Phytotherapie at Hochschule Anhalt | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Phytotherapie an der Hochschule Anhalt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Phytotherapie Kurs an der Hochschule Anhalt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Infusmazerat

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Harte Drogen mit ätherischen Ölen werden mit kochendem Wasser übergossen und dann –
bei geschlossenem Deckel! – so lange ziehen gelassen bis sie kalt sind. Beispielsweise bei
Baldrian, Alant, Engelwurz.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wirkungen können ätherische Öle haben? (9 P.)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• auswurffördernd (Eukalyptus, Fenchel, Thymian)
• beruhigend (Baldrian, Lavendel, Melisse, Hopfen, Zirbe)
• entzündungshemmend (Arnika, Kamille, Ringelblume, Schafgarbe, Lavendel)
• durchblutungsfördernd (Rosmarin, Senf, Wacholder)
• harntreibend (Petersilie, Wacholder)
• blähungswidrig (Fenchel, Kümmel, Pfefferminze)
• krampflösend (Fenchel, Schafgarbe, Pfefferminze)
• menstruationsfördernd (Rosmarin, Beifuß, Schafgarbe)
• aphrodisierend (Mukatellersalbei, Lavendel)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die drei Monographien der Kommission E

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Positivmonographie (M)
für Pflanzen, für die in klinischen Studien die angegebene Wirkung bestätigt werden konnte und bei denen keine oder allenfalls geringe, vertretbare Nebenwirkungen auftraten.
Negativmonograpie (N)
für Pflanzen, bei denen Nebenwirkungen überwiegen, so dass von der Anwendung als Heilpflanze abgeraten wird, oder weil das wissenschaftliche Erkenntnismaterial für die
in Anspruch genommenen Anwendungsgebiete im naturwissenschaftlichen Sinne nicht ausreicht.
Nullmonographie (0)
für Pflanzen, für die eine volksmedizinisch beschriebene Wirkung – noch – nicht ausreichend belegt werden konnte.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktionen hat die Kommission E.?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In Deutschland werden Heilpflanzen nur zugelassen, wenn sie einer Prüfung der Kommission E unterzogen worden sind und den Nachweis der Wirksamkeit und der Unbedenklichkeit ge-
bracht haben.


Sie erstellt für jede einzelne Pflanze eine Monographie (Steckbrief)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

MAZERAT =

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kaltwasserauszug


schleimhaltige Drogen, die gleichzeitig einen größeren Anteil an Stärke oder Pektinen enthalten, ein Kaltwasserauszug vorgesehen ist. Ein Beispiel hierfür ist die Eibischwurzel. Man lässt gut zerkleinerte Pflanzenteile für 1 – 5 Stunden in kaltem Wasser ziehen und seiht sie dann ab.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Funktion erfüllen Alkaloide bei Pflanzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alkaloide dienen Pflanzen als Schutz- und Barriere gegen Bakterien, Pilze oder Viren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

„Regeln“ zum Sammeln von Pflanzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 nur bei schönem Wetter sammeln
 Zwei Regentage abwarten
 Nicht bei Morgen- oder Abendtau
 Nicht nach 17.00
 Richtiges Trocknen um Schädlingsbefall / Schimmel zu vermeiden
 Beachten Sie bitte die unterschiedliche Wirkung von frischen und getrockneten
Heilpflanzen
 Jahreskreisfeste miteinbeziehen (Tag-und-Nachtgleiche, Sonnenwenden, Walpurgis,
Johannikräuter, Maria Himmelfahrt, Erntedank, Allerseelen, Rauhnächte)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Haben Flavonoide Nebenwirkungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Keine Nebenwirkungen bekannt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kriterien muss eine Heilpflanze
erfüllen, um von der Kommission E als
positiv eingestuft zu werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Wirksamkeit
 Pharmazeutische Qualität
 Unbedenklichkeit
 Informationen über Wirkungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sind Alkaloide rezeptpflichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert bei einer Überdosierung von Alkaloiden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Überdosierung führen Alkaloide zu Halluzinationen oder zu drogeninduzierten Psychosen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Voraussetzungen muss ein Arzneimittel nachweisen um zugelassen zu werden? (4 P.)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Wirksamkeit
 pharmazeutische Qualität (analytische Daten)
 Unbedenklichkeit (Ausschluss unerwünschter Wirkungen)
 Informationen über Wirkungen, Nebenwirkungen, Anwendungsempfehlungen, Gegen-
anzeigen, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sowie die empfohlene Do-
sierung der Heilpflanzen

Lösung ausblenden
  • 25410 Karteikarten
  • 546 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Phytotherapie Kurs an der Hochschule Anhalt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Infusmazerat

A:

Harte Drogen mit ätherischen Ölen werden mit kochendem Wasser übergossen und dann –
bei geschlossenem Deckel! – so lange ziehen gelassen bis sie kalt sind. Beispielsweise bei
Baldrian, Alant, Engelwurz.

