Arbeits- & Organisationspsychologie at Hochschule Ansbach | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Arbeits- & Organisationspsychologie an der Hochschule Ansbach

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Arbeits- & Organisationspsychologie Kurs an der Hochschule Ansbach zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Aufgaben von A und O Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Menschliche Arbeit und menschliches Verhalten in Organisationen...

  • ...beschreiben
  • ...erklären 
  • ...vorhersagen 
  • ...zu beeinflussen

--> Verhalten von Mitarbeitern, Führungskräften und Unternehmern von Interesse (Bewerber, Kunden, Aktionäre) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet einen Economic Man?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hintergrund

  • Schnell wachsende Märkte
  • Beginn der Massenproduktion 
  • Fokus der Mitarbeiter: Existenzsicherung 

Annahmen

  • Durchschnittsmensch handelt nach der Maxime des größten Gewinns.
  • Arbeiter sind hauptsächlich durch monetäre Anreize motivierbar. 
  • Der Betrieb ist ein technisches System, an das der Mensch angepasst werden muss.
  • Zergliederung der Arbeit in kleine, gut beherrschbare Arbeitsschritte erhöht die Produktivität. 

Methoden 

  • Es wird zwischen Kopf- und Handarbeit unterschieden. Manager übernehmen Planung und Überwachung, Arbeiter die Ausführung. 
  • Analyse und Zergliederung von Arbeitsabläufen. 
  • Auswahl der für die jeweiligen Aufgabe am besten geeigneten Arbeiter.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Arbeitsfelder und Ziele von Arbeits- und Organisationspsychologen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • entwickeln Führungsinstrumente, Beurteilung- und Zielvereinbarungssysteme, Personalentwicklungskonzepte, Leitfäden für Mitarbeitergespräche oder Formate zur Strategieentwicklung.
  • moderieren Workshops und führen Trainings durch, um die Mitarbeiter und die Organisation adäquat vorzubereiten. 
  • planen, organisieren und evaluieren betriebliche Kompetenzentwicklungsmaßnahmen. 
  • trainieren Führungskräfte und Mitarbeiter.
  • häufig zuständig für die Personalauswahl.
  • coachen Führungskräfte.
  • entwickeln und begleiten Teams im Job.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet den Self-actualizing Man 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hintergrund

  •  In den 50er Jahren steigen Fehlzeiten, Fluktuationsraten und Streitigkeiten 
  • Es gibt eine Krise der Arbeitsmotivation.

Annahmen

  • Der Mensch ist selbstbestimmt 
  • der Mensch strebt nach Selbstverwirklichung durch autonomes, eigenverantwortliches und situationsangepasstes Handeln 
  • Ziel des Menschen ist es, seine Potenziale und Fähigkeiten sinnvoll nutzen zu können. 

Methoden

  • Arbeit soll denn Arbeitnehmern die Möglichkeit bieten, Kreativ und Innovativ tätig zu sein 
  • Job Rotation, Enrichment, Enlargement
  • Gruppenarbeit, teilautonome Gruppenarbeit. 
  • Projekte zur Humanisierung der Arbeitswelt. 
  • Unternehmen als sozio-technisches System
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Job Rotation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mitarbeiter wechseln ihren Arbeitsplatz und/oder die Aufgaben. 


Bsp.: Ein Einkaufssachbearbeiter wechselt vorübergehend in den Vertrieb. Es ändert sich der Arbeitsplatz (=andere Abteilung) und die Arbeitsaufgaben (Vertrieb statt Einkauf).


Vorteile

  • Mehr Flexibilität bei Personalausfall
  • Vielseitigere Einsetzbarkeit 
  • Vermeidung von Monotonie & einseitige Belastung 
  • Weniger Routinearbeit 


Nachteile:

  • Schnelle Überforderung der Mitarbeiter
  • Integrationsprobleme neuer Mitarbeiter 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Job Enlargement? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Mitarbeiter, der bislang auf eine Tätigkeit beschränkt war, führt nun mehrere gleichartige bzw. ähnliche Tätigkeiten mit demselben Anforderungsniveau 


Bsp.: Ein Einkaufssachbearbeiter ist jetzt nicht nur für den Einkauf von Büromaterial zuständig, sondern auch für den Einkauf von Büromöbeln. 


