Sozialpsy. New*** at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Sozialpsy. New*** an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sozialpsy. New*** Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie kommt Einstellungsänderung zustande?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kognitive Dissonanz

Persuasion

Emotionen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stelle das Kontinuum der Genderstereotype dar

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auf der einen Seite des Kontinuums wird es sehr "weiblich" (mit Eigenschaften wie liebevoll, emotional; Familienwelt) und auf der anderen Seite wird es sehr "männlich" (Eigenschaften wie stark, kompetent, Arbeitswelt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist sozialer Einfluss und weshalb beschäftigt sich die Sozialpsychologie damit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sozialer Einfluss: einige Pbn änderten ihre Meinung wegen der Mehrheitsmeinung, ohne bewussten Druck der Gruppe zu verspüren.

Die Sozialpsy. beschäftigt sich mit dem Individuum eingebettet im Kontext und wie sie sich gegenseitig beeinflussen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe, wie Verhalten und Einstellung zusammenhängen und was hat die Einstellungsfunktion damit zu tun?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Einstellungsfunktion ist durchaus hilfreich, sie unterstützt uns dabei, uns den Dingen zuzuwenden, die uns gut tun, und solche, die uns schaden könne, zu vermeiden

Unsere Einstellung lenkt quasi unser Verhalten

Man kann auch eine Einstellung bzgl des Verhaltens haben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Gefahr der Reaktanz und welche Rolle der Boomerang dabei spielt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn Menschen denken, sie seien in ihrer Freiheit bedroht (strikte Verbote), das zu tun und zu denken, was sie wollen, kann ein unangenehmer Zustand der Reaktanz ausgelöst werden. Diese wird versucht abzubauen, indem sie das verbotene Verhalten zeigen.

Der Boomerang ist also eine Metapher, und genau das, was man nicht wollte, kommt wieder 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was hat Diskriminierung mit Vorurteilen zu tun?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Diskriminierung ist eine Folge von Vorurteilen: Denn Diskriminierung bedeutet nichts anderes, als wenn Vorurteile in schädigendes und abwertendes Verhalten übersetzt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Bedeutung des sozialen Kontext für die Interpretation wie auch Vorhersagbarkeit des menschlichen Verhaltens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

​sozialer Kontext oft aufschlussreicher als Info über das Individuum selbst. Individuelles Verhalten kann man nur aus dem sozialen Kontext einer Person ergründen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie stellen wir uns meistens dar und welche Selbstdarstellungsformen gibt es (Impression Management)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel von Selbstdarstellung, dass man sich meistens positiv darstellt

Selbstdarstellungsformen: Verbal, Nonverbal (Kleidung) -> direkt 

und indirekt (indem man sich mit anderen assoziiert)

aber auch sand bagging, self handicapping, selbstwertdienliche Attributionsasymmetrie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entwicklung der Sozialpsychologie und Einfluss historischer und soziokultureller Ereignisse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1920: GoldenTwenties, Beschleunigung Industrialisierung, Massenkonsum

Fokus: Stereotype & Vorurteile, Motivation & Leistung

klassisches Experiment: Hawthorne-Exp. (verbessern sich die Leistungen, wenn sich die Beleuchtung verändert)


1930: Weltwirtschaftskrise, Rassismus, Nazis

Muzafer Sherif mit Fokus auf Konformität (Warum tendieren Menschen dazu sich nach dem Verhalten der Menschen zu orientieren) 

klassisches Experiment: Lichtpunkt-> autokinetischer Effekt


1940: WWII, mediale Massenkommunikation (USA politische Werbung), Emanzipation von Kolonien

Fokus auf Beeinflussung & Beeinflussbarkeit von Einstellungen, Carl Hovland erforschte Persuasive Communication

Klassisches Experiment: Yale-Experimente (unter best Bedingungen ist Einstellungsänderung möglich)


1950: Antikommunismus, wirtsch Aufschwung, Konsumerismus

Blütezeit

Entwürfe und Konzepte wurden weiterentwickelt,  neu reflektiert

Fokus auf zwei Fragen: Wie kann man existierende Vorurteile verringern/überwinden? (Gordon Allport, Muzafer Sherif)

Wie können sozialpsy. Erkenntnisse die Politik der Integration unterstützen?

