberfläche)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist die Relativgeschwindigkeit in einer Formel zu  definieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wrel = wf-wp

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter der Schleuderzahl zu verstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie setzt die Zentrifugalkraft mit der Gravitation ins Verhältnis z=wp^2/r/g>>1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verändert cw sich wenn die Viskosität des Fluides erhöht wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Stokes Bereich erhöht sich cw aufgrund der höheren Reibungskräfte, 

Im Newtonschen Bereich spiel die Reibungs weniger eines Rolle und cw bleibt konstant

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verändert sich die Absinkgeschwindigkeit einer Suspension wenn die Konzentration erhöht wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Schwarmgeschwindigkeit verringert sich, aufgrund dessen, dass das von den Partikeln verdrängte Volumen nach oben strömt  und die Widerstandskraft erhöht wird (Erhöhung der Relativgeschwindigkeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine Repräsentative Sammelprobe...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einzelproben aus verschiedenen, zufällig gewählten Bereichen der Grundgesamtheit ergeben die respräsentative Sammelprobe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Derselbe Bausand wird in einer Massenverteilung und in einer Anzahlverteilung dargestellt. Warum gibt es hier unterschiede?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein großes Partikel wiegt viel mehr als ein kleines und viele kleine wiegen so viel wie wenige große Partikel.

Lösung ausblenden
  • 65015 Karteikarten
  • 1636 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen MVT1 Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche drei Approximationsfunktionen gibt es?

A:

Potenzfunktion, log. Normalverteilung, RRSB Netz

Q:

Wie rechnet man die Mengenart Masse in Anzahl um?

A:

m=n*Dichte*pi/6*d^3
und dann nach n umstellen

Q:

Nenne mögliche Kräfte zwischen Partikeln

A:

Feldkraft - Schwerkraft

Strömungskraft - Widerstandskraft

Druckkraft - Auftrieb

Trägheitskraft - Zentrifugalkraft,Corioliskraft

Bindungskraft - vdWK, Kapillarkräfte

Diffusionskräfte, Brownsche Bewegung

Q:

Was ist die Relativgeschwindwidkeit?

A:

...wird auf ein mit dem Partikel verbundenen Koordinatensystem bezogen. Sie ist maßgebend für die auf die Partikel wirkende Fluidkraft und die wirkenden Wärme- und Stoffaustauschvorhänge
Bsp.: Absinken eines Partikel im aufwärts gerichteten Strom

Q:

Was ist die physikalische Ursache für die Widerstandskraft?

A:

Reibkraft und Druckkraft zwischen Fluid und Partikeloberfläche

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Warum verläuft cw (Re) als unrundes PArtikel oder als Blase anders?

A:

bei unrunden Partikeln wird die Widerstandskräft größer, da durch die größere Oberfläche ein größerer Strömungswiderstand besteht.

Bewegliche Phasengrenzen führen zu einer verringerten Relativgeschwindigkeit, die Widerstandskraft wird kleiner (Größere Re -> Tropfen verformt sich und hat eine größere Oberfläche)

Q:

Wie ist die Relativgeschwindigkeit in einer Formel zu  definieren?

A:

wrel = wf-wp

Q:

Was ist unter der Schleuderzahl zu verstehen?

A:

Sie setzt die Zentrifugalkraft mit der Gravitation ins Verhältnis z=wp^2/r/g>>1

Q:

Wie verändert cw sich wenn die Viskosität des Fluides erhöht wird?

A:

Im Stokes Bereich erhöht sich cw aufgrund der höheren Reibungskräfte, 

Im Newtonschen Bereich spiel die Reibungs weniger eines Rolle und cw bleibt konstant

Q:

Wie verändert sich die Absinkgeschwindigkeit einer Suspension wenn die Konzentration erhöht wird?

A:

Die Schwarmgeschwindigkeit verringert sich, aufgrund dessen, dass das von den Partikeln verdrängte Volumen nach oben strömt  und die Widerstandskraft erhöht wird (Erhöhung der Relativgeschwindigkeit)

Q:

Eine Repräsentative Sammelprobe...

A:

Einzelproben aus verschiedenen, zufällig gewählten Bereichen der Grundgesamtheit ergeben die respräsentative Sammelprobe

Q:

Derselbe Bausand wird in einer Massenverteilung und in einer Anzahlverteilung dargestellt. Warum gibt es hier unterschiede?

A:

Ein großes Partikel wiegt viel mehr als ein kleines und viele kleine wiegen so viel wie wenige große Partikel.

MVT1

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang MVT1 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Für deinen Studiengang MVT1 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten MVT1 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

MVT

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs
MVT

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
MVT2

Hochschule Rosenheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden MVT1
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen MVT1