Vorteile:

  • Mehr Arbeitsspielraum 
  • Personalentwicklung 
  • Weniger Monotonie & einseitige Belastung

Nachteile:

  • Anfangs mehr Trainings- und Ausbildungskosten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Job Enrichment? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Mitarbeiter bekommt zusätzliche höherwertige Aufgaben (Planungs-, Kontroll- & Entscheidungs-aufgaben)


Bsp.: Ein Einkaufssachbearbeiter darf nun auch selbständig Preisverhandlungen mit den Lieferanten führen.


Vorteile

  • Erhöhte Chance auf Weiterentwicklung 
  • Gestaltungsspielraum vergrößert sich 
  • Arbeitsmotivation steigt 

Nachteile

  • Überforderung mit neuen Aufgaben 
  • Verantwortungszuwachs zu hoch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet den Social Man?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hintergrund

  • Taylorismus führt zu monotonem, entmenschlichtem Arbeiten.
  • Rationalisierungspotential durch Arbeitsteilung ist begrenzt
  • Soziale Beziehungen definieren Identität, Zugehörigkeitsgefühl und beeinflussen die Arbeitsleistung. 

Annahmen

  • Fabrik als soziales System
  • Der Mensch wird von sozialen Motiven geleitet. 
  • Soziale Beziehungen definieren Identität, Zugehörigkeitsgefühl und beeinflussen die Arbeitsleistung

Methoden

  • Start: Hawthorne Experimente: 
  • Beginn der Human Relations Bewegung
  • Fokus: Arbeitsteams und Vorgesetzten-Mitarbeiterbeziehungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet einen Complex Man?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hintergrund

  • Sich verfestigende Massenarbeitslosigkeit 
  • Ausdifferenzierung von Gesellschaft, Wirtschaftsorganisationen und individuellen Bedürfnissen

Annahmen

  • Der Mensch hat vielfältige inter- und intraindividuelle Bedürfnisse 
  • Bedürfnisse hängen jeweils von der Situation und Vom Entwicklungsstand der Person ab 
  • Der Mensch zeichnet sich durch seine Flexibilität und Lernfähigkeit aus 

Methoden

  • Integration bisheriger Ansätze 
  • Differenzierte Analyse der Wechselwirkung von Person, Arbeit und Organisation. 
  • Individualisierung des Führungssiels 
  • Sicherung der individuellen Beschäftigungsfähigkeit
  • Der Mitarbeiter als Unternehmer 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet den Virutal Man?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hintergrund

  • Durch das Internet verändern sich Kommunikation und Kollaboration massiv.
  • Die Außengrenzen von Unternehmen werden diffuser.

Annahmen

  • Das Leben, Arbeiten und Kommunizieren des Menschen ist durch Informations- und Kommunikationstechnologien geprägt 
  • Der Mensch ist flexibel und kann sich mühelos an neue Technologien anpassen 
  • Der Mensch hat eine Neigung zu Kooperation und Aktivität in Netzwerken. 

Methoden

  • Virtuelle Teams
  • 24/7 Erreichbarkeit und Auszeit 
  • Alienation vs. Wir-bleiben-zuhause 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Ziele und Ansatzpunkte von Arbeitsgestaltung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Veränderung der Arbeitsbedingungen, um:

  • Arbeitsbedingungen an die Leistungsvoraussetzungen anzupassen,
  • effizientes und produktives Arbeiten zu gewährleisten.
  • die Gesundheit des Mitarbeiters zu erhalten
  • Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was fördern Handlungsspielräume?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Handlungsspielräume fördern:

  • eigenverantwortliches Handeln,
  • Motivation,
  • Kompetenzentwicklung,
  • Persönlichkeitsentwicklung 
Lösung ausblenden
  • 29003 Karteikarten
  • 730 Studierende
  • 149 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Arbeits- & Organisationspsychologie Kurs an der Hochschule Ansbach - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die Aufgaben von A und O Psychologie?

A:

Menschliche Arbeit und menschliches Verhalten in Organisationen...

