Allgemeine I at Hochschule Fresenius | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Allgemeine I an der Hochschule Fresenius

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine I Kurs an der Hochschule Fresenius zu.

TESTE DEIN WISSEN

Attenuation Theory Anne Threißman

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Verschiedene sensorische Eindrücke werden parallel auf der perzeptiven ebene Empfangen

2.Attenuation: verschiedene Gewichtung der Eindrücke durch Aufmerksamkeit

3. Ein Gewichteter Strom von EIndrücken, der in höheren kognitiven Prozessen weiter verarbeitet wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Drei-Farben-Theorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erkenntnis, dass man aus den 3 Farben (rot, grün, blau) das gesamte Farbspektrum erzeugen kann

Vermutung, dass das menschliche Auge für eben diese drei Farben spezielle Rezeptoren entwickelt hat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Querdisparation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Punkte auf dem Horopter werden symmetrisch auf korrespondierenden Netzhautarealen abgebildet


Ist Querdisparation 0 hat man die beste Reaktion

Nimmt Querdisparation zu, nimmt Reaktion ab

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Subtraktive Farbmischung 
Und 
Additive Farbmischung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Subtraktive Farbmischung : mischen von Pigmenten, die jeweils Licht bestimmter Wellenlängen absorbieren oder reflektieren 

additive Farbmischung: Übertragung von Licht verschiedener Wellenlängen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gedächtnisfarbe 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= kognitiver Effekt 

- Orange im Bild immer orange gesehen (egal, welcher Filter) 

- wenn Umwelt wegfällt, sieht man, dass unterschiedlich farbig 

-> Gedächtnisfarbe beeinflusst Wahrnehmung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind monokulare Tiefeninformationen und warum heißen sie monokular?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie liefern Hinweise über die räumliche Tiefe. Sie heißen „monokular“, weil sie auch dann wirksam sind, wenn Sie nur ein Auge benutzen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Methoden der Psychophysik 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Grenzverfahren 
KonstanzVerfahren 
Herstellungsverfahren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Signalentdeckungstheorie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=Modell zur Empfindlichkeitsrechnung 
Rauschen (R)
Signal (S)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür ist das Webersche Gesetz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Differenzschwellen bestimmen (JND)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stäbchen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-ca 120 Mio
-meisten befinden sich in der Retina 
-für Dämmerungssehen optimiert 
-nehmen hauptsächlich Hell-Dunkel-Kontraste wahr 
-vermitteln Wahrnehmung von Grautönen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wahrnehmung Definition 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-der Prozess der Aufnahme u Verarbeitung v sensorischen Informationen/Reizen durch die Sinnesorgane 
-umfasst die Prozessierung u Interpretation v Sinnesreizen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
KonstanzVerfahren 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. gleichmäßig abgestufte physikalische Reize werden vorgegeben 
2. Reizverteilung wird um den vermuteten Schwellenwert gewählt 
3. Reize blieben während des Verfahrens konstant 
=Konstantverfahren 
4.Vpn muss beurteilen ob sie den Reiz wahrnimmt oder nicht 

der Reiz der in 50% der Fälle wahrgenommen wird ist ein Schwellenwert 
Lösung ausblenden
  • 196019 Karteikarten
  • 3540 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine I Kurs an der Hochschule Fresenius - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Attenuation Theory Anne Threißman

A:

1. Verschiedene sensorische Eindrücke werden parallel auf der perzeptiven ebene Empfangen

2.Attenuation: verschiedene Gewichtung der Eindrücke durch Aufmerksamkeit

3. Ein Gewichteter Strom von EIndrücken, der in höheren kognitiven Prozessen weiter verarbeitet wird.

Q:

Was besagt die Drei-Farben-Theorie?

A:

Erkenntnis, dass man aus den 3 Farben (rot, grün, blau) das gesamte Farbspektrum erzeugen kann

Vermutung, dass das menschliche Auge für eben diese drei Farben spezielle Rezeptoren entwickelt hat

Q:

Was ist Querdisparation?

A:

Alle Punkte auf dem Horopter werden symmetrisch auf korrespondierenden Netzhautarealen abgebildet


Ist Querdisparation 0 hat man die beste Reaktion

Nimmt Querdisparation zu, nimmt Reaktion ab

Q:
Subtraktive Farbmischung 
Und 
Additive Farbmischung 
A:
Subtraktive Farbmischung : mischen von Pigmenten, die jeweils Licht bestimmter Wellenlängen absorbieren oder reflektieren 

additive Farbmischung: Übertragung von Licht verschiedener Wellenlängen 
Q:

Gedächtnisfarbe 

A:

= kognitiver Effekt 

- Orange im Bild immer orange gesehen (egal, welcher Filter) 

- wenn Umwelt wegfällt, sieht man, dass unterschiedlich farbig 

-> Gedächtnisfarbe beeinflusst Wahrnehmung 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind monokulare Tiefeninformationen und warum heißen sie monokular?

A:

Sie liefern Hinweise über die räumliche Tiefe. Sie heißen „monokular“, weil sie auch dann wirksam sind, wenn Sie nur ein Auge benutzen.

Q:
Methoden der Psychophysik 
A:
Grenzverfahren 
KonstanzVerfahren 
Herstellungsverfahren 
Q:
Signalentdeckungstheorie 
A:
=Modell zur Empfindlichkeitsrechnung 
Rauschen (R)
Signal (S)

Q:

Wofür ist das Webersche Gesetz?

A:

Differenzschwellen bestimmen (JND)

Q:
Stäbchen 
A:
-ca 120 Mio
-meisten befinden sich in der Retina 
-für Dämmerungssehen optimiert 
-nehmen hauptsächlich Hell-Dunkel-Kontraste wahr 
-vermitteln Wahrnehmung von Grautönen 
Q:
Wahrnehmung Definition 
A:
-der Prozess der Aufnahme u Verarbeitung v sensorischen Informationen/Reizen durch die Sinnesorgane 
-umfasst die Prozessierung u Interpretation v Sinnesreizen 
Q:
KonstanzVerfahren 
A:
1. gleichmäßig abgestufte physikalische Reize werden vorgegeben 
2. Reizverteilung wird um den vermuteten Schwellenwert gewählt 
3. Reize blieben während des Verfahrens konstant 
=Konstantverfahren 
4.Vpn muss beurteilen ob sie den Reiz wahrnimmt oder nicht 

der Reiz der in 50% der Fälle wahrgenommen wird ist ein Schwellenwert 
Allgemeine I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Allgemeine I an der Hochschule Fresenius

Für deinen Studiengang Allgemeine I an der Hochschule Fresenius gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Allgemeine I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Allgemeine

Universität Erfurt

Zum Kurs
Allgemeine

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
allgemeine

Hochschule Hamm-Lippstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine I