Change Management at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Change Management an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Change Management Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die drei Phasen einer technologischen Revolution und nennen Sie bitte ein Beispiel für jede Phase. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Installation Period: Neue Technologien und Kapital sorgen für neue Markteintritte. (-> Zu Zeiten von Kodak kamen digitale Kameras auf den Markt. 

2. Turning Point: Neue Technologien umsetzen oder daran scheitern (Kodak dachte diese Technik wird sich niemals umsetzen.

3. Entfaltung: Neue Technologien übernehmen den Markt (Kodak pleite, andere Seite Winner Winner Chicken Dinner). 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Über welche Persönlichkeiten hat ein Chief Digital Officer (CDO) zu verfügen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-       Aufgeschlossenheit

-       Veränderungsbereitschaft

-       Empathie

-       Konstruktive Konfliktfähigkeit

-       Hohe Frustrationstoleranz (Resilienz)

-       Offenheit ggü. neuen Konzepten/Technologien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt der "Servant Leadership"-Ansatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Führung komprisslos an den Interessen der Geführten und im Einklang mit den Zielen der Organisation auszurichten 
  • Führung ist eine Dienstleistung gegenüber den Geführten und der Organisation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lauten die Bausteine erfolgreicher Änderung nach dem Managing Complex Change Model nach Lippit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vision
  • Fähigkeiten
  • Anreize
  • Ressourcen
  • Plan
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lauten die Komponenten des TEC-Modells?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Transparency: Information, Daten, Ergebnisse, Wirkung eigener Arbeit, Pläne, Absichten
  • Empowerment: Adaptieren, Kreieren, (Selbst-)Führen, Ownership mit Tendenz zum Handeln
  • Collaboration: Austausch, Teile, Beiträge, Flexibilität, gemeinsames Lernen & Wachsen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worüber muss Einigkeit herrschen, damit Digitalstrategie erfolgreich ist?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

o   Digitalstrategie als Maßnahmenplan basierend auf konkreten Zielen & Budgets

o   Digitalstrategie steht in direkter Wechselbeziehung zur Unternehmensstrategie

o   Etablieren geeigneter Operating Modelle zur Befähigung der Organisation digitale Vorhaben umzusetzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Charakteristika und Merkmale des Vorgehens "IID". 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Vorgehensweise der kontinuierlichen Verbesserung. In kleinen Schritten wird das Produkt immer wieder dem Kunden vorgelegt. Durch diesen zyklischen Prozess kann das Produkt immer wieder angepasst werden. Endzustand steht nicht fest. Es wächst organisch durch Reviewphasen. Ähnliche Ansätze eines agilen Ansatzes. = "Incremental Iterative Development". 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist mit dem "Cone of uncertainty" gemeint und womit hängt er zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zu große Unsicherheiten bei langen Planungshorizonten. Einfache Tatsache: Je weiter ein Projekt in der Zukunft liegt, desto weniger wissen wir darüber. Bei der ersten Schätzung ist üblich, sich um den Faktor 4 zu verschätzen. Wir schätzen massiv drunter oder drüber. Diese Unsicherheit nimmt mit der Zeit ab. Anlehnend an die zu unsicheren Planungshorizonte. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Definition von Lean Management und welche Philosophie steckt dahinter? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lean Management beschreibt Prinzipien für den Aufbau einer „schlanken“ Organisation. Heute wird es als ganzheitliche Denkweise u. Philosophie verstanden wie U geführt und organisiert werden können. An oberster Stelle steht dabei die Wertmaximierung für den Kunden durch die Vermeidung von Verschwendung im Prozess. Es gibt drei Arten von unternehmerischer Verschwendung. Muri (Überlastung des Systems); Mura (Unausgeglichenheit der Belastung); Muda (Arbeitsschritte, welche keinen Mehrwert bringen). 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die zwei Kraftfelder im Phasenmodell von K. Lewin? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Phasenmodell basiert auf 2 grundsätzlichen Kraftfeldern:
1. Kräfte, die den Erhalt des Status Quo fördern z. B. Sicherheitsbestreben, Gewohnheit, Angst
2. Kräfte, welche Veränderungen provozieren z. B. neue Technologien, neue Wettbewerber. Nach Lewin muss das Gleichgewicht verschoben werden und es ist einfacher die haltenen Kräfte zu verringern als die Veränderungen zu verstärken.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist nach Cotter gemeint mit "Create a Sense of urgency"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Mehrwert und Nutzen der Veränderung muss aufgezeigt werden. Diese Dringlichkeit kann entweder auf große Schmerzen „weg von“ basieren oder große Opportunitäten „hin zu“ basieren. Die Dringlichkeit kann auch aus der Frage „was wäre ohne“ basieren. Diese muss ernst genug sein, damit diese Dringlichkeit mein MA ankommt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Treiber der VUCA-Welt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

o   Globalisierung

o   Digitalisierung

o   Automatisierung & Robotik

o   New Work (Gen XYZ)

o   Disruptive Business Models

o   Politische Umwälzungen

o   Volkswirtschaftliche Entwicklungen

Lösung ausblenden
  • 192401 Karteikarten
  • 3484 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Change Management Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie die drei Phasen einer technologischen Revolution und nennen Sie bitte ein Beispiel für jede Phase. 

A:

1. Installation Period: Neue Technologien und Kapital sorgen für neue Markteintritte. (-> Zu Zeiten von Kodak kamen digitale Kameras auf den Markt. 

2. Turning Point: Neue Technologien umsetzen oder daran scheitern (Kodak dachte diese Technik wird sich niemals umsetzen.

3. Entfaltung: Neue Technologien übernehmen den Markt (Kodak pleite, andere Seite Winner Winner Chicken Dinner). 

Q:

Über welche Persönlichkeiten hat ein Chief Digital Officer (CDO) zu verfügen?

A:

-       Aufgeschlossenheit

-       Veränderungsbereitschaft

-       Empathie

-       Konstruktive Konfliktfähigkeit

-       Hohe Frustrationstoleranz (Resilienz)

-       Offenheit ggü. neuen Konzepten/Technologien

Q:

Was beschreibt der "Servant Leadership"-Ansatz?

A:
  • Führung komprisslos an den Interessen der Geführten und im Einklang mit den Zielen der Organisation auszurichten 
  • Führung ist eine Dienstleistung gegenüber den Geführten und der Organisation
Q:

Wie lauten die Bausteine erfolgreicher Änderung nach dem Managing Complex Change Model nach Lippit?

A:
  • Vision
  • Fähigkeiten
  • Anreize
  • Ressourcen
  • Plan
Q:

Wie lauten die Komponenten des TEC-Modells?

A:
  • Transparency: Information, Daten, Ergebnisse, Wirkung eigener Arbeit, Pläne, Absichten
  • Empowerment: Adaptieren, Kreieren, (Selbst-)Führen, Ownership mit Tendenz zum Handeln
  • Collaboration: Austausch, Teile, Beiträge, Flexibilität, gemeinsames Lernen & Wachsen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Worüber muss Einigkeit herrschen, damit Digitalstrategie erfolgreich ist?

A:

o   Digitalstrategie als Maßnahmenplan basierend auf konkreten Zielen & Budgets

o   Digitalstrategie steht in direkter Wechselbeziehung zur Unternehmensstrategie

o   Etablieren geeigneter Operating Modelle zur Befähigung der Organisation digitale Vorhaben umzusetzen

Q:

Nennen Sie Charakteristika und Merkmale des Vorgehens "IID". 

A:

Eine Vorgehensweise der kontinuierlichen Verbesserung. In kleinen Schritten wird das Produkt immer wieder dem Kunden vorgelegt. Durch diesen zyklischen Prozess kann das Produkt immer wieder angepasst werden. Endzustand steht nicht fest. Es wächst organisch durch Reviewphasen. Ähnliche Ansätze eines agilen Ansatzes. = "Incremental Iterative Development". 

Q:

Was ist mit dem "Cone of uncertainty" gemeint und womit hängt er zusammen?

A:

Zu große Unsicherheiten bei langen Planungshorizonten. Einfache Tatsache: Je weiter ein Projekt in der Zukunft liegt, desto weniger wissen wir darüber. Bei der ersten Schätzung ist üblich, sich um den Faktor 4 zu verschätzen. Wir schätzen massiv drunter oder drüber. Diese Unsicherheit nimmt mit der Zeit ab. Anlehnend an die zu unsicheren Planungshorizonte. 

Q:

Was ist die Definition von Lean Management und welche Philosophie steckt dahinter? 

A:

Lean Management beschreibt Prinzipien für den Aufbau einer „schlanken“ Organisation. Heute wird es als ganzheitliche Denkweise u. Philosophie verstanden wie U geführt und organisiert werden können. An oberster Stelle steht dabei die Wertmaximierung für den Kunden durch die Vermeidung von Verschwendung im Prozess. Es gibt drei Arten von unternehmerischer Verschwendung. Muri (Überlastung des Systems); Mura (Unausgeglichenheit der Belastung); Muda (Arbeitsschritte, welche keinen Mehrwert bringen). 

Q:

Was sind die zwei Kraftfelder im Phasenmodell von K. Lewin? 

A:

Das Phasenmodell basiert auf 2 grundsätzlichen Kraftfeldern:
1. Kräfte, die den Erhalt des Status Quo fördern z. B. Sicherheitsbestreben, Gewohnheit, Angst
2. Kräfte, welche Veränderungen provozieren z. B. neue Technologien, neue Wettbewerber. Nach Lewin muss das Gleichgewicht verschoben werden und es ist einfacher die haltenen Kräfte zu verringern als die Veränderungen zu verstärken.

Q:

Was ist nach Cotter gemeint mit "Create a Sense of urgency"?

A:

Der Mehrwert und Nutzen der Veränderung muss aufgezeigt werden. Diese Dringlichkeit kann entweder auf große Schmerzen „weg von“ basieren oder große Opportunitäten „hin zu“ basieren. Die Dringlichkeit kann auch aus der Frage „was wäre ohne“ basieren. Diese muss ernst genug sein, damit diese Dringlichkeit mein MA ankommt. 

Q:

Was sind die Treiber der VUCA-Welt?

A:

o   Globalisierung

o   Digitalisierung

o   Automatisierung & Robotik

o   New Work (Gen XYZ)

o   Disruptive Business Models

o   Politische Umwälzungen

o   Volkswirtschaftliche Entwicklungen

Change Management

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Change Management Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Management

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Management

Université d'Avignon

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Change Management
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Change Management