  • ...beschreiben
  • ...erklären 
  • ...vorhersagen 
  • ...zu beeinflussen

--> Verhalten von Mitarbeitern, Führungskräften und Unternehmern von Interesse (Bewerber, Kunden, Aktionäre) 

Q:

Was kennzeichnet einen Economic Man?

A:

Hintergrund

  • Schnell wachsende Märkte
  • Beginn der Massenproduktion 
  • Fokus der Mitarbeiter: Existenzsicherung 

Annahmen

  • Durchschnittsmensch handelt nach der Maxime des größten Gewinns.
  • Arbeiter sind hauptsächlich durch monetäre Anreize motivierbar. 
  • Der Betrieb ist ein technisches System, an das der Mensch angepasst werden muss.
  • Zergliederung der Arbeit in kleine, gut beherrschbare Arbeitsschritte erhöht die Produktivität. 

Methoden 

  • Es wird zwischen Kopf- und Handarbeit unterschieden. Manager übernehmen Planung und Überwachung, Arbeiter die Ausführung. 
  • Analyse und Zergliederung von Arbeitsabläufen. 
  • Auswahl der für die jeweiligen Aufgabe am besten geeigneten Arbeiter.
Q:

Was sind die Arbeitsfelder und Ziele von Arbeits- und Organisationspsychologen? 

A:
  • entwickeln Führungsinstrumente, Beurteilung- und Zielvereinbarungssysteme, Personalentwicklungskonzepte, Leitfäden für Mitarbeitergespräche oder Formate zur Strategieentwicklung.
  • moderieren Workshops und führen Trainings durch, um die Mitarbeiter und die Organisation adäquat vorzubereiten. 
  • planen, organisieren und evaluieren betriebliche Kompetenzentwicklungsmaßnahmen. 
  • trainieren Führungskräfte und Mitarbeiter.
  • häufig zuständig für die Personalauswahl.
  • coachen Führungskräfte.
  • entwickeln und begleiten Teams im Job.

Q:

Was kennzeichnet den Self-actualizing Man 

A:

Hintergrund

  •  In den 50er Jahren steigen Fehlzeiten, Fluktuationsraten und Streitigkeiten 
  • Es gibt eine Krise der Arbeitsmotivation.

Annahmen

  • Der Mensch ist selbstbestimmt 
  • der Mensch strebt nach Selbstverwirklichung durch autonomes, eigenverantwortliches und situationsangepasstes Handeln 
  • Ziel des Menschen ist es, seine Potenziale und Fähigkeiten sinnvoll nutzen zu können. 

Methoden

  • Arbeit soll denn Arbeitnehmern die Möglichkeit bieten, Kreativ und Innovativ tätig zu sein 
  • Job Rotation, Enrichment, Enlargement
  • Gruppenarbeit, teilautonome Gruppenarbeit. 
  • Projekte zur Humanisierung der Arbeitswelt. 
  • Unternehmen als sozio-technisches System
Q:

Was ist Job Rotation?

A:

Mitarbeiter wechseln ihren Arbeitsplatz und/oder die Aufgaben. 


Bsp.: Ein Einkaufssachbearbeiter wechselt vorübergehend in den Vertrieb. Es ändert sich der Arbeitsplatz (=andere Abteilung) und die Arbeitsaufgaben (Vertrieb statt Einkauf).


Vorteile

  • Mehr Flexibilität bei Personalausfall
  • Vielseitigere Einsetzbarkeit 
  • Vermeidung von Monotonie & einseitige Belastung 
  • Weniger Routinearbeit 


Nachteile:

  • Schnelle Überforderung der Mitarbeiter
  • Integrationsprobleme neuer Mitarbeiter 


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist Job Enlargement? 

A:

Ein Mitarbeiter, der bislang auf eine Tätigkeit beschränkt war, führt nun mehrere gleichartige bzw. ähnliche Tätigkeiten mit demselben Anforderungsniveau 


Bsp.: Ein Einkaufssachbearbeiter ist jetzt nicht nur für den Einkauf von Büromaterial zuständig, sondern auch für den Einkauf von Büromöbeln. 


Vorteile:

  • Mehr Arbeitsspielraum 
  • Personalentwicklung 
  • Weniger Monotonie & einseitige Belastung

Nachteile:

  • Anfangs mehr Trainings- und Ausbildungskosten 
Q:

Was ist Job Enrichment? 

