Finanzpsychologie at Hochschule Bonn-Rhein-Sieg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Finanzpsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Finanzpsychologie Kurs an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie werden Steuern aus Sicht von Bürgern gesehen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Zwangscharakter - undurchsichtige Steuerbemessung - Anonymität des Staates & seiner Tätigkeiten - Zahlen von Steuern = unmotiviertes Verhalten - Überforderung & Fiskalillusion über Höhe & Verwendung von Steuern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Affective Forecasting?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vorhersage der emotionalen Reaktion auf zukünftige Ereignisse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vergleichen Sie das wirtschaftswissenschaftliche und das psychologische Paradigma.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
wirtschaftswissenschaftliches Paradigma - formalwissenschaftlich angelegt - Wahrheitskriterien = logische Sätze & darauf begründete Modelle - Untersuchung: Wie sollte unter bestimmten Bedingungen entschieden werden? -> präskriptive Entscheidungstheorie psychologisches Paradigma - realwissenschaftlich angelegt - Wahrheitskriterien = liegen in empirischer Forschung - Untersuchung. Wie wird tatsächlich entschieden? -> deskriptive Entscheidungstheorie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie das Steuerverhalten im ökonomischen Standardmodell.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- rationale Individuen sehen Steuerhintersehung als eine Optimierungsmöglichkeit - wenn Wahrscheinlichkeit der Entdeckung & Sanktionen bei Entdeckung gering werden eher Steuern hinterzogen - Effekte von Kontrollen & Strafen auf Steuerehrlichkeit, die in Experimenten gefunden wurden = gering
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Steuern?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zwangsweise Abgaben von natürlichen & juristischen Personen ohne Anspruch auf spezielle Gegenleistungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Steuersysteme kennen Sie? Erläutern Sie kurz.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Progressives Steuermodell steigender Steuersatz mit steigendem Einkommen Flat-Tax-System gleichbleibende Steuersätze Regressive Besteuerung steigender Steuersatz mit sinkendem Einkommen Kopfsteuer gleicher Absolutbetrag für jede Einkommensklasse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Verfügbarkeitsheuristik?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Leichtigkeit, einen bestimmten Gedächtnisinhalt abzurufen, beeinflusst Entscheidung - Ereignis wird als wahrscheinlicher angesehen, wenn Informationen diesbezüglich verfügbarer sind - stark gedächtnisabhängig -> Gedächtnisinhalte, die bewusster & schneller aktiviertbar sind, fließen stärker in Beurteilung von Sachverhalten ein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Verfügbarkeitsheuristik?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Leichtigkeit, einen bestimmten Gedächtnisinhalt abzurufen, beeinflusst Entscheidung - Ereignis wird als wahrscheinlicher angesehen, wenn Informationen diesbezüglich verfügbarer sind - stark gedächtnisabhängig -> Gedächtnisinhalte, die bewusster & schneller aktiviertbar sind, fließen stärker in Beurteilung von Sachverhalten ein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter dem Rückschaufehler?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Menschen sind der Meinung, schon die ganze Zeit gewusst zu haben, wie das Ereignis ausgehen wird -> ursprüngliche Prognose wird verzerrt & falsch erinnert (selbstwertdienlich motiviert bzw. mangelndes Erinnerungsvermögen) Beispiel: Niederlage der Lieblingsmannschaft - sagen, man habe Niederlage schon die ganze Zeit vorher gesagt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Eliminationsheuristik?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- wichtigsten Kriterien werden zur Beurteilung herangezogen & Entscheidungsalternativen daran "gemessen" - Alternativen, die dem nicht entsprechen, werden nach & nach eliminiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter dem Besitzeffekt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Inbesitznahme eines Objekts -> höhere Wertschätzung - Gewinne = schnell als Ausgangssituation wahrgenommen -> Abgabe des Objekts = Verlust
