Definitionen at Hochschule Des Bundes Für öffentliche Verwaltung | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Definitionen an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Definitionen Kurs an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung zu.

TESTE DEIN WISSEN
Willenserklärung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Äußerung einer natürlichen oder juristischen Person, die den auf eine bestimmte Rechtsfolge gerichteten Willen zum Ausdruck bringt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vertrag
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist ein mehrseitiges Rechtsgeschäft. Er kommt zustande durch zwei korrespondierende Willenserklärungen, nämlich Angebot und Annahme.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Angebot
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine empfangsbedürftige Willenserklärung, durch die eine Person einer anderen einen Vertragsschluss so konkret anträgt, dass diese nur noch ihr Einverständnis erklären muss.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Annahme 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist die zeitlich nachfolgende Willenserklärung, durch welche das Einverständnis mit dem Angebot erklärt wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Abgabe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die willentliche Entäußerung im Rechtsverkehr und zwar so, dass die Willenserklärung dem Empfänger ohne weiteres Zutun des Erklärenden zugehen kann.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konkrete Gefahr
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eine konkrete Gefahr ist eine nach Zeit, Ort, Personen und Sachen bereits konkretisierte Sachlage, ein Zustand oder ein Verhalten, also ein in der Lebenswirklichkeit vorfindlicher Sachverhalt, der im Zeitpunkt des bundespolizeilichen Einschreitens (exante) bei ungehindertem Ablauf des objektiv zu erwartenden Geschehens mit hinreichender Wahrscheinlichkeit und in überschaubarer Zukunft den Eintritt eines Schadens für die polizeilichen Schutzgüter der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung zur Folge hat bzw. Wenn eine andauernde Störung bereits eingetreten ist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Abstrakte Gefahr
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine gedachte Sachlage, die wenn sie sich realisiert, nach den Erkenntnissen fachkundiger Stellen oder nach allgemeiner Lebenserfahrung immer bzw. regelmäßig den Eintritt einer konkreten Gefahr zur Folge hat.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gefahrenverdacht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine Schadensmöglichkeit, die sich deshalb nicht ausschließen lässt, weil nach derzeitigem Wissensstand bestimmte Ursache Zusammenhänge weder bejaht noch verneint werden können.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Öffentliche Sicherheit 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die ÖS umfasst die Schutzgüter des Einzelnen, des Kollektivs, die geschriebene Rechtsnorm, sowie die Funktionsfähigkeit und Bestand des Staates.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Öffentliche Ordnung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die unbeschriebene Norm von Werten und Verhaltensweisen wie sie in einer Gesellschaft für ein geregeltes und harmonisch Zusammenleben unabdingbar sind.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die Bausteine eines VAs
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Maßnahme
2. Behörde
3. Zur Regelung
4. Einzelfall
5. Öffentliches Recht
6. Mit Außenwirkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Freiheitsbeschränkung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
wenn jemand durch die öffentliche Gewalt gegen seinen Willen daran gehindert wird einen Ort oder Raum aufzusuchen oder sich dort aufzuhalten, der ihm an sich - tatsächlich und rechtlich zugängig ist.
Lösung ausblenden
  • 26335 Karteikarten
  • 705 Studierende
  • 36 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Definitionen Kurs an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Willenserklärung 
A:
Äußerung einer natürlichen oder juristischen Person, die den auf eine bestimmte Rechtsfolge gerichteten Willen zum Ausdruck bringt.
Q:
Vertrag
A:
Ist ein mehrseitiges Rechtsgeschäft. Er kommt zustande durch zwei korrespondierende Willenserklärungen, nämlich Angebot und Annahme.
Q:
Angebot
A:
Eine empfangsbedürftige Willenserklärung, durch die eine Person einer anderen einen Vertragsschluss so konkret anträgt, dass diese nur noch ihr Einverständnis erklären muss.
Q:
Annahme 
A:
Ist die zeitlich nachfolgende Willenserklärung, durch welche das Einverständnis mit dem Angebot erklärt wird.
Q:
Abgabe
A:
Die willentliche Entäußerung im Rechtsverkehr und zwar so, dass die Willenserklärung dem Empfänger ohne weiteres Zutun des Erklärenden zugehen kann.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Konkrete Gefahr
A:
  • Eine konkrete Gefahr ist eine nach Zeit, Ort, Personen und Sachen bereits konkretisierte Sachlage, ein Zustand oder ein Verhalten, also ein in der Lebenswirklichkeit vorfindlicher Sachverhalt, der im Zeitpunkt des bundespolizeilichen Einschreitens (exante) bei ungehindertem Ablauf des objektiv zu erwartenden Geschehens mit hinreichender Wahrscheinlichkeit und in überschaubarer Zukunft den Eintritt eines Schadens für die polizeilichen Schutzgüter der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung zur Folge hat bzw. Wenn eine andauernde Störung bereits eingetreten ist.
Q:
Abstrakte Gefahr
A:
Eine gedachte Sachlage, die wenn sie sich realisiert, nach den Erkenntnissen fachkundiger Stellen oder nach allgemeiner Lebenserfahrung immer bzw. regelmäßig den Eintritt einer konkreten Gefahr zur Folge hat.
Q:
Gefahrenverdacht
A:
Eine Schadensmöglichkeit, die sich deshalb nicht ausschließen lässt, weil nach derzeitigem Wissensstand bestimmte Ursache Zusammenhänge weder bejaht noch verneint werden können.
Q:
Öffentliche Sicherheit 
A:
Die ÖS umfasst die Schutzgüter des Einzelnen, des Kollektivs, die geschriebene Rechtsnorm, sowie die Funktionsfähigkeit und Bestand des Staates.
Q:
Öffentliche Ordnung
A:
Die unbeschriebene Norm von Werten und Verhaltensweisen wie sie in einer Gesellschaft für ein geregeltes und harmonisch Zusammenleben unabdingbar sind.
Q:
Die Bausteine eines VAs
A:
1. Maßnahme
2. Behörde
3. Zur Regelung
4. Einzelfall
5. Öffentliches Recht
6. Mit Außenwirkung
Q:
Freiheitsbeschränkung
A:
wenn jemand durch die öffentliche Gewalt gegen seinen Willen daran gehindert wird einen Ort oder Raum aufzusuchen oder sich dort aufzuhalten, der ihm an sich - tatsächlich und rechtlich zugängig ist.
Definitionen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Definitionen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

VR Definitionen

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs
definitionen

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Definitionen VR

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
BGB Definitionen

Universität Mannheim

Zum Kurs
SOZ Definitionen

Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Definitionen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Definitionen