Integration at Hochschule Der Bundesagentur Für Arbeit | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Integration an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Integration Kurs an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Modi von Zugehörigkeit gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Interdependenz: Einbindung in Prozesse der gesellschaftlichen Arbeitsteilung (z.B. Erwerbsarbeit, Bildungsteilnahme, Arbeitslosigkeit) und in soziale Beziehungen (Netze wie z.B. Familie, Vereine, Kolleg:innen)

Partizipation/Teilhabe: materielle (Erwerbseinkommen, Sozialeinkommen wie Alg), politisch/ institutionelle (Wahlen, Rechte, Meinungsfreiheit, Soziale Sicherung..) und kulturelle Teilhabe (alltägliche Handlungsvollzüge, Orientierung an allg. Werten dafür Erwerb kultureller Fähigkeiten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist nutzbringende Erwerbsarbeit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produktionsfaktor (Produkt/DL)
  • Ausdruck menschlichen Seins (Tätigsein als Grundkonstante des Menschen & Sinnausdruck)
  • Integrationsinstrument für einzelne (Teilhabe, Anerkennung)
  • Integrationsinstrument für Gesellschaft (Arbeitsteilung & Gesellschaftsbildung) soziale Zugehörigkeit wer Arbeitsbeitrag leistet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Funktionen hat Erwerbsarbeit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
manifeste Funktionen:
  • Einkommenserwerb
  • Erwerb von Ansprüchen sozialer Sicherung

latente Funktionen:
  • Zeitstruktur
  • Einbindung in ein Netzwerk und in soziale Kontakte
  • Aktivität und kollektive Zielsetzungen (Arbeitsteilung, Gefühl von Nutzen für die Gesellschaft)
  • soziale Integration, Zuweisung eines Platzes im Gefüge der Gesellschaft (Entwicklung soziale Identität)
  • Status und Anerkennung durch Beruf/Tätigkeit
  • Sinn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere den Begriff Bemessungsentgelt!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bemessungsentgelt:
- ist das Arbeitsentgelt, das an einem Tag durchschnittlich erzielt wird
- danach richtet sich die Höhe des Arbeitslosengeldes
- das (beitragspflichtige) Bruttoarbeitsentgelt, das ein Arbeitsloser im Jahr vor der Arbeitslosigkeit erwirtschaftet hat
- wird berechnet, indem das Entgelt im Bemessungszeitraum durch die Zahl der Tage geteilt wird, für die es gezahlt worden ist (Schwankungen im Einkommen berücksichtigt werden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Arbeit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Arbeit = Auseinandersetzung mit Natur, um leben zu können und zentral für Herausbildung von Arbeitsteilung und Gesellschaft
  • ist konstitutiv für das Individuum und die Menschheit
  • gesellschaftlicher Integrationsmechanismus d.h. Teilhabe des Individuums an Gesellschaft (Struktur, Status, Selbstverwirklichung..) führt zu Integration in der Gesellschaft (Integration durch Arbeitsteilung, gegenseitige Verwiesenheit, Zusammenhalt..)
  • heutzutage hauptsächlich Erwerbsarbeit, aber unbezahlte Arbeit gesellschaftl. notwendig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Aufgaben hat der fürsorgende Sozialstaat?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Absicherung des sozio-kulturellen Existenzminimums (> Würde, Teilhabe)
  • nachrangig/subsidiär
  • bedarfsgeprüfte Einzelfallhilfe (nicht-standardisierbare Risiken)
  • ohne vorausgehende Leistung, steuerfinanziert (Armenfürsorge, Grundsicherung)
  • SGB II, ALG II ausgezahlt in Jobcentern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Phasen des Aufbaus der Arbeitslosenversicherung! 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Gegenstand der allgemeinen Armenfürsorge
  • Barmherzigkeit, Zünfte
  • Selbsthilfe Gewerkschaften + Kommunen

2. Zentralisierung der Vermittlung ( 1. Weltkrieg)
  • 1914 Gründung Reichszentrale für Arbeitsnachweis
  • 1916 Militär unterstellt
  • 1918 Paritätische Verwaltung
  • 1922 Verpflichtung der Kommunen zum Aufbau von Arbeitsnachweis

3. Privilegierter Fürsorgezweig
  • 1918 Einführung einer Erwerbslosenfürsorge, 1922 Finanzierung über Beiträge
  • 1926 ergänzende Krisenfürsorge für ausgesteuerte ALO

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Erwerbsarbeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Arbeit gegen Bezahlung zur Sicherung des Lebensunterhalts
  • Im Zuge von Industrialisierung und Verstädterung im 19./20. Jahrhundert entwickelt
  • Leistungsfähigkeit und Produktivität als entscheidende soziale Bewertungskriterien
  • Arbeit (bezahlt und unbezahlt) ist aber auch eine Grundkonstante des menschlichen Lebens
    • Aus ihr resultiert die Arbeitsteilung und die Gesellschaftsbildung, soziale Zugehörigkeit, beziehungsweise soziales Ansehen wesentlich an die Erwerbsarbeit geknüpft sind.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere den Begriff Versicherungspflichtgrenze!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Versicherungspflichtgrenze:
- spielt eine wichtige Rolle, wenn Sie sozialversicherungspflichtig angestellt sind und in die private Krankenversicherung wechseln wollen
- erst wenn Ihr Jahreseinkommen über dem auch als Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) bekannten Wert liegt, dürfen Sie sich von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien und Privatversicherter werden
- 2021 liegt die Versicherungspflichtgrenze bei 64.350 Euro brutto im Jahr bzw. 5.362,50 Euro brutto im Monat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist der Begriff „Langzeitsarbeitslose“ definiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§18 SGB III
„ 1) Langzeitarbeitslose sind Arbeitslose, die ein Jahr und länger arbeitslos sind. Die Teilnahme an einer Maßnahme nach § 45 sowie Zeiten einer Erkrankung oder sonstiger Nicht-Erwerbstätigkeit bis zu sechs Wochen unterbrechen die Dauer der Arbeitslosigkeit nicht.

(2) Für Leistungen, die Langzeitarbeitslosigkeit voraussetzen, bleiben folgende Unterbrechungen der Arbeitslosigkeit innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren unberücksichtigt:
  • 1.Zeiten einer Maßnahme der aktiven Arbeitsförderung oder zur Eingliederung in Arbeit nach dem Zweiten Buch
  • 2.Zeiten einer Krankheit, einer Pflegebedürftigkeit oder eines Beschäftigungsverbots (Mutterschutzgesetz)
  • 3.Zeiten der Betreuung und Erziehung aufsichtsbedürftiger Kinder oder der Betreuung pflegebedürftiger Personen
  • 4.Zeiten eines Integrationskurses […] oder einer berufsbezogenen Deutschsprachförderung […] sowie Zeiten einer Maßnahme, die für die Feststellung der Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Berufsqualifikation mit einer inländischen Berufsqualifikation, für die Erteilung der Befugnis zur Berufsausübung oder für die Erteilung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung erforderlich ist
  • 5.Beschäftigungen oder selbständige Tätigkeiten bis zu einer Dauer von insgesamt sechs Monaten
  • 6.Zeiten, in denen eine Beschäftigung rechtlich nicht möglich war, und
  • 7.kurze Unterbrechungen der Arbeitslosigkeit ohne Nachweis.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Aufgaben hat der vorsorgende Sozialstaat?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Versicherung: Berechenbarkeit sozialer (standardisierbarer) Risiken,
  • kollektiv ausgerichtet,
  • Solidaritätsprinzip;
  • Abdeckung durch Beiträge;
  • individueller Anspruch, aber nicht striktes Äquivalenzprinzip; keine Bedürftigkeitsprüfung;
  • Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben (Ergänzung durch private Versicherung/Vorsorge)
  • SGB III, ALG ausgezahlt in den Agenturen, Arbeitslosenversicherung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind wissenschaftliche Erhebungsmethoden am Beispiel der Marienthal-Studie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Auswertung amtlicher Statistiken und Dokumente (Dokumentenauswertung)
  • verdeckte Beobachtung (heute: Forschungsethik beachten! > informierte Einwilligung)
    • Gehgeschwindigkeit und Häufigkeit Stehenbleibens
    • Gesprächsprotokolle von Arbeitslosen in Gaststätten und im Arbeiterheim
  • teilnehmende Beobachtung (offen > Praktikum, Hospitation)
    • Familien-/Wohnverhältnisse
    • Familienausgaben/-inventare
    • Beobachtungsprotokolle: öffentliche Lokale, Versammlungen, Aktionen und Kurse der Forschungsgruppe
  • mündliche Befragungen (Interviews > Praktikum: fragen Sie/befragen Sie)
    • Lebensgeschichten von Arbeitslosen • Expertenbefragung
  • schriftliche Befragungen (Fragebögen)
    • Zeitverwendungsbögen
    • Schulaufsätze und Preisausschreiben bei Kindern und Jugendlichen (Lieblingswunsch, Was will ich werden?)
    • Essverzeichnisse über eine Woche
       
Lösung ausblenden
  • 12127 Karteikarten
  • 325 Studierende
  • 5 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Integration Kurs an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Modi von Zugehörigkeit gibt es?
A:
Interdependenz: Einbindung in Prozesse der gesellschaftlichen Arbeitsteilung (z.B. Erwerbsarbeit, Bildungsteilnahme, Arbeitslosigkeit) und in soziale Beziehungen (Netze wie z.B. Familie, Vereine, Kolleg:innen)

Partizipation/Teilhabe: materielle (Erwerbseinkommen, Sozialeinkommen wie Alg), politisch/ institutionelle (Wahlen, Rechte, Meinungsfreiheit, Soziale Sicherung..) und kulturelle Teilhabe (alltägliche Handlungsvollzüge, Orientierung an allg. Werten dafür Erwerb kultureller Fähigkeiten)
Q:
Was ist nutzbringende Erwerbsarbeit?
A:
  • Produktionsfaktor (Produkt/DL)
  • Ausdruck menschlichen Seins (Tätigsein als Grundkonstante des Menschen & Sinnausdruck)
  • Integrationsinstrument für einzelne (Teilhabe, Anerkennung)
  • Integrationsinstrument für Gesellschaft (Arbeitsteilung & Gesellschaftsbildung) soziale Zugehörigkeit wer Arbeitsbeitrag leistet
Q:
Welche Funktionen hat Erwerbsarbeit?
A:
manifeste Funktionen:
  • Einkommenserwerb
  • Erwerb von Ansprüchen sozialer Sicherung

latente Funktionen:
  • Zeitstruktur
  • Einbindung in ein Netzwerk und in soziale Kontakte
  • Aktivität und kollektive Zielsetzungen (Arbeitsteilung, Gefühl von Nutzen für die Gesellschaft)
  • soziale Integration, Zuweisung eines Platzes im Gefüge der Gesellschaft (Entwicklung soziale Identität)
  • Status und Anerkennung durch Beruf/Tätigkeit
  • Sinn

Q:
Definiere den Begriff Bemessungsentgelt!
A:
Bemessungsentgelt:
- ist das Arbeitsentgelt, das an einem Tag durchschnittlich erzielt wird
- danach richtet sich die Höhe des Arbeitslosengeldes
- das (beitragspflichtige) Bruttoarbeitsentgelt, das ein Arbeitsloser im Jahr vor der Arbeitslosigkeit erwirtschaftet hat
- wird berechnet, indem das Entgelt im Bemessungszeitraum durch die Zahl der Tage geteilt wird, für die es gezahlt worden ist (Schwankungen im Einkommen berücksichtigt werden)
Q:
Was ist Arbeit?
A:
Arbeit = Auseinandersetzung mit Natur, um leben zu können und zentral für Herausbildung von Arbeitsteilung und Gesellschaft
  • ist konstitutiv für das Individuum und die Menschheit
  • gesellschaftlicher Integrationsmechanismus d.h. Teilhabe des Individuums an Gesellschaft (Struktur, Status, Selbstverwirklichung..) führt zu Integration in der Gesellschaft (Integration durch Arbeitsteilung, gegenseitige Verwiesenheit, Zusammenhalt..)
  • heutzutage hauptsächlich Erwerbsarbeit, aber unbezahlte Arbeit gesellschaftl. notwendig
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Aufgaben hat der fürsorgende Sozialstaat?
A:
  • Absicherung des sozio-kulturellen Existenzminimums (> Würde, Teilhabe)
  • nachrangig/subsidiär
  • bedarfsgeprüfte Einzelfallhilfe (nicht-standardisierbare Risiken)
  • ohne vorausgehende Leistung, steuerfinanziert (Armenfürsorge, Grundsicherung)
  • SGB II, ALG II ausgezahlt in Jobcentern

Q:
Nenne die Phasen des Aufbaus der Arbeitslosenversicherung! 
A:
1. Gegenstand der allgemeinen Armenfürsorge
  • Barmherzigkeit, Zünfte
  • Selbsthilfe Gewerkschaften + Kommunen

2. Zentralisierung der Vermittlung ( 1. Weltkrieg)
  • 1914 Gründung Reichszentrale für Arbeitsnachweis
  • 1916 Militär unterstellt
  • 1918 Paritätische Verwaltung
  • 1922 Verpflichtung der Kommunen zum Aufbau von Arbeitsnachweis

3. Privilegierter Fürsorgezweig
  • 1918 Einführung einer Erwerbslosenfürsorge, 1922 Finanzierung über Beiträge
  • 1926 ergänzende Krisenfürsorge für ausgesteuerte ALO

Q:
Was ist Erwerbsarbeit?

A:
= Arbeit gegen Bezahlung zur Sicherung des Lebensunterhalts
  • Im Zuge von Industrialisierung und Verstädterung im 19./20. Jahrhundert entwickelt
  • Leistungsfähigkeit und Produktivität als entscheidende soziale Bewertungskriterien
  • Arbeit (bezahlt und unbezahlt) ist aber auch eine Grundkonstante des menschlichen Lebens
    • Aus ihr resultiert die Arbeitsteilung und die Gesellschaftsbildung, soziale Zugehörigkeit, beziehungsweise soziales Ansehen wesentlich an die Erwerbsarbeit geknüpft sind.
Q:
Definiere den Begriff Versicherungspflichtgrenze!
A:
Versicherungspflichtgrenze:
- spielt eine wichtige Rolle, wenn Sie sozialversicherungspflichtig angestellt sind und in die private Krankenversicherung wechseln wollen
- erst wenn Ihr Jahreseinkommen über dem auch als Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) bekannten Wert liegt, dürfen Sie sich von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien und Privatversicherter werden
- 2021 liegt die Versicherungspflichtgrenze bei 64.350 Euro brutto im Jahr bzw. 5.362,50 Euro brutto im Monat
Q:
Wie ist der Begriff „Langzeitsarbeitslose“ definiert?
A:
§18 SGB III
„ 1) Langzeitarbeitslose sind Arbeitslose, die ein Jahr und länger arbeitslos sind. Die Teilnahme an einer Maßnahme nach § 45 sowie Zeiten einer Erkrankung oder sonstiger Nicht-Erwerbstätigkeit bis zu sechs Wochen unterbrechen die Dauer der Arbeitslosigkeit nicht.

(2) Für Leistungen, die Langzeitarbeitslosigkeit voraussetzen, bleiben folgende Unterbrechungen der Arbeitslosigkeit innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren unberücksichtigt:
  • 1.Zeiten einer Maßnahme der aktiven Arbeitsförderung oder zur Eingliederung in Arbeit nach dem Zweiten Buch
  • 2.Zeiten einer Krankheit, einer Pflegebedürftigkeit oder eines Beschäftigungsverbots (Mutterschutzgesetz)
  • 3.Zeiten der Betreuung und Erziehung aufsichtsbedürftiger Kinder oder der Betreuung pflegebedürftiger Personen
  • 4.Zeiten eines Integrationskurses […] oder einer berufsbezogenen Deutschsprachförderung […] sowie Zeiten einer Maßnahme, die für die Feststellung der Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Berufsqualifikation mit einer inländischen Berufsqualifikation, für die Erteilung der Befugnis zur Berufsausübung oder für die Erteilung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung erforderlich ist
  • 5.Beschäftigungen oder selbständige Tätigkeiten bis zu einer Dauer von insgesamt sechs Monaten
  • 6.Zeiten, in denen eine Beschäftigung rechtlich nicht möglich war, und
  • 7.kurze Unterbrechungen der Arbeitslosigkeit ohne Nachweis.
Q:
Welche Aufgaben hat der vorsorgende Sozialstaat?
A:
  • Versicherung: Berechenbarkeit sozialer (standardisierbarer) Risiken,
  • kollektiv ausgerichtet,
  • Solidaritätsprinzip;
  • Abdeckung durch Beiträge;
  • individueller Anspruch, aber nicht striktes Äquivalenzprinzip; keine Bedürftigkeitsprüfung;
  • Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben (Ergänzung durch private Versicherung/Vorsorge)
  • SGB III, ALG ausgezahlt in den Agenturen, Arbeitslosenversicherung
Q:
Was sind wissenschaftliche Erhebungsmethoden am Beispiel der Marienthal-Studie?
A:
  • Auswertung amtlicher Statistiken und Dokumente (Dokumentenauswertung)
  • verdeckte Beobachtung (heute: Forschungsethik beachten! > informierte Einwilligung)
    • Gehgeschwindigkeit und Häufigkeit Stehenbleibens
    • Gesprächsprotokolle von Arbeitslosen in Gaststätten und im Arbeiterheim
  • teilnehmende Beobachtung (offen > Praktikum, Hospitation)
    • Familien-/Wohnverhältnisse
    • Familienausgaben/-inventare
    • Beobachtungsprotokolle: öffentliche Lokale, Versammlungen, Aktionen und Kurse der Forschungsgruppe
  • mündliche Befragungen (Interviews > Praktikum: fragen Sie/befragen Sie)
    • Lebensgeschichten von Arbeitslosen • Expertenbefragung
  • schriftliche Befragungen (Fragebögen)
    • Zeitverwendungsbögen
    • Schulaufsätze und Preisausschreiben bei Kindern und Jugendlichen (Lieblingswunsch, Was will ich werden?)
    • Essverzeichnisse über eine Woche
       
Integration

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Integration an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Für deinen Studiengang Integration an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Integration Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Integration EE II

TU Hamburg-Harburg

Zum Kurs
Integration und Migration

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Integration und Migration

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Integration
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Integration