Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand Als Beschleuniger at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

5 industrielle Evolution

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 1.0 - 1770 - Mechanisierung 

- 2.0 - 1870 - Elektrifizierung 

- 3.0 - 1970 - Automatisierung und Globalisierung 

- 4.0 - 1990 - Digitalisierung und Vernetzung 

- 5.0 - Heute - Cyberphysische Systeme 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erste industrielle Revolution 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Prägende Technologie: Dampfmaschine

- 80% der Bevölkerung lebte bis dato auf dem Land 

- Sie waren Bauern und produzierten Lebensmittel 

- Erste Stufe der Industrialisierung war Durchbruch in der Produktivitätssteigerung der Menschen 

- Mobilität wurde mit Dampflokomotive massiv verändert 

- Bevölkerung nahm stark zu, Menschen zogen vermehrt in Stadt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zweite Industrielle Revolution 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Basiert auf Elektrizität und Erfindung des Fließbandes 

- Strom ersetzte Dampfkraft in vielen Teilen--> bessere und einfacherer Lösung 

- Enorme Veränderung der sozialen, ökonomischen, politischen, ökologischen Rahmenbedingungen 

- Licht, Strom erhielten Einzug in Häuser, Massenproduktion wurde möglich, Wohlstand der Nation stieg 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dritte Industrielle Revolution

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Signifikante Veränderung der Wohlstandes

- Revolution wird getragen durch digitale Informationstechnologie 

- Computer setzten sich durch--> immensen Effizienzgewinn 

- Man hatte plötzlich: VW Käfer, kleine Haus in Stadtnähe, fuhr einmal im Jahr nach Italien in den Urlaub 

--> Schuld war Produktivitätssteigerung und technologischer Fortschritt 

- Wertschöpfung ließ es durch zunehmende Automatisierung zu

--> Produktivitätssteigerung schafft Wohlstand 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vierte Industrielle Revolution


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> Ära des Internets--> hat Deutschland etwas verschlafen 

- Deutschland stellte weiter Autos und Maschinen her, auf der anderen Seite des Ozeans entstanden Konzerne wie Google, Fb, Microsoft, Apple--> Neuverteilung der Welt 

- Heute zählen zu den 10 wertvollsten Unternehmen 6 Softwareunternehmen 

--> Während Neuverteilung haben wir weiterhin Autos genau und Bleche geschmiedet 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fünfte Industrielle Revolution 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> gekennzeichnet durch cyberphysische Systeme und Internet 

- erlaubt nicht nur datenbasierte, automatisierte KI-gesteuerte Prozesse, Routinen, Service, auch Schnittstelle zwischen künstlicher und biologischen Sphäre 

- barrierefreie, symbiotische Kollaboration zwischen Menschen und Maschine wird möglich 

- Autonome Systeme--> vollkommen ohne menschliche Interaktion 

- Entstehung in vielen Teilen der Welt: neue, digitale Infrastruktur, Daten- und Kommunikationssystem, globales und eingesponnenes Gewebe was größer, leistungsfähiger und nützlicher sein wird 

- "Weltmaschine" lässt alles mit allem kommunizieren--> Fähigkeiten von Mensch und Technologie verschmelzen, Infos von unbekanntem Wert werden generiert, komplexeste und globale Prozesse werden gemanaget

- wird immer schneller und nützlicher werden, optimiert sich selbst, Grenzen zwischen Brachen brechen auf, Lösungen ermöglichen (heute unbekannt) 

- Städte und Unternehmen nicht mehr in Nähe von Flüssen, Bahnhöfen, Autobahnen, sondern Zugang zur neuen Infrastruktur bestimmt durch hohe Internetbandbreite und Zugriff auf Daten --> Wer nicht angeschlossen ist, kann an neuen Art der Wertschöpfung nicht teilhaben 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Digitaler Darwinismus


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Anpassen oder sterben 

- Netz ist die neue Infrastruktur unseres zukünftigen Wohlstands 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dauer Revolution

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Technologischen Fortschritt und Wechsel von Paradigmen hat es in Vergangenheit häufiger gegeben 

- Ersten 3 Stufen der Industrialisierung und damit verbundenere Produktivitätssteigerung dauerte noch etwa 250 Jahre an 

