Wiederholungsfragen BWL at Hochschule Fresenius

Flashcards and summaries for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Was sind Güter?

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Warum müssen Menschen Wirtschaften?

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Nennen Sie branchenspezifischen Kriterien zur Messung der Unternehmengröße, die Ihnen sinnvoll erscheinen. 

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Definieren Sie das ökonomische Prinzip & seine verschiedenen Ausprägungen.

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Was versteht die BWL untern einem Unternehmensziel & welche Zieldimensionen können im Betriebsalltag grundsätzlich unterschieden werden?

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Welche typischen Anlässen kennen Sie über die Rechtsform nachzudenken?

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Welche Kriterien spielen bei der Rechtsformwahl eine große Rolle?

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Nennen Sie 4 typische Standortfaktoren & ihre jeweiligen Ausprägungen.

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Definieren Sie „zwischenbetriebliche Zusammenarbeit“

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Nennen Sie drei Gründe für eine zwischenbetriebliche Zusammenarbeit, sowie drei bedeutsame Erfolgsfaktorem der Kooperation.

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Unterscheiden Sie die 3 Ebenen & die Intensitäten betrieblicher Zusammenarbeit.

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Beschreiben Sie den Aufbau & Sinn der Porter‘Sachen Wertschöpfungskette.

Your peers in the course Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Wiederholungsfragen BWL

Was sind Güter?
= körperliche(materielle) Gegenstände, Dienstleistungen & Rechte, die zur Deckung der Bedürfnisse benötigt werden.

Wiederholungsfragen BWL

Warum müssen Menschen Wirtschaften?
- Spannungsverhältnis Bedarfsdeckung & zur Verfügung stehende Güter
- Menschen haben Bedürfnisse / Güter in der Lage diese zu befriedigen / zur Verdügung stehen Ressourcen begrenzt
- deswegen : Notwndigkeit des Wirtschaftens & Verhaltensweisen gemäß des„ökonomischen Prinzips“

Wiederholungsfragen BWL

Nennen Sie branchenspezifischen Kriterien zur Messung der Unternehmengröße, die Ihnen sinnvoll erscheinen. 
  • Zahl Kundenkontakte
  • Markenbekanntheit
  • Kreditvolumen
  • Anzahl Patentanmeldungen
  • Gebundenes Kapiatl in Anlagen
  • Geographische Präsenz

Wiederholungsfragen BWL

Definieren Sie das ökonomische Prinzip & seine verschiedenen Ausprägungen.
  • Ökonomisches Prinzip = rationales Handeln, dass darauf abzielt die knappen Güter & Ressourcen so einzusetzten, dass ein höchstmöglicher Nutzen gewährleistet ist( Wirtschaftslichkeitsprinzip)
  • Extremumprinzip : optimales Input- Output Verhältnis
  • Maximalprinzip: mit gegebenen Budget den Ertrag maximieren
  • Minimumprinzip: mit gegebenen Ertrag der Aufwand minimieren

Wiederholungsfragen BWL

Was versteht die BWL untern einem Unternehmensziel & welche Zieldimensionen können im Betriebsalltag grundsätzlich unterschieden werden?
  • Unternehmensziel beschreiben Vorstellungen über einen zukünftigen angestrebten Zustand, der durch aktive Gestaltung herbeigeführt wird
  • Zieldimensionen: Zielinhalt/ Zielausmaß-& maßstab/ Zeitlicher Bezug 

Wiederholungsfragen BWL

Welche typischen Anlässen kennen Sie über die Rechtsform nachzudenken?
  • Neugründung eines Unternehmens
  • Größenänderung des Unternehmens
  • Neue Eignerstrukturen

Wiederholungsfragen BWL

Welche Kriterien spielen bei der Rechtsformwahl eine große Rolle?
  • Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung
  • Haftungsumfang des Kapitalgebers
  • Prüfungs-& Publizitätspflicht
  • Steuerliche Belastung 
  • Vertragliche Freiheit/ Flexibilität 

Wiederholungsfragen BWL

Nennen Sie 4 typische Standortfaktoren & ihre jeweiligen Ausprägungen.
  • Arbeitsorientierung: Anzahl, Kosten, Qualifikation verfügbarer Arbeitskräfte
  • Immobilienpreise: Miet-& Immobilienpreise
  • Umweltorientierung: Beachtung von Umweltbestimmungen
  • Clusterbildung: Branchenzentrum/ Zusammenspiel von Know-How-Trägern

Wiederholungsfragen BWL

Definieren Sie „zwischenbetriebliche Zusammenarbeit“
Eine zwischenbetriebliche Zusammenarbeit erfolgt zwischen mindestens 2 rechtlich & wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen zur gemeinsamen Durchführung von Aufgaben & ist in der Regel Mittel- bis langfristig angelegt

Wiederholungsfragen BWL

Nennen Sie drei Gründe für eine zwischenbetriebliche Zusammenarbeit, sowie drei bedeutsame Erfolgsfaktorem der Kooperation.
  1. Senkung der Produktions-& Kapitalkosten
  2. „Teilung“ von Erstaufwendungen
  3. Verteilung des unternehmerischen Risikos

Erfolgsfaktoren:
  1. Gemeinsames Grundverständnis der Partner
  2. Gemeinsame Managementverantwortung
  3. Kompatibilität der Unternehmenskulturen

Wiederholungsfragen BWL

Unterscheiden Sie die 3 Ebenen & die Intensitäten betrieblicher Zusammenarbeit.
  1. Horizontale Zusammenarbeit = Wettbewerber
  2. Diagonale Arbeit = Branchenfremde
  3. Vertikale Zusammenarbeit = Zulieferer/ Kunde
Intensitäten:
Keine= Marktlösung; Konkurrenz
Niedrig bis Mittel= Kooperation; abgestimmtes Verhalten/ Kartell
Hoch= Konzentration; Konzernbildung/ Fusiom

Wiederholungsfragen BWL

Beschreiben Sie den Aufbau & Sinn der Porter‘Sachen Wertschöpfungskette.
  • Interne Analyse
  • Wo wird systematisch Wert gestiftet/ Wo gibt es Probleme?
  • Unterscheidung in primäre Aktivitäten & Sekundäre Aktivitäten

  • Primär: Eingangslogistik/Operationen/Marketing&Vertrieb/ Ausgangslohistik/Kundendienst
  • Sekundär: Unternehmensinfrastruktur/ Personalwirtschaft
  • Technologieentwicklung
  • Beschaffung

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Fresenius overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Wiederholungsfragen BWL at the Hochschule Fresenius or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards