Angewandte Marktforschung at Hochschule Ansbach | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Angewandte Marktforschung an der Hochschule Ansbach

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Angewandte Marktforschung Kurs an der Hochschule Ansbach zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wann sind Stichproben repräsentativ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wenn sie Rückschlüsse auf die Grundgesamtheit zulassen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelinterview

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

persönlichen Gesprächs mit der Absicht, die Aussagewilligkeit durch Schaffung einer vertrauensvollen Atmosphäre zu steigern und so tiefere Einsichten in den Untersuchungsgegenstand zu gewinnen
- Form der nicht standardisierten bzw. teilstrukturierten mündlichen Befragung (i.d.R. Leitfadengestützt, offene Fragen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abgrenzung der Grundgesamtheit (GG)

Teilerhebung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Eine Stichprobe wird als Hilfskonstruktion aus
der GG ausgewählt
->  Stichprobenumfang:
Wie groß soll die Stichprobe sein?
->  Verfahren der Stichprobenauswahl:
Wie soll die Stichprobe gebildet werden?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Befragungsformen

Nicht standardisiert

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Freies Gespräch zwischen Interviewer und Auskunftsperson, in dem der Interviewer die Fragen frei formuliert.
Der Verlauf des Gesprächs wird von der Auskunftsperson mit beeinflusst, da der Interviewer seine Fragestellung auf den Antworten des Befragten aufbauen kann.
Dem Interviewer werden lediglich die Themenstellung vorgegeben und ein Gesprächsleitfaden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abgrenzung der Grundgesamtheit (GG)

Vollerhebung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Jedes einzelne Merkmal der GG wird auf die interessierenden Merkmale hin untersucht
->  Stichprobe = GG
->  Vollkommene Abdeckung der GG stellt aus statistischer Sicht den ideal Fall dar
->  Möglich bei überschaubarer GG durch z.B. geringe Kundenanzahl
->  Bei großen GG zu hohe Kosten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quotenauswahl

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Stichprobe wird so ausgewählt, dass das Verhältnis bestimmter Merkmale in der Stichprobe dem Verhältnis in der Grundgesamtheit entspricht
- Leicht erkennbare Merkmale; häufig soziodemografische Variablen, z.B. Geschlecht, Alter, Familienstand
- Vorgegebene Anzahl an Untersuchungseinheiten
- Willkürliche Auswahl gemäß Quotenplan

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Qualitatives Interview

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Exploratives Interview
- Tiefeninterview
- Fokussiertes Interview

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Delphi-Befragung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ist eine Kombination aus (qualitativen) Einzel- und Gruppengesprächen, um Vor- bzw. Nachteile bestmöglich auszugleichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Persönliche Befragung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fragen mündlich gestellt & mündlich beantwortet; Äußerungen der Probanden werden über persönliche Kommunikation mit Hilfe eines Interviewers erfasst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Telefonische Befragung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Interviewer oder Tonbandstimmen werden eingesetzt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Befragungsformen

Standardisiert

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jeder Befragte bekommt identische Fragen in einem identischen Kontext
->  Fragen ausformuliert festgehalten
->  Reihenfolge vorgegeben
->  Ergänzende Bemerkungen sind nicht erlaubt
Fragebogeninhalte sind fixiert und genormt, also für alle Befragungen gleich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fokusgruppen/Gruppendiskussionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

themenbezogene Diskussion von mehr als zwei Auskunftspersonen, geleitet von einem objektiven Diskussionsleiter (Moderator) basierend auf einem Diskussionsleitfaden

Lösung ausblenden
  • 28940 Karteikarten
  • 721 Studierende
  • 149 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Angewandte Marktforschung Kurs an der Hochschule Ansbach - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wann sind Stichproben repräsentativ?

A:

wenn sie Rückschlüsse auf die Grundgesamtheit zulassen

Q:

Einzelinterview

A:

persönlichen Gesprächs mit der Absicht, die Aussagewilligkeit durch Schaffung einer vertrauensvollen Atmosphäre zu steigern und so tiefere Einsichten in den Untersuchungsgegenstand zu gewinnen
- Form der nicht standardisierten bzw. teilstrukturierten mündlichen Befragung (i.d.R. Leitfadengestützt, offene Fragen)

Q:

Abgrenzung der Grundgesamtheit (GG)

Teilerhebung

A:

= Eine Stichprobe wird als Hilfskonstruktion aus
der GG ausgewählt
->  Stichprobenumfang:
Wie groß soll die Stichprobe sein?
->  Verfahren der Stichprobenauswahl:
Wie soll die Stichprobe gebildet werden?

Q:

Befragungsformen

Nicht standardisiert

A:

Freies Gespräch zwischen Interviewer und Auskunftsperson, in dem der Interviewer die Fragen frei formuliert.
Der Verlauf des Gesprächs wird von der Auskunftsperson mit beeinflusst, da der Interviewer seine Fragestellung auf den Antworten des Befragten aufbauen kann.
Dem Interviewer werden lediglich die Themenstellung vorgegeben und ein Gesprächsleitfaden.

Q:

Abgrenzung der Grundgesamtheit (GG)

Vollerhebung

A:

= Jedes einzelne Merkmal der GG wird auf die interessierenden Merkmale hin untersucht
->  Stichprobe = GG
->  Vollkommene Abdeckung der GG stellt aus statistischer Sicht den ideal Fall dar
->  Möglich bei überschaubarer GG durch z.B. geringe Kundenanzahl
->  Bei großen GG zu hohe Kosten

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Quotenauswahl

A:

- Stichprobe wird so ausgewählt, dass das Verhältnis bestimmter Merkmale in der Stichprobe dem Verhältnis in der Grundgesamtheit entspricht
- Leicht erkennbare Merkmale; häufig soziodemografische Variablen, z.B. Geschlecht, Alter, Familienstand
- Vorgegebene Anzahl an Untersuchungseinheiten
- Willkürliche Auswahl gemäß Quotenplan

Q:

Qualitatives Interview

A:

- Exploratives Interview
- Tiefeninterview
- Fokussiertes Interview

Q:

Delphi-Befragung

A:

ist eine Kombination aus (qualitativen) Einzel- und Gruppengesprächen, um Vor- bzw. Nachteile bestmöglich auszugleichen

Q:

Persönliche Befragung

A:

Fragen mündlich gestellt & mündlich beantwortet; Äußerungen der Probanden werden über persönliche Kommunikation mit Hilfe eines Interviewers erfasst

Q:

Telefonische Befragung

A:

Interviewer oder Tonbandstimmen werden eingesetzt

Q:

Befragungsformen

Standardisiert

A:

Jeder Befragte bekommt identische Fragen in einem identischen Kontext
->  Fragen ausformuliert festgehalten
->  Reihenfolge vorgegeben
->  Ergänzende Bemerkungen sind nicht erlaubt
Fragebogeninhalte sind fixiert und genormt, also für alle Befragungen gleich

Q:

Fokusgruppen/Gruppendiskussionen

A:

themenbezogene Diskussion von mehr als zwei Auskunftspersonen, geleitet von einem objektiven Diskussionsleiter (Moderator) basierend auf einem Diskussionsleitfaden

Angewandte Marktforschung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Angewandte Marktforschung an der Hochschule Ansbach

Für deinen Studiengang Angewandte Marktforschung an der Hochschule Ansbach gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Angewandte Marktforschung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Marktforschung

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Marktforschung

Fachhochschule Münster

Zum Kurs
Marktforschung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Marktforschung

Hochschule Düsseldorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Angewandte Marktforschung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Angewandte Marktforschung