AP 2 (Motivation) at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für AP 2 (Motivation) an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AP 2 (Motivation) Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN
EAM
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch Erfahrung veränderte Auslösemechanismen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Triebreduktionstheorie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ausgangspunkt sind biologisch- physiologische Bedürfnisse 

Organismus versucht den Trieb zu reduzieren indem er etwas tut (zB Futter suchen) um das zugrunde liegende Bedürfnis zu befriedigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Determinanten Hullsche Modell
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Trieb, Gewohnheitspotenzial, Anreize
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grundannahmen Hullsche Modell
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) ein physiologisches Bedürfnis löst einen erlebten Trieb aus
2) dieses unspezifische motivationale Erregungspotenzial liefert Energie für beliebige oder durch Anreize gesteuerte Verhaltensaktivitäten 
3) führt einer der gezeigten Verhaltensreaktionen zu einer Situation die spannungsreduzierend wirkt und damit eine Verstärkung darstellt, wird die Assoziation zwischen dem Zielstimulus und der erfolgreichen Reaktion gefestigt & das Gewohnheitspotenzial gestärkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wodurch wird Verhalten beeinflusst
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
durch vorgestellte Ziele, Erwartungen, Ideen, Ideale, Wertvorstellungen und Wunscherfüllungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Appetitive Motivationssystem
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verhaltensweisen die der Aufrechterhaltung positiv erlebter Reize dient
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aversive Motivationssystem
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch Reize aktiviert, die negative Affekte hervorrufen oder erwarten lassen 
-> es werden Vermeidungsverhaltensweisen ausgelöst
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Motive
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bewertungspositionen durch die bestimmt wird, ob und wie stark vorhandene Reize Anreizcharakter erhalten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erwartung x Wert Modell
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gewichtung der subjektiven Anreize mit der Erwartung dieses Ziel auch erreichen zu können 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grundparameter des allgemeinen Verhaltensmodell (ErwartungxWert)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verhalten wird geleitet 

1) von den bewerteten Zielzuständen (Valenzen)
2) von der Wahrscheinlichkeit den Zielzustand zu erreichen (Erwartung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grundlegende Motivationen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) Biologische Motivationen : (Triebe) Bedürfnisse des Organismus wie Nahrung Trinken Schlaf

2) psychologische Motivationen: (Motive) Bedüfnisse wie soziale Anerkennung, Selbstachtung Sicherheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
AAM
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Angeborener Auslösemechanismus
Neurosensorischer Filtermechanismus der angeborenermaßen bei einer spezifischen Reizsituation die biologische sinnvolle Verhaltensreaktion auslöst
Lösung ausblenden
  • 192548 Karteikarten
  • 3487 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AP 2 (Motivation) Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
EAM
A:
Durch Erfahrung veränderte Auslösemechanismen 
Q:
Triebreduktionstheorie
A:
Ausgangspunkt sind biologisch- physiologische Bedürfnisse 

Organismus versucht den Trieb zu reduzieren indem er etwas tut (zB Futter suchen) um das zugrunde liegende Bedürfnis zu befriedigen
Q:
Determinanten Hullsche Modell
A:
Trieb, Gewohnheitspotenzial, Anreize
Q:
Grundannahmen Hullsche Modell
A:
1) ein physiologisches Bedürfnis löst einen erlebten Trieb aus
2) dieses unspezifische motivationale Erregungspotenzial liefert Energie für beliebige oder durch Anreize gesteuerte Verhaltensaktivitäten 
3) führt einer der gezeigten Verhaltensreaktionen zu einer Situation die spannungsreduzierend wirkt und damit eine Verstärkung darstellt, wird die Assoziation zwischen dem Zielstimulus und der erfolgreichen Reaktion gefestigt & das Gewohnheitspotenzial gestärkt
Q:
Wodurch wird Verhalten beeinflusst
A:
durch vorgestellte Ziele, Erwartungen, Ideen, Ideale, Wertvorstellungen und Wunscherfüllungen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Appetitive Motivationssystem
A:
Verhaltensweisen die der Aufrechterhaltung positiv erlebter Reize dient
Q:
Aversive Motivationssystem
A:
Durch Reize aktiviert, die negative Affekte hervorrufen oder erwarten lassen 
-> es werden Vermeidungsverhaltensweisen ausgelöst
Q:
Was sind Motive
A:
Bewertungspositionen durch die bestimmt wird, ob und wie stark vorhandene Reize Anreizcharakter erhalten 
Q:
Erwartung x Wert Modell
A:
Gewichtung der subjektiven Anreize mit der Erwartung dieses Ziel auch erreichen zu können 


Q:
Grundparameter des allgemeinen Verhaltensmodell (ErwartungxWert)
A:
Verhalten wird geleitet 

1) von den bewerteten Zielzuständen (Valenzen)
2) von der Wahrscheinlichkeit den Zielzustand zu erreichen (Erwartung)
Q:
Grundlegende Motivationen
A:
1) Biologische Motivationen : (Triebe) Bedürfnisse des Organismus wie Nahrung Trinken Schlaf

2) psychologische Motivationen: (Motive) Bedüfnisse wie soziale Anerkennung, Selbstachtung Sicherheit
Q:
AAM
A:
Angeborener Auslösemechanismus
Neurosensorischer Filtermechanismus der angeborenermaßen bei einer spezifischen Reizsituation die biologische sinnvolle Verhaltensreaktion auslöst
AP 2 (Motivation)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang AP 2 (Motivation) an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang AP 2 (Motivation) an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten AP 2 (Motivation) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Motivation

Universität Würzburg

Zum Kurs
Motivation

Technische Hochschule Deggendorf

Zum Kurs
Motivation

Universität Tübingen

Zum Kurs
Motivation

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AP 2 (Motivation)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AP 2 (Motivation)