Q:

Welche Wirkungen können ätherische Öle haben? (9 P.)

A:

• auswurffördernd (Eukalyptus, Fenchel, Thymian)
• beruhigend (Baldrian, Lavendel, Melisse, Hopfen, Zirbe)
• entzündungshemmend (Arnika, Kamille, Ringelblume, Schafgarbe, Lavendel)
• durchblutungsfördernd (Rosmarin, Senf, Wacholder)
• harntreibend (Petersilie, Wacholder)
• blähungswidrig (Fenchel, Kümmel, Pfefferminze)
• krampflösend (Fenchel, Schafgarbe, Pfefferminze)
• menstruationsfördernd (Rosmarin, Beifuß, Schafgarbe)
• aphrodisierend (Mukatellersalbei, Lavendel)

Q:

Nenne die drei Monographien der Kommission E

A:

Positivmonographie (M)
für Pflanzen, für die in klinischen Studien die angegebene Wirkung bestätigt werden konnte und bei denen keine oder allenfalls geringe, vertretbare Nebenwirkungen auftraten.
Negativmonograpie (N)
für Pflanzen, bei denen Nebenwirkungen überwiegen, so dass von der Anwendung als Heilpflanze abgeraten wird, oder weil das wissenschaftliche Erkenntnismaterial für die
in Anspruch genommenen Anwendungsgebiete im naturwissenschaftlichen Sinne nicht ausreicht.
Nullmonographie (0)
für Pflanzen, für die eine volksmedizinisch beschriebene Wirkung – noch – nicht ausreichend belegt werden konnte.

Q:

Welche Funktionen hat die Kommission E.?

A:

In Deutschland werden Heilpflanzen nur zugelassen, wenn sie einer Prüfung der Kommission E unterzogen worden sind und den Nachweis der Wirksamkeit und der Unbedenklichkeit ge-
bracht haben.


Sie erstellt für jede einzelne Pflanze eine Monographie (Steckbrief)

Q:

MAZERAT =

A:

Kaltwasserauszug


schleimhaltige Drogen, die gleichzeitig einen größeren Anteil an Stärke oder Pektinen enthalten, ein Kaltwasserauszug vorgesehen ist. Ein Beispiel hierfür ist die Eibischwurzel. Man lässt gut zerkleinerte Pflanzenteile für 1 – 5 Stunden in kaltem Wasser ziehen und seiht sie dann ab.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welchen Funktion erfüllen Alkaloide bei Pflanzen?

A:

Alkaloide dienen Pflanzen als Schutz- und Barriere gegen Bakterien, Pilze oder Viren.

Q:

„Regeln“ zum Sammeln von Pflanzen

A:

 nur bei schönem Wetter sammeln
 Zwei Regentage abwarten
 Nicht bei Morgen- oder Abendtau
 Nicht nach 17.00
 Richtiges Trocknen um Schädlingsbefall / Schimmel zu vermeiden
 Beachten Sie bitte die unterschiedliche Wirkung von frischen und getrockneten
Heilpflanzen
 Jahreskreisfeste miteinbeziehen (Tag-und-Nachtgleiche, Sonnenwenden, Walpurgis,
Johannikräuter, Maria Himmelfahrt, Erntedank, Allerseelen, Rauhnächte)

Q:

Haben Flavonoide Nebenwirkungen

A:

Keine Nebenwirkungen bekannt

Q:

Welche Kriterien muss eine Heilpflanze
erfüllen, um von der Kommission E als
positiv eingestuft zu werden?

A:

 Wirksamkeit
 Pharmazeutische Qualität
 Unbedenklichkeit
 Informationen über Wirkungen

Q:

Sind Alkaloide rezeptpflichtig?

A:

ja

Q:

Was passiert bei einer Überdosierung von Alkaloiden?

A:

Bei Überdosierung führen Alkaloide zu Halluzinationen oder zu drogeninduzierten Psychosen

Q:

Welche Voraussetzungen muss ein Arzneimittel nachweisen um zugelassen zu werden? (4 P.)

A:

 Wirksamkeit
 pharmazeutische Qualität (analytische Daten)
 Unbedenklichkeit (Ausschluss unerwünschter Wirkungen)
 Informationen über Wirkungen, Nebenwirkungen, Anwendungsempfehlungen, Gegen-
anzeigen, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sowie die empfohlene Do-
sierung der Heilpflanzen

Phytotherapie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Phytotherapie an der Hochschule Anhalt

Für deinen Studiengang Phytotherapie an der Hochschule Anhalt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Phytotherapie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychotherapie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Psychotherapie

Medical School Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Phytotherapie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Phytotherapie