Auch Fokus auf kognitive Dissonanz (Leon Festinger)


1960: Vietnamkrieg, Civil Rights Movement, Hippiebewegung, erster Raumflug

Aufarbeitung Völkermord

Fokus: Gehorsam und Autorität (Milgram Experimente) und helfendes Verhalten


1970: Ende Vietnamkrieg endet, Weltweite Ölkrise, Me-Generation, Anti-Atomkraft-Bewegung

Fokus auf Engagement der Bürger in den "Bewegungen", Intergruppenkonflikte, damit einhergehend Identität Beeinflussung (Ingroup und Outgroup), Einfluss von Gruppenmitgliedschaft auf Leistungsverhalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Polarisierung, Social Facilitation und Soziale Faulheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

P.: Beobachtung, dass die Ansichten von Individuen nach einer Diskussion oft extremer sind als vorher

Sfac.: Hierbei wachsen wir über uns selbst hinaus, wenn wir dabei von anderen beobachtet werden

Sfau.: auch social Loafing, auf den Kosten anderer ausruhen, wenn man im Kollektiv ist und auf ein Ziel hinausarbeitet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man sich gegen Persuasion wehren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorbereitung (bei Diskussion Argumente durchgehen, Gegenargumente dosieren)

Dem Gruppenzwang standhalten (Besonders Teenager sind leicht zu überzeugen)

In Filmen o.Ä. sind oft Produktplatzierungen (sich dessen Bewusst machen)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Begriffe Lack of Fit, Backleash Effekt und Think-Manager-Think-Male

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lack of Fit zwischen den Stereotypen, die Frauen zugeschrieben werden, und den Positionen, die Prestige mit sich bringen; also eine mangelnde Passung

​Backleash Effekt ist eine Bezeichnung für Bestrebungen, die als gegen fortschrittliche erachtete Entwicklung gerichtet sind, sowie für die Rückkehr konservativer Idealvorstellungen und die Stärkung solcher politischen Kräfte

T-M-T-M: bestätigt, dass männliche Stereotype sich besser mit den Stereotypen, die wir von Managern haben, decken, als die Stereotype, die wir mit Frauen in Verbindung bringen

Lösung ausblenden
  • 196019 Karteikarten
  • 3540 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sozialpsy. New*** Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie kommt Einstellungsänderung zustande?

A:

kognitive Dissonanz

Persuasion

Emotionen

Q:

Stelle das Kontinuum der Genderstereotype dar

A:

Auf der einen Seite des Kontinuums wird es sehr "weiblich" (mit Eigenschaften wie liebevoll, emotional; Familienwelt) und auf der anderen Seite wird es sehr "männlich" (Eigenschaften wie stark, kompetent, Arbeitswelt)

Q:

Was ist sozialer Einfluss und weshalb beschäftigt sich die Sozialpsychologie damit?

A:

Sozialer Einfluss: einige Pbn änderten ihre Meinung wegen der Mehrheitsmeinung, ohne bewussten Druck der Gruppe zu verspüren.

Die Sozialpsy. beschäftigt sich mit dem Individuum eingebettet im Kontext und wie sie sich gegenseitig beeinflussen

Q:

Beschreibe, wie Verhalten und Einstellung zusammenhängen und was hat die Einstellungsfunktion damit zu tun?

A:

Die Einstellungsfunktion ist durchaus hilfreich, sie unterstützt uns dabei, uns den Dingen zuzuwenden, die uns gut tun, und solche, die uns schaden könne, zu vermeiden

Unsere Einstellung lenkt quasi unser Verhalten

Man kann auch eine Einstellung bzgl des Verhaltens haben

Q:

Erkläre die Gefahr der Reaktanz und welche Rolle der Boomerang dabei spielt

A:

Wenn Menschen denken, sie seien in ihrer Freiheit bedroht (strikte Verbote), das zu tun und zu denken, was sie wollen, kann ein unangenehmer Zustand der Reaktanz ausgelöst werden. Diese wird versucht abzubauen, indem sie das verbotene Verhalten zeigen.

Der Boomerang ist also eine Metapher, und genau das, was man nicht wollte, kommt wieder 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was hat Diskriminierung mit Vorurteilen zu tun?

A:

Diskriminierung ist eine Folge von Vorurteilen: Denn Diskriminierung bedeutet nichts anderes, als wenn Vorurteile in schädigendes und abwertendes Verhalten übersetzt werden

Q:

Was ist die Bedeutung des sozialen Kontext für die Interpretation wie auch Vorhersagbarkeit des menschlichen Verhaltens?

A:

​sozialer Kontext oft aufschlussreicher als Info über das Individuum selbst. Individuelles Verhalten kann man nur aus dem sozialen Kontext einer Person ergründen.