- Letzten beiden Revolutionsstufen innerhalb von 20 Jahren 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gartner Studie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aktuelle bereits mehr als 30 Milliarden vernetzte Geräte 

- Diese werden bis 2025 mehr als 11,9 Billionen Euro an neuer ökonomischen Wertschöpfung generieren 

- Hälfte dieser Aktivitäten wird von Startups getrieben sein, die aus Internetökonomie entstanden sind, kommen aus Service- und nicht Produktbereich 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neue Wertschöpfung in der Digitalökonomie 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wer an digitalen Wertschöpfung teilhaben möchte, sollte Paradigmenwechsel der Digitalökonomie verstände haben 

- 3 wesentlichen Treibe dieser Entwicklung: Disintermediation, Dissaggregation, Dematerialisierung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Disintermediation 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> beschreibt Wegfall. von Mittelsmann = Plattformökonomie 

- Kern Plattformgeschäft: angebotene Produkte und Services werden nicht ausschließlich von Plattformbetreibern selbst angeboten, sonder für Kunden gebündelt und mit weiteren, meist datengetriebenen Mehrwert versehen werden--> Kunde erhält vor allem Transparenz und Zugang zu zusätzlichen, komfortableren Services 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile für Plattform-Partner oder Produkthersteller (Disintermediation) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- gewinnen einen größere Reichweite und profitieren von günstigeren Infrastrukturkosten (Logistik, Verbreitung, Bereitstellung des Angebotes etc.) 

- Entscheidend ist schnelle und unkomplizierte Zugang zur Plattform--> großes Partnernetzwerk 

- Größter Gewinn der durch Plattformökonomie erzielt werden kann, ist Vormachtstellung, durch Schnittstelle zum Endkunden 

- detaillierte Infos über konkrete Kauf- und Nutzungsverhalten des Kunden verschafft entscheidenden Wettbewerbsvorteil 

Lösung ausblenden
  • 192548 Karteikarten
  • 3487 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

5 industrielle Evolution

A:

- 1.0 - 1770 - Mechanisierung 

- 2.0 - 1870 - Elektrifizierung 

- 3.0 - 1970 - Automatisierung und Globalisierung 

- 4.0 - 1990 - Digitalisierung und Vernetzung 

- 5.0 - Heute - Cyberphysische Systeme 

Q:

Erste industrielle Revolution 

A:

- Prägende Technologie: Dampfmaschine

- 80% der Bevölkerung lebte bis dato auf dem Land 

- Sie waren Bauern und produzierten Lebensmittel 

- Erste Stufe der Industrialisierung war Durchbruch in der Produktivitätssteigerung der Menschen 

- Mobilität wurde mit Dampflokomotive massiv verändert 

- Bevölkerung nahm stark zu, Menschen zogen vermehrt in Stadt 

Q:

Zweite Industrielle Revolution 


A:

- Basiert auf Elektrizität und Erfindung des Fließbandes 

- Strom ersetzte Dampfkraft in vielen Teilen--> bessere und einfacherer Lösung 

- Enorme Veränderung der sozialen, ökonomischen, politischen, ökologischen Rahmenbedingungen 

- Licht, Strom erhielten Einzug in Häuser, Massenproduktion wurde möglich, Wohlstand der Nation stieg 

Q:

Dritte Industrielle Revolution

A:

- Signifikante Veränderung der Wohlstandes

- Revolution wird getragen durch digitale Informationstechnologie 

- Computer setzten sich durch--> immensen Effizienzgewinn 

- Man hatte plötzlich: VW Käfer, kleine Haus in Stadtnähe, fuhr einmal im Jahr nach Italien in den Urlaub 

--> Schuld war Produktivitätssteigerung und technologischer Fortschritt 

- Wertschöpfung ließ es durch zunehmende Automatisierung zu

--> Produktivitätssteigerung schafft Wohlstand 

Q:

Vierte Industrielle Revolution


A:

--> Ära des Internets--> hat Deutschland etwas verschlafen 

- Deutschland stellte weiter Autos und Maschinen her, auf der anderen Seite des Ozeans entstanden Konzerne wie Google, Fb, Microsoft, Apple--> Neuverteilung der Welt 