A:

Ein Mitarbeiter bekommt zusätzliche höherwertige Aufgaben (Planungs-, Kontroll- & Entscheidungs-aufgaben)


Bsp.: Ein Einkaufssachbearbeiter darf nun auch selbständig Preisverhandlungen mit den Lieferanten führen.


Vorteile

  • Erhöhte Chance auf Weiterentwicklung 
  • Gestaltungsspielraum vergrößert sich 
  • Arbeitsmotivation steigt 

Nachteile

  • Überforderung mit neuen Aufgaben 
  • Verantwortungszuwachs zu hoch
Q:

Was kennzeichnet den Social Man?

A:

Hintergrund

  • Taylorismus führt zu monotonem, entmenschlichtem Arbeiten.
  • Rationalisierungspotential durch Arbeitsteilung ist begrenzt
  • Soziale Beziehungen definieren Identität, Zugehörigkeitsgefühl und beeinflussen die Arbeitsleistung. 

Annahmen

  • Fabrik als soziales System
  • Der Mensch wird von sozialen Motiven geleitet. 
  • Soziale Beziehungen definieren Identität, Zugehörigkeitsgefühl und beeinflussen die Arbeitsleistung

Methoden

  • Start: Hawthorne Experimente: 
  • Beginn der Human Relations Bewegung
  • Fokus: Arbeitsteams und Vorgesetzten-Mitarbeiterbeziehungen 
Q:

Was kennzeichnet einen Complex Man?

A:

Hintergrund

  • Sich verfestigende Massenarbeitslosigkeit 
  • Ausdifferenzierung von Gesellschaft, Wirtschaftsorganisationen und individuellen Bedürfnissen

Annahmen

  • Der Mensch hat vielfältige inter- und intraindividuelle Bedürfnisse 
  • Bedürfnisse hängen jeweils von der Situation und Vom Entwicklungsstand der Person ab 
  • Der Mensch zeichnet sich durch seine Flexibilität und Lernfähigkeit aus 

Methoden

  • Integration bisheriger Ansätze 
  • Differenzierte Analyse der Wechselwirkung von Person, Arbeit und Organisation. 
  • Individualisierung des Führungssiels 
  • Sicherung der individuellen Beschäftigungsfähigkeit
  • Der Mitarbeiter als Unternehmer 
Q:

Was kennzeichnet den Virutal Man?

A:

Hintergrund

  • Durch das Internet verändern sich Kommunikation und Kollaboration massiv.
  • Die Außengrenzen von Unternehmen werden diffuser.

Annahmen

  • Das Leben, Arbeiten und Kommunizieren des Menschen ist durch Informations- und Kommunikationstechnologien geprägt 
  • Der Mensch ist flexibel und kann sich mühelos an neue Technologien anpassen 
  • Der Mensch hat eine Neigung zu Kooperation und Aktivität in Netzwerken. 

Methoden

  • Virtuelle Teams
  • 24/7 Erreichbarkeit und Auszeit 
  • Alienation vs. Wir-bleiben-zuhause 


Q:

Was sind Ziele und Ansatzpunkte von Arbeitsgestaltung? 

A:

Veränderung der Arbeitsbedingungen, um:

  • Arbeitsbedingungen an die Leistungsvoraussetzungen anzupassen,
  • effizientes und produktives Arbeiten zu gewährleisten.
  • die Gesundheit des Mitarbeiters zu erhalten
  • Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen
Q:

Was fördern Handlungsspielräume?

A:

Handlungsspielräume fördern:

  • eigenverantwortliches Handeln,
  • Motivation,
  • Kompetenzentwicklung,
  • Persönlichkeitsentwicklung 
Arbeits- & Organisationspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Arbeits- & Organisationspsychologie an der Hochschule Ansbach

Für deinen Studiengang Arbeits- & Organisationspsychologie an der Hochschule Ansbach gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Arbeits- & Organisationspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Arbeits- & Organisationspsychologie

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Arbeits & Organisationspsychologie

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Arbeits- / Organisationspsychologie

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
01 Arbeits- & Organisationspsychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Arbeits- & Organisationspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Arbeits- & Organisationspsychologie