Q:

Wie stellen wir uns meistens dar und welche Selbstdarstellungsformen gibt es (Impression Management)?

A:

Ziel von Selbstdarstellung, dass man sich meistens positiv darstellt

Selbstdarstellungsformen: Verbal, Nonverbal (Kleidung) -> direkt 

und indirekt (indem man sich mit anderen assoziiert)

aber auch sand bagging, self handicapping, selbstwertdienliche Attributionsasymmetrie

Q:

Entwicklung der Sozialpsychologie und Einfluss historischer und soziokultureller Ereignisse

A:

1920: GoldenTwenties, Beschleunigung Industrialisierung, Massenkonsum

Fokus: Stereotype & Vorurteile, Motivation & Leistung

klassisches Experiment: Hawthorne-Exp. (verbessern sich die Leistungen, wenn sich die Beleuchtung verändert)


1930: Weltwirtschaftskrise, Rassismus, Nazis

Muzafer Sherif mit Fokus auf Konformität (Warum tendieren Menschen dazu sich nach dem Verhalten der Menschen zu orientieren) 

klassisches Experiment: Lichtpunkt-> autokinetischer Effekt


1940: WWII, mediale Massenkommunikation (USA politische Werbung), Emanzipation von Kolonien

Fokus auf Beeinflussung & Beeinflussbarkeit von Einstellungen, Carl Hovland erforschte Persuasive Communication

Klassisches Experiment: Yale-Experimente (unter best Bedingungen ist Einstellungsänderung möglich)


1950: Antikommunismus, wirtsch Aufschwung, Konsumerismus

Blütezeit

Entwürfe und Konzepte wurden weiterentwickelt,  neu reflektiert

Fokus auf zwei Fragen: Wie kann man existierende Vorurteile verringern/überwinden? (Gordon Allport, Muzafer Sherif)

Wie können sozialpsy. Erkenntnisse die Politik der Integration unterstützen?

Auch Fokus auf kognitive Dissonanz (Leon Festinger)


1960: Vietnamkrieg, Civil Rights Movement, Hippiebewegung, erster Raumflug

Aufarbeitung Völkermord

Fokus: Gehorsam und Autorität (Milgram Experimente) und helfendes Verhalten


1970: Ende Vietnamkrieg endet, Weltweite Ölkrise, Me-Generation, Anti-Atomkraft-Bewegung

Fokus auf Engagement der Bürger in den "Bewegungen", Intergruppenkonflikte, damit einhergehend Identität Beeinflussung (Ingroup und Outgroup), Einfluss von Gruppenmitgliedschaft auf Leistungsverhalten

Q:

Was ist Polarisierung, Social Facilitation und Soziale Faulheit

A:

P.: Beobachtung, dass die Ansichten von Individuen nach einer Diskussion oft extremer sind als vorher

Sfac.: Hierbei wachsen wir über uns selbst hinaus, wenn wir dabei von anderen beobachtet werden

Sfau.: auch social Loafing, auf den Kosten anderer ausruhen, wenn man im Kollektiv ist und auf ein Ziel hinausarbeitet

Q:

Wie kann man sich gegen Persuasion wehren?

A:

Vorbereitung (bei Diskussion Argumente durchgehen, Gegenargumente dosieren)

Dem Gruppenzwang standhalten (Besonders Teenager sind leicht zu überzeugen)

In Filmen o.Ä. sind oft Produktplatzierungen (sich dessen Bewusst machen)



Q:

Erkläre die Begriffe Lack of Fit, Backleash Effekt und Think-Manager-Think-Male

A:

Lack of Fit zwischen den Stereotypen, die Frauen zugeschrieben werden, und den Positionen, die Prestige mit sich bringen; also eine mangelnde Passung

​Backleash Effekt ist eine Bezeichnung für Bestrebungen, die als gegen fortschrittliche erachtete Entwicklung gerichtet sind, sowie für die Rückkehr konservativer Idealvorstellungen und die Stärkung solcher politischen Kräfte

T-M-T-M: bestätigt, dass männliche Stereotype sich besser mit den Stereotypen, die wir von Managern haben, decken, als die Stereotype, die wir mit Frauen in Verbindung bringen

Sozialpsy. New***

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sozialpsy. New*** an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Sozialpsy. New*** an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Sozialpsy. New*** Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sozialpsych.

Universität Regensburg

Zum Kurs
Sozialpsycho

Universität Bamberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sozialpsy. New***
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sozialpsy. New***