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter "Take the Best"-Heuristik?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Selektion der Entscheidungsoptionen anhand von relevanten Merkmalen (um beste Option zu wählen)
Lösung ausblenden
  • 74236 Karteikarten
  • 1247 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Finanzpsychologie Kurs an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie werden Steuern aus Sicht von Bürgern gesehen?
A:
- Zwangscharakter - undurchsichtige Steuerbemessung - Anonymität des Staates & seiner Tätigkeiten - Zahlen von Steuern = unmotiviertes Verhalten - Überforderung & Fiskalillusion über Höhe & Verwendung von Steuern
Q:
Was versteht man unter Affective Forecasting?
A:
Vorhersage der emotionalen Reaktion auf zukünftige Ereignisse
Q:
Vergleichen Sie das wirtschaftswissenschaftliche und das psychologische Paradigma.
A:
wirtschaftswissenschaftliches Paradigma - formalwissenschaftlich angelegt - Wahrheitskriterien = logische Sätze & darauf begründete Modelle - Untersuchung: Wie sollte unter bestimmten Bedingungen entschieden werden? -> präskriptive Entscheidungstheorie psychologisches Paradigma - realwissenschaftlich angelegt - Wahrheitskriterien = liegen in empirischer Forschung - Untersuchung. Wie wird tatsächlich entschieden? -> deskriptive Entscheidungstheorie
Q:
Beschreiben Sie das Steuerverhalten im ökonomischen Standardmodell.
A:
- rationale Individuen sehen Steuerhintersehung als eine Optimierungsmöglichkeit - wenn Wahrscheinlichkeit der Entdeckung & Sanktionen bei Entdeckung gering werden eher Steuern hinterzogen - Effekte von Kontrollen & Strafen auf Steuerehrlichkeit, die in Experimenten gefunden wurden = gering
Q:
Was versteht man unter Steuern?
A:
zwangsweise Abgaben von natürlichen & juristischen Personen ohne Anspruch auf spezielle Gegenleistungen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Steuersysteme kennen Sie? Erläutern Sie kurz.
A:
Progressives Steuermodell steigender Steuersatz mit steigendem Einkommen Flat-Tax-System gleichbleibende Steuersätze Regressive Besteuerung steigender Steuersatz mit sinkendem Einkommen Kopfsteuer gleicher Absolutbetrag für jede Einkommensklasse
Q:
Was versteht man unter Verfügbarkeitsheuristik?
A:
- Leichtigkeit, einen bestimmten Gedächtnisinhalt abzurufen, beeinflusst Entscheidung - Ereignis wird als wahrscheinlicher angesehen, wenn Informationen diesbezüglich verfügbarer sind - stark gedächtnisabhängig -> Gedächtnisinhalte, die bewusster & schneller aktiviertbar sind, fließen stärker in Beurteilung von Sachverhalten ein
Q:
Was versteht man unter Verfügbarkeitsheuristik?
A:
- Leichtigkeit, einen bestimmten Gedächtnisinhalt abzurufen, beeinflusst Entscheidung - Ereignis wird als wahrscheinlicher angesehen, wenn Informationen diesbezüglich verfügbarer sind - stark gedächtnisabhängig -> Gedächtnisinhalte, die bewusster & schneller aktiviertbar sind, fließen stärker in Beurteilung von Sachverhalten ein
Q:
Was versteht man unter dem Rückschaufehler?
A:
Menschen sind der Meinung, schon die ganze Zeit gewusst zu haben, wie das Ereignis ausgehen wird -> ursprüngliche Prognose wird verzerrt & falsch erinnert (selbstwertdienlich motiviert bzw. mangelndes Erinnerungsvermögen) Beispiel: Niederlage der Lieblingsmannschaft - sagen, man habe Niederlage schon die ganze Zeit vorher gesagt
Q:
Was versteht man unter Eliminationsheuristik?
A:
- wichtigsten Kriterien werden zur Beurteilung herangezogen & Entscheidungsalternativen daran "gemessen" - Alternativen, die dem nicht entsprechen, werden nach & nach eliminiert
Q:
Was versteht man unter dem Besitzeffekt?
A:
- Inbesitznahme eines Objekts -> höhere Wertschätzung - Gewinne = schnell als Ausgangssituation wahrgenommen -> Abgabe des Objekts = Verlust
Q:
Was versteht man unter "Take the Best"-Heuristik?
A:
Selektion der Entscheidungsoptionen anhand von relevanten Merkmalen (um beste Option zu wählen)
Finanzpsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Finanzpsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Für deinen Studiengang Finanzpsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Finanzpsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologie

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Psychologie

Fachhochschule Salzburg

Zum Kurs
Psychologie

Universität Vechta

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Finanzpsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Finanzpsychologie