Allgemeine Psychologie at Hochschule Bonn-Rhein-Sieg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Allgemeine Psychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine Psychologie Kurs an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie typische Anwendungsfelder der Wahrnehmungspsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Fehlerhafte Wahrnehmung vermeiden


2. Gestaltung von Mensch-Maschine-Interaktionen

3. Gestaltung von Informationsangeboten (sinnvoll gleiche Infos ähnlich zu formatieren)

4. Unterstützung der Wahrnehmung durch technische Systeme (bspw. künstliche Retina, 3D-Kino)


5. Entwicklung technischer Systeme (bspw. Roboter)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Problem wollte die klassische Psychophysik lösen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im klassischen Sinn umfasst die Psychophysik ein Methodeninventar zu Erfassung von Wahrnehmungsschwellen, d.h. hat das Ziel den Zusammenhang zwischen physikalischen Reizintensitäten und Stärke der ausgelösten Empfindung aufzudecken und eine Funktion zu finden, die diesen Zusammenhang beschreibt. (Schwellenbestimmung: absolute / Unterschiedsschwelle)

Stellt die Frage: „Wie kann man die Beziehung zu Reizen in der Außenwelt und deren Empfindung in einem Menschen beschreiben?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Unterschiedsschwelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Unterschiedsschwelle markiert die Intensität, die nötig ist, um einen Reiz von einem anderen zu unterscheiden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine absolute Schwelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Absolute Schwelle bezeichnet die minimale Reizintensität, die zu einer berichtbaren Wahrnehmung beim Beobachter führt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird bei der Konstanzmethode der Schwellenbestimmung gemacht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es werden unterschiedliche Reizintensitäten (oft 5-9 Reize) in zufälliger Reihenfolge d.h. wild durcheinander mehrmals präsentiert. Als Schwelle wird die Intensität definiert, in der in 50% der Fälle (Wendepunkt) ein Reiz entdeckt wird.

+ Methode ist sehr genau (keine/kaum Perseverationstendenz)

- sehr zeitaufwendig (brauche zudem Vorwissen wo sich Schwelle in etwa befindet)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Zusammenhang besteht nach Weber zw. dem eben merklichen Reizunterschied und der Intensität eines Reizes? (Bestimmung und Befunde zu Unterschiedsschwellen)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weber stellte fest, dass die Größe des eben merklichen Unterschiedes von der Intensität des Standardreizes abhängt. D.h. je größer der Reiz, umso mehr muss sich der Reiz von einem Standardwert unterscheiden, um noch als verschieden von diesem wahrgenommen zu werden.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Informationsverarbeitungsansatz 2

Heuristiken und Algorithmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Heuristiken

Allgemein: Menschen nutzen nicht den ganzen Problemraum, sondern Heuristiken, um abzusuchende Zustände im Problemraum einzuschränken

führen nicht zwangsläufig zum Ziel


Algorithmen

Methoden deren Anwedung immer zum Ziel führen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Problemlösen im Behaviourismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Problemlösen ist Bekräftigung zielführender Verhaltensweisen 

oder Reproduktion von Reaktionen, die vormals in der Problemsituation bekräftigt wurden


Beispiel: Puzzle-Käfig Thorndike

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Klassifikationen von Problemen 2

Taxonomie von Greeno

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transformationsprobleme:

Überführung des Ausgangszustands in den Zielzustand durch eine passende Abfolge mehrerer Zwischenschritte (Turm von Hanoi)


Neuordnungsprobleme:

Problemlösung durch Reorganisation der Elemente einer Ausgangssituation


Induktionsprobleme:

Auffindung einer allgemeinen Struktur aus Beispielen (Analogie bilden)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Theorie der späten Selektion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

alle Reize werden ohne bewusstes Erkennen semantisch analysiert

Begrenzung dadurch, welche Reize das Bewusstsein erreichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Problemlösen in der Gestaltpsychologie 3

4 Phasen des kreativen Problemlösens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Vorbereitungsphase: Erste Versuche

2. Inkubationsphase: Stilles Betrachten

3. Illuminationsphase: Plötzliche Einsicht

4. Verifikationsphase: Realsisierung der Lösung

Beispiel: Der Affe Sultan

unbemerkte Lösungshinweise in der Inkubationsphase fördern die Einsicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Informationsverarbeitungsansatz 4

Vorteile und Nachteile der Problemraumtheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile: 

  • normative und exakte Beschreibung von Problemstrukturen und Lösungen

  • Bezugpunktes für Vergleich optimaler Lösungen mit Problemlöseverhalten

  • gute Beschreibung und Bewertung des Verhaltens

  • Aufdecken suboptimaler Lösungen 


Nachteil:

Allgemeinheit des Ansatzes erschwert Widerlegung

Lösung ausblenden
  • 77786 Karteikarten
  • 1298 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine Psychologie Kurs an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie typische Anwendungsfelder der Wahrnehmungspsychologie

A:

1. Fehlerhafte Wahrnehmung vermeiden


2. Gestaltung von Mensch-Maschine-Interaktionen

3. Gestaltung von Informationsangeboten (sinnvoll gleiche Infos ähnlich zu formatieren)

4. Unterstützung der Wahrnehmung durch technische Systeme (bspw. künstliche Retina, 3D-Kino)


5. Entwicklung technischer Systeme (bspw. Roboter)


Q:

Welches Problem wollte die klassische Psychophysik lösen?

A:

Im klassischen Sinn umfasst die Psychophysik ein Methodeninventar zu Erfassung von Wahrnehmungsschwellen, d.h. hat das Ziel den Zusammenhang zwischen physikalischen Reizintensitäten und Stärke der ausgelösten Empfindung aufzudecken und eine Funktion zu finden, die diesen Zusammenhang beschreibt. (Schwellenbestimmung: absolute / Unterschiedsschwelle)

Stellt die Frage: „Wie kann man die Beziehung zu Reizen in der Außenwelt und deren Empfindung in einem Menschen beschreiben?

Q:

Was ist eine Unterschiedsschwelle?

A:

Die Unterschiedsschwelle markiert die Intensität, die nötig ist, um einen Reiz von einem anderen zu unterscheiden

Q:

Was ist eine absolute Schwelle?

A:

Die Absolute Schwelle bezeichnet die minimale Reizintensität, die zu einer berichtbaren Wahrnehmung beim Beobachter führt.

Q:

Was wird bei der Konstanzmethode der Schwellenbestimmung gemacht?

A:

Es werden unterschiedliche Reizintensitäten (oft 5-9 Reize) in zufälliger Reihenfolge d.h. wild durcheinander mehrmals präsentiert. Als Schwelle wird die Intensität definiert, in der in 50% der Fälle (Wendepunkt) ein Reiz entdeckt wird.

+ Methode ist sehr genau (keine/kaum Perseverationstendenz)

- sehr zeitaufwendig (brauche zudem Vorwissen wo sich Schwelle in etwa befindet)


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welcher Zusammenhang besteht nach Weber zw. dem eben merklichen Reizunterschied und der Intensität eines Reizes? (Bestimmung und Befunde zu Unterschiedsschwellen)


A:

Weber stellte fest, dass die Größe des eben merklichen Unterschiedes von der Intensität des Standardreizes abhängt. D.h. je größer der Reiz, umso mehr muss sich der Reiz von einem Standardwert unterscheiden, um noch als verschieden von diesem wahrgenommen zu werden.


Q:

Informationsverarbeitungsansatz 2

Heuristiken und Algorithmen

A:

Heuristiken

Allgemein: Menschen nutzen nicht den ganzen Problemraum, sondern Heuristiken, um abzusuchende Zustände im Problemraum einzuschränken

führen nicht zwangsläufig zum Ziel


Algorithmen

Methoden deren Anwedung immer zum Ziel führen

Q:

Problemlösen im Behaviourismus

A:

Problemlösen ist Bekräftigung zielführender Verhaltensweisen 

oder Reproduktion von Reaktionen, die vormals in der Problemsituation bekräftigt wurden


Beispiel: Puzzle-Käfig Thorndike

Q:

Klassifikationen von Problemen 2

Taxonomie von Greeno

A:

Transformationsprobleme:

Überführung des Ausgangszustands in den Zielzustand durch eine passende Abfolge mehrerer Zwischenschritte (Turm von Hanoi)


Neuordnungsprobleme:

Problemlösung durch Reorganisation der Elemente einer Ausgangssituation


Induktionsprobleme:

Auffindung einer allgemeinen Struktur aus Beispielen (Analogie bilden)

Q:

Theorie der späten Selektion

A:

alle Reize werden ohne bewusstes Erkennen semantisch analysiert

Begrenzung dadurch, welche Reize das Bewusstsein erreichen

Q:

Problemlösen in der Gestaltpsychologie 3

4 Phasen des kreativen Problemlösens

A:

1. Vorbereitungsphase: Erste Versuche

2. Inkubationsphase: Stilles Betrachten

3. Illuminationsphase: Plötzliche Einsicht

4. Verifikationsphase: Realsisierung der Lösung

Beispiel: Der Affe Sultan

unbemerkte Lösungshinweise in der Inkubationsphase fördern die Einsicht

Q:

Informationsverarbeitungsansatz 4

Vorteile und Nachteile der Problemraumtheorie

A:

Vorteile: 

  • normative und exakte Beschreibung von Problemstrukturen und Lösungen

  • Bezugpunktes für Vergleich optimaler Lösungen mit Problemlöseverhalten

  • gute Beschreibung und Bewertung des Verhaltens

  • Aufdecken suboptimaler Lösungen 


Nachteil:

Allgemeinheit des Ansatzes erschwert Widerlegung

Allgemeine Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Allgemeine Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

allgemeine Psychologie

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs
Allgemeine Psychologie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Allgemeine Psychologie

Universität zu Lübeck

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine Psychologie