Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Flashcards and summaries for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Welche verschiedenen Arten von Käuferverhalten gibt es?

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Stellen Sie privates & organisationales Kaufverhalten anhand von fünf Punkten gegenüber.

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Stellen Sie die Grundtypen von Kaufentscheidungen dar.

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Nennen Sie drei Prämissen der ökonomischen Ansätze (Homo Oeconomicus)

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Skizzieren Sie den behavioristischen Ansatz & den Neo-behavioristischen Ansatz im Allgemeinen.

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Stellen Sie das Black-Box Modell anhand des Käuferverhaltens dar.

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Welche Abfolge läuft bis zur Einstellung zu einem Produkt bzw. einer Dienstleistung ab?

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Was versteht man unter Aktivierung?

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Wodurch kann Aktivierung ausgelöst werden?

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Wie wird Aktivierung im Konsumverhalten ausgelöst? Welche Rolle spielen innere & äußere Reize?

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen affektiven, kognitiven & intensiven Stimuli?

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Was versteht man unter Emotionen?

Your peers in the course Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg on StudySmarter:

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Welche verschiedenen Arten von Käuferverhalten gibt es?
1. konstant -> gleichbleibendes Käuferverhalten - eindimensional (z.B. Katzenfutter) - stabil über die Zeit (z.B. Käse von derselben Marke) - einheitliches Verhalten (z.B. immer Kauf des selben Produkts, Schokolade) 2. hybrid -> preis- & situationsabhängig - bipolar (z.B. Wahl zwischen zwei gleichwertigen Optionen bei Shampoo) - relativ stabil (z.B. immer gleiches Shampoo, aber wenn ausverkauft auch anderes) - differenziertes Verhalten (z.B. immer gleiches Shampoo, aber wenn anderes gerade im Angebot ist, kauft man auch das) 3. multioptional -> Auswahl der besten Alternative - mehrdimension (z.B.Klopapier, Zahnpasta) - nicht mehr stabil (z.B. bei Auswahl von Flügen: besten Flug wählen statt nach Airline zu suchen) - divergierendes Verhalten (z.B. Kauf in unterschiedlichen Preissegmenten bei Pflegeprodukten) 4. paradox -> nicht erklärbares Käuferverhalten (z.B. Veganer kauft plötzlich Echtleder)

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Stellen Sie privates & organisationales Kaufverhalten anhand von fünf Punkten gegenüber.
privates Kaufverhalten - Anonymität der Märkte - Entscheidungen durch Emotionen beeinflusst - individuelle Entscheidungen - kein Automatisierungsgrad von Entscheidungsprozessen - Beziehungsgefüge recht kurzfristig organisationales Kaufverhalten - (eher) transparente Märkte - wirtschaftliches Denken bei Kaufentscheidungen - Multipersonalität & Fremddeterminiertheit von Entscheidungen - EDV-Unterstützung -> Automatisierung - Bedeutung von Anreiz- & Sanktionsmechanismen

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Stellen Sie die Grundtypen von Kaufentscheidungen dar.
individuell + Konsument -> individuelle Kaufentscheidungen von Privatpersonen (Konsumentenentscheidung) kollektiv + Konsument -> Kaufentscheidungen in privaten Haushalten (Familienentscheidung) individuell + Organisation -> individuelle Kaufentscheidungen in Organisationen (Einkäuferentscheidung) kollektiv + Organisation -> kollektive Kaufentscheidungen in Organisationen (Gremienentscheidung)

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Nennen Sie drei Prämissen der ökonomischen Ansätze (Homo Oeconomicus)
- vollständig zweckrationales Handeln - vollkommene Markttransparenz & Voraussicht - Nutzenmaximierung als einziges Ziel

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Skizzieren Sie den behavioristischen Ansatz & den Neo-behavioristischen Ansatz im Allgemeinen.
behavioristisch Stimulus -> Reaktion neo-behavioristisch Stimulus -> Black Box -> Reaktion Black Box: menschliches Erleben, das nach außen nicht sichtbar ist

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Stellen Sie das Black-Box Modell anhand des Käuferverhaltens dar.
Stimuli (z.B. Umwelt, Werbebudget, sonstige Marketingmaßnahmen, Konkurrenz) wirken auf Black Box der Zielgruppe ein. Deren Response kann man bspw. anhand der Absatzmenge sehen - Marketing Stimuli (Produkt, Preis) - Umfeld Stimuli (ökonomisch, sozial) - Response (z.B. Markenwahl, Kaufmenge)

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Welche Abfolge läuft bis zur Einstellung zu einem Produkt bzw. einer Dienstleistung ab?
1. Aktivierung + Interpretation 2. Emotion + Zielorientierung 3. Motivation + Objektbeurteilung 4. Einstellung

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Was versteht man unter Aktivierung?
Grunddimension aller Antriebsprozesse, die den Organismus mit Energie versorgt & ihn in einen Zustand der Leistungsbereitschaft & -fähigkeit versetzt

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Wodurch kann Aktivierung ausgelöst werden?
- innere Reize (z.B. Befinden, Gedanken) - äußere Reize (emotionale, kognitive & physische Reize)

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Wie wird Aktivierung im Konsumverhalten ausgelöst? Welche Rolle spielen innere & äußere Reize?
1. durch innere & äußere Reize ausgelöst - innere Reize (Stoffwechselvorgänge, Vorstellungsbilder, gedankliche Aktivitäten) - äußere Reize (Töne, Bilder, Musik, Gerüche) 2. objektiv gleiche, aber subjektiv unterschiedlich interpretierte Reize bewirken unterschiedliche Aktivierung (Reiz -> Dechiffrierung - Aktivierung) 3. Reize für gezielte Aktivierung durch äußere Reize - affektive Stimuli - kognitive Stimuli - intensive Stimuli

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Was ist der Unterschied zwischen affektiven, kognitiven & intensiven Stimuli?
Affektive Stimuli lösen wegen angeborener Reiz-Reaktionsmechanismen oder Konditionierung angenehme oder unangenehme Emotionen aus -> Schlüsselreize: visuell, taktil, olfaktorisch -> Beispiele: Kindchenschema, Natur, Erotik Kognitive Stimuli kognitiv bewirkte Aktivierung durch Widersprüche, gedankliche Konflikte & Überraschungen -> Stimulation der Informationsverarbeitung -> Beispiel: Werbung, die nicht sofort klar ist (Nikon, Greenpeace) Intensive Stimuli wirken durch physikalische Eigenschaften & lösen als saliente Informationen reflexartige Orientierungsreaktionen aus -> Beispiele: Musik, Lautstärke, Helligkeit

Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie

Was versteht man unter Emotionen?
subjektives Ereignis, das mehr oder weniger bewusst als angenehm oder unangenehm erlebt wird, mit neurophysiologischen Vorgängen & häufig mit beobachtbarem Ausdrucksverhalten einhergeht

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Bonn-Rhein-Sieg overview page

Finanzpsychologie

Finanzmanagement

Finanzpsychologie

Mark-, Werbe- und Konsumpsychologie

Rechnungswesen

Arbeits- und Organisationspsychologie

Forschungsmethoden

Personalpsychologie

Finanzmanagement

Handels-, Gesellschaft- und Marketingrecht

Arbeitsrecht

Finanzpsychologie

Markt- und Sozialforschung

Spiele und Entscheidungen

Innovationsmanagement

Makroökonomie

Sozialpsychologie 1

Arbeitsrecht

Allgemeine Psychologie

Int. Management

Marketing

Personalwirtschaft

Organisationen

Statistik

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Markt-, Werbe- & Konsumpsychologie at the Hochschule Bonn-Rhein-Sieg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards