Digitales Marketing at Hochschule Der Wirtschaft Für Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Digitales Marketing an der Hochschule der Wirtschaft für Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Digitales Marketing Kurs an der Hochschule der Wirtschaft für Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Treiber der Digitalisierung 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mobile Technologien: Zugang zu Informationen und Interaktion überall
  • Soziale Medien: Interaktionsmöglichkeiten für Unternehmen, Kunden und Partner weltweit
  • Analytics & Big Data: Fundierte und Echtzeit Entscheidungen und datenbasierte Geschäftsmodelle
  • Cloud-Computing-Technologien: Hochflexibler Zugriff auf Anwendungen und Daten zu finanziell günstigen Konditionen
  • Digitale Technologien: Produkte mit Digitalisierung
  • IoT (Internet of Things)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

E-Communication-Matrix (4)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Direktkommunikation (Individuell, Offline)
  • Persönliche Kommunikation (Individuell, Online)
  • Traditionelle Massenmedien (Massenkommunikation, Offline)
  • Allgemeine Kommunikation (Massenkommunikation, Online
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erweiterte Definition


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erweiterte Definition: Digitalisierung steht für die digitale Revolution, die alle Lebensbereiche der heutigen Gesellschaft durchdringt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6 Merkmale des modernen Marketings

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Marketing als duales Führungskonzept (1+2)
  • Informations- und Aktionsorientierung (3,4 und 5)
  • Kundennutzenorientierung (6)
  • Beziehungsorientierung (7)
  • Wertorientierung (8)
  • Stakeholderorientierung (9)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Marketing & Sales 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Marketing: Fokus: Produkt und Marken, Marktforschung, Analysen und Prozesse. Strategische langfristige Perspektive
  • Sales: einzelne Geschäftsbeziehung, ehr operativ ausgerichtet, Umsatzverantwortung. Eher kurz- bis mittelfristige Perspektive
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weitere Definition


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weitere Definition: Digitalisierung meint die Veränderung von Geschäftsmodellen durch die Verbesserung von Geschäftsprozessen aufgrund der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neuer konsumgetriebener Online-Kaufprozess (5)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Bedürfnisweckung (Pre-Sale)
  2. Produktauswahl
  3. Anbieterauswahl
  4. Kaufentscheidung
  5. Nachkaufphase (After-Sale)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

E-Commerce (Handel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Electronic Commerce oder eCommerce als Teilgebiet des E-Business umfasst die Leistungsaustauschbeziehungen Business-to-Business (B2B) und Business to Consumer (B2C)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Digitalisierung Definition


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Enge Def.

Weitere Def. 

Erweiterte Def. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wettbewerbsfaktoren (5)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Qualität und Service -> Qualitätsführerschaft

Zeit -> Verfügbarkeitsführerschaft

Information -> Informationsführerschaft

Kosten -> Kostenführerschaft

Flexibilität -> Bedarfsführerschaft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Enge Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Enge Definition: Digitalisierung beschreibt die Überführung von analogen in digitale Daten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Traditionelle vs. E-Communication 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Traditionelle Marketing-Kommunikation (nur Push und Response(in der Form eines Kaufs oder Nichtkaufs))
  • Interaktive Marketing-Kommunikation (Pull/Push und Feedback (Warum kauft der Kunden oder kauft nicht, Wettbewerbsfaktor Informationen)
Lösung ausblenden
  • 939 Karteikarten
  • 52 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Digitales Marketing Kurs an der Hochschule der Wirtschaft für Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Treiber der Digitalisierung 


A:
  • Mobile Technologien: Zugang zu Informationen und Interaktion überall
  • Soziale Medien: Interaktionsmöglichkeiten für Unternehmen, Kunden und Partner weltweit
  • Analytics & Big Data: Fundierte und Echtzeit Entscheidungen und datenbasierte Geschäftsmodelle
  • Cloud-Computing-Technologien: Hochflexibler Zugriff auf Anwendungen und Daten zu finanziell günstigen Konditionen
  • Digitale Technologien: Produkte mit Digitalisierung
  • IoT (Internet of Things)
Q:

E-Communication-Matrix (4)


A:
  • Direktkommunikation (Individuell, Offline)
  • Persönliche Kommunikation (Individuell, Online)
  • Traditionelle Massenmedien (Massenkommunikation, Offline)
  • Allgemeine Kommunikation (Massenkommunikation, Online
Q:

Erweiterte Definition


A:

Erweiterte Definition: Digitalisierung steht für die digitale Revolution, die alle Lebensbereiche der heutigen Gesellschaft durchdringt

Q:

6 Merkmale des modernen Marketings

A:
  • Marketing als duales Führungskonzept (1+2)
  • Informations- und Aktionsorientierung (3,4 und 5)
  • Kundennutzenorientierung (6)
  • Beziehungsorientierung (7)
  • Wertorientierung (8)
  • Stakeholderorientierung (9)
Q:

Marketing & Sales 


A:
  • Marketing: Fokus: Produkt und Marken, Marktforschung, Analysen und Prozesse. Strategische langfristige Perspektive
  • Sales: einzelne Geschäftsbeziehung, ehr operativ ausgerichtet, Umsatzverantwortung. Eher kurz- bis mittelfristige Perspektive
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Weitere Definition


A:

Weitere Definition: Digitalisierung meint die Veränderung von Geschäftsmodellen durch die Verbesserung von Geschäftsprozessen aufgrund der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien

Q:

Neuer konsumgetriebener Online-Kaufprozess (5)


A:
  1. Bedürfnisweckung (Pre-Sale)
  2. Produktauswahl
  3. Anbieterauswahl
  4. Kaufentscheidung
  5. Nachkaufphase (After-Sale)
Q:

E-Commerce (Handel)

A:

Electronic Commerce oder eCommerce als Teilgebiet des E-Business umfasst die Leistungsaustauschbeziehungen Business-to-Business (B2B) und Business to Consumer (B2C)

Q:

Digitalisierung Definition


A:

Enge Def.

Weitere Def. 

Erweiterte Def. 

Q:

Wettbewerbsfaktoren (5)


A:

Qualität und Service -> Qualitätsführerschaft

Zeit -> Verfügbarkeitsführerschaft

Information -> Informationsführerschaft

Kosten -> Kostenführerschaft

Flexibilität -> Bedarfsführerschaft

Q:

Enge Definition

A:

Enge Definition: Digitalisierung beschreibt die Überführung von analogen in digitale Daten

Q:

Traditionelle vs. E-Communication 


A:
  • Traditionelle Marketing-Kommunikation (nur Push und Response(in der Form eines Kaufs oder Nichtkaufs))
  • Interaktive Marketing-Kommunikation (Pull/Push und Feedback (Warum kauft der Kunden oder kauft nicht, Wettbewerbsfaktor Informationen)
Digitales Marketing

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Digitales Marketing an der Hochschule der Wirtschaft für Management

Für deinen Studiengang Digitales Marketing an der Hochschule der Wirtschaft für Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Digitales Marketing Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Digital Marketing

Universität Hamburg

Zum Kurs
Digital Marketing

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Digital Marketing

Technische Hochschule Ingolstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Digitales Marketing
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Digitales Marketing