M.09 at Hochschule Fresenius

Flashcards and summaries for M.09 at the Hochschule Fresenius

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course M.09 at the Hochschule Fresenius

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Vulnerabilität 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Ressource 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Kinderbezogene Ressourcen 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Resilienz 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Risikofaktoren 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Achse 4 
somatische Erkrankungen 
Körperliche Einschränkungen 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Entwicklungsstörungen 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Diskrepanzannahme 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Umschriebene Entwicklungsstörungen 

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

DiagnosKriterien

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Multimodaler Erklräungsansatz  von ADHS


Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

Therapie ADHS 

Your peers in the course M.09 at the Hochschule Fresenius create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for M.09 at the Hochschule Fresenius on StudySmarter:

M.09

Vulnerabilität 
= Verletzlichkeit

z.B: personenbezogene Faktoren
—> genetische Disposition 
—> individuelle Faktoren: Defizite in der kognitiven Verarbeitung, Defizite in der Affektwahrnehmung, Defizite in der Affektregulation 

soziale Faktoren
—> Bildung 
—> Schicht 
—> berufliche Situation 

M.09

Ressource 
= aktuell verfügbare Potentiale die die Entwicklung unterstützen 

Ressourcen entwickeln sich über die Lebensspanne umso besser, je ausgewogener das Verhältnis von Anforderungen und Möglichkeiten ist und je erfolgreicher gestellte oder anstehende Aufgaben bewältigt werden 

—> Ressourcen sind Kraftquellen: wird von einer Person in einer bestimmten Situation als hilfreich erachtet 
—> jedem Verhalten liegt eine sinnvolle, ressourcenhafte Struktur zugrunde. 

M.09

Kinderbezogene Ressourcen 
> positives Selbstkonzept 
> positive Selbstwahrnehmung 
> belastbare Körperkonstitution 
> soziale Wertschätzung und Integration 
> Selbststeuerung und kreative Fähigkeiten 
> Interessen und Aktivitätsvielfalt 

M.09

Resilienz 
Psychische Widerstandsfähigkeit von Kindern/ Erwachsenen gegenüber biologischen, psychologischen und psychosozialen Einflüssen 

—> dynamischer Anpassung- und Entwicklungsprozess

M.09

Risikofaktoren 
Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von psychischen Störungen erhöhen 

—> genetische Disposition (Depressionen in der Familie..) 
—> kritische Lebensereignisse (Verlust eines Elternteils, Behinderung in der Familie, Trennung der Eltern, Misshandlungen, Erkrankungen)  
—> individuelle Faktoren (kognitive Fähigkeiten, körperliche Fähigkeiten) 

M.09

Achse 4 
somatische Erkrankungen 
Körperliche Einschränkungen 
Diagnostik 

ABC -2: 
movement Assessment battery for children
—> auch für Achse 2 

M.09

Entwicklungsstörungen 
= eine Gruppe isolierter Leistungsstörungen, die aufgrund spezifischer Störungen der Imformationsverarbeitung und Handlungsorganisation zustande kommen 

> früher Beginn
> Einschränkung in der Entwicklung von Funktionen, die eng mit der Reifung des ZNS zusammenhängen 
> normale Denkfähigkeit ABER Informationsverarbeitungsdefizit —> Defizite im Bereich der Motorik, Lesen und Schreiben 

—> Kinder mit einer Intelligenzminderung, Neurol. Erkrankung, Hör- oder Sehverlust oder einer angeborenen oder erworbenen Schädigung fallen nicht hierunter. 


M.09

Diskrepanzannahme 
Abgrenzung von Kindern mit umschriebener Entwicklungsstörung gegenüber Kindern mit keinen oder leichten Auffälligkeiten 

—> niedrige Leistung in den gestörten Teilbereichen 
—> große Differenz zwischen gestörter Teilleistung und den ungestörten Leistungs- und Denkvermögen 

M.09

Umschriebene Entwicklungsstörungen 

Des Sprechens: 
—> Beeinträchtigung des normalen Musters des Spracherwerbs (z.B.: Artikulationsstörung, expressive Sprachstörung, rezeptive Sprachstörung) 

der schulischen Fertigkeiten: 
—> der Fertigkeitserwerb ist gestört und steht nicht im Zusammenhang mit neurologischen Erkrankungen oder einer Intelligenzminderung (z.B: Lese- Rechtschreibschwäche; Rechenstörung, kombinierte Störung schulischer Fertigkeiten)

motorische Entwicklungstörungen 
—> Beeiträchtigung der Motorik die sich auf Alltagsaktivitäten oder die Schulleistung auswirkt

tiefgreifende Entwicklungsstörungen
—> Beeinträchtigungen zeigen sich in der sozialen Interaktion und im Kommunikationsmuster (z.B Frühkindlicher Autismus, atypischer Autismus, Rett-Syndrom, Überaktive Störungen mit Intelligenzminderung)

M.09

DiagnosKriterien
Allgemein: 
> Dauer mindestens 6 Monate 
> Auswirkungen in mindestens zwei Lebensbereichen 
> deutliche und klinische Beeinträchtigung 
> Beginn vor dem 12. Lebensjahr (DSM V) 

speziell: 
> Aufmerksamkeitsstörung 
> motorische Hyperaktivität 
> mangelnde Affektkontrolle 
> Affektlabilität 
> Desorganisiertes Verhalten 
> Impulsivität 
> emotionale Überrreagibilität 


M.09

Multimodaler Erklräungsansatz  von ADHS


Psycho: 
ungeeignete Impulskontrolle, mangelnde Selbstregulation, Mangel an prinzipiellen Fähigkeiten, ungeeignetes Vorgehen 

—> Sozial: 
Interaktionsprobleme mit Eltern/ Lehrern und Gleichaltrigen 

Bilogogische Vulnarabilität 
Unteraktivierung 
mangelnde Aktivierungssteuerung
Frontalhirnschwäche 

M.09

Therapie ADHS 
Nicht medikamentös: 

Kind: Elterntraining (positiver Erziehungsstil) 

Erwachsene: 
> Psychoedukation über das Störungsbild 
> Beratung: Strukturierung des Alltages, Grenzen vereinbaren, Deeskalationstechniken, 
> Psychomotorik 
> AchtsamkeitsÜbungen

Medikamentös: 
—> Methylphenidat 

so wenig wie möglich, soviel wie nötig 
Verlaufskontrolle! 
Auslassversuche nach ca. einem Jahr 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for M.09 at the Hochschule Fresenius

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program M.09 at the Hochschule Fresenius there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Fresenius overview page

Deutsch

Bewegungsbildung

allgemein

Medizin

Inklusion

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for M.09 at the Hochschule Fresenius or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards