Neuroanatomie at Hochschule Anhalt | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Neuroanatomie an der Hochschule Anhalt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neuroanatomie Kurs an der Hochschule Anhalt zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Afferenzen unterscheidet man und welche Informationen leiten sie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Somatoafferenzen
  • Allgemeine: leiten Informationen aus der Haut und der quergestreiften Muskulatur
  • spezielle: leiten Informationen aus der Netzhaut und dem Innenohr 
Viszeroafferenzen
  • Allgemeine: leiten Informationen aus den Organen und Blutgefäßen
  • spezielle: leiten Informationen für den Riech-und Geschmackssinn 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Indikationen für eine Liquorpunktion?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Diagnostik bei Erkrankungen 
  • Meningitis (bakteriell, viral, tuberkulös)
  • Enzephalitis
  • multiple sklerose 
  • Neuroborreliose
  • Meningeosis carcinomatosa
  • Demenz 
  • Subarachnoidalblutung
intrathekale Applikation von Medikamenten 
  • Glucocorticoide
  • Chemotherapeutika 
Liquordruckmessung
  • idiopathischer intrakranieller Hypertension
probatorische Liquordrucksenkung
  • Normaldruckhydrozephalus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fachbegriff Wirbelsäule 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
columna vertebralis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Afferenzen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nervenfasern, die Informationen aus der Peripherie zum ZNS leiten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Formen der Efferenzen unterscheidet man und welche Information leiten sie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Somatoefferenzen
  • Allgemeine: leiten Informationen zur quergestreiften Muskulatur 
Viszeroefferenzen
  • allgemeine: sind autonom und leiten Informationen zu Gefäßen, glatter muskulatur der Organe und Drüsen
  • (speziell: leiten Informationen zu den sog. branchiogenen Muskeln, die sich embryologisch aus den Kiembögen entwickelt haben )
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Anordnung der Rückenmarkshäute und -räume von innen nach außen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Rückenmarksoberfläche verwachsen mit Pia mater -> subarachnoidalraum (enthält liqour und cauda equina)
  • Arachnoidea mater verwachsen mit Dura mater -> Epiduralraum (enthält Fettgewebe, einen Venenplexus und Spinalnerven)
  • Periost des Wirbelkörpers
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Allgemeiner Aufbau der Wirbelsäule 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vertebrae cervicales (HWK 1-7)
  • vertebrae thoracicae (BWK 1-12)
  • vertebrae lumbales (LWK 1-5)
  • os sacrum 
  • os coccygis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fachbegriff Bandscheiben
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Disci intervertebralis 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Dermatom?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hautareal, das durch ein bestimmtes Segment des PNS der Wirbelsäule sensibel innerviert wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Kennmuskel?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Muskel, der durch ein bestimmtes Segment (bei größeren Muskeln mehrere übereinanderliegende Segmente)  des PNS der Wirbelsäule motorisch innerviert wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Efferenzen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nervenfasern, die Informationen aus dem ZNS in die Peripherie des Körpers leiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Kontraindikationen für eine Liquorpunktion?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erhöhter intrakranieller Druck (eher kranielles CT oder MRT->zeigen indirekte Hirndruckzeichen)
  • Thrombozytopenie (<20.000/mikroliter absolute Kontraindikation, <50.000/mikroliter relative Kontraindikation)
  • Entzündungen im Bereich der Einstichstelle 
  • BlutungsneIduna, INR > 1,8(z.B. durch. medikamentöse Antikoagulation)
Lösung ausblenden
  • 25449 Karteikarten
  • 547 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neuroanatomie Kurs an der Hochschule Anhalt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Afferenzen unterscheidet man und welche Informationen leiten sie?
A:
Somatoafferenzen
  • Allgemeine: leiten Informationen aus der Haut und der quergestreiften Muskulatur
  • spezielle: leiten Informationen aus der Netzhaut und dem Innenohr 
Viszeroafferenzen
  • Allgemeine: leiten Informationen aus den Organen und Blutgefäßen
  • spezielle: leiten Informationen für den Riech-und Geschmackssinn 
Q:
Was sind Indikationen für eine Liquorpunktion?
A:
Diagnostik bei Erkrankungen 
  • Meningitis (bakteriell, viral, tuberkulös)
  • Enzephalitis
  • multiple sklerose 
  • Neuroborreliose
  • Meningeosis carcinomatosa
  • Demenz 
  • Subarachnoidalblutung
intrathekale Applikation von Medikamenten 
  • Glucocorticoide
  • Chemotherapeutika 
Liquordruckmessung
  • idiopathischer intrakranieller Hypertension
probatorische Liquordrucksenkung
  • Normaldruckhydrozephalus
Q:
Fachbegriff Wirbelsäule 
A:
columna vertebralis
Q:
Afferenzen 
A:
Nervenfasern, die Informationen aus der Peripherie zum ZNS leiten 
Q:
Welche Formen der Efferenzen unterscheidet man und welche Information leiten sie?
A:
Somatoefferenzen
  • Allgemeine: leiten Informationen zur quergestreiften Muskulatur 
Viszeroefferenzen
  • allgemeine: sind autonom und leiten Informationen zu Gefäßen, glatter muskulatur der Organe und Drüsen
  • (speziell: leiten Informationen zu den sog. branchiogenen Muskeln, die sich embryologisch aus den Kiembögen entwickelt haben )
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Anordnung der Rückenmarkshäute und -räume von innen nach außen
A:
  • Rückenmarksoberfläche verwachsen mit Pia mater -> subarachnoidalraum (enthält liqour und cauda equina)
  • Arachnoidea mater verwachsen mit Dura mater -> Epiduralraum (enthält Fettgewebe, einen Venenplexus und Spinalnerven)
  • Periost des Wirbelkörpers
Q:
Allgemeiner Aufbau der Wirbelsäule 
A:
  • Vertebrae cervicales (HWK 1-7)
  • vertebrae thoracicae (BWK 1-12)
  • vertebrae lumbales (LWK 1-5)
  • os sacrum 
  • os coccygis
Q:
Fachbegriff Bandscheiben
A:
Disci intervertebralis 
Q:
Was ist ein Dermatom?
A:
Hautareal, das durch ein bestimmtes Segment des PNS der Wirbelsäule sensibel innerviert wird
Q:
Was ist ein Kennmuskel?
A:
Muskel, der durch ein bestimmtes Segment (bei größeren Muskeln mehrere übereinanderliegende Segmente)  des PNS der Wirbelsäule motorisch innerviert wird.
Q:
Efferenzen
A:
Nervenfasern, die Informationen aus dem ZNS in die Peripherie des Körpers leiten
Q:
Was sind Kontraindikationen für eine Liquorpunktion?
A:
  • Erhöhter intrakranieller Druck (eher kranielles CT oder MRT->zeigen indirekte Hirndruckzeichen)
  • Thrombozytopenie (<20.000/mikroliter absolute Kontraindikation, <50.000/mikroliter relative Kontraindikation)
  • Entzündungen im Bereich der Einstichstelle 
  • BlutungsneIduna, INR > 1,8(z.B. durch. medikamentöse Antikoagulation)
Neuroanatomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Neuroanatomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Neuroanatomie 1

Universität Magdeburg

Zum Kurs
neuroanatomie

Technische Hochschule Deggendorf (THD)

Zum Kurs
Neuroanatomie:) - 1

Hochschule Anhalt

Zum Kurs
Neuroanatomie :) 2

Hochschule Anhalt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neuroanatomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neuroanatomie