- Heute zählen zu den 10 wertvollsten Unternehmen 6 Softwareunternehmen 

--> Während Neuverteilung haben wir weiterhin Autos genau und Bleche geschmiedet 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Fünfte Industrielle Revolution 

A:

--> gekennzeichnet durch cyberphysische Systeme und Internet 

- erlaubt nicht nur datenbasierte, automatisierte KI-gesteuerte Prozesse, Routinen, Service, auch Schnittstelle zwischen künstlicher und biologischen Sphäre 

- barrierefreie, symbiotische Kollaboration zwischen Menschen und Maschine wird möglich 

- Autonome Systeme--> vollkommen ohne menschliche Interaktion 

- Entstehung in vielen Teilen der Welt: neue, digitale Infrastruktur, Daten- und Kommunikationssystem, globales und eingesponnenes Gewebe was größer, leistungsfähiger und nützlicher sein wird 

- "Weltmaschine" lässt alles mit allem kommunizieren--> Fähigkeiten von Mensch und Technologie verschmelzen, Infos von unbekanntem Wert werden generiert, komplexeste und globale Prozesse werden gemanaget

- wird immer schneller und nützlicher werden, optimiert sich selbst, Grenzen zwischen Brachen brechen auf, Lösungen ermöglichen (heute unbekannt) 

- Städte und Unternehmen nicht mehr in Nähe von Flüssen, Bahnhöfen, Autobahnen, sondern Zugang zur neuen Infrastruktur bestimmt durch hohe Internetbandbreite und Zugriff auf Daten --> Wer nicht angeschlossen ist, kann an neuen Art der Wertschöpfung nicht teilhaben 


Q:

Digitaler Darwinismus


A:

- Anpassen oder sterben 

- Netz ist die neue Infrastruktur unseres zukünftigen Wohlstands 

Q:

Dauer Revolution

A:

- Technologischen Fortschritt und Wechsel von Paradigmen hat es in Vergangenheit häufiger gegeben 

- Ersten 3 Stufen der Industrialisierung und damit verbundenere Produktivitätssteigerung dauerte noch etwa 250 Jahre an 

- Letzten beiden Revolutionsstufen innerhalb von 20 Jahren 

Q:

Gartner Studie

A:

- Aktuelle bereits mehr als 30 Milliarden vernetzte Geräte 

- Diese werden bis 2025 mehr als 11,9 Billionen Euro an neuer ökonomischen Wertschöpfung generieren 

- Hälfte dieser Aktivitäten wird von Startups getrieben sein, die aus Internetökonomie entstanden sind, kommen aus Service- und nicht Produktbereich 


Q:

Neue Wertschöpfung in der Digitalökonomie 

A:

- Wer an digitalen Wertschöpfung teilhaben möchte, sollte Paradigmenwechsel der Digitalökonomie verstände haben 

- 3 wesentlichen Treibe dieser Entwicklung: Disintermediation, Dissaggregation, Dematerialisierung 

Q:

Disintermediation 


A:

--> beschreibt Wegfall. von Mittelsmann = Plattformökonomie 

- Kern Plattformgeschäft: angebotene Produkte und Services werden nicht ausschließlich von Plattformbetreibern selbst angeboten, sonder für Kunden gebündelt und mit weiteren, meist datengetriebenen Mehrwert versehen werden--> Kunde erhält vor allem Transparenz und Zugang zu zusätzlichen, komfortableren Services 

Q:

Vorteile für Plattform-Partner oder Produkthersteller (Disintermediation) 

A:

- gewinnen einen größere Reichweite und profitieren von günstigeren Infrastrukturkosten (Logistik, Verbreitung, Bereitstellung des Angebotes etc.) 

- Entscheidend ist schnelle und unkomplizierte Zugang zur Plattform--> großes Partnernetzwerk 

- Größter Gewinn der durch Plattformökonomie erzielt werden kann, ist Vormachtstellung, durch Schnittstelle zum Endkunden 

- detaillierte Infos über konkrete Kauf- und Nutzungsverhalten des Kunden verschafft entscheidenden Wettbewerbsvorteil 

Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Straße im Bestand

Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
V1 Beschleunigte Bewegung

Hochschule Trier

Zum Kurs
LS 2 - Ein Vertrag kommt zustande

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Vortrag Karl-Heinz Land - Stillstand als Beschleuniger