Allgemeine Psychologie I at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Allgemeine Psychologie I an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine Psychologie I Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Cocktail-Party-Effekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wird der eigene Name genannt, zieht dies automatisch Aufmerksamkeit auf sich, auch bei aktueller Fixierung auf andere Reize

->persönliche Assoziationen

->Involvement

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kataplexie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schrecklähmung/Schreckstarre

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sinnesmodalitäten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- visuell (sehen)

- auditiv (hören)

- hauptisch(Tastsinn, fühlen)

->taktil (Sinn für Druck/Berührung/Temperatur)

->kinästhetisch (Muskelsinn)

- olfaktorisch (riechen)

- gustatorisch (schmecken)

- vestibulär (Gleichgewichtssinn)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Optische Täuschungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ponzo-Täuschung

- Poggendorf-Täuschung

- Mond-Täuschung

- Amscher-Raum

- Stroop-Effekt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Schritte zum Hören

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(1) Schallstimulus muss zu den Rezeptoren transportiert werden

(2) Stimulus muss in elektrische Signale umgewandelt werden

(3) Elektrische Signale müssen so verarbeitet werden, dass sie Stimulusqualitäten wie Tonhöhe, Lautstärke, Klangfarbe & Position widerspiegeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neurogenese

(=Rezepterneuerung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Riechsinneszellen 5-7 Wochen

- Geschmackssinneszellen 1-2 Wochen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundlegende Postulate : Empirische Methodik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- verpflichtend

- Hypothese

->Gültigkeit muss durch empirische Untersuchen geprüft werden

- allgemeingültig Aussage

->Jede Aussage über Menschen kann durch eine einzelne Beobachtung widerlegt (=falsifiziert) werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

UV (=unabhängige Variable)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

->aktive Manipulation

- was man verändert

->unterscheidet KG/EG

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gestaltpsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Strukturelle Organisation der menschlichen Wahrnehmung


Vertreter: Wertheimer, Köhler,Koffka


Grundregel: Das Ganze ist mehr als die Summer seiner Teile 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prinzip der Verbundenheit von Elementen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Verbundene Elemente innerhalb einer Region mit gemeinsamen visuellen Charakteristiken wie Helligkeit, Farbe, Textur / Bewegung werden als Einheit gesehen."

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vicary Studie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Umsatzerhöhung durch unterschwellige Manipulation 

->Zweifel an Echtheit der Studie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Synästhesie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Miterregung eines Sinnesorgans bei Reizung eines anderen Sinnesorgans

->seltene, neurologische Disposition 

Lösung ausblenden
  • 180277 Karteikarten
  • 3402 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine Psychologie I Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Cocktail-Party-Effekt

A:

Wird der eigene Name genannt, zieht dies automatisch Aufmerksamkeit auf sich, auch bei aktueller Fixierung auf andere Reize

->persönliche Assoziationen

->Involvement

Q:

Kataplexie

A:

Schrecklähmung/Schreckstarre

Q:

Sinnesmodalitäten

A:

- visuell (sehen)

- auditiv (hören)

- hauptisch(Tastsinn, fühlen)

->taktil (Sinn für Druck/Berührung/Temperatur)

->kinästhetisch (Muskelsinn)

- olfaktorisch (riechen)

- gustatorisch (schmecken)

- vestibulär (Gleichgewichtssinn)

Q:

Optische Täuschungen

A:

- Ponzo-Täuschung

- Poggendorf-Täuschung

- Mond-Täuschung

- Amscher-Raum

- Stroop-Effekt

Q:

3 Schritte zum Hören

A:

(1) Schallstimulus muss zu den Rezeptoren transportiert werden

(2) Stimulus muss in elektrische Signale umgewandelt werden

(3) Elektrische Signale müssen so verarbeitet werden, dass sie Stimulusqualitäten wie Tonhöhe, Lautstärke, Klangfarbe & Position widerspiegeln

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Neurogenese

(=Rezepterneuerung)

A:

- Riechsinneszellen 5-7 Wochen

- Geschmackssinneszellen 1-2 Wochen 

Q:

Grundlegende Postulate : Empirische Methodik

A:

- verpflichtend

- Hypothese

->Gültigkeit muss durch empirische Untersuchen geprüft werden

- allgemeingültig Aussage

->Jede Aussage über Menschen kann durch eine einzelne Beobachtung widerlegt (=falsifiziert) werden

Q:

UV (=unabhängige Variable)

A:

->aktive Manipulation

- was man verändert

->unterscheidet KG/EG

Q:

Gestaltpsychologie

A:

Strukturelle Organisation der menschlichen Wahrnehmung


Vertreter: Wertheimer, Köhler,Koffka


Grundregel: Das Ganze ist mehr als die Summer seiner Teile 

Q:

Prinzip der Verbundenheit von Elementen

A:

"Verbundene Elemente innerhalb einer Region mit gemeinsamen visuellen Charakteristiken wie Helligkeit, Farbe, Textur / Bewegung werden als Einheit gesehen."

Q:

Vicary Studie

A:

Umsatzerhöhung durch unterschwellige Manipulation 

->Zweifel an Echtheit der Studie

Q:

Synästhesie

A:

Miterregung eines Sinnesorgans bei Reizung eines anderen Sinnesorgans

->seltene, neurologische Disposition 

Allgemeine Psychologie I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Allgemeine Psychologie I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Allgemeine Psychologie

University of Luxemburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine Psychologie I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine Psychologie I