4. Wachstum Von Mikroorganismen at Hochschule Coburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 4. Wachstum von Mikroorganismen an der Hochschule Coburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 4. Wachstum von Mikroorganismen Kurs an der Hochschule Coburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was weißt du über Agar-Agar? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Galaktosepolymer (Agarose und sulfariertes Agaropektin) aus Rotalgen meist 1,5% Konzentration bei festem Nährboden. Es ist nur löslich in kochendem Wasser, autoklavierbar, erstarrt bei <45°C und schmilzt bei >85°C, Nährstoffe diffundieren frei durch den Agar 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Selektivmedium? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unter Selektivnährboden versteht man einen Nährboden, der das Wachstum einer bestimmten Gruppe von Mikroorganismen, beispielsweise bestimmter Bakterien, begünstigt, während er die Entwicklung anderer Mikroorganismen unterdrückt.

Enthalten z.B. Gallensalze, Kristallviolett, Antibiotika,...

Bsp.: Eosin-Methylen-Blau Agar nur für Enterobacteriaceae
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Differenzierungsmedium? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Differentialmedien (auch Differenzierungsmedien oder Indikatornährböden genannt) erlauben das Wachstum von mehreren eingesetzten Mikroorganismen. Sie sind jedoch so zusammengesetzt, dass sich die entstehenden Kolonien der verschiedenen Mikroorganismen im Aussehen voneinander unterscheiden, so lassen sie sich differenzieren.
Enthalten oft Farbindikatoren und spezifische Nährstoffe (Blut, Farbstoffe, pH-Indikator) 

Bsp.: MacConkey Agar (Laktoseverwertung) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Unterschied zwischen Suspension und Lösung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Suspension: keine/schlechte Interaktion der Moleküle des LM mit Molekülen d. gelösten Substanz, trüb und eine Zentrifugation würde die Bestandteile trennen 
Bsp.: Fette in Wasser

Lösung: gute Interaktion der Moleküle des LM mit Molekülen der gelösten Substanzen, klar, Zentrifugation trennt Bestandteile nicht 
Bsp.: Alkohol in Wasser 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einteilung Wachstum in Abhängigkeit von pH-Wert
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Acidophile (pH 0 bis 7)
  • Alkaliphile (pH 7 bis 14)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Womit inkubiert man anaerobe Organismen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anaerobentopf
  • Anaerobenkammer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mit welchem Gerät misst man die Zelldichte? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Photometer 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Chemostat? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im Chemostat können Zellen unter konstanten Bedingung in einer exponentiellen Phase kultiviert und gehalten werden. Es gibt einen ständigen Zufluss mit frischem Medium und verbrauchte Medium fließt ab. 
Optimum: GG-Zustand von Chemostatvolumen, Zellzahl und Nährstoffstatus

Wachstumsgeschwindigkeit und Zelldichte/Ertrag können getrennt gesteuert werden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kann man im Chemostat  Wachstumsgeschwindigkeit und Zelldichte/Ertrag getrennt steuern? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Wachstumsgeschwindigkeit wird von der Verdünnungsrate gesteuert und die Zelldichte ist abhängig von der Nährstoffkonzentration
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Diskontinuierliche Kultur? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Batch-Kultur oder diskontinuierliche Kultur
 bezeichnet einen Chargenprozess zur Vermehrung von MO's. Dabei werden die Mikroorganismen in ein Kulturmedium eingebracht. Das Medium bleibt während der gesamten Kulturzeit das Gleiche, wird weder zeitweise ergänzt noch aufgefüllt (Fed-Batch-Prozess), noch teilweise ausgewechselt (Chemostat-Bioreaktor).
Das Wachstum der Mikroorganismen-Population, definiert als Zunahme der Mikroorganismenanzahl, in einer Batch-Kultur steigt typischerweise nach anfänglicher Konstanz (Verzögerungsphase, englisch lag-phase) sehr stark an (exponentielle Phase), nimmt dann immer mehr ab (Übergangsphase), sistiert abschließend (stationäre Phase) und wird gegebenenfalls auch negativ (Absterbephase). Als ursächlich für die Stagnation des Wachstums werden dabei eine Erschöpfung des Nährmediums und die Anhäufung toxischer Stoffe gesehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Wachstumsphasen durchlebt eine Bakterienpoulation in einem geschlossenen System? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

siehe diskontinuierliche Kultur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Messinstrumente braucht man, um bakterielle Zellwachstum messen zu können? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Photometer mit optischer Dichtemessung und dann in Tabelle (y= Individuenanzahl, x= Zeit) oder Neubauer Zählkammer
Lösung ausblenden
  • 27898 Karteikarten
  • 692 Studierende
  • 42 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 4. Wachstum von Mikroorganismen Kurs an der Hochschule Coburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was weißt du über Agar-Agar? 
A:
Galaktosepolymer (Agarose und sulfariertes Agaropektin) aus Rotalgen meist 1,5% Konzentration bei festem Nährboden. Es ist nur löslich in kochendem Wasser, autoklavierbar, erstarrt bei <45°C und schmilzt bei >85°C, Nährstoffe diffundieren frei durch den Agar 
Q:
Was ist ein Selektivmedium? 
A:
Unter Selektivnährboden versteht man einen Nährboden, der das Wachstum einer bestimmten Gruppe von Mikroorganismen, beispielsweise bestimmter Bakterien, begünstigt, während er die Entwicklung anderer Mikroorganismen unterdrückt.

Enthalten z.B. Gallensalze, Kristallviolett, Antibiotika,...

Bsp.: Eosin-Methylen-Blau Agar nur für Enterobacteriaceae
Q:
Was ist ein Differenzierungsmedium? 
A:
Differentialmedien (auch Differenzierungsmedien oder Indikatornährböden genannt) erlauben das Wachstum von mehreren eingesetzten Mikroorganismen. Sie sind jedoch so zusammengesetzt, dass sich die entstehenden Kolonien der verschiedenen Mikroorganismen im Aussehen voneinander unterscheiden, so lassen sie sich differenzieren.
Enthalten oft Farbindikatoren und spezifische Nährstoffe (Blut, Farbstoffe, pH-Indikator) 

Bsp.: MacConkey Agar (Laktoseverwertung) 
Q:
Was ist der Unterschied zwischen Suspension und Lösung? 
A:
Suspension: keine/schlechte Interaktion der Moleküle des LM mit Molekülen d. gelösten Substanz, trüb und eine Zentrifugation würde die Bestandteile trennen 
Bsp.: Fette in Wasser

Lösung: gute Interaktion der Moleküle des LM mit Molekülen der gelösten Substanzen, klar, Zentrifugation trennt Bestandteile nicht 
Bsp.: Alkohol in Wasser 
Q:
Einteilung Wachstum in Abhängigkeit von pH-Wert
A:
  • Acidophile (pH 0 bis 7)
  • Alkaliphile (pH 7 bis 14)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Womit inkubiert man anaerobe Organismen? 
A:
  • Anaerobentopf
  • Anaerobenkammer
Q:
Mit welchem Gerät misst man die Zelldichte? 
A:
Photometer 
Q:
Was ist ein Chemostat? 
A:
Im Chemostat können Zellen unter konstanten Bedingung in einer exponentiellen Phase kultiviert und gehalten werden. Es gibt einen ständigen Zufluss mit frischem Medium und verbrauchte Medium fließt ab. 
Optimum: GG-Zustand von Chemostatvolumen, Zellzahl und Nährstoffstatus

Wachstumsgeschwindigkeit und Zelldichte/Ertrag können getrennt gesteuert werden 
Q:
Wie kann man im Chemostat  Wachstumsgeschwindigkeit und Zelldichte/Ertrag getrennt steuern? 
A:
Die Wachstumsgeschwindigkeit wird von der Verdünnungsrate gesteuert und die Zelldichte ist abhängig von der Nährstoffkonzentration
Q:
Was ist eine Diskontinuierliche Kultur? 
A:
Batch-Kultur oder diskontinuierliche Kultur
 bezeichnet einen Chargenprozess zur Vermehrung von MO's. Dabei werden die Mikroorganismen in ein Kulturmedium eingebracht. Das Medium bleibt während der gesamten Kulturzeit das Gleiche, wird weder zeitweise ergänzt noch aufgefüllt (Fed-Batch-Prozess), noch teilweise ausgewechselt (Chemostat-Bioreaktor).
Das Wachstum der Mikroorganismen-Population, definiert als Zunahme der Mikroorganismenanzahl, in einer Batch-Kultur steigt typischerweise nach anfänglicher Konstanz (Verzögerungsphase, englisch lag-phase) sehr stark an (exponentielle Phase), nimmt dann immer mehr ab (Übergangsphase), sistiert abschließend (stationäre Phase) und wird gegebenenfalls auch negativ (Absterbephase). Als ursächlich für die Stagnation des Wachstums werden dabei eine Erschöpfung des Nährmediums und die Anhäufung toxischer Stoffe gesehen
Q:
Welche Wachstumsphasen durchlebt eine Bakterienpoulation in einem geschlossenen System? 
A:

siehe diskontinuierliche Kultur

Q:
Welche Messinstrumente braucht man, um bakterielle Zellwachstum messen zu können? 
A:
Photometer mit optischer Dichtemessung und dann in Tabelle (y= Individuenanzahl, x= Zeit) oder Neubauer Zählkammer
4. Wachstum von Mikroorganismen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 4. Wachstum von Mikroorganismen an der Hochschule Coburg

Für deinen Studiengang 4. Wachstum von Mikroorganismen an der Hochschule Coburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten 4. Wachstum von Mikroorganismen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Genetik von Mikroorganismen

TU Dresden

Zum Kurs
VL11_Hemmung von Mikroorganismen

Universität Potsdam

Zum Kurs
VL13_Regulation v. Mikroorganismen

Universität Potsdam

Zum Kurs
was sind mikroorganismen

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 4. Wachstum von Mikroorganismen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 4. Wachstum von Mikroorganismen