Einstieg Und Überblick at Hochschule Für Angewandte Wissenschaften Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Einstieg und Überblick an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einstieg und Überblick Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Warum ist Sozialrecht wichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Für viele Menschen existenzsichernd
  • Artikel 20 I GG: Deutschland als Sozialstaat
  • Gut für gesellschaftlichen Zusammenhalt (soziale Teilhabe)
  • Viele Arbeitsplätze im Sozialrecht
  • Es fließt viel Geld ins SR
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo ist der formelle Sozialrechtsbegriff geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 68 SGB I Die dort aufgeführten Normen gelten als besondere Teile des SGB (Fiktion!)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo sind die Aufgaben des Sozialrechts geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 1 SGB I

  • soziale Sicherheit (KV, RV, PV, ALG I)
  • soziale Gerechtigkeit (Sozialhilfe, ALG II, SGB IX Teilhabe)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet soziale Gerechtigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Soziale Gerechtigkeit heißt: Die Lebensbedingungen und die Chancen und Möglichkeiten sollen für alle Menschen in einer Gesellschaft annähernd gleich sein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum wird es kein SGB XIII geben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

SGB XIV Gesetz über soziale Entschädigungen: Diejenigen sollte nicht auch noch unter die Unglückszahl 13 fallen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo ist die Sozialversicherungspflicht geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 2 SGB IV

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin liegen die zentralen Unterschiede zwischen Sozialversicherungen und privaten Versicherungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sozialversicherungen sind im Gegensatz zu privaten Versicherungen nicht freiwillig und nicht verhandelbar


Privatversicherung kann gekündigt werden


Streitigkeiten zur Sozialversicherung müssen vor dem Sozialgericht, zu privaten Versicherungen vor dem Zivilgericht ausgetragen werden.


Beitragsfreie Familienmitversicherung in der Sozialversicherung (KV)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum sind Sozialversicherungen sozial?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Absicherung gegen existenzgefährdenden Risiken

- Solidaritätsprinzip (Beiträge nach Einkommen, Leistungen durch solidarischen Ausgleich)

- Mütterrente, Grundrente

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Besonderheiten unterscheiden das Sozialverwaltungsrecht von anderen Zweigen des Verwaltungsrechts?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Das gesamte Verwaltungsverfahren ist kostenfrei, es gibt keine Widerspruchsgebühren o. ä.


- Rechtsbehelfe gegen Sozialverwaltungsakte können bei allen inländischen Behörden und dt. Konsulaten im Ausland fristgerecht eingelegt werden


- Bei Fristversäumnis ist die Widereinsetzung i. d. v. Stand im SVwR leichter möglich


- Im SR kann im Wege des sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs rückwirkend Leistungsgewährung verlangt werden. Der Anspruch besteht, wenn der Versicherte glaubhaft macht, von der Sozialverwaltung unzureichend informiert worden zu sein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Wie hoch ist das dt. Sozialbudget? 2. Wie wird es auf die verschiedenen Bereiche verteilt? 3. Wie wird es finanziert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. ca. 1,1 Billionen Euro

2. Verteilung: Größter Teil auf die AV, dann RV, dann KV, dann PV

3. Finanzierung: mehr als 1/3 aller in Deutschland erwirtschafteten Gelder fließen in Sozialleistungen (Staat, private Haushalte und Arbeitgeber)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kann man Sozialleistungen als positiven Wirtschafsfaktor sehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • KV hält Menschen gesund + arbeitsfähig
  • Grundsicherung ermöglicht Konsum
  • Umschulungen qualifiziert Leute erneut
  • Viele Arbeitsplätze im Sozialbereich
  • BaföG etc. erhöhen das Ausbildungsniveau der Gesellschaft
  • Sozialversicherung entlasten Familien, da ohne SV privat dafür aufgekommen werden müsste
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Schwierigkeiten ergeben sich für die Sozialversicherungen in den nächsten Jahrzehnten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Demographische Entwicklung (Kosten steigen!)
  • Rentenversicherung (Menschen werden immer älter)
  • Anteil der Einzahler: heute 3:1, bald 2:1
Lösung ausblenden
  • 70627 Karteikarten
  • 1719 Studierende
  • 106 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einstieg und Überblick Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Warum ist Sozialrecht wichtig?

A:
  • Für viele Menschen existenzsichernd
  • Artikel 20 I GG: Deutschland als Sozialstaat
  • Gut für gesellschaftlichen Zusammenhalt (soziale Teilhabe)
  • Viele Arbeitsplätze im Sozialrecht
  • Es fließt viel Geld ins SR
Q:

Wo ist der formelle Sozialrechtsbegriff geregelt?

A:

§ 68 SGB I Die dort aufgeführten Normen gelten als besondere Teile des SGB (Fiktion!)

Q:

Wo sind die Aufgaben des Sozialrechts geregelt?

A:

§ 1 SGB I

  • soziale Sicherheit (KV, RV, PV, ALG I)
  • soziale Gerechtigkeit (Sozialhilfe, ALG II, SGB IX Teilhabe)
Q:

Was bedeutet soziale Gerechtigkeit?

A:

Soziale Gerechtigkeit heißt: Die Lebensbedingungen und die Chancen und Möglichkeiten sollen für alle Menschen in einer Gesellschaft annähernd gleich sein.

Q:

Warum wird es kein SGB XIII geben?

A:

SGB XIV Gesetz über soziale Entschädigungen: Diejenigen sollte nicht auch noch unter die Unglückszahl 13 fallen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wo ist die Sozialversicherungspflicht geregelt?

A:

§ 2 SGB IV

Q:

Worin liegen die zentralen Unterschiede zwischen Sozialversicherungen und privaten Versicherungen?

A:

Sozialversicherungen sind im Gegensatz zu privaten Versicherungen nicht freiwillig und nicht verhandelbar


Privatversicherung kann gekündigt werden


Streitigkeiten zur Sozialversicherung müssen vor dem Sozialgericht, zu privaten Versicherungen vor dem Zivilgericht ausgetragen werden.


Beitragsfreie Familienmitversicherung in der Sozialversicherung (KV)


Q:

Warum sind Sozialversicherungen sozial?

A:

- Absicherung gegen existenzgefährdenden Risiken

- Solidaritätsprinzip (Beiträge nach Einkommen, Leistungen durch solidarischen Ausgleich)

- Mütterrente, Grundrente

Q:

Welche Besonderheiten unterscheiden das Sozialverwaltungsrecht von anderen Zweigen des Verwaltungsrechts?

A:

- Das gesamte Verwaltungsverfahren ist kostenfrei, es gibt keine Widerspruchsgebühren o. ä.


- Rechtsbehelfe gegen Sozialverwaltungsakte können bei allen inländischen Behörden und dt. Konsulaten im Ausland fristgerecht eingelegt werden


- Bei Fristversäumnis ist die Widereinsetzung i. d. v. Stand im SVwR leichter möglich


- Im SR kann im Wege des sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs rückwirkend Leistungsgewährung verlangt werden. Der Anspruch besteht, wenn der Versicherte glaubhaft macht, von der Sozialverwaltung unzureichend informiert worden zu sein.

Q:

1. Wie hoch ist das dt. Sozialbudget? 2. Wie wird es auf die verschiedenen Bereiche verteilt? 3. Wie wird es finanziert?

A:

1. ca. 1,1 Billionen Euro

2. Verteilung: Größter Teil auf die AV, dann RV, dann KV, dann PV

3. Finanzierung: mehr als 1/3 aller in Deutschland erwirtschafteten Gelder fließen in Sozialleistungen (Staat, private Haushalte und Arbeitgeber)

Q:

Kann man Sozialleistungen als positiven Wirtschafsfaktor sehen?

A:
  • KV hält Menschen gesund + arbeitsfähig
  • Grundsicherung ermöglicht Konsum
  • Umschulungen qualifiziert Leute erneut
  • Viele Arbeitsplätze im Sozialbereich
  • BaföG etc. erhöhen das Ausbildungsniveau der Gesellschaft
  • Sozialversicherung entlasten Familien, da ohne SV privat dafür aufgekommen werden müsste
Q:

Welche Schwierigkeiten ergeben sich für die Sozialversicherungen in den nächsten Jahrzehnten?

A:
  • Demographische Entwicklung (Kosten steigen!)
  • Rentenversicherung (Menschen werden immer älter)
  • Anteil der Einzahler: heute 3:1, bald 2:1
Einstieg und Überblick

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einstieg und Überblick an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Für deinen Studiengang Einstieg und Überblick an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einstieg und Überblick Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Überblick

Fachhochschule Wedel

Zum Kurs
10 - Methoden und Medien im Überblick

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
1 Überblick + Einführung

Universität Tübingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einstieg und Überblick
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einstieg und Überblick