Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.) at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.) an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.) Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN
Ethik Definition Allgemein
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Ethik ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst und ist das methodische Nachdenken über die Moral. Im Zentrum der Ethik steht das moralische Handeln, insbesondere hinsichtlich seiner Begründbarkeit und Reflexion. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ethik Def. Medizin 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sittliche Normsetzungen, die für das Gesundheitswesen gelten sollen.

Die Medizinethik oder Medizinische Ethik beschäftigt sich mit den sittlichen Normsetzungen, die für das Gesundheitswesen gelten sollen. Sie hat sich aus der ärztlichen Ethik entwickelt, betrifft aber alle im Gesundheitswesen tätigen Personen, Institutionen und Organisationen und nicht zuletzt die Patienten. 
-> Wobei der Fokus auf dem Wohlergehen der Patienten ruht (ruhen soll!)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Medizinethische Themen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Impflicht Corona
- Maßnahmen Corona
- Verteilung Impfstoff
- Organspende
- Sterbehilfe
- Abtreibung
- CRISPR
- Ökonomisierung
- Kommerzialisierung
- Profiterzielung 
- Priorisierung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Voraussetzung zur Zulassung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Wirksamkeit
2. Sicherheit
3. Pharmazeutische Qualität 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Übersicht (klinische) Studien 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Präklinische Untersuchung 
-> Phase 1 -> Phase 2 -> Phase 3 -> Phase 4
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Präklinik 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- vorklinische Entwicklung 
- Laborversuche: mehrere Jahre, grundsätzliche Frage Toxizität, Wirksamkeit, Pharmakologie 
- Test auf mögliche schädliche Wirkungen 
- Toxikologisches Untersuchungen: Wirkstoff giftig? Schädigt Embryonen? Löst Krebs aus? Verändert Erbgut?
- Reagenzglas und Zellkulturen
- Untersuchung am Gesamtorganismus: Tierversuche 
- Präklinische Test: typischerweise über 5 Jahre 
Erst wenn ein Wirkstoff alle präklinische Tests positiv abgeschlossen hat, darf er erstmals am Menschen angewendet werden! 
 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ethikkommission 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- erfahrene Mediziner, Naturwissenschaftler, Juristen, Theologen, Laien
- beurteilen, ob eine Studie aus ethischer, medizinischer und rechtlicher Sicht durchgeführt werden kann
- besondere Aufmerksamkeit auf dem Schutz der Studienteilnehmer (Probanden/Patienten)
- Überprüfung von an der Studie beteiligten Prüfzentren und Prüfärzten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schutzbedürftige Patientengruppe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schwangere, Demente / Alte, Kinder, Erkrankte (Physisch wie Psychisch)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Patientengruppen - worauf muss man achten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ausführliche Patientenaufklärung (Informed Consent) und exakte Dokumentation
- Teilnahme freiwillig und jederzeit Widerruf der Studienteilnahme möglich 
- Datenschutz
- Meldung von (schwerwiegend) unerwünschten Arzneimittelwirkungen
- Erfassung von Vorerkrankungen und aktueller Medikation 
- Kontrolle Einschluss-und Ausschlusskriterien 
- Kontrazeption bei Frauen im gebärfähigen Alter (und ggf. Auch Männern!)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was muss in Phase I explizit untersucht werden? Welche Risiken drohen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• First in Human → erstmalig am Menschen
• Teilnehmer: In der Regel Gesunde Freiwillige (Männer!)
• Ausnahme: schwere Erkrankung / schwere Nebenwirkungen→hier kann der neue
Wirkstoff vielleicht eine Chance darstellen, z. B. onkologische Erkrankungen
• Kleine Gruppen von Teilnehmern (60-80)
• Sequentielle Anwendung an Probanden, kurze Behandlungsdauer (Stunden bis Wochen)
• Untersuchen
• DieVerträglichkeiteinesWirkstoffs
• DieAufnahmeeinesWirkstoffsimmenschlichenKörper(Pharmakokinetik,Pharmakodynamik) • Achtung:WirkungkannbeimgesundenProbandennichtbeurteiltwerden!
• DarreichungsformdesArzneimittels(Wirkung,Verträglichkeit,Compliance)
• Intensive Überwachung von Sicherheit und Verträglichkeit
• Abbruch bei inakzeptablen Nebenwirkungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
London, 13. März 2006
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Northwick Park Hospital
• CRO: Parexel International
• Phase-I-Studie, First in Man
• 8 gesunde männliche Probanden
• Testsubstanz: Monoklonaler Antikörper (TGN1412) von TeGenero (Würzburg)
• Klinische Entwicklung u.a. zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis
(Autoimmunkrankheiten)
• Im Tiermodell wirksam bei Autoimmunerkrankungen
• Gleichzeitige Gabe an 6 Probanden (2 Placebo)
• Nebenwirkungen und Beschwerden der Probanden
• Entgleisung des Immunsystems mit Multiorganversagen
• Massive Freisetzung von immunologischen Botenstoffen (Zytokine)
• Im Lebensbedrohlicher Zustand der Patienten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Folgen aus TGN1412 Zwischenfall
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• „Guidelines on Requirements for First-in-Man Clinical Trials for Potential High-Risk Medicinal Products“
• Risikokriterien (neuer Wirkmechanismus, Fehlen eines relativen Tiermodels, Antikörper)
• Präklinik: Fokus der toxikologischen Untersuchungen besonders auf die Immuntoxizität
• Konservative und verantwortbare Initialdosisfindung
• Es dürfen nicht mehr mehrere Probanden gleichzeitig exponiert werden
• Die Probanden werden nach festem Schema konsekutiv mit Sicherheitsabstand exponiert
• Intensivmedizinische Notfallversorgung muss bereit stehen
• Eudra-CT-Register: Sicherheitsprobleme europäisch kommuniziert
Lösung ausblenden
  • 180026 Karteikarten
  • 3396 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.) Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Ethik Definition Allgemein
A:
Die Ethik ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst und ist das methodische Nachdenken über die Moral. Im Zentrum der Ethik steht das moralische Handeln, insbesondere hinsichtlich seiner Begründbarkeit und Reflexion. 


Q:
Ethik Def. Medizin 
A:
Sittliche Normsetzungen, die für das Gesundheitswesen gelten sollen.

Die Medizinethik oder Medizinische Ethik beschäftigt sich mit den sittlichen Normsetzungen, die für das Gesundheitswesen gelten sollen. Sie hat sich aus der ärztlichen Ethik entwickelt, betrifft aber alle im Gesundheitswesen tätigen Personen, Institutionen und Organisationen und nicht zuletzt die Patienten. 
-> Wobei der Fokus auf dem Wohlergehen der Patienten ruht (ruhen soll!)

Q:
Medizinethische Themen
A:
- Impflicht Corona
- Maßnahmen Corona
- Verteilung Impfstoff
- Organspende
- Sterbehilfe
- Abtreibung
- CRISPR
- Ökonomisierung
- Kommerzialisierung
- Profiterzielung 
- Priorisierung 
Q:
Voraussetzung zur Zulassung 
A:
1. Wirksamkeit
2. Sicherheit
3. Pharmazeutische Qualität 
Q:
Übersicht (klinische) Studien 
A:
Präklinische Untersuchung 
-> Phase 1 -> Phase 2 -> Phase 3 -> Phase 4
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Präklinik 
A:
- vorklinische Entwicklung 
- Laborversuche: mehrere Jahre, grundsätzliche Frage Toxizität, Wirksamkeit, Pharmakologie 
- Test auf mögliche schädliche Wirkungen 
- Toxikologisches Untersuchungen: Wirkstoff giftig? Schädigt Embryonen? Löst Krebs aus? Verändert Erbgut?
- Reagenzglas und Zellkulturen
- Untersuchung am Gesamtorganismus: Tierversuche 
- Präklinische Test: typischerweise über 5 Jahre 
Erst wenn ein Wirkstoff alle präklinische Tests positiv abgeschlossen hat, darf er erstmals am Menschen angewendet werden! 
 
Q:
Ethikkommission 
A:
- erfahrene Mediziner, Naturwissenschaftler, Juristen, Theologen, Laien
- beurteilen, ob eine Studie aus ethischer, medizinischer und rechtlicher Sicht durchgeführt werden kann
- besondere Aufmerksamkeit auf dem Schutz der Studienteilnehmer (Probanden/Patienten)
- Überprüfung von an der Studie beteiligten Prüfzentren und Prüfärzten 
Q:
Schutzbedürftige Patientengruppe
A:
Schwangere, Demente / Alte, Kinder, Erkrankte (Physisch wie Psychisch)
Q:
Patientengruppen - worauf muss man achten?
A:
- Ausführliche Patientenaufklärung (Informed Consent) und exakte Dokumentation
- Teilnahme freiwillig und jederzeit Widerruf der Studienteilnahme möglich 
- Datenschutz
- Meldung von (schwerwiegend) unerwünschten Arzneimittelwirkungen
- Erfassung von Vorerkrankungen und aktueller Medikation 
- Kontrolle Einschluss-und Ausschlusskriterien 
- Kontrazeption bei Frauen im gebärfähigen Alter (und ggf. Auch Männern!)
Q:
Was muss in Phase I explizit untersucht werden? Welche Risiken drohen?
A:
• First in Human → erstmalig am Menschen
• Teilnehmer: In der Regel Gesunde Freiwillige (Männer!)
• Ausnahme: schwere Erkrankung / schwere Nebenwirkungen→hier kann der neue
Wirkstoff vielleicht eine Chance darstellen, z. B. onkologische Erkrankungen
• Kleine Gruppen von Teilnehmern (60-80)
• Sequentielle Anwendung an Probanden, kurze Behandlungsdauer (Stunden bis Wochen)
• Untersuchen
• DieVerträglichkeiteinesWirkstoffs
• DieAufnahmeeinesWirkstoffsimmenschlichenKörper(Pharmakokinetik,Pharmakodynamik) • Achtung:WirkungkannbeimgesundenProbandennichtbeurteiltwerden!
• DarreichungsformdesArzneimittels(Wirkung,Verträglichkeit,Compliance)
• Intensive Überwachung von Sicherheit und Verträglichkeit
• Abbruch bei inakzeptablen Nebenwirkungen
Q:
London, 13. März 2006
A:
• Northwick Park Hospital
• CRO: Parexel International
• Phase-I-Studie, First in Man
• 8 gesunde männliche Probanden
• Testsubstanz: Monoklonaler Antikörper (TGN1412) von TeGenero (Würzburg)
• Klinische Entwicklung u.a. zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis
(Autoimmunkrankheiten)
• Im Tiermodell wirksam bei Autoimmunerkrankungen
• Gleichzeitige Gabe an 6 Probanden (2 Placebo)
• Nebenwirkungen und Beschwerden der Probanden
• Entgleisung des Immunsystems mit Multiorganversagen
• Massive Freisetzung von immunologischen Botenstoffen (Zytokine)
• Im Lebensbedrohlicher Zustand der Patienten
Q:
Folgen aus TGN1412 Zwischenfall
A:
• „Guidelines on Requirements for First-in-Man Clinical Trials for Potential High-Risk Medicinal Products“
• Risikokriterien (neuer Wirkmechanismus, Fehlen eines relativen Tiermodels, Antikörper)
• Präklinik: Fokus der toxikologischen Untersuchungen besonders auf die Immuntoxizität
• Konservative und verantwortbare Initialdosisfindung
• Es dürfen nicht mehr mehrere Probanden gleichzeitig exponiert werden
• Die Probanden werden nach festem Schema konsekutiv mit Sicherheitsabstand exponiert
• Intensivmedizinische Notfallversorgung muss bereit stehen
• Eudra-CT-Register: Sicherheitsprobleme europäisch kommuniziert
Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.) an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.) an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Berufsethik

Universität Bochum

Zum Kurs
Berufsethik

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft

Zum Kurs
Berufsethik

TU Braunschweig

Zum Kurs
Berufsethik

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs
Berufsethik

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Berufsethik (2. Semester PA